Der SEO-Wochenrückblick KW 21 | SEO-Trainee.de

SEO-Trainee.de

Der SEO-Wochenrückblick KW 21

Geschrieben von
Der SEO-Wochenrückblick KW 21
Share on Facebook10Share on Google+3Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Diese Woche gab es so viel über Google zu berichten, dass wir in diesem Wochenrückblick tatsächlich über nichts anderes reden. So fand am Dienstag Googles Performance Summit statt, wo neuste Änderungen zu Adwords und Maps vorgestellt wurden. Außerdem gibt es eine kleine Analyse zu Google im großen Konkurrenzkampf. Viel Spaß beim Lesen!

Googles Konkurrenz: Wohin entwickelt sich die Search-Branche?

Ist Google wirklich die erste Anlaufstelle, der Türsteher des Internets? Stone-Temple-Guru Eric Enge hat sich auf Search Engine Land etwas über die Unantastbarkeit von Google ausgelassen. Dass sich Google mit den anderen Big Playern Facebook, Apple und Amazon in ein einem ständigen Konkurrenzkampf sieht, ist kein Geheimnis. Wie sich der Internetgigant aktuell schlägt und wie der Kampf zukünftig weitergeführt wird, ist für das Online Marketing essentiell wichtig.

comp-for-google-hero-image

© searchengineland.com

Was macht Google eigentlich?

Um die wahre Konkurrenz zu erkennen, muss man sein eigenes Geschäft erst einmal kennen. Auf Googles Unternehmensseite steht folgendes: „Das Ziel von Google ist es, die Informationen der Welt zu organisieren und für alle zu jeder Zeit zugänglich und nutzbar zu machen.“ Der Konzern hält sich selbst also für mehr als nur eine Suchmaschine.

Vor allem die Veränderung der Suche macht Google zu schaffen. Die Suchmaschine in dem Spiel der klassischen Suchanfragen zu schlagen, wird schwer. Allerdings ändern sich die Regeln dieses Spiels zunehmend. Immer mehr Nutzer bewegen sich weg von dem üblichen Suchschlitz. Ist Google langfristig gefährdet?

Amazon vs. Google

Mit Amazon scheint Google auf den ersten Blick am wenigsten in Konkurrenz zu stehen. Heutiger Alphabet CEO Eric Schmidt betonte 2014 aber, dass Amazon tatsächlich der größte Konkurrent ist. Bezogen war die Aussage natürlich auf die Produktsuche.

Laut ComScore ist die Produktsuche über Amazon letztes Jahr um 73 % gestiegen, sodass jeder Dritte bereits direkt bei Amazon anfängt, nach Produkten zu suchen. Google hat große Schwierigkeiten, wieder aufzuholen.

Apple vs. Google

Vorgestern gab Eric Schmidt auf einem Startup-Festival zu, ein iPhone zu besitzen. Im Anhang gab es dann den erwarteten Seitenhieb, dass sein Galaxy S7 besser sei, „wie jeder weiß“. Solche Sticheleien sind stellvertretend für die hart umkämpfte Branche, in der es um jedes Prozent geht. Apple verliert jährlich Marktanteile an den großen Konkurrenten Android. Momentan steht es ca. 80 % zu 15 % für Android.

Dennoch hat Apple mit einer extrem kaufkräftigen Zielgruppe und der innovativen Vorgehensweise eine Menge zu sagen in der mobilen Welt. Google muss vor allem Apples Unterstützung des Ad Blockers fürchten. Dieser blockt u.a. die Werbung von Googles Doubleclick. Deshalb ist das Modell der klassischen Bannerwerbung fragwürdig. Eric Enge sieht die Zukunft eher im Native Advertising. Wie t3n berichtet, ist sich Google dem aber bereits seit langem bewusst und setzt immer stärker auf Werbung über eigene Plattformen, die nicht geblockt werden kann.

Facebook vs. Google

Wenn wir von der Suche nach alten Regeln sprechen, mag Amazon Googles größter Konkurrent sein. Doch Facebook ist auf bestem Wege, das Spiel zu ändern. Mark Zuckerberg hat mit seinem sozialen Netzwerk einen auf vielen Ebenen ebenbürtigen Mitspieler geschaffen.

Wenn es darum geht, Klicks mit einer Newsseite zu generieren, ist Facebook der King im Ring. Über Facebook werden heutzutage mehr Nachrichten rezipiert als über jedes andere Portal oder Medium.

© Parse.ly

© Parse.ly

 

Außerdem sollte Google über den Siegeszug der Apps beunruhigt sein. Das Web wird mehr und mehr in Apps gegossen. Natürlich gehört ein Großteil der meistgenutzten Apps zu Google. Die klassische Suchmaschine, die das Web crawled und darauf basierend ein Suchergebnis präsentiert, wird so aber immer irrelevanter. Vor allem Facebook dominiert den Markt mit der Facebook- und Whatsapp-App.

Messenger vs. Google

Nach wie vor kann ich meine Frage durch Google beantworten lassen oder ganz einfach meine Freunde um Hilfe bitten. Mit Messengern ist das so einfach wie nie zuvor. Im Februar hat Whatsapp bereits eine Milliarde Nutzer erreicht – noch Fragen?

Dennoch halte ich den Facebook Messenger für Googles größeren Konkurrenten. Mit 800 Millionen Nutzern ist dieser ähnlich populär im Vergleich zu Whatsapp und in naher Zukunft technisch ausgereifter. Denn wie auf der Facebook Developer Conference F8 neulich vorgestellt, sind die in Asien extrem beliebten Chatbots bereits fest geplant. Dadurch dient der Messenger als beispielsweise Shop, Berater, Witzeerzähler und eventuell auch als Suchmaschine. Einen etwas ausführlicheren Artikel zu den Chatbots haben wir vor einigen Wochen verfasst.

Fazit

Google ist stark. Im Spiel der Suchmaschinen kommt man an den Riesen wohl kaum vorbei. Deshalb sind Bing und Co. kaum eine Konkurrenz. Um Google ein Stück vom Kuchen zu nehmen, sind die Big Player Amazon, Facebook und Apple bemüht, die Regeln zum eigenen Vorteil zu ändern.

Und eben diese Regeländerung sollte jeder SEO, eigentlich jeder, der im Online Marketing tätig ist, stets im Hinterkopf behalten. Der klassische Suchschlitz wird wohl niemals verschwinden. Dennoch werden Suchanfragen auf verschiedenste Weisen getätigt. „The Web is diversifying in significant ways, and you should, too.“, sagt Eric Enge. Wer die Zeichen frühzeitig zu deuten weiß, kann sich große Wettbewerbsvorteile sichern. Ziemlich spannend, oder?

Weitere Google News

Am Dienstag hat Googles Performance Summit stattgefunden. Mit dem Fokus auf Mobile wurden vor allem zwei Neuerungen vorgestellt, die wir für euch kurz zusammengefasst haben.

  • Promoted pins in Google Maps: Google hat gerade erst angekündigt, Werbung in der Bildersuche zu starten, da gibt es bereits einen neuen Monetarisierungsansatz. Google behauptet, dass ein Drittel der Suchanfragen über mobile Endgeräte bereits im lokalen Zusammenhang stehen. Als logische Konsequenz folgen jetzt mit den promoted pins die erste Form der Werbung bei Google Maps. Somit kann man sein Geschäft auf der Karte durch Bezahlung hervorheben.
Screen-Shot-2016-05-24-at-6.17.56-AM

© searchengineland.com

  • Adwords im neuen Design: Laut Google ist das neue Adwords Design die größte Änderung der Anzeigen seit 15 Jahren. Sehr spektakulär sind die Neuerungen aber nicht. Demnach werden die neuen Text-Ads etwas länger sein und mehr Kontrolle bieten. Auch für Display-Ads und Bidding wurde mehr Kontrolle und Flexibilität angekündigt. Die Änderungen werden „später in diesem Jahr“ vorgenommen. Alle Ankündigungen der Performance Summit könnt ihr auf Search Engine Land nachlesen.
  • Property Sets in der Search Console: Auch außerhalb der Performance Summit ist bei Google etwas passiert. So soll es schon in den nächsten Tagen möglich sein, in der Search Console die Daten mehrerer Seiten und Apps zu kombinieren. In sogenannten Property Sets fasst man alle URLs zusammen und bekommt so ein gebündeltes Ergebnis. Wie das funktioniert, lest ihr auf dem Googleblog.
  • Android Auto als eigenständige App: Bisher konnte man Android Auto nur dann nutzen, wenn im genutzten Fahrzeug ein Gerät installiert war, das die Funktion von Googles Betriebssystem unterstützt. Nun soll es mit einer eigenständigen App möglich werden, das Smartphone auch über ältere Mediensysteme zu nutzen, wie Internet World berichtet.

 

cocosum_logoContent-Commerce-Summit: Nächste Woche findet der CoCoSum in Leipzig statt. Vom 1.-3. Juni lernt ihr dort in Content Workshops die besten Strategien kennen. Mit dem Code „ARTAXO“ erhaltet ihr einen Rabatt von 200 Euro (nein, hier ist keine Null zu viel).

 

SEO-Trainee-Gewinnspiel: Gestern hat unser SEO-Trainee-Blog seinen 6. Geburtstag gefeiert. Deshalb gibt es bei unserem großen Gewinnspiel 15 top SEO-Geschenke für euch. Schaut euch den Artikel an und macht mit!

seo-trainee-facebook-share-1200x630

Schönes Wochenende wünschen euch

Julian und die SEO-Trainees

SEO-Trainee.de
Eines Tages ein Online-Marketing-Rockstar zu sein, um mit dem Keyboard unterm Arm das Internet zu rocken, ist für mich eine tolle Vorstellung des beruflichen Werdegangs. Vor allem als ehemaliger Redaktions- und Werbefilmprakti lockt mich die Kombination aus kreativer Werbewelt und innovativer Technologie. Bei artaxo beginnt für mich jetzt dieser neue, aufregende Weg, auf dessen Entwicklung ich sehr gespannt bin – let’s Rock 'n' Roll!

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
0
 
7.0/7 (1 Bewertung)
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 27. Mai 2016 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
5 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • Mike sagt:

    Wirklich interessanter Artikel.

    Ich denke das Google im Bereich der Produktsuche immer mehr an Boden verlieren wird. Amazon ist in diesem Bereich einfach zu stark und vor allem darauf spezialisiert. Die Abwicklung ist nahezu perfekt, eine Alternative wird nicht benötigt.

    Trotzdem ist Google nach wie vor die Anlaufstelle für eine schnelle Informationsbeschaffung, ich schätzte das wird sich auch in Zukunft nicht verändern.

    Ich bin gespannt wie sich das noch alles entwickelt.
    LG Mike

  • Jahn sagt:

    Hi Julian,

    sehr unterhaltsam geschriebener Artikel über die Entwicklung der Google-Konkurrenz. An Amazon hatte ich hierbei schon gedacht. Facebook hatte ich hier weniger auf dem Schirm, ist aber gerade als Werbefläche extrem attraktiv.
    Youtube ist hier wohl nicht gelistet, weil es ja auch zu Google gehört.
    Die anderen „klassischen“ Suchmaschinenkonkurrenten sind wohl inzwischen völlig irrelevant oder? 😉

    Viele Grüße
    Jahn

    • Julian sagt:

      Moin Jahn,

      Google scheint sich von den anderen klassischen Suchmaschinen wenig beeindrucken zu lassen. Wie hoch der Marktanteil genau ist, weiß ich nicht. Auf Statista gibt es Werte zwischen 80 bis 95 Prozent. Da Mobile immer wichtiger und Android immer stärker wird, greift Google in der Zukunft wahrscheinlich eher mehr als weniger Nutzer ab.

      Beste Grüße
      Julian

  • Steffi sagt:

    Vielen Dank für die Infos! Bin mal gespannt wie sich das in Zukunft entwickeln wird

  • Jörg sagt:

    Es ist ein interessanter Artikel der Suchmaschinen Landschaft gut beleuchtet. Ich benutze die Alternative Startpage die auf Google Ergebnise aufbaut und dabei anonym ist.

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: