Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 46

SEO Trainee

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 46

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 46
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Die Tage werden düsterer und die Sonne macht sich rar, doch was am Ende der Woche bleibt, ist der strahlende Lichtschimmer, der sich um die weisen Worte bildet:
Lest den Wochenrückblick und erlebt das schöne Gefühl, in dieser Woche nichts verpasst zu haben!

Yahoo! Search Clues – Der neueste Clue von Yahoo!

Seit Mittwoch gibt es das neue Tool „Yahoo! Search Clues“ zu bestaunen.
Zweck des Tools ist die Analyse des Suchverhaltens von Benutzern der Suchmaschine Yahoo! in Bezug auf bestimmte Keywords.
Search Clues liefert dabei nicht einfach nur Angaben zum Suchvolumen, sondern zeigt auch tiefer-gehende Informationen, wie beispielsweise Alter, Geschlecht, Einkommen, Landesherkunft etc. über die mit Yahoo! suchende Nutzerschaft. Hierbei fragt sich nur woher Yahoo! diese ganzen Daten zieht – Yahoo!-Konto?.
Ebenfalls lassen sich diverse Keywords miteinander vergleichen, und als besonderes Highlight sogar der Suchverlauf – die Phrasen, die vor oder nach dem angegebenen Keyword gesucht wurden – anzeigen.
Da nicht nur Bilder, sondern auch deren schnelllaufende Version – nämlich Videos 😉 – mehr als hundert Worte sagen können, hier einmal ein kompaktes Einführungs-Video zu Yahoo! Search Clues.

Keine Website, aber ranken wollen? – Google Places hilft!

Dank Google Places haben sich, wie bereits bei internetkapitaene.de erwähnt, die Listings in den lokalen organischen SERPs zu Gunsten von einigen Nicht-Website-Inhabern verschoben.
Heißt im Klartext, es ist möglich mit einem eigenen Firmeneintrag in den natürlichen Suchergebnissen zu ranken, obwohl keine eigene Website vorhanden ist.
Die lokalen Suchergebnisse wurden aus ihrer Gesamt-Box befreit und treiben nun auch einzeln durch die Weiten der natürlichen Suchergebnisse (siehe das Beispiel „Zahnarzt Emsdetten“).
Die Frage ist nun, wie kann solch ein schöner Eintrag erlangt werden bzw. wie optimieren wir dafür? Die Möglichkeiten hierfür bestehen – nach Aussage der Internetkapitäne – im „Listing claimen“, Optimieren des Textes, Aufhübschen des Suchergebnisbildes und dem einfachen Überreden der Kundschaft zu möglichst positiven Bewertungen auf themenrelevanten Portalen.

Das lang ersehnte Google Image Update ist da!

Seit einigen Tagen läuft das Google Image Update und Beweise dafür liefert unter anderem der tagseoblog.de. Wer noch nicht nachgesehen hat, kann sich nun vielleicht über eine höhere Anzahl an indexierten Bildern freuen. Nach 73 Tagen Differenz zum letzten Update eine wahrlich willkommene Meldung.

Linkbird – mehr Übersicht für SEOs / Linkbuilder

Auch die SEO-Trainees haben einen der Testzugänge zum Linkmanager Linkbird erhalten und dürfen euch nun von diesem Tool berichten. Vom ersten Eindruck her ist das Tool recht intuitiv zu bedienen. Sollten bei einigen Symbolen Fragen auftauchen, schafft ein einfaches Zeigen mit der Maus auf das entsprechende Symbol Abhilfe. Als leicht verständliche Einführung gibt es zudem direkt bei linkbird.de ein schnelles aber leicht verständliches Lern-Video, das Schritt für Schritt alle Funktionen einmal durchgeht.

Linkbird Screenshot
image-4633

Die Features auf einen Blick:

  • Backlinks eintragen und verwalten mit täglichem Backlinkcheck + Alert
  • Backlinkchecker mit E-Mail-Hinweis (für Geber und Nehmer) bei Linkausbau
  • Detailinformationen zu eigenen Backlinks (PR, Alter der Domain usw.)
  • Übersichtsseite mit Status von bearbeiteten Linkpartnerschaften
  • Anlegen von externen/internen Linkbuildern, die Links zu Projekten aufbauen und eintragen und automatisierte Erfolgsreportings zur Motivation bekommen
  • Budgetübersicht für Linkkauf- und Linkmietausgaben
  • Linksuche für Seiten, auf denen bereits eigene Links vorhanden sind
  • Export aller relevanten Daten und ebenfalls Import-Funktionalität
  • Installation auf dem eigenen Server

Weiterhin ist anzumerken, dass bei Linkbird alle Features (Backlinks, Projekte, Linkbuilder etc. ) unbegrenzt sind. Für einen Monatspreis von 19,90 Euro (9,90 Euro bis Ende November) ist das Tool für eigene Projekte auf jeden Fall empfehlenswert. Wer das Tool erst mal in Ruhe ausprobieren möchte, kann seinen Testzugang auf der Startseite von Linkbird anfordern.

Search Space Saturation – bald noch bedeutender für die Sichtbarkeit?

Die sogenannte Search Space Saturation stellt den Anteil einer Website an allen von Google gestellten Möglichkeiten des Top10-Rankings zu einem Keyword da.
Auf seo-united.de wird diese Sättigung bereits als bedeutender Messwert für die Sichtbarkeit einer Website zu angegebenen Keywords gefeiert.
Wir SEO-Trainees widersprechen da nicht und stimmen dieser Aussage nachhaltig zu. In Zukunft ist ein gutes Ranking zu anderen Inhalten wie News, Videos, Bildern etc. wohl unerlässlich, um das Maximum an Besuchern aus den eigenen Google-Platzierungen zu holen. Zumindest bei Keywords, für die bereits durch die eingeblendeten Universal-Search-Ergebnisse die Listings verschoben wurden.

bit.ly Bundles – X auf einen Streich!

Wer bit.ly ohnehin schon längst als Standard-URL-Shortener nutzt, darf sich nun auch über bit.ly Bundles freuen. Mit dieser neuen Option ist es nun möglich, gleich mehrere verkürzte Links zu einem einzigen Link zu bündeln. Einfach bei bit.ly die gewünschten Links verkürzen und dann auf den Bundle-Button klicken.

Nachdem wir nun einige Top-Themen der Woche mit unseren fleißigen Lesern durchgegangen sind: Wie sieht eure Meinung zu den schönen neuen Tools dieser Woche aus? Wie intensiv werdet ihr Yahoo! Search Clues, bit.ly Bundles oder gar Linkbird nutzen? Oder wie hoch schätzt ihr das Potential von Google Places für Nichtwebseitenbetreiber ein? Oder was für Auswirkungen wird der Faktor Search Space Saturation noch mit sich bringen?

Fragen über Fragen, zu denen wir mit unverhohlener Neugier gespannt auf eure Meinungen warten. Einen schönen baldigen Start ins Wochenende wünschen die SEO-Trainees.

Dieser Artikel wurde am Freitag, den 19. November 2010 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
1 Kommentar bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • Niklas sagt:

    Yahoo! Clues könnte eine große Sache werden, wenn der Dienst auch für die deutsche Sprache und mit deutschen Daten verfügbar ist. So wird es viel einfacher, Kampagnen perfekt auf eine Zielgruppe abzustimmen. Ich warte also gespannt ab, ob und wann der Dienst auch nach Deutschland kommt.

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: