SEO-Trainee.de

. 2 3 4 5 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y
Pa Pe Pr

Penalty

Der Begriff Penalty ist das englische Wort für Abstrafung und wird verwendet, um starke Ranking-Einbußen aufgrund von Verstößen gegen die Webmaster Guidelines zu beschreiben. Die Webmaster Guidelines haben Google und Co. schriftlich festgehalten und wer gegen diese Richtlinien verstößt, kann abgestraft werden. Es gibt zwei Arten der Penalty:

  • Eine durch ein Update des Suchmaschinenalgorithmus‘ ausgelöste Penalty: Ein komplizierter Algorithmus legt fest, wie gut sich eine Website in den Suchergebnissen positionieren kann. Um dem Nutzer die besten Ergebnisse zu seiner Suchanfrage zu präsentieren, gibt es regelmäßige Updates des Suchmaschinenalgorithmus‘ bei Google und den anderen Suchmaschinen. Der Algorithmus wird dadurch immer besser darin, Verstöße gegen die Webmaster Guidelines aufzudecken. Erkennt der Algorithmus so einen Verstoß, hat die Seite automatisch Ranking-Einbußen zu beklagen. Die Updates im Algorithmus können sowohl den OnPage- als auch den OffPage-Bereich einer Seite betreffen. Bekannte Google-Updates sind das Pinguin- und das Panda-Update.
  • Eine manuelle Abstrafung durch die Suchmaschine: In diesem Fall hat ein Mitglied des Webspam Teams entschieden, dass die Website gegen die Webmaster Guidelines verstößt und die Seite daher mit einer Strafe belegt. Über diese Art der Abstrafung werden die Seitenbetreiber in den Google Webmaster Tools informiert. Es gibt die Möglichkeit, in den Webmaster Tools einen Antrag auf erneute Überprüfung (Reconsideration Request) zu stellen. Wenn der Antrag erfolgreich ist, wird die Abstrafung vom Webspam-Mitglied aufgehoben.

Generell ist es sehr schwer, sich von einer Penalty zu erholen.

Weiterführende Informationen:

Penalty – Google zeigt die Rote Karte

Google Penguin Update – Was man wissen sollte