SEO-Trainees stellen sich vor

SEO-Trainee.de

SEO-Trainees stellen sich vor – Teil 2 Philipp

Geschrieben von
SEO-Trainees stellen sich vor – Teil 2 Philipp
Share on Facebook13Share on Google+1Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Nachdem meine SEO-Trainee-Kollegin Marina sich vorgestellt hat, möchte ich es ihr an dieser Stelle nachtun:

Mein Name ist Philipp und von Suchmaschinenoptimierung weiß ich noch nicht viel. Studiert habe ich Politik und Philosophie, bin also auf den ersten Blick nicht sonderlich IT-affin. Weil ich recht lange studiert, danach noch verschiedene Praktika absolviert und mich als freier Lektor für wissenschaftliche Texte versucht habe, bin ich auch schon 30; ein Alter, für das sich einige von euch wohl schon fest vorgenommen haben, als Privatier auf einer Segelyacht Caipi-schlürfend dem Sonnenuntergang entgegen zu kreuzen – und nicht als Trainee den steinigen Weg der beruflichen Karriere erst zu beginnen.

Warum ich mich trotzdem als SEO-Trainee bei der wirkungsvoll GmbH beworben habe, davon will ich euch hier erzählen.

Das Hexenwerk der Suchmaschinenoptimierung

Mein erster, noch etwas schüchterner Kontakt mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung ereignete sich im Rahmen eines redaktionellen Praktikums bei Computerbild Audio Video Foto Online im Hause Springer. Ein bunter Strauß von Regeln und Grundsätzen zur On-Page-Optimierung wurde jedem Redakteur und Praktikanten in die Hand gegeben, um die eigenen Artikel selbst fit zu machen für Google, Yahoo & Co. Die Mechanismen, die sich hinter diesen semantischen Regeln verbargen, lagen für mich noch völlig im Dunkeln oder waren bestenfalls schemenhaft zu erkennen. SEO war für mich zu dieser Zeit – und, wenn ich ehrlich bin, bis Mitte letzter Woche – ein Zauberkasten, prall gefüllt mit Tricks und Kniffen, die den Suchmaschinen-Algorithmus überlisten und der Seite einen höheren Platz innerhalb der Suchergebnisse einbringen, als ihr ehrlicherweise zustünde. Frei nach dem Motto: Gern hätt‘ ich den Preis, aber bitte ohne Schweiß. Wofür an jeder einzelnen Formulierung feilen und sich aufwendig einen Wolf recherchieren, wenn dein Artikel allein deshalb besser klickt, weil er vom Nutzer leichter gefunden wird?

Ein typischer Fall von denkste, wie ich gerade zu ahnen beginne. Der schöne Traum des vielleicht nur mäßig begabten Schreiberlings: zerplatzt?

SEO-Trainee: Ein Missverständnis?

Nun, dieser Gedanke kam mir tatsächlich auch schon … Aber ganz so blauäugig habe ich mich dann doch nicht als Möchtegern-Suchmaschinenoptimierer beworben. Ich hatte schon vermutet und die letzte Woche hat es bereits gezeigt, dass da auch ein gerüttelt Maß Handwerk und jede Menge harte Arbeit mit im Spiel sind, wenn man erfolgreich optimieren will. Aber warum habe ich mich überhaupt dafür entschieden?

Zum einen war ich auf der Suche nach einem interessanten, herausfordernden Job mit Potential. Andererseits gibt es zwischen den Inhalten eines geisteswissenschaftlichen Studiums und der Suchmaschinenoptimierung durchaus Überschneidungen. So beschäftigte ich mich einen großen Teil meines Studiums mit analytischer Philosophie, in der es unter anderem um die Formalisierung von Sprache und ihrer Bedeutung geht. Mit Blick zum Beispiel auf die semantische Optimierung ist das vielleicht noch kein Pfund, mit dem sich wuchern lässt. Das sind jedoch allemal analytische Grundfertigkeiten, die sich ausbauen lassen – habe ich mir jedenfalls gedacht. Ich hoffe also, neben jeder Menge Neugierde und offenen Augen, analytische Fertigkeiten mitzubringen, die mir helfen, das riesige Füllhorn an Knowhow, das über uns SEO-Trainees in diesem Jahr ausgeschüttet wird, aufzusaugen – und euch als interessierte Leser an unseren Fortschritten auf dem Felde der Suchmaschinenoptimierung daran teilhaben zu lassen.

Brandheiße SEO-Infos in Zukunft hier

Wie Marina schon sagte, möchten wir euch in diesem Blog von nun an davon berichten, was wir in unserem ereignisreichen Trainee-Programm so alles lernen und erleben. Wer von uns beiden sich dabei welchen Bereichen annimmt, wird sich noch zeigen. Zudem haben wir uns vorgenommen, euch  – ganz am SEO-Puls der Zeit –  mit nützlichen und wissenswerten Informationen rund ums Thema Suchmaschinenoptimierung zu versorgen. Da wir übrigens zwischen Alltäglichem aus dem Leben eines Trainees auch immer mal wieder absolut brandheiße SEO-Infos posten werden, die außer Google und uns noch keiner kennt, solltet ihr schleunigst unseren RSS-Feed abonnieren oder regelmäßig vorbeischauen.

Weitere Infos zu mir findet ihr hier:

Hier gehts zum Xing-Profil von Philipp FarwickTwitter Logo

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
0
 
2.0/7 (31 Bewertungen)
Dieser Artikel wurde am Mittwoch, den 26. Mai 2010 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
2 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • SEO-Trainees – Treten an | SEO Trainee - Ab hier geht´s nach oben sagt:

    […] wird der Blog zunächst von den SEO-Trainees Marina Eins und Philipp Farwick. Weitere Trainees werden folgen und gerne geben wir auch Trainees anderer SEO-Agenturen die […]

  • Googles Breadcrumb-Anzeige – Was ist das und wer braucht es? | SEO Trainee - Ab hier geht´s nach oben sagt:

    […] (Snippet) eine so genannte Breadcrumb-Navigation (Brotkrumen-Navigation) auf. Marina und ich haben uns das mal genauer […]

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: