Interview mit Karl Kratz

SEO Trainee

Interview mit Karl Kratz

Geschrieben von
Interview mit Karl Kratz
Share on Facebook0Share on Google+1Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Artikel unser Interview mit Karl Kratz  präsentieren können! Karl sollte jedem, der im Online Marketing tätig ist, ein Begriff sein. Bei uns verrät er, was es mit seinem System „Deine nächste Online Marketing Idee“ auf sich hat und wie er die Bedeutung von Facebook & Co. für das Online Marketing sieht. Darüber hinaus gibt es weitere interessante Antworten, die sowohl für Einsteiger als auch für Experten im Online Marketing interessant sind.

SEO-Trainee Olaf: Lieber Karl, erst einmal vielen Dank, dass du dich nicht nur großherzig verlosen lässt, sondern auch bereit bist, uns ein paar Fragen für SEO-Trainee.de zu beantworten! Als erfahrener Marketeer, Landingpage-Experte und neuerdings auch Raketenwissenschaftler wirst du in der Szene sehr geschätzt. In ein paar Sätzen: Was sagt Karl Kratz über Karl Kratz?

Karl Kratz: Karl sagt über Karl nicht viel. Es ist wichtiger, dass meine Leser durch die Anwendung meiner Online Marketing-Strategien ihre Resultate verbessern. Vielleicht ist es erwähnenswert, dass ich mehrere (IT-)Unternehmen gegründet und erfolgreich entwickelt habe. Diese Information impliziert sicherlich irgendeine Kompetenz, bringt meinen Lesern jedoch erst einmal keinen direkten Mehrwert. Deshalb sagt Karl über Karl einfach nur: Online-Marketing-Maniker.

Olaf: Hast du unter all den Bereichen deiner Arbeit einen Liebling oder liebst du die Abwechslung?

Karl: Ich liebe Abwechslung. Und mein Liebling ist die Effizienz. Deshalb beschäftige ich mich lieber mit dedizierten Verkaufs-Landingpages als mit langatmigen Webshops. Oder lieber mit Konversions-Tests auf Strategie-Ebene, statt im itsy-bitsy-Modus grüne gegen rote Schaltflächen zu testen. Der Online Marketing-Bereich ist ja zum Glück sehr, sehr groß.

Gezeichnete RaketeEine Online Marketing Idee, bitte!

Olaf: Wie bereits erwähnt bist du neuerdings auch als „Raketenwissenschaftler“ bekannt. Deine Marketingrakete steht Besuchern deiner Seite www.online-marketing.net seit dem 27.05.2011 zur Verfügung. Was genau verbirgt sich hinter dem Tool und wie bist du auf die Idee gekommen?

Karl: Eigentlich steckt eine Wette dahinter. Meine Behauptung: „Es ist möglich, zum Nulltarif täglich neue Anfragen von Online Marketing Entscheidern zu erhalten, die ein konkretes Produkt vermarkten möchten und bereitwillig das Vermarktungs-Budget hierfür mitteilen.“ Mein Wett-Gegner (Chef einer Online Marketing Agentur) hielt dagegen, und so kam innerhalb weniger Tage das System „Deine nächste Online Marketing Idee“ auf die Welt.

Wäre ich eine Online Marketing-Agentur, wäre das jetzt für mich ein sehr, sehr bequemer Weg für die tägliche Akquisition neuer Kunden zum Nulltarif. Ich bin keine Online Marketing-Agentur, also beschränke ich mich darauf, eine Idee für die Produktvermarktung zu entwickeln und diese dem Fragesteller als PDF zuzuschicken.

Ach ja, die Wette wäre damit gewonnen. 😉

Olaf: Wie bist du zum Online Marketing gekommen und was führte dich speziell zu SEO?

Karl: Die ersten Schritte im Online Marketing begannen um 1996 herum, richtig angegangen bin ich das Thema allerdings erst 1998. Es begann ganz klassisch mit ein paar Websites, dann kam die Suchmaschinenoptimierung dazu, kurz darauf die Erkenntnis, dass ohne gute Online Marketing-Strategien alles Mist ist 😉 … SEO ist meiner Meinung nach eine sehr wichtige Teildisziplin im Online Marketing. Deshalb beschäftige ich mich auch gerne damit. Während der gesamte Social-Bereich auf der Basis extrem weicher Faktoren basiert, mag ich am SEO die relativ hart definierten Kriterien, um Erfolge zu erzielen.

Olaf: Social Media und Social Media Marketing sind mittlerweile in aller Munde und Tweets, Likes und Shares gewinnen anscheinend mehr und mehr an Bedeutung. Wie siehst du Facebook & Co. und deren Bedeutung für das Internet bzw. das Online Marketing?

Zitat von Karl Kratz zu Facebook & Co.Karl: Facebook, Twitter & Co. sind wichtige Online Marketing-Werkzeuge. Richtig eingesetzt können sie große und qualifizierte Besucherströme sowie wertvolle Vertrauenssignale erzeugen. Das war es allerdings auch schon. Es sind eben Kanäle bzw. Werkzeuge, mehr nicht.

Olaf: Du bist ja Moderator der XING-Gruppe „E-Marketing„; was hat es mit dieser Gruppe auf sich?

Karl: Die E-Marketing-Gruppe entstand vor zwei Jahren zu meiner aktiven XING-Zeit. Die Gruppe dient als Austauschplattform für Online Marketing-Themen. Alle paar Wochen stelle ich für die E-Marketing-Gruppe einen Newsletter bereit. Ein Wert, auf den ich wirklich stolz bin: 10.266 von 10.642 Mitgliedern haben den Newsletter abonniert.

Olaf: Mit Facebook lässt sich natürlich super „stalken“, daher die Frage, ob dein Post „ YEAH. \m/ … WHHAAAACKEEEEEEN! 😀“ vom 06.06.2011 darauf hindeutet, dass du dich gerne auch auf das weltgrößte Metalfestival begibst?

Karl: Selbstverständlich! Und ich werde das blutrote SEO-Campixx-Shirt tragen. 😉

Olaf: Du bist auch als Autor von Büchern wie Landingpage-SEO oder Haifischbecken Internet-Marketing bekannt. Arbeitest du aktuell an einem neuen Buch?

Karl: Genau genommen sind aktuell drei Bücher in Arbeit: „Onlinethinketing„, „MfA“ (ja, richtig gelesen) und „Landing Page Ultimate„. Ich hoffe, dass ich bis Ende des Jahres mindestens zwei Werke fertig haben werde.

Olaf: Warum „Haifischbecken“ Internet-Marketing? Fürchtest du um deine Gliedmaßen oder Glieder deiner Websites?

Karl: Die Antwort findest du in der Einleitung des Buchs.

Olaf: Du kommst täglich mit den verschiedensten Seiten in Berührung. Was ist deiner Erfahrung nach ein typischer Fehler, der immer wieder auf Landingpages begangen wird, und wie lassen sich solch typische Fehler vermeiden?

Zitat von Karl Kratz zu LandingpagesKarl: Hauptfehler Nummer eins passiert eben nicht auf der Landingpage: „Der Prozess ist wichtiger als die Landingpage.“ Wenn ich den Prozess nicht im Griff habe, ist meine Landingpage wertlos. Wenn der Prozess nicht besser ist als der Prozess meiner Mitbewerber, ist die Landingpage wertlos. Wenn die Idee hinter dem Prozess nicht besser ist als die Idee meiner Mitbewerber, ist meine Landingpage wertlos. Wer coole Ideen in reibungsarme Prozesse umsetzt, kann selbst mit suboptimalen Landingpages satte Gewinne einfahren. Deshalb: Zuerst Idee + Prozess optimieren, dann die Landingpage selbst – niemals umgekehrt!

Olaf: Gab es in der Zeit deines Wirkens als Internet Marketeer bestimmte Entwicklungen, die dich besonders faszinieren oder fasziniert haben? Welche würdest du hervorheben?

Karl: Die Freiheit, die uns das Internet schenkt, jede noch so irre Online-Idee zeitnah umzusetzen und zu testen. Das ist ein wunderbares Geschenk und fasziniert mich jeden Tag aufs Neue.

Olaf: Im Gegenzug dazu muss natürlich die Frage folgen, ob es Entwicklungen gibt, die du als besonders kritisch und unvorteilhaft erlebst bzw. erlebt hast?

Karl Kratz über Googles Entwicklung in Richtung LikeanzeigerKarl: Besonders kritisch sehe ich den krampfhaften Versuch seitens Google, im Social Media Bereich Fuß zu fassen. Buzz ging in die Hose. +1 wird sich etablieren, allerdings nur auf Basis der pseudo-cleveren Tit-for-tat-Strategie „Positive Ranking-Signale im Zug um einen repressiven Anmelde-Zwang“. Kurz: „Tausche datensammelwütige PageSpeed-Sau gegen Like-Anzahl-Zähler mit der Hoffnung auf bessere SEO-Ergebnisse.“ Verdammter Blödsinn – wer will denn so etwas freiwillig?

Olaf: Hast du einen Tipp für SEO-Anfänger? Wie können diese sich am schnellsten und einfachsten in das Thema einarbeiten?

Karl: Lesen, lesen, lesen. Trainiert Speed-Reading und besorgt euch die besten Quellen, die ihr bekommen könnt. Hört und lest bei Standard-Bla-Bla weg, das kostet nur Zeit. Sucht euch einen Mentor. Bittet „alte Hasen“ bei konkreten Fragestellungen um Hilfe. Investiert mindestens 10% eurer Einnahmen in Weiterbildung, für SEO Konferenzen, Mentoring, Bücher. Investiert die Hälfte eurer Zeit in Blackhat-Methoden, um die feinen Grenzen zu verstehen. Probiert alles aus, was euch in den Sinn kommt. Dokumentiert eure Aktionen und Resultate, interpretiert und unterscheidet diszipliniert zwischen Korrelation und Kausalität.

Olaf: Du hast SEO-Trainee in deinem Feedreader, weil…?

Karl: … ich keinen Feedreader mehr verwende. Nein, im Ernst: Würde ich (wieder) einen Feedreader verwenden, hätte ich die SEO-Trainees selbstverständlich drin!

Olaf: Die letzte Frage bietet unseren Interview-Partnern traditionell den Raum, ihren Ärger loszuwerden. Hier hast du die Möglichkeit, den überschätztesten SEO, den einfältigsten SEO-Blog oder ein skandalös schlechtes Tool zu bashen – Begründung optional. Dein ätzender Pfeil der Kritik trifft…?

Karl: Meine Seite „karlkratz.de„. Das Design ist einfach schlecht und sollte dringend überarbeitet werden.

Olaf: Vielen Dank für das Interview!

Karl KratzKarl Kratz

Über Karl Kratz

Zu Beginn des Jahres 1996 startete Karl Kratz mit der Erstellung von Websites seine Online-Karriere. Mittlerweile hat er mehrere IT- bzw. technologielastige Unternehmen gegründet, war eine Zeit lang bei Hewlett Packard tätig und veröffentlichte mehrere Bücher, die im Online Marketing als Pflichtlektüre bezeichnet werden können. Als weitere empfehlenswerte Lektüre sollte auch Karls Blog bezeichnet werden, auch wenn er selbst in unserem Interview dessen Design kritisiert. Hervorheben möchten wir aber auch, dass Karl seine Kinder als seinen größten Erfolg im Leben bezeichnet, was ihn uns noch sympathischer macht.

Von diesem Interview nachhaltig begeistert begeben wir uns jetzt ins kollektive Speed-Reading.

Dementsprechend schnell zu lesende Grüße von

Olaf und den SEO-Trainees

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
0
 
7.0/7 (11 Bewertungen)
Dieser Artikel wurde am Mittwoch, den 22. Juni 2011 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
11 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • Alexander sagt:

    Ich finde weiterhin die Empfehlung als Anfänger viel zu lesen super. Ich denke gerade im Alltag ist der Schreibtisch voll und viele nehmen sich nciht die nötige Zeit dafür. Obwohl es immer wieder gepredigt wird. Was ich interessant finde ist die Aussage, dass +1 durch einen gewissen Zwang funktionieren kann. Ich persönlich bin ja weiterhin eher der Ansicht, dass auch dieses Modell eher zum Scheitern verurteilt ist, weil Google einfach nicht die Soziale Schiene beherrscht, wenn wird es eher als subjektives Bewertungssystem funktionieren, mit dem man Seiten eben selbst Wert zusprechen kann, was aber wohl nur für die Optimierer hochinteressant ist.

  • Andreas sagt:

    In Sachen Landing-Page ist der schon echt klasse! Ich finde es ist immer extrem viel, woran man bei dem optimieren einer Website denken muss. Und selbst wenn man an alles gedacht hat, ist das immer noch keine Garantie für viel Traffic!

  • Marcel sagt:

    Nabend zusammen,
    endlich hab mal wieder Zeit ein wenig zu lesen, Zugfahren hat echt seine Vorteile 😉 Sehr sympathisches Interview mit einer geballten Menge an gesundem Menschenverstand. Vielleicht lass ich mir von Karl mal ne Idee erfinden.
    Schönen Abend und schönen Feiertag,
    Marcel

    • Rike sagt:

      Schön wär’s… Viele Grüße aus dem arbeitenden Norden in den feiertäglichen Süden und Westen der Republik!

  • pcprima.de sagt:

    Schönes Interview. Der Name „Karl Kratz“ kam mir bis jetzt nicht bekannt vor (Entschuldigung, Karl!) Da ich nicht so lange im SEO Bereich arbeite, fand ich die Ratschläge für die SEO Anfänger auf jeden Fall interessant. Ich habe auch eine Art „Mentor“ bei mir in der Firma und ohne ihn wäre ich auf keinen Fall so weit gekommen. Ein Mentor zu haben ist wirklich von viel Wert wie ich finde.

  • Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 25 | SEO Trainee - Ab hier geht´s nach oben sagt:

    […] Bevor die SEO-Trainees euch ins wohlverdiente Wochenende entlassen (damit ihr den Sommer suchen könnt, der hier auf jeden Fall nicht ist), wollen wir die Woche noch einmal Revue passieren lassen. Unser persönliches Highlight war natürlich unser Meeting mit dem Online-Marketing-Experten Karl Kratz. Der stand uns Rede und Antwort und plauderte über Raketen, Suchmaschinenoptimierung, Social Networks, Wacken und Landingpages. Wer das verpasst hat, kann das ganze Interview natürlich in aller Ruhe nochmal nachlesen. […]

  • xeomed sagt:

    Die Einschätzung zu +1 teile ich unumwunden. Mal sehen, ob „wir“ recht haben. Cooles Interview. Rock on!

  • It’s a Speaker’s World: Unsere 5 Speaker-Perlen | SEO Trainee sagt:

    […] und Suchmaschinenoptimierung in Deutschland. Grund genug dafür, dass wir auch schon ein Interview mit ihm geführt haben. Karls Spezialitäten sind in erster Linie die Themen […]

  • Willy sagt:

    Ein interessantes Interview, danke! Der Online-Markteing ist derzeit fast nur das Einzige wofür die Firmen in Deutschland gern ihr Geld ausgeben: http://www.marktundmittelstand.de/nachrichten/kunden-maerkte/flaute-bei-marketing-investitionen/ Von daher sind die SEOs super gefragt.

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: