SEO Trainee

Recap: Vortragsfreuden bei der OMK in Lüneburg

Geschrieben von
Recap: Vortragsfreuden bei der OMK in Lüneburg
Share on Facebook5Share on Google+4Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Es ist Hochsaison der Konferenzen im Online Marketing! Auch für uns ging es in dieser Woche schon weiter. Am Donnerstag haben wir uns auf den Weg zur OMK nach Lüneburg gemacht. In den Räumlichkeiten der Leuphana Universität fühlte man sich direkt wieder in Unizeiten versetzt und war gespannt wie damals bei der ersten Vorlesung. 

begrüßung-omk-lüneburg
image-45496
Der Konferenztag startete super mit einem Vortrag von Dr. Veit Etzold zum Thema Digital Storytelling. Für ihn ist die Sache klar: Auch im Online Marketing muss bei den Usern sofort das Kopfkino angeschaltet werden. Eine persönliche Story muss von Anfang an überzeugen und auf jeden Fall einen Helden und einen Schurken haben. Mit aufgelockerten Lachmuskeln und einer Menge Kopfkino begannen sich die Besucher der OMK dann auf die beiden Hörsäle aufzuteilen. Es liefen immer zwei Vorträge parallel à 30 Minuten.

Dabei konnten wir vielen Experten lauschen, die Insights aus ihrer jeweiligen Branche bzw. ihrem jeweiligen Distributionskanal gaben. Wir erfuhren viel zu den neuesten YouTube Trends, der App Indexierung mit Deep Links, zum Customer Profiling oder Emotional Selling.

Ein breites Spektrum an Themen

Die Digitale Transformation betrachtete Henning Langer, Leiter der MOPO Digital, vom Standpunkt 
henning-langer-bei-der-omk
eines Printmediums aus, das den Anschlusssprung in die virtuelle Welt wie viele andere zu spät wagte. Aus einem breiten Erfahrungsschatz heraus erzählte er von vielen Stolpersteinen und neuen Einnahmequellen für Online-News-Inhalte. Konzepte wie „blendle“, ein holländischer Anbieter, der redaktionelle Inhalte im Stil von iTunes vertreibt, oder „Later Pay“ sind darunter vielversprechende Modelle, wie Paid Content angeboten werden kann. Sehr interessant war auch der Vortrag von Anwältin Nina Diercks zum rechtlichen Streitthema Trennungsgebot. Vielen Unternehmen und Bloggern ist der rechtliche Spielraum bei Kennzeichnungen und nofollow-Links immer noch nicht präsent – was auch das Echo aus dem Publikum zeigte.

Sympathische Reise-Dealer aus Holzwickede

Besondere Sympathieträger waren die Jungs von urlaubsguru.de. Die beiden Geschäftsführer Daniel Marx und Daniel Krahn plauderten ein wenig aus dem Nähkästchen und berichteten, wie sie vor drei Jahren mit einem Startkapital
die-urlaubsgurus-bei-der-omk
von 6,90
– so viel kostete nämlich die Domain von der-urlaubsguru.de – ihren eigenen Traum verwirklichen. Heute beschäftigen sie mehr als 110 Mitarbeiter und sind ein Paradebeispiel dafür, wie man nicht nur seine virtuellen Fans, sondern auch die eigenen Mitarbeiterreihen für ein Herzensprojekt begeistert. Mit Motivation 2.0 (einer Betriebsreise der ganzen Mannschaft nach Las Vegas) und einer cleveren Markenkommunikation stärken sie die Identifikation mit der Marke sowohl bei ihren Mitarbeiter als auch bei ihrer virtuellen Community. Von den Jungunternehmern aus Holzwickede können sich viele eine Scheibe abschneiden, die schon deutlich länger als drei Jahre im Business mitmischen.

Rasierklingen im Abo und der Homo Mobilis

Eine interessante Herangehensweise an Gender-Marketing-Strategien im Abo-System mornin-glory-logozeigte der Geschäftsführer Firat Palavar von Mornin‘ Glory auf. Der Online-Vertreiber von Rasierklingen setzt bei seinem Zielgruppen-Targeting geschickte Methoden ein. Da werden Display Ads auf Pornoseiten oder Fußballmagazinen zum normalen Business-Alltag. Interessanter war aber noch eher, wie sich die Marketing-Strategie von anfangs ausschließlich Facebook Ads hin zum Bedienen aller gängigen Kanäle – sogar TV-Werbung – ausbauen ließ.

Gero Wenderholm präsentierte einen anschaulichen Vortrag zum Homo Mobilis – dem neuen Shopping-Typ. Es ist mittlerweile alltäglich geworden, dass wir in einen Laden gehen, einen QR-Code abscannen und Ladenpreise mit denen von Online Shops vergleichen, immer auf der Suche nach dem besten Preis. Wie sowohl der Offline-Markt als auch Online Shops auf diese neue Spezies von Konsumenten eingehen sollten, lernten wir in Geros Vortrag.

Unser Fazit

So jagte ein interessanter Vortrag den nächsten – im wahrsten Sinne des Wortes, denn leider gab es zwischen den einzelnen Slots keine Pause. Wenigstens fünf Minuten zum Durchatmen und Verarbeiten des Gehörten und Gesehenen wären schön gewesen. Ansonsten war die Organisation der web-netz GmbH 1A! Nach neun Stunden spannenden Vorträgen gab ein leckerer Imbiss im netten Ambiente des Café Neun Gelegenheit zum Networken.

So durften wir auch mit der OMK eine weitere tolle Konferenz erleben und freuen uns schon auf die Nächste!

Sandra und die SEO Trainees

 

SEO Trainee
Das Ziel des optimalen Ergebnisses vor Augen, kreativ und innovativ – SEO und ich haben eigentlich viel gemeinsam. Auch wenn ich noch blutige Anfängerin bin, freue ich mich auf neue Herausforderungen in der Welt der Keywords, Usability und OnPage-Optimierung. Von der oft trockenen Theorie heißt es jetzt ab in die Praxis und ins dynamische Feld der SEO, wo ich meine Liebe zum Schreiben einbringen möchte – vor allem hier im Blog!

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
0
 
1.9/7 (15 Bewertungen)
Dieser Artikel wurde am Dienstag, den 29. September 2015 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
Keine Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: