Suche
Close this search box.

SEO-Monatsrückblick Dezember 2023

Herzlich willkommen im neuen Jahr! Wir hoffen nachträglich, dass ihr alle eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start hattet!

In diesem Rückblick schauen wir nicht nur auf das vergangene Jahr, sondern machen auch eine klitzekleine Reise in die Vergangenheit. Denn im Vorjahr feierte Google seinen 25. Geburtstag. Daher wollen wir diesen Monatsrückblick dazu verwenden, Trends, Entwicklungen und Veränderungen zu betrachten.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

Die Google Suche 2023

2023 war ein sehr bewegendes Jahr – buchstäblich. Die Suchergebnisse waren ständigen Schwankungen ausgesetzt, und ein Update folgte dem anderen. Nun lassen wir die Trends des letzten Jahres Revue passieren.

#1 Der Google 2023 Jahresrückblick

Der Jahresrückblick 2023 von Google zeigt die herausragendsten Trends des letzten Jahres. Hierzu gehören Suchbegriffe, die im letzten Jahr den größten Anstieg beim Suchvolumen verzeichneten. Besonders im Vergleich zu den vorausgegangenen Jahren. Die Trends geben nicht nur Auskunft darüber, was am häufigsten gegoogelt wurde, sondern sie spiegeln die prägnantesten Themen des Jahres wider. Durch die Suche lässt sich somit nachvollziehen, was die Menschen im Jahr 2023 besonders bewegt hat.

Im Jahresrückblick hat Google die Top 10 Suchbegriffe zu verschiedenen Themen aufgelistet. Darunter fallen die 10 gefragtesten Schlagzeilen, Persönlichkeiten oder Serien. Die Suchtrends können nach Standorten sortiert werden. Wir haben uns deutschen Auflistungen genauer angesehen.

So handelt die gefragteste Schlagzeile über den Krieg in Gaza und Israel. Aber auch das Erdbeben in der Türkei und Rammstein haben die Leute mitgenommen. Taylor Swift ist nicht nur die zweitgefragteste Person nach Harry Kane, sie ist auch unter den beliebtesten Schlagzeilen zu finden. Die drei trendigsten Serien im Jahr 2023 sind laut Google Gestern waren wir noch Kinder, Wednesday und One Piece.

Auch Aufzählungen zum Klimawandel oder zur künstlichen Intelligenz sind vorhanden. Ebenso wie die relevantesten W-Fragen. Einen genauen Einblick gibt es im oben verlinkten Artikel.

#2 Die größten Updates 2023

2023 wurden insgesamt neun bedeutende Google Updates durchgeführt, die Auswirkungen auf den Ranking-Algorithmus hatten. Die meisten davon wurden in der zweiten Hälfte des Jahres durchgeführt. Und auch die Zeit um wichtige Aktionstage wie Black Friday und Weihnachten blieb nicht verschont. Google versucht laut eigener Aussage, große Updates während der Feiertage so weit wie möglich zu vermeiden, jedoch ist dies nicht immer möglich.

Neben 4 Core Updates gab es 3 Reviews Updates, 1 Spam Update und 1 Helpful Content Update. Die kontinuierlichen Aktualisierungen haben die SEO-Welt besonders in Aufruhr versetzt. Die Rankings schienen in 2023 alles andere als ruhig zu sein.

Google Updates 2023
Abbildung 1 2023 große Google Updates Quelle: SeoRoundTable

#3 Alles Gute nachträglich zum 25ten Geburtstag

Letztes Jahr war ganz besonders für Google, denn im September feierte das Unternehmen seinen 25. Geburtstag. In diesem Vierteljahrhundert gelang es ihm, sich als die meistgenutzte Suchmaschine zu etablieren. Die Muttergesellschaft von Google, Alphabet Inc., gehört heute zu den größten Unternehmen der Welt.

Zur Feier hat Google im Dezember ein Geburtstagsvideo herausgebracht, das die Suchtrends der letzten 25 Jahre zeigt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Google News

#1 Öffnungszeiten als Rankingsignal

Auch wenn Öffnungszeiten schon länger als Faktor in der lokalen Suche sind, hat Google bestätigt, dass ihr Einfluss weiter gestiegen ist. Es besteht die Möglichkeit, dass künftig weitere Anpassungen vorgenommen werden.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

#2 Neue Entwicklungen für Bard

Die neueste Funktion von Bard erlaubt es, Webtechnologien und Programmiersprachen unkompliziert nach Replit, eine Online-Entwicklungsumgebung, zu exportieren. Unterstützt werden:

  • Bash
  • C
  • C#
  • C++
  • Dart
  • Go
  • Java
  • JavaScript
  • Kotlin
  • PHP
  • Python
  • Ruby
  • Rust
  • Swift
  • TypeScript
  • CSS
  • HTML
  • SQL

Somit hat Bard sein Angebot seit Juli letzten Jahres stark erhöht. Denn damals war dies nur mit Python möglich. Replit ermöglicht es, den in Bard erstellten Code nahtlos in bestehende Projekte zu integrieren.

Eine neue Spracherweiterung erlaubt, die Erweiterungen auch auf Japanisch und Koreanisch zu nutzen.

Zudem wurde bekanntgegeben, dass Bard im Zusammenhang mit Google Workspace persönliche Daten wie Namen, Adressen und persönlichen Schriftverkehr liest. Google versichert jedoch, dass diese Informationen weder von Dritten eingesehen noch für Werbezwecke analysiert werden.

#3 Google Mobile Tools nicht mehr aufrufbar

Wie bereits im April des letzten Jahres angekündigt, hat Google im Dezember den Mobile Usability Report, das Mobile-Friendly Test Tool und die Mobile-Friendly Test API aus der Google Search Console entfernt. Die Überprüfung der Nutzerfreundlichkeit für mobile Nutzer*innen ist nun mit diesen Tools nicht mehr möglich. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Anpassung für mobile Nutzer*innen weniger wichtig geworden ist. Stattdessen haben sich andere Tools so stark verbessert, dass das Angebot von Google nicht mehr zwingend erforderlich ist.

#4 Gemini – Googles neustes KI-Modell

Im letzten Monat enthüllte Google sein neuestes Großprojekt – Gemini. Ein Large Language Model  (LLM), von dem Google behauptet, dass es leistungsstärker als jedes bestehende Modell sei und sogar Experten im Massive Multitask Language Understanding übertreffe. Es handelt sich bei dem MMLU um einen Maßstab zum Vergleich von Allgemeinwissen und Problemlösungsfähigkeiten in unterschiedlichen Bereichen wie MINT oder Sozialwissenschaften. Die Besonderheit von Gemini liegt darin, dass es gleichzeitig verschiedene Inputs wie Bilder, Texte und Audio liest und analysiert.

Gemini ist in 3 Ausführungen erhältlich: Ultra, Pro und Nano. Während Ultra für die Lösung hochkomplexer Probleme entwickelt wurde, deckt Nano die grundlegenden Aspekte ab. Bisher sind jedoch nur Pro und Nano erhältlich und das auch nur im englischsprachigen Raum.

Wichtig ist zu betonen, dass die konkreten Fähigkeiten von Gemini bisher unbekannt sind. Google vermarktet das Produkt intensiv, doch es gibt nur wenige konkrete Anwendungsfälle. Daher ist bei Informationen zu Gemini Vorsicht geboten. Zumal eines der Vorstellungsvideos bearbeitet worden sein soll.

Online Marketing News

#1 Reddits Conversations zeigen nun auch Karussells und Produktwerbungen

Das Conversation Placement auf Reddit ist nichts Unbekanntes. Hierbei handelt es sich um Werbeanzeigen in den Kommentarsektionen der Beiträge. Neu sind nun zwei zusätzliche Werbeoptionen im Conversation Placement: Karussells und Produktwerbungen. Karussells können bis zu 6 Bilder oder GIFs beinhalten.

Beispiel für ein Karussell in Reddit
Abbildung 2 Beispiel für ein Werbekarussell auf Reddit Quelle: Reddit-Blog

#2 LLMs nun auch auf dem iPhone

In der Regel benötigen LLMs umfangreiche Speicherkapazitäten. Das erweist sich bei tragbaren Geräten wie Smartphones, die oft nur begrenzten Speicherplatz bieten, als schwierig. Wissenschaftler*innen haben nun entdeckt, dass LLMs auf iPhones betrieben werden können, indem bereits abgerufene Daten wiederverwendet werden und in größeren Mengen gruppiert werden.

Apple setzt kontinuierlich Bemühungen ein, wettbewerbsfähige KI-Produkte zu entwickeln. Die neue Datenverarbeitung über den Arbeitsspeicher könnte dabei ein bedeutender Fortschritt sein.

#3 Videokampagnen auf YouTube einfacher gemacht

Die Erstellung von Reservierungskampagnen für YouTube auf Google Ads wurde nun vereinfacht. Nun können über Google Ads Reservation oder Display & Video 360-Konten gebucht werden Reservierungskampagnen direkt gebucht werden.. Diese Vereinfachung umfasst verschiedene YouTube-Werbeprodukte, wie:

  • YouTube Select Lineups
  • YouTube TV Lineups
  • Cost-Per-Impression Masthead

Reservierungskampagnen erlauben es bestimmte Anzeige-Platzierungen „vorzubuchen“. Diese werden dann auf Basis von Kosten pro tausend Impressionen erlangt.

Beispiel für die Buchung einer Reservierungskampagne
Abbildung 3 Beispiel für die Buchung einer Reservierungskampagne Quelle: Search Engine Journal

#4 Content-Kalender für 2024

Die Redaktion von OnlineMarketing.de hat für 2024 einen ganz besonderen Kalender zusammengestellt. Im Content-Kalender sind nicht nur alle relevanten Feiertage aufgeführt, sondern auch interessante und witzige Aktionstage. Auf diese Weise können mühelos neue Ideen für Social-Media-Kampagnen gefunden werden.

Der Kalender steht kostenlos zur Verfügung und kann einfach im oben verlinkten Blogpost heruntergeladen werden.

Tipps des Monats

#1 Darum sollte eine Content-Gap-Analyse Teil der SEO-Strategie sein

Claire Brenn erklärt in ihrem Artikel, wie man eine gute Content Gap Analyse durchführt und warum diese 2024 unbedingt Teil der eigenen Content-Strategie sein sollte. Außerdem stellt sie drei Tools vor, mit denen eine solche Analyse durchgeführt werden kann: Semrush, Ahrefs und die Google Search Console. Dabei geht sie auch darauf ein, für welche Nutzer*innen welches Tool am besten geeignet ist. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass regelmäßige Content-Gap-Analysen dabei helfen, schneller besseren Content zu erstellen, der die Nutzer*innen-Bedürfnisse befriedigt. Darüber hinaus erhöht das Schließen von Content-Lücken den Eindruck von Expertise und Erfahrung.

Content-Gap Tool in Ahrefs
Abbildung 4 Content-Gap Tool in Ahrefs, Quelle: Search Engine Land

#2 SEO vs. PPC – Worin unterscheiden sie sich und wann sollte was eingesetzt werden?

In diesem Artikel erklärt Brooke Osmundson die Unterschiede zwischen SEO und PPC und wann welche Methode verwendet werden sollte. Dabei geht sie auf die Vor- und Nachteile beider Ansätze ein. Es wird deutlich, dass SEO und PPC keine Konkurrenten sein müssen. So gibt es Fälle, in denen sie sehr gut miteinander kombiniert werden können.

Beispiel einer Suchergebnisseite mit bezahlten (PPC) und organisch generierten (SEO) Anzeigen
Abbildung 5 Beispiel einer Suchergebnisseite mit bezahlten (PPC) und organisch generierten (SEO) Anzeigen, Quelle: Search Engine Journal

#3 Wie ChatGPT bessere Antworten liefern kann

Open-AI hat sechs Strategien veröffentlicht, um bessere Ergebnisse bei der Verwendung von Sprachmodellen wie ChatGPT zu erzielen:

  1. Prompts sollten so präzise wie möglich formuliert werden.
  2. Falsche Antworten können durch die Verwendung von Referenztexten vermieden werden.
  3. Komplexe Aufgaben sollten in kleinere Unteraufgaben aufgeteilt werden.
  4. ChatGPT sollte explizit vermittelt werden, dass es sich Zeit mit der Antwort lassen darf, um diese zu „überdenken“
  5. Aufgabenteile, für die das Sprachtool weniger geeignet ist als andere Tools, sollten auf letztere ausgelagert werden. Die Ergebnisse sollten dann ChatGPT zur Verfügung gestellt werden, um die Aufgabe zu bearbeiten.
  6. Die Ergebnisse von Überarbeitungen eines Prompts sollten gemessen werden. So kann man sicherstellen, dass diese auch ein besseres Ergebnis liefern. Dafür bietet es sich an, eine umfassende Testreihe (auch „eval“ genannt) zu definieren.

Für jede dieser Strategien werden zudem Taktiken vorgestellt, die die konkrete Umsetzung vereinfachen.

#4 Die Potenziale von Google Alerts für Unternehmen und SEO

In seinem Artikel „Alles über Google Alerts: Eine Anleitung“ erklärt Julian Vinci, warum er Google Alerts als hilfreiches Tool für Unternehmen und Marketing-Verantwortliche sieht. Neben der angenehmen Art, das eigene Markenimage sowie Trends im Auge zu behalten, bietet das Tool auch Potenzial im Bereich SEO. Beispielsweise kann das Einrichten von Alerts für die Top-Themen der eigenen Branche dabei helfen, Chancen für den Aufbau von Backlinks und Gastbeiträgen leichter wahrzunehmen.

Für diejenigen, die bereits überzeugt sind, bietet der Artikel auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur unkomplizierten Einrichtung und Nutzung von Google Alerts. Wer ein anderes Tool mit ähnlichen Funktionen sucht, findet Empfehlungen für gute Ersatzprodukte.

Ein schönes Wochenende wünschen euch

Désirée und Laura

Lust auf einen Gastartikel?
Möchtest du einen Gastartikel auf SEO-Trainee.de veröffentlichen? Dann schau dir unsere Richtlinien für Gastbeiträge an und melde dich ganz einfach bei uns! Wir freuen uns von dir zu hören

Autor:In

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert