Der SEO-Wochenrückblick KW 22 - SEO-Trainee | Ab hier geht´s nach oben

SEO-Trainee.de

Der SEO-Wochenrückblick KW 22

Geschrieben von
Der SEO-Wochenrückblick KW 22
Share on Facebook0Share on Google+3Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Zeit für den SEO-Wochenrückblick: Diese Woche ist ein schöner Artikel zum Cross Device Tracking erschienen. Außerdem gab es wieder den einen oder anderen Ratgeber und den ersten eigenen Song von Googles AI. Viel Spaß beim Lesen!

Cross-Device-Tracking

1984 cross device tracking

© George Orwell

Ein gern gemachter Fehler im Online Marketing ist die Überbewertung des Last Clicks. In der Uni habe ich für eine Hausarbeit herausfinden wollen, wie relevant Smartphones im Online Marketing sind. Mein Resultat war, dass sie zwar immer wichtiger werden, der große Nachteil aber nach wie vor die schlechte Conversion Rate sei. Das war eine Fehleinschätzung.

Denn tatsächlich beginnt die Customer Journey und somit der erste Kaufanreiz oft auf dem Handy. Dass die Nutzer für die Kaufabwicklung dann zum Computer wechseln, wirkt aus Werbesicht beinahe irrelevant.

Auf Internetworld hat Thilo Heller nochmals auf die Relevanz des Cross Device Trackings hingewiesen. Demnach sei es zuallererst erforderlich, die Nutzungsweisen der einzelnen Geräte zu kennen. Das Smartphone  wird beispielsweise nicht ganz zufällig zwischen 12 und 13 Uhr besonders stark genutzt.

Für genauere Daten wird das Cross Device Tracking dann notwendig. Aktuell stecken die Technologien noch in den Kinderschuhen. Viele Online-Unternehmen, allen voran Google, sind aber bemüht, das zu ändern.

Die einfachste Methode, Nutzer über verschiedene Geräte hinweg zu identifizieren, ist das Tracking mittels User-ID. Loggen sich Nutzer über ein Profil ein, ist das Identifizieren ein Klacks. Vor allem Facebook hat diese Methode vereinfacht.

Loggt sich der Nutzer nirgends ein, wird es problematisch. Denn viele Methoden sind nicht immer mit dem Datenschutz konform, erst recht nicht mit dem deutschen. Es werden Profile angelegt und mit allen erdenklichen Informationen gefüttert. So kann in meinem Profil stehen, welche IDs meine Geräte haben, welchen Browser ich meist nutze oder aber – und hier wird es besonders kritisch – anhand welcher Verhaltensmuster man mich am schnellsten identifizieren kann.

Ohne Zweifel werden wir in Zukunft noch viel zu dem Thema sehen. Aus Werbesicht ist das natürlich Gold wert. Ich frage mich allerdings, was George Orwell dazu sagen würde.

Google

  • Googles AI hat einen Song komponiert: Wie der Googlewatchblog berichtet, hat das Google-Projekt Magenta einen weiteren Meilenstein erreichen können. So hat die künstliche Intelligenz einen eigenen Song komponiert. Dieser klingt zwar sehr übel, beweist der Menschheit aber folgendes: Kreativität ist durch pure Logik vorgaukelbar. Ich sehe den Google-Roboter schon bei den Grammys: „Ich danke meinen Eltern Larry und Sergey …“.
  • Voice Search SEO: Laut Google selbst werden rund 10 % der gesamten Suchanfragen über die Spracheingabe getätigt. Da dieser Anteil stetig wächst, hat Search Engine Land  jetzt einen Artikel dazu veröffentlicht, wie man SEO erfolgreich für Voice Search betreibt. Dabei fällt auf, dass die richtigen Tools noch fehlen. So werden unter anderem Interviews als eine Art Keywordrecherche empfohlen.
  • Google bekommt 12 % aller Werbeausgaben: Ich bin mir nicht sicher, ob das angehende Werber motiviert oder es doch ein Schlag ins Gesicht ist. Rund 12 % der globalen Werbeausgaben heimst laut einer Studie Google ein, wie Googlewatchblog berichtet. So nimmt der Konzern jährlich rund 60 Milliarden Dollar durch Werbung ein und liegt so mit großem Abstand vor Walt Disney auf dem ersten Platz.
    breaking bad google

    © Breaking Bad

    Vermischtes

    • 419 Millionen Mobile Adblocker: Auf rund ein Viertel aller Desktop Computer ist bereits der Adblocker installiert. Lange galten Smartphones als goldenes Medium für penetrante Bannerwerbung, da das zweifelhafte Plugin anfangs nicht verfügbar war. Wie Internetworld berichtet, nutzten Anfang des Jahres lediglich vier Prozent den mobilen Adblocker, im März waren es bereits 22 Prozent, was 419 Millionen Nutzern entspricht. Ob mobile Bannerwerbung eine Zukunft hat?
    • Kreative Marketing-Kampagnen: Neil Patel hat  sich drei vorbildliche und äußerst kreative Werbekampagnen näher angeschaut und daraus fünf Regeln abgeleitet, die man sich als Marketer gerne mal zu Gemüte führen darf. Darunter befinden sich allgemein bekannte Klassiker wie die einzigartige Markenpositionierung und ebenso speziellere Regeln für „First Mover“.
    • Aus Content-Marketing-Fehlern lernen: In einem Artikel auf Marketingland wird dazu aufgerufen, die Angst vor Fehlern, die man im Content Marketing so machen kann, abzulegen. Demnach soll man sich lieber mehr trauen und auch mal auf die Schnauze fliegen. Denn aus Fehlern kann man ja bekanntlich am meisten lernen. Vor allem lerne man so die Zielgruppe am besten kennen.

Jahreskongress Digital Marketing 2016

Außerdem möchten wir euch noch unbedingt eine Veranstaltung empfehlen: Nächste Woche findet am 7. und 8. Juni der Digital Marketing Jahreskongress in Hamburg statt. Hochkarätige Sprecher von Zalando, Otto, Xing und mehr klären über neuste Trends auf und stehen für einen persönlichen Austausch bereit.

Jahreskongress digital marketing

Ein schönes Wochenende wünschen euch

Julian und die SEO-Trainees

SEO-Trainee.de
Eines Tages ein Online-Marketing-Rockstar zu sein, um mit dem Keyboard unterm Arm das Internet zu rocken, ist für mich eine tolle Vorstellung des beruflichen Werdegangs. Vor allem als ehemaliger Redaktions- und Werbefilmprakti lockt mich die Kombination aus kreativer Werbewelt und innovativer Technologie. Bei artaxo beginnt für mich jetzt dieser neue, aufregende Weg, auf dessen Entwicklung ich sehr gespannt bin – let’s Rock 'n' Roll!

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
0
 
7.0/7 (2 Bewertungen)
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 03. Juni 2016 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
9 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • Isabel sagt:

    Also so übel ist der Song von Googles AI nun auch wieder nicht 😀

  • Webnativ sagt:

    So, nun melde ich mich auch mal zu Wort und möchte an dieser Stelle mal ein Lob aussprechen für die wöchentlichen SEO Themen! Gibt mir immer einen guten Überblick und ist in eigenen Projekten schon zum Einsatz gekommen.

    Weiter so bitte 🙂

    Grüße aus der Welthauptstadt Braunschweig!

  • Luisa sagt:

    Auch ich möchte mich bedanken für die wöchentlichen Beitrag, man lernt hier wirklich viel und ich finde es toll dass du so aktiv bist und regelmäßig dein Wissen mit anderen teilst.

    Weiter so!

  • Melissa - Fashion Blog Deutsch sagt:

    vielen Dank für die tollen Tipps – haben mir sehr geholfen!

    Herzlichst,
    Melissa

  • Frederick sagt:

    Spannende Gedanken, vor allem das Thema mit dem Cross-Device. Ich glaube, dass sehr bald die Konversationsraten auf Smartphones und Tablets weiter in die Höhe schießen werden. Das ist nur eine Frage der Zeit. Das das Smartphone oftmals noch als Informationsquelle herangezogen wird und dann über den Dektop gekauft wird, ist ganz normal. Schaut man sich das Mobile-Commerce Wachstum an, dann sieht man wohin es geht denke ich! Liebe Grüße aus Düsseldorf.
    P.S.: Cooles Blog, bleib dran!

  • Steven sagt:

    Vielen Dank für die wöchentlichen Reports. Einige Kniffe davon wende ich selber an.

  • Linda sagt:

    Ein wirklich toller Beitrag mit super Tipps, die mir sehr weiterhelfen.
    Ich freue mich immer wieder auf deine wöchentlichen Beiträge!

    Liebe Grüße
    Linda

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: