Interview mit Pascal Landau

SEO-Trainee.de

Interview mit Pascal Landau

Geschrieben von
Interview mit Pascal Landau
Share on Facebook70Share on Google+11Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Wenn ein Hirnhamster zum besten Newcomer gewählt wird, wirft das einige Fragen auf. Was für ein Hamster? Und wieso ist der ein Newcomer? Als SEO Trainees sahen wir uns in der Pflicht, diesen Fragen auf den Grund zu gehen. Wer jetzt aber der Meinung ist, dass es hier um Bio geht, muss leider enttäuscht werden. Unser neuer Interviewpartner Pascal Landau hat mit Bio eher weniger zu tun. Wo die Verbindung zum Hamster ist, wie Pascal die Online-Welt um sich herum wahrnimmt und welche Rolle Chemie dabei spielt, können wir euch trotzdem verraten.

SEO Trainees: Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, uns ein paar Fragen zu beantworten! Vorab natürlich erst mal „Herzlichen Glückwunsch“ zu deinem Sieg bei den Wahlen von SEO-United Ende des letzten Jahres!  245 Leute haben dich zum besten SEO Newcomer gewählt. Was bedeutet der Sieg für dich? Reines Egostreicheln oder Ansporn zu neuen Taten?

Pascal Landau: Danke, danke :). Ich hab` mich natürlich auch wahnsinnig gefreut, dass ich letztendlich noch knapp auf Platz 1 gelandet bin. Nachdem es im letzten Jahr der Karl Kratz geworden ist, trete ich natürlich in große Fußstapfen (nicht nur im metaphorischen Sinne), aber ich sehe es eher als Ansporn, meinen bisherigen Weg weiterzugehen. Euch wünsche ich natürlich auch alles Gute zur Wahl des besten SEO Blogs!

Quelle: SEO-United.de

SEO Trainees: Vielen Dank! Diese Frage brennt uns sehr unter den Nägeln, aber erst wollten wir höflich gratulieren :-). Warum eigentlich Hirnhamster?

Pascal Landau: Puh, eigentlich gibt es dazu gar keine wirkliche Story. Der Name entstand, als ich 16 Jahre alt war (damals noch „Gehirnhamster“) weil irgendjemand den Begriff „Gehirngiraffe“ verwendet hat (keine Ahnung, in welchem Zusammenhang). Ich habe „Hirnhamster“ dann bei sämtlichen Accounts (E-Mail, Foren, Online Games, etc.) weiterverwendet und dadurch wurde es dann mit der Zeit mein Internet-Pseudonym.

SEO Trainees: Aktuell wird über die guten alten Zeiten im SEO sinniert. Genau wie wir bist du ja auch eher ein Quereinsteiger. Wie siehst du die aktuelle Entwicklung? Sind beispielsweise Studiengänge wie der an der AFS-Akademie der richtige Weg, oder wird die Mehrheit der SEOs Quereinsteiger bleiben?

Pascal Landau: Stimmt, ich bin tatsächlich erst seit knapp 1,5 Jahren (so richtig) in der SEO Szene aktiv, deshalb kenne ich die „guten alten Zeiten“ auch eher aus Erzählungen. Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich sagen, dass der Weg als Quereinsteiger nicht der schlechteste ist, da hier meiner Meinung nach die größte Eigeninitiative an den Tag gelegt wird. Andererseits muss ich rückblickend auch sagen, dass das mit Sicherheit auch effizienter gegangen wäre, weil ich viele Sachen aus Unwissenheit falsch gemacht habe. Deshalb halte ich die AFS generell für eine gute Sache, weil hier Wissen kompakt vermittelt werden kann. Außerdem darf man nicht vergessen, dass das eigene Netzwerk ein sehr wichtiger Bestandteil im SEO ist und die AFS bietet eine gute Möglichkeit, erste Kontakte zu knüpfen.

SEO Trainees: Hast du ein Gebiet, das dich stärker interessiert als die anderen Bereiche oder bei dem du sagen würdest, da bist du besonders versiert?

Pascal Landau: Durch meinen Programmier-Background finde ich vor allem den Tool-Bereich interessant. Ich halte Skalierbarkeit für einen extrem wichtigen Faktor, wenn es darum geht, ein nachhaltiges Businessmodell aufzubauen und hier spielen Automatisierungen eine große Rolle. Ich hasse es zum Beispiel, monotone Aufgaben manuell durchzuführen. Das macht man einmal, vielleicht auch ein zweites Mal, aber dann macht man sich Gedanken, wie man das effizienter lösen kann und bei vielen Sachen können entsprechende Programme zu enormen Arbeitszeiteinsparungen führen. Ein gutes Beispiel ist hier das, was man als Low-Level-Linkbuilding (oder auch „Grundrauschen“) bezeichnen würde. Dazu zählen zum Beispiel Artikelverzeichnisse, Pressemitteilungen, Social Bookmarks, Webkatalogeinträge etc. Es ist für Google nicht feststellbar, ob ein solcher Link von einem Programm erstellt oder von einem Praktikanten per Hand eingetragen wurde (sofern der Text gleich ist) und ich ärgere mich regelmäßig über das Argument „Bei uns wird noch alles per Hand gemacht“.

SEO Trainees: Was sind deine persönlichen SEO-Ziele, bzw. wo siehst du dich in 10 Jahren?
Pascal Landau: Es gibt noch viele Bereiche, mit denen ich bisher nur wenige Berührungspunkte hatte. Dazu zählt zum Beispiel der komplette Universal-Bereich (Bilder, Videos, News, Products, Local, …). Gerade was den News-Bereich angeht, habe ich mit TRG natürlich ein ziemlich cooles Lernumfeld.
Ein Short-Term-Ziel ist es auf jeden Fall, praktische Erfahrungen in diesen Bereichen zu sammeln. Außerdem würde ich gerne auf der einen oder anderen Konferenz als Speaker auftreten :).Was ich konkret in 10 Jahren machen werde, weiß ich natürlich jetzt noch nicht. Es wird aber mit Sicherheit mit dem Bereich „Online Marketing“ zu tun haben. Ob das dann aber SEO ist – oder Social – oder Mobile – oder was ganz Anderes, das steht noch in den Sternen.

SEO Trainees: Was genau ist eigentlich der Article Wizard und wie funktioniert er? Weitere Software-Produkte in Planung?

Article Wizard

Quelle: myseosolution.de

Pascal Landau: Wenn man SEO von der Pike auf anhand eigener Projekte lernt, dann hat man meist erstmal kein Kapital um Texte einzukaufen, aber auch keine Zeit, alles selbst zu schreiben. Ohne Content wird aber auch das Linkbuilding ziemlich schwer (Linktausch kannst du total vergessen, wenn du grad anfängst …) Also habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, die Textproduktion in einen skalierbaren, kostengünstigen Prozess zu überführen und dabei kam dann der Article Wizard (ein sogenannter Artikel-Spinner) zustande. Das ist ein Programm, mit dem Texte in großer Stückzahl „generiert“ werden können, wobei diese Texte unterschiedlich (unique Content), aber weiterhin lesbar sind. Dazu muss der Text allerdings zuvor von einem Menschen in einer bestimmten Syntax präpariert werden – ein Schritt, der notwendig ist, um die Lesbarkeit zu erhalten. Ich setze privat noch einige andere, selbstgeschriebene Programme ein (einige davon habe ich in diesem Video kurz vorgestellt), habe aber momentan einfach keine Zeit um die Entwicklung hier voranzutreiben. Der kommerzielle Vertrieb einer Software hat leider neben dem reinen Programmieren der Kernfunktionalität noch einiges an Overhead (Support, Updates, Lizensierung, etc.), die einem Anwender im ersten Moment gar nicht bewusst sind.

SEO Trainees: Was denkst du über den neuen Social Media Hype „Pinterest“ als Traffic-Lieferanten in Bezug auf den deutschen Markt? Kurzes Strohfeuer oder dauerhafter Brand?
Pascal Landau: Ich finde Pinterest extrem interessant. Ich bin zwar erst seit Kurzem aktiv, konnte aber schon sehr viele interessante Effekte beobachten und verfolge alle Updates dazu regelmäßig. Besonders faszinierend finde ich, dass man dort auch als „Neueinsteiger“ mit der richtigen Strategie (und dem richtigen Content) einiges an Buzz erzeugen kann.
Bedenkt man nun, dass Pinterest für diverse Branchen (z.B. Frauenmagazine) bereits zu den größten Traffic-Lieferanten zählt, sehe ich da sehr viel Potenzial. Generell ist Pinterest natürlich dafür prädestiniert auch international erfolgreich zu werden, schließlich sind Bilder eine „universelle Sprache“ – ob es aber praktisch auch in Deutschland boomen wird … Who knows.
Sehr kritisch stehe ich allerdings dem aktuellen Hype entgegen, weil sich zurzeit gefühlt jeder Online Marketer mit Pinterest beschäftigt. Das muss nichts Schlechtes sein, aber es gibt halt immer die schwarzen Schafe, die ohne Rücksicht auf Verluste nur auf Profit aus sind. Man stelle sich nur mal vor, jeder fängt jetzt an, Pinterest nur noch als Werbemittel zu missbrauchen. Das würde zu einem rapiden Abfall der Qualität führen und im schlimmsten Fall springen deshalb die User ab. So was kann ein neues Projekt gerade im Anfangsstadium schon zum Scheitern verurteilen.
Pro-Tipp: Schaut die nächsten Tage mal bei seo-news.de rein. Da wird es einen Artikel von mir zu Pinterest geben, in dem ich einen Mini-Case-Study vorstelle, die in fünf Tagen ca. 80.000 Visits gebracht hat. Stay tuned ;).

SEO Trainees: Warum ist SEO für dich der beste Beruf der Welt. Was reizt dich daran? Gibt es etwas, das dich stört?
Pascal Landau: Ich finde SEO einfach unheimlich spannend und vielfältig – zumindest wenn man mal etwas abseits der typischen OnPage/Linkbuilding-Pfade unterwegs ist. Mich stört eigentlich am meisten, dass ich selbst erst relativ spät eingestiegen bin. Gerade in den Anfangsjahren konnte man (wenn man einigen Berichten glauben kann) mit ein paar Tricks noch sehr viel reißen ─ das hätte ich gern miterlebt :).

SEO Trainees: Auf welchen Events bist du dieses Jahr anzutreffen und welches ist warum dein liebstes?
Pascal Landau: Vom 09.-11. März war ich auf meiner ersten Campixx (sehr geil!) und im Sommer werde ich auf dem OBS anzutreffen sein. Von den Konferenzen hat mir im letzten Jahr die SEOKomm am besten gefallen, wobei ich auch auf den SEO Day gespannt bin (war letztes Jahr leider nur zur Party da). In Hamburg bin ich vermutlich auch hin und wieder beim OBMH am Start.

SEO Trainees: Du bist Ende letzten Jahres in die schönste Stadt der Welt gezogen ─ was sind deine Hotspots für die richtige Work-Life-Balance?

Pascal Landau: Ehrlich gesagt hatte ich noch gar nicht so wirklich Zeit, mich intensiv um Hamburg als Stadt zu kümmern. An den Wochenenden bin ich relativ häufig in Bonn bei meiner Freundin und unter der Woche bleibt neben dem Fitnessstudio nicht mehr so viel Zeit. Fragt mich in ’nem Jahr noch mal :).

SEO ist wie Chemie

Jason Reed/Photodisc/Thinkstock

SEO Trainees: Bitte vervollständige: SEO ist wie …

Pascal Landau: Chemie. Die richtige Mischung aus Content, Technik, Backlinks und Co. kann zu faszinierenden Ergebnissen führen. Wenn man allerdings zu viel Blödsinn macht, dann kann das Ganze auch schnell mal in die Luft fliegen.

SEO Trainees: SEO-Trainee hast du in deinem Feedreader, weil …

Pascal Landau: Ihr es verdient habt!
Nein, ich mein das wirklich ernst. Ich finde zum Beispiel den Wochenrückblick echt klasse, weil dort fast immer Dinge mit dabei sind, die ich so noch nicht auf dem Schirm hatte.

SEO Trainees: Die letzte Frage bietet unseren Interview-Partnern Raum, ihren Ärger loszuwerden. So hast natürlich auch du die Möglichkeit, den überschätztesten SEO, den einfältigsten SEO-Blog oder ein skandalös schlechtes Tool zu bashen – Begründung optional. Dein ätzender Pfeil der Kritik trifft …?

Ahh c’mon, als würden sich SEOs gegenseitig bashen. Man schießt sich vielleicht mal die eine oder andere Seite ab oder sendet einen hinterhältigen Spam-Report an Google, aber im Großen und Ganzen sind wir doch alle nett zueinander.

Über Pascal Landau

Pascal LandauPascal Landau ist einer der bekanntesten Rookies in der deutschen SEO-Szene. Bereits während seines Abiturs 2006 ging er mit mywebsolution.de an den Start, bevor er 2008 nicht nur sein duales Studium der angewandten Informatik bei der SAP AG in Karlsruhe aufnahm, sondern auch auf Tuchfühlung mit SEO ging. Seit geraumer Zeit bloggt er auf myseosolution.de und teilt sein Wissen mit der Welt. Anfang des Jahres wurde TRG – The Reach Group auf den klugen Kopf aufmerksam und sicherte sich seine Dienste als Consultant.

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
0
 
0/7 (0 Bewertungen)
Dieser Artikel wurde am Mittwoch, den 21. März 2012 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
11 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: