Kostenlose SEO Tools

SEO-Trainee.de

Kostenlose SEO Tools

Geschrieben von
Kostenlose SEO Tools
Share on Facebook51Share on Google+61Tweet about this on TwitterEmail this to someone

An anderer Stelle haben wir bereits über gängige SEO Tools und SEO Tools für die OnPage-Analyse geschrieben. Nicht nur für die finanzschwachen SEOs haben wir nun weitere kostenlose Tools untersucht, denn die Funktionen dieser Tools müssen sich nicht verstecken. Wir stellen die SEOlytics Starter-Version und viele weitere kostenfreie SEO-Tool-Perlen vor.

SEOlytics Starter-Version

Die Jungs und Mädels der SEOlytics GmbH aus Hamburg überraschten diese Woche mit der komplett kostenlosen Starter-Version ihrer SEO Software. Damit schafft es das neue Gratis-Tool auf Platz 1 unserer Liste. Einen detaillierten Testbericht zu SEOlytics gibt es auf eisy.eu. Aber was kann die Starter-Version?

SEOlytics Maskottchen

SEOlytics Maskottchen

Genau wie die kostenpflichtigen PRO- und ELITE-Versionen, erlaubt die Starter-Version unlimitierte Domain- und Keyword-Analysen z. B. mithilfe des SEOlytics Visibility Ranks (SVR). Neben der eigenen Domain können dafür bis zu 10 beliebige Domains – z. B. von Wettbewerbern – im organischen Suchmaschinen-Bereich direkt miteinander verglichen werden. Die kostenfreie Version erkennt zudem alle Universal-Search-Einblendungen und Instant Answers und bietet so wichtige Daten zur anschließenden Analyse. Nutzer der Starter-Version haben außerdem Zugang zum Monitoring-Bereich. Dort können sie ihre eigene Domain und ihre 20 wichtigsten eigenen Keywords anlegen und erhalten dafür sogar täglich aktualisierte Positionsdaten. Nach unserem Kenntnisstand bietet das kein anderes Gratis-Tool an.

Im Backlink-Modul kann man zwar über die Übersichtsseite Daten für beliebige Domains abfragen, jedoch sind die Detailansichten auf die angelegte Domain beschränkt. Im Gegensatz zum kostenpflichtigen großen Bruder kann man seine Rankings nur bei Google und in nur einem Land verfolgen. Die Potenzialanalyse, die das realistische Optimierungspotential der angelegten Keywords wiedergibt, ist eingeschränkt möglich.

Unterm Strich stehen dem Hobby-SEO und dem kleinen Webmaster aber nicht nur sehr aktuelle und umfangreiche Daten zur Verfügung, auch die Funktionen können sich absolut sehen lassen. Und wenn aus dem kleinen Webmaster ein erfolgreicher Online-Shop-Betreiber geworden ist, kann er sich ja immer noch die PRO-Version für 99 €/Monat holen.

Keywords: Weniger suchen, mehr finden

Eine nahezu allumfassende Liste von Suchoperatoren mit dem Ziel, Linkaufbau  zu betreiben? Sucht nicht weiter! Himanshu von optimizesmart.com hat sich die Mühe gemacht und eine ständig aktualisierte Zusammenstellung verfasst. Denn auch Google ist ein Free SEO Tool.

Für die Keyword-Recherche kann ich außerdem nur den Artikel von Glen auf viperchill.com empfehlen. Die Reaktionen auf seinen Artikel „The Ultimate Guide to Keyword Research“ sprechen für sich: „incredibly valuable“, „this post is a beast!!” und “ your ultimate guides are so killer!”. Er beschreibt, wie man Online-Foren, Wikipedia, Google Trend und Yahoo!Answers für die Keyword-Recherche melkt wie eine Hochleistungs-SEO-Kuh.

ubersuggest.org

Wer seine Methoden beherzigt, kann sich dann auf uebersuggest.org inspirieren lassen. Das Tool nutzt unter anderem Google Suggest, um viele hunderte Keyword-Ideen sauber und alphabetisch aufzulisten.

Auch soovle.com hat einiges Potential, allerdings kann man hier keine Spracheinstellungen vornehmen. Soovle sucht nicht nur bei Google nach verwandten Keywords, sondern bezieht auch Youtube, Yahoo, Bing und Wikipedia mit ein. Schön ist auch die Option „Top Internet Keywords“, die sich oben links hinter dem Stern versteckt. Allerdings wird hier nur der US-amerikanische Raum berücksichtigt. Noch.

Analyse

niels bosmaBis vor zwei Wochen war Excel für mich noch der hässliche kleine Bruder von meinem guten Freund Word. Dank des SEO Tools für Excel von Niels Bosma ist aus der Kröte ein ziemlich attraktiver Prinz geworden. Wahre Allmachtfantasien erfüllen sich, wenn man mit geringstem Kenntnisstand und Aufwand Traffic-und Backlinkdaten, Google- und Social Metrics aus den gängigen Quellen (SEOlytics, Google Analytics, Twitter, SEOmoz u.v.m.) abrufen kann. Ganz zu schweigen von den schier endlosen anderen Anwendungsmöglichkeiten.
Christian Neubauer liefert einen informativen Überblick und Anwendungsmöglichkeiten auf ranking-check.de, weitere Blogposts über das Tool direkt auf der Seite von Niels Bosma.

Das kostenlose SEO Tool der SEO Workers analysiert eine Webseite nach Wahl nicht nur auf Title Tag, Meta Description Tag und Robots Meta Tag. Sollte etwas unklar sein, hilft Matt Cutts persönlich weiter. In eingeblendeten Youtube-Videos erklärt er dem SEO dann an Ort und Stelle, was man zum Beispiel bei den Meta Keyword Tags beachten sollte. Und das im T-Shirt mit Panda Motiv.

woorankDas „Instant Website Review“ von woorank steht dem Nutzer leider nur ein Mal pro Tag kostenlos zur Verfügung, aber das würde ich dann auch noch vor dem ersten Morgenkaffee mitnehmen. Über Social Monitoring, SEO Basics, Content-Analyse, Backlinks – die Übersicht geht in die Tiefe. Und das Design verdient schon jetzt den Usability Award 2012.

Rand Fishkin empfiehlt browseo.net. Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen. Ohne etwas installieren oder herunterladen zu müssen, wartet browseo nur darauf, eure Seite in schönstem HTML anzuzeigen. Zusätzlich werden in derselben Ansicht nützliche Head-Informationen, SERP-Vorschau und H1-H6 Überschriften angezeigt. Alt-Tags von Bildern werden im Bild selbst angezeigt, und das alles in einem ansprechenden Layout.

Rand hat Recht:

Rand Fishkin Browseo

 

 

 

spyfuUm die werte Konkurrenz zu identifizieren, hat sich spyfu.com als sehr nützlich erwiesen. Bis zu 9 Mitbewerber-Seiten aus den organischen Rankings werden angezeigt. Im Vergleich zu anderen Tools hat Spyfu hier am gründlichsten gearbeitet. Will man aus dieser Liste dann eine bestimmte Seite mit der eigenen vergleichen, kann man sich von den Internet Marketing Ninjas helfen lassen. Ihr „Comparison-Tool“ vergleicht bis zu fünf URLs nach den gängigsten Kriterien und gibt einen ersten, sauberen Überblick.

“Track your likes, shares, tweets” – sharedcount.com zeigt euch die soziale Resonanz an, die eine Seite erhalten hat. Ohne Anmeldung und Installation in einem reduzierten, aber funktionalen Design. Einfach, gut, kostenlos.

Duplicate Content

Siteliner_Screenshot
image-20567
Damit die eigene Website den höchsten prozentualen Anteil an Unique Content liefert und damit am besten in den SERPs rankt, solltet ihr regelmäßig eine Duplicate-Content-Analyse durchführen. Der Copyscape Plagiarism Checker ist ein kostenloses Tool, das extern im Web nach Plagiaten der eigenen Texte sucht. Als Plagiat werden bereits Wiederholungen von mehr als drei Worten gezählt. Eine Duplicate-Content-Analyse auf der eigenen Website lässt sich mithilfe von Siteliner durchführen. Das kostenlose Tool gibt euch einen Überblick darüber, wie hoch der prozentuale Anteil an Duplicate Content auf eurer Website ist. Zudem seht ihr, wo einzelne Inhalte mehrfach vorkommen und wie hoch dabei die prozentuale Übereinstimmung des Inhalts ist.

Weitere Listen mit kostenlosen SEO Tools

Wer noch einmal selbst auf die Suche nach kostenlosen SEO-Tool-Perlen gehen möchte, dem lege ich folgende Seiten ans Herz.

Wir sind gespannt auf eure Geheimtipps und SEO Tools, ohne die ihr nicht Leben könnt. Ihr seid herzlich eingeladen, euch in den Kommentaren auszutoben.

Mit den besten Grüßen

Ines und die SEO Trainees

Produktmanagerin
Von den SEO Trainees wird Kreativität und analytisches Denken verlangt – eine reizvolle Kombination, die sich auch in meinem Studium der Rechts- und Japanwissenschaften widerspiegelt. Nach dem Traineeship kann ich als Produktmanagerin bei der wirkungsvoll GmbH meiner Leidenschaft für Innovationsökonomie nachgehen. Neben Fortschritt und Wandel macht mich auch smartes Linkbuilding glücklich. Und Whisky. Und Schokolade.

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
0
 
6.2/7 (17 Bewertungen)
Dieser Artikel wurde am Mittwoch, den 13. Juni 2012 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
52 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • M. Hürlimann sagt:

    Habe ein paar meiner Lieblinge wiedergefunden. Für mich war moz.com ein Begleiter ganz am Anfang. Vor allem, um zu schauen, wie es die anderen (bereits erfolgreichen) machen!

  • Dominik sagt:

    Unter http://www.elexpress.de/tools/ gibt es für SEOs & Texter ebenso eine umfangreiche kostenlose Toolpalette. Das bisherige Feedback der über 75.000 Nutzer ist durchweg positiv und somit sicherlich ein Blick wert :).

    Das Angebot ist werbefrei, ohne Anmeldung nutzbar und komplett kostenlos.

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: