Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 07

SEO-Trainee.de

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 07

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 07
Share on Facebook21Share on Google+13Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Google hat mal wieder ein Algorithmus-Update ausgerollt – es betrifft mal wieder zu viel Werbung „above the fold“. Außerdem geht’s um eine Verdopplung des Traffics in 30 Tagen und Erfolgsfaktoren für die Websites lokaler Unternehmen. Lehnt euch zurück und läutet mit unserem Wochenrückblick das Wochenende ein!

Google Page Layout Update ausgerollt

Am 6. Februar wurde ein Google Page Layout Update ausgerollt, das weltweit rund ein Prozent der Suchanfragen betrifft. Abgestraft werden Seiten, die zu viel Werbung „above the fold“, also im ohne Scrollen sichtbaren Bereich der Website anzeigen. Hier der dazugehörige Tweet von Matt Cutts:


Damit wurde bereits die dritte Version des Algorithmus-Updates gefahren, nach dem ersten Update am 19. Januar 2012 und der zweiten Version am 9. Oktober 2012.

In diesem Blogpost weist Matt Cutts darauf hin, dass mittels des Browser Size Tools überprüft werden kann, wie die eigene Seite bei unterschiedlichen Bildschirmauflösungen angezeigt wird. Wer zu viel Werbung „above the fold“ integriert hat, sollte die Anzeigen reduzieren. Der Algorithmus erfasst solche Änderungen beim Crawling, sodass man sich von der Abstrafung erholen kann.

Den Traffic verdoppeln in 30 Tagen

Wer schon immer wissen wollte, wie er seinen Traffic in nur einem Monat verdoppeln kann, sollte bei Andreas Graap auf angron.de vorbeischauen. Dort findet sich ein umfangreicher 30-Tage-Plan zur Traffic-Steigerung, für den zwar ein bisschen Lesezeit aufzubringen ist, die sich aber wirklich lohnt!

Für euch fassen wir die wichtigsten Punkte für eine erfolgreiche Traffic-Steigerung zusammen:

  • Am Anfang steht die Keyword-Recherche, wobei man vor allem auch auf Longtail setzen sollte, um qualifizierten Traffic zu bekommen. Basierend hierauf müssen Artikelideen gesammelt und ein Content-Plan erstellt werden. Auch qualitativ hochwertige Infografiken sind nach wie vor ein geeignetes Instrument für mehr Traffic.

    Kalenderblatt

    In 30 Tagen zum Erfolg
    © Thinkstock Images/Stockbyte

  • Ist der Grundstock gelegt, sollten die Social-Media-Profile eingerichtet und mit individuellem Content bespielt werden. Wichtig: Mit den Fans interagieren und auf Kommentare antworten! Nur so kann man eine lebendige Fangemeinde schaffen und „bei der Stange halten“.
  • Online präsent sein: Über Gastartikel sowie qualitativ hochwertige Beiträge in Foren und Blogs kann man seine Online-Reputation steigern – ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu mehr Traffic!
  • Über tolle Give-Aways und Linkbaits wie Podcasts oder Videos kann eine Beziehung zu den Usern aufgebaut und es können echte Links generiert werden. Gerade bei Linkbaits gilt es, die wichtigsten Influencer zu erreichen, um Reichweite zu schaffen.
  • Um das Erscheinungsbild in den SERPs aufzuwerten, sollten Rich Snippets z.B. mit Bewertungssternen, dem Authorship-Markup oder Video-Thumbnails erstellt werden.
  • Mittels Content Recycling können alte Artikel zu neuen, aktuellen Inhalten aufgewertet werden. Ein Wochenrückblick bringt regelmäßigen Traffic.

Damit man auch den Überblick behält, stellt Andreas eine Checkliste über die 30 Tipps zur Verfügung, die man gegen einen Like oder Share herunterladen kann. Wir sprechen uns in einem Monat, wie viel mehr Traffic wir tatsächlich verzeichnen konnten. 😉

Erfolgsfaktoren für Websites lokaler Unternehmen

Kleine lokale Anbieter verfügen häufig weder über ausreichend Zeit noch das passende Budget, um ihre Firmenwebsite aufwendig zu gestalten. Was jedes lokale Unternehmen dennoch beachten sollte, erfahrt ihr diese Woche im Blog von kennstdueinen.de. Dort werden die Ergebnisse einer aktuellen Studie von Bright Local zur Gestaltung von Websites lokaler Unternehmen zusammengefasst. Die Kernergebnisse:

  • Eine übersichtliche und sinnvoll strukturierte Website schafft Vertrauen beim Nutzer. Local SEO
  • Lokale Unternehmen mit einer Website werden von einem Drittel der Befragten eher kontaktiert als solche ohne Internetauftritt.
  • Die angebotenen Produkte bzw. Dienstleistungen, Preislisten und Kontaktmöglichkeiten gehören zu den Informationen, die der User am meisten erwartet.
  • Eine schwer zu findende oder nicht vorhandene Telefonnummer, fehlende Preisinformationen und allgemein schlechte Inhalte gehören zu den Faktoren, die eine Kontaktaufnahme am ehesten verhindern können.

Grundsätzlich keine überraschenden Ergebnisse, sollte man meinen. Nichtsdestotrotz machen viele lokale Anbieter gerade diese elementaren Dinge oft noch falsch. Was sind eure Erfahrungen?

Online Marketing News Worldwide

Berlin – Großprojekt Internetstädte-social-media

Eine Untersuchung der Heinrich Heine Universität enthüllt, dass Berlin als die aktivste Stadt weltweit in Social Media bezeichnet werden kann. Zwar muss sich unsere Hauptstadt bei der reinen Anzahl an Facebook-Fans Paris geschlagen geben, bei der Anzahl an Posts ist Berlin aber führend. Weitere sehr aktive Städte sind Seoul, Barcelona, New York, Wien, Vancouver und Tokio. Ob’s der Beliebtheit einer Stadt nützt? Das sehr populäre London landet im Rahmen der Erhebung nur auf dem letzten Platz …

Osteuropa – schlafender Riese

Die neuen Zahlen bestätigen, was schon lange vermutet wurde: Osteuropa ist ein schlafender Riese. Mit 35,7 % Wachstum über das letzte Jahr zeigt der osteuropäische Markt das stärkste Wachstum in Bezug auf E-Commerce in Europa. Die größte Entwicklung haben dabei die Ukraine (+ 47 %) und Russland (+ 35,5 %) hingelegt. Bei aller Euphorie dürfen aber auch die Missstände nicht vergessen werden: Nur 27 von 106 Mio. Internetnutzern sind Online Shopper. Hier ist somit noch viel Luft nach oben.

China – bunte SERPs

Während Google die Anzahl an Bildern und Authorship-Einblendungen reduziert, kann man bei Baidu seit Anfang des Jahres einen gegenteiligen Trend erkennen: Rich Snippet-Einblendungen nehmen drastisch zu, sodass jetzt schon mehr als die Hälfte aller Suchergebnisse von einem Bild begleitet werden. Um diese Mikrodaten auszuspielen, greif Baidu auf dieselbe Auszeichnungssprache wie Google, Bing und Yandex zurück.

Vermischtes

  • Wie Matt Cutts in einem Tweet verlauten ließ, wurde jüngst ein deutsches Linknetzwerk von Google abgestraft, was zu Unmengen an Spekulationen führte. Um die Verlierer der aktuellen Woche einfacher auf Gemeinsamkeiten hin analysieren zu können, hat SEOlytics sich die Mühe gemacht, die deutschen Ranking-Verlierer im SEOlytics Visibility Rank der KW 6 in einer Excel-Tabelle zum Download zur Verfügung zu stellen. Wir dürfen in jedem Fall gespannt bleiben, wie sich die Sache weiterentwickelt!
  • Unsere Produktmanagerin Ines freut sich schon wie Bolle auf ihren Workshop bei der SEO Campixx 2014. 🙂 Wer sich für mobile Geschäftsmodelle und Japan interessiert, sollte auf jeden Fall dabei sein! In diesem Interview verrät Ines, worauf sich die Teilnehmer freuen dürfen.
  • Nach einem jahrelangen Streit zwischen Google und der EU bezüglich des Wettbewerbsmissbrauchs durch Google hat die Suchmaschine jetzt Zugeständnisse gemacht. Dadurch wird konkurrierenden Anbietern in bestimmten Fällen mehr Platz in den Suchergebnisseiten zugesprochen. Im GoogleWatchBlog könnt ihr euch anhand von Screenshots anschauen, wie das Ganze aussieht.
  • Wie Barry Schwartz berichtet, spielt Google neuerdings YouTube-Videos teilweise direkt in den Suchergebnissen ab. Dabei erscheint das Video ganz oben auf der Suchergebnisseite in vollem Format.
  • Was haben ein Zeitschriftenregal im Supermarkt und die Google-SERPs gemeinsam? In beiden Fällen gibt es nur begrenzten Platz für das Angebot bzw. die Suchergebnisse. Warum Google nur zehn Suchergebnisse pro Seite anzeigt, wie die Suchmaschine entscheidet, welche Seiten zu einer Suchanfrage ausgespielt werden und warum man sich gut überlegen sollte, welche Inhalte man tatsächlich indexieren lässt, erfahrt ihr im Blog von Sistrix.
  • Rich Snippets sind wichtig, um in den SERPs ausreichend Aufmerksamkeit zu erregen. Wie man den Erfolg von Rich Snippets testet, erklären euch die Wingmen in ihrem Blog.
  • Wer gegen Googles Richtlinien verstößt und fragwürdige SEO-Taktiken anwendet, wird abgestraft. Google selbst ist da keine Ausnahme. Auf searchengineland.com könnt ihr nachlesen, wann und weshalb Google in der Vergangenheit gezwungen war, Penalties gegen sich selbst zu verhängen. So viel dazu, dass man immer mit gutem Beispiel vorangehen sollte … 😉

Das war’s von uns für diese Woche. Wir freuen uns über eure Meinungen und Anregungen in den Kommentaren. Habt ein schönes Wochenende!

Amke und die SEO Trainees

SEO Trainee
Was kann es Besseres geben als den Berufseinstieg in eine dynamische, abwechslungsreiche Branche mit unglaublich viel Potenzial? Genau das verbinde ich mit SEO – Dynamik, kontinuierliche Weiterentwicklung, eine tolle Mischung aus Kreativität und Logik, aus neuen Ideen und analytischem Denken. Ursprünglich aus dem Tourismus kommend, möchte ich jetzt in diesem vielfältigen Bereich des Online Marketings durchstarten und die verschiedenen Facetten des SEO von der Pike auf kennenlernen.
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 14. Februar 2014 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
7 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: