SEO Trainee

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 50

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 50
Share on Facebook25Share on Google+16Tweet about this on Twitter21Email this to someone

Das Jahr neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu und in der Jahreszeit, in der die Meisten viel Wert auf Bräuche und Traditionen legen, wollen wir natürlich auch nicht auf unser wöchentliches Ritual verzichten. Wie jede Woche haben wir wieder die wichtigsten Nachrichten für euch zusammengetragen. Also macht es euch bequem und bringt euch auf den neusten Stand. Viel Spaß!

Broken Links – Des einen Leid, des anderen Freud

Broken Linkbuilding

© iStockphoto

Linkbuilding ist immer ein großes Thema in der SEO-Branche. Findige SEOs sind stets auf der Suche nach besonders ausgefuchsten Methoden des Linkaufbaus. Auf seomoz.org haben wir diese Woche einen Artikel entdeckt, der den treffenden Titel “The Broken Link Building Bible” trägt. Der Artikel befasst sich in aller Ausführlichkeit mit dem sog. Broken Linkbuilding. Das Prinzip hinter dieser Methode des Linkaufbaus ist recht simpel und einleuchtend:
In einem ersten Schritt werden Seiten gesucht, die nicht mehr erreichbar sind bzw. komplett gelöscht wurden, also einen Statuscode 404 ausgeben. Anschließend werden Seiten identifiziert, welche auf die Fehlerseiten verlinken. In einem dritten und letzten Schritt schreibt man nun die Webmaster an, die ebendiese kaputten Seiten verlinken, macht sie darauf aufmerksam und bittet subtil und höflich seine eigenen, thematisch passende Seite als alternatives Linkziel an.
Soweit die Theorie. Tatsächlich scheint das Broken Linkbuilding eine durchaus attraktive Methode zu sein und die Erfolgsaussichten können sich laut Experten durchaus sehen lassen. Dass die Praxis auch bei dieser Methode deutlich aufwendiger und komplexer ist, überrascht wenig. Genau hier setzt der Artikel auf seomoz.org ein und behandelt das Verfahren in allen Einzelheiten. Schritt für Schritt wird die Vorgehensweise erläutert und nützliche Tipps vorgestellt.

Zeitgeist 2012: Wonach sucht Deutschland?

Während im Jahr 2011 am häufigsten nach dem Computerspiel Minecraft, dem gefährlichen Darmkeim EHEC oder aber der DSDS-Zweiten Sarah Engels gesucht wurde, zählten in 2012 die Keywords Voice of GermanyEM 2012 oder Borussia Dortmund zu den populärsten Suchbegriffen bei Google. Des Weiteren beschäftigte die Deutschen der Tod von Dirk Bach, Felix Baumgartner‘s Sprung aus dem Weltall und Olympia 2012. Auch das Ehepaar Bettina Wulff und Christian Wulff gehörten zu den Suchtrends. Eine genaue Auflistung aller Ergebnisse der Analyse, bei der Google laut eigenen Angaben mehr als 1000 Milliarden Suchanfragen ausgewertet hat, findet sich hier.

Wen auch die beliebtesten Suchbegriffe des Google-Konkurrenten Bing für das Jahr 2012 interessieren, findet sie im Report The Bing Top Searches of 2012. Es sei angemerkt, dass es sich hierbei lediglich um die meist gesuchten Begriffe der Amerikaner handelt.
Allerdings gibt es ein Keyword, nach dem sowohl Amerikaner als auch Deutsche sehr oft gesucht haben und das sowohl bei  Bing, als auch bei Google zu den beliebtesten Suchbegriffen zählt. Na, werdet ihr erraten welches das ist? Ein kleiner Tipp: Op op op op. Ja, zu Psy‘s Lied „Gangnam Style“ tanzt die ganze Welt. Und auch Google ist diesem Hype verfallen und lässt sein Android-Männchen das Tanzbein schwingen – clever versteckt als kleines Easter Egg.

Aufbau eines Projektes

Anhand eines realen Beispiels zeigt Martin Mißfeldt auf seinem tagseoblog.de, wie er ein neues Projekt angeht. Detailliert zeigt er, worauf bei so einem Unterfangen zu achten ist, welche Überlegungen bereits im Vorfeld gemacht werden müssen und wie die konkrete Umsetzung vonstatten geht.
Ein interessanter Einblick in die Denke und Herangehensweise von Martin: So erklärt er z. B. wie er überhaupt zu dem Thema gekommen ist, wie er eine Nische definiert und erzählt auch, wie er mit dem Projekt langfristig Geld verdienen möchte. Halte uns mit weiteren Artikeln gerne auf dem Laufenden, Martin.

Online Marketing News Worldwide

Eco-Baum leuchtet durch Tweets

Neben lebenswichtigen Exportschlagern wie Pasta, Pizza und Parmesan kommt auch sehr viel Kreativität aus Italien. Das wird nicht zuletzt an einem ganz besonderen Eco-Baum deutlich, der aus 37.000 recycelten Flaschen gebildet wurde und nun per Tweets zum Leuchten gebracht werden kann.
Das folgende YouTube-Video gibt ein paar Impressionen:

Iran launcht eigene Video-Sharing-Plattform

Stichwort “YouTube”. Der Iran hat seine eigene Video-Sharing-Plattform namens “Mehr“ gelauncht. Ziel ist es, eine „nicht-westliche” Alternative zum amerikanischen Google-Produkt zu schaffen. Auch in der Vergangenheit hat die iranische Regierung schon zahlreiche Initiativen gestartet, westliche Webseiten wie Facebook und Twitter zu verbieten. Die USA reagierten empört und beschuldigten das Land einen „elektronischen Vorhang” aufzubauen.

Eine koreanische App auf Erfolgskurs

Durch gute Qualität und die sinnvolle Kombination verschiedener Gadgets versucht indes die koreanische App “LINE” die Welt zu erobern. Innerhalb von nur 399 Tagen hat sie es auf bereits 50 Mio. User gebracht. Zum Vergleich: Facebook brauchte dafür 1.325 Tage und Twitter 1.096 Tage. Ihr Erfolgsgeheimnis? Man kann kostenlos Fotos schicken, Nachrichten lesen, Gruppenunterhaltungen führen u.v.m. In Europa ist die App vor allem in Spanien sehr beliebt.

Vermischtes

  • Saša Ebach im Interview – Auf xeomed.de hat Leonhard Kemnitzer ein interessantes und ausführliches Interview mit dem Linkbuilding-Experten Saša Ebach veröffentlicht. Im Zuge seiner aktuell laufenden Linkaufbau-Tour beantwortet Saša in dem Interview sehr interessante Fragen rund um das Thema Linkbaits.
  • Seit dieser Woche können Facebook-Nutzer ihre eigenen Jahres-Highlights betrachten. Auf einer Seite werden die beliebtesten Beiträge, Markierungen und Lebensereignisse des letzten Jahres zusammengefasst. Mehr dazu findet ihr bei t3n.de.
  • Google Maps ist endlich zurück auf dem iPhone! Seit Vorgestern ist die neue Google Maps App für iOS6 im App-Store erhältlich und kann dort kostenlos heruntergeladen werden. Weitere Infos dazu findet ihr z.B. bei Sebastian Socha.
  • Passend zum Thema Maps gab es bei Apple Maps wohl einen Kartenfehler, durch den einige Nutzer vom richtigen Weg abgekommen sind. Dies nutzte Samsung sofort für eine Marketingaktion, bei der sie z.B. einen verschlammten Geländewagen in die Georg Street in Sydney stellten. Daneben stand ein Schild mit der Aufschrift: „Oops, Should have got a Samsung Galaxy S III. Get navigation you can trust.” Details findet ihr auf Focus.de.

Veranstaltungen

Gestern Abend haben sich die Hamburger SEOs auf dem Rathausmarkt versammelt, um betrunken Gutes zu tun. Bei frostigen Temperaturen floss der süß-heiße Glühwein für den guten Zweck literweise die Kehlen hinunter. Die goldenen Trunkenbolde TRG, weeyoo, PP Network und active traffic haben pro Getränk 1 € für die Sternenbrücke gespendet – vielen Dank an dieser Stelle für euer Engagement und den tollen Abend mit euch!

SEO-Event

Ein schönes Wochenende wünschen euch

Kathi und die SEO Trainees

SEO-Lehrling
Schon immer war mir klar: Mich zieht es in die Welt der Medien. Bei meiner Suche nach einer geeigneten Ausbildung stieß ich auf die wirkungsvoll GmbH, bei der ich nun bereits seit August 2011 SEO-Lehrling bin. Als Auszubildende zur Kauffrau für Marketingkommunikation brenne ich für den Bereich des Marketings, doch auch Social Media hat es mir angetan. Besonders spannend finde ich an meiner Lehre, dass ich hier mein theoretisches Wissen aus der Schule mit dem Arbeitsalltag verbinden kann.
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 14. Dezember 2012 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
2 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: