Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 28

SEO-Trainee.de

Der SEO-Wochenrückblick KW 28

Geschrieben von
Der SEO-Wochenrückblick KW 28
Share on Facebook9Share on Google+2Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Die Woche ist fast vorbei und das Wochenende steht schon in den Startlöchern. Für den Endspurt bringen wir euch wieder auf den neusten Stand und sagen euch, was es neues gibt seit unserem letzten Wochenrückblick. Das Thema, das momentan die gesamte Welt beherrscht, ist Pokémon GO und darf natürlich auch bei uns nicht fehlen. Ansonsten haben wir wieder Tipps und Tricks, wie du deine SEO Skills verbesserst. Viel Spaß!

Pokémon Go – ein Überblick

Die Welt dreht durch: Pokémon Go ist gerade einmal zwei Tage offiziell draußen und dominiert jetzt schon die Medienberichterstattung. Pokémonspielende Autofahrer sorgen für Ärger auf den Straßen, eine 19-Jährige findet beim Fangen von Pokémon eine Menschenleiche und der Landtagsabgeordneter Dr. Andreas Schmidt freut sich öffentlich über den Fang eines Gluraks (mein tiefster Respekt an dieser Stelle). Bei so vielen Mythen, Memes und Storys, die sich um das Geo-Spiel ranken, könnte man meinen, es wäre schon seit Monaten in den App-Stores verfügbar. Wir geben euch einen kurzen Überblick, damit ihr wisst, was abgeht.

Pokemon Kirche

Pokémon Go kurz erklärt

In Pokémon Go geht es vor allem um zwei Dinge: Pokémon fangen und mit ihnen in Arenen gegen andere Spieler antreten. Das Besondere dabei sind die Geodaten. Die Karte im Spiel ist die realistische Abbildung der Umgebung – eine Art Google Maps im Comicgewand.

Will man sich im Spiel fortbewegen, muss man sich dementsprechend auch in der Realität bewegen. Für Couch-Potatoes ist die App also nicht geeignet. Der ganz große Twist kommt aber noch: Für die Kämpfe in den Arenen muss man direkt vor diesen stehen. Das führt natürlich dazu, dass sich teils Massen an Pokémon Go Spielern an solchen Punkten treffen, um mit Pikachu und Co. gegeneinander anzutreten.

Unternehmen nutzen Hype

Wie ihr wahrscheinlich bereits gehört habt, hat Pokémon Go bereits mehr Nutzer als Tinder und beinahe so viele wie Twitter. Auch der Blick in Google Trends ist sehr interessant. Ich konnte keinen Suchbegriff finden, der jemals ein höheres Suchvolumen erreichte als „Pokémon“ – oder fällt euch etwas ein? Hier seht ihr einen Vergleich der letzten 30 Tage.

Pokemon Go Trends

Unternehmen versuchen, diesen rekordverdächtigen Hype über verschiedenste Wege für sich zu nutzen. Viele Lokale prahlen damit, seltene Pokémon, Pokestops oder Arenen in unmittelbarer Nähe zu haben. Auch kreative Plakate fanden sich in den letzten Tagen oft. Interessant sind aber die technischen Möglichkeiten. Wer das große Glück hat, einen Pokéstop im eigenen Geschäft zu haben, der kann dort einen Köder legen, um Pokémon und damit Spieler anlocken. Ob dieses Marketinginstrument tatsächlich funktioniert, werden wir übers Wochenende testen und Montag drüber berichten. Bis es so weit ist, wünschen wir ein erfolgreiches Fangen.


Vermischtes

  • Skills eines SEOs: Was macht einen guten SEO aus? Welche Fähigkeiten braucht man heutzutage in der Branche? SEO ist inzwischen zu einer umfangreichen Disziplin herangewachsen, bei der es nicht ausreicht, sich auf ein Talent zu beschränken. Reines Fachwissen reicht laut Julian Dziki von seokratie.de heute nicht mehr aus. Julian hat seine vier wichtigsten Kernkompetenzen definiert, die er braucht, um ein erfolgreicher SEO zu sein.
  • SEO-Daten analysieren mit Excel: Im SEO-Alltag hat man es immer wieder mit Unmengen an Daten zu tun, durch die man sich wühlen muss. Hierbei nicht den Überblick zu verlieren ist manchmal nicht ganz einfach. Auf moz.com haben wir einen Artikel entdeckt, der aufzeigt, wie ihr euch mit Hilfe von Excel einige Arbeiten vereinfachen könnt.
  • Native Advertising: In dieser Woche haben wir einen Artikel auf internetworld.de entdeckt, der sich mit dem Thema Native Advertising beschäftigt. Das „neue“ Werbeformat bietet für Unternehmen die Möglichkeit, Werbung zu platzieren, die auf den ersten Blick nicht wie Werbung wirkt. Doch wie kann sichergestellt werden, dass der User die Trennung von redaktionellem Content und Werbebotschaft erkennt? Eine Frage, die in Zukunft bestimmt noch mehr Gewicht bekommen wird.
  • SEO horror stories: SEO hat sich über die Jahre immer wieder weiterentwickelt und das größtenteils zum Positiven. Nichtsdestotrotz hängt weiterhin etwas Negatives an dem Namen SEO. Auch heute gibt es noch viele Unternehmen, die die Quick & Dirty-Variante bevorzugen und versuchen die bestehenden Regeln zu umgehen. Auf searchengineland.com hat Patrick Stox einige seiner besten Horror Geschichten aus den letzten Jahren präsentiert.Domainstrategie
  • Domains rechtssicher nutzen: Bei der Domainregistrierung gibt es viele Fragen, die im Vorfeld geklärt und bedacht werden müssen. Welcher Name? Welche Endung? Wie sichere ich mich rechtlich ab? Auf onpage.org haben wir einen Artikel entdeckt, der die wichtigsten Punkte der Domainregistrierung und Domainnutzung behandelt.
  • Verschlüsselung für FB Messenger: Laut einer Ankündigung im Facebook Newsroom möchte Facebook bis Ende des Sommers seine Messenger App mit einer kompletten Verschlüsselung versehen. Eine weitere Funktion, die für die Zukunft geplant ist, ist die Terminierung von Nachrichten, Bildern oder Videos. Ähnlich wie bei Snapchat werden die Bilder oder Videos nach einer bestimmten Zeit automatisch wieder gelöscht.
  • TV Streaming per YouTube: YouTube plant schon seit längerem eine Zusammenarbeit mit großen TV Sendern. Laut einem Bericht auf googlewatchblog.de haben nun die ersten TV Netzwerke angebissen. ESPN, ABC und CBS sollen ab dem 1. Quartal kommenden Jahres über die Plattform YouTube Unplugged ihr Programm ausspielen. Da die User-Zahlen von YouTube jetzt schon die Zuschauerzahlen von TV Sendern locker in die Tasche stecken, ist dies eine Kooperation, von der beide Parteien stark profitieren können.
  • Facebook Ads prüfen: Vor einiger Zeit hat sich Facebook von seiner strickten 20-Prozent-Regelung und dem damit zusammenhängenden Tool zur Überprüfung der Anzeigen verabschiedet. Nun gibt es, laut allfacebook.de, ein neues Tool von Facebook, das Werbetreibenden hilft, die Anzeigen auf den Textgehalt zu überprüfen. Das neue Text Overlay Tool analysiert automatisch den enthaltenen Textgehalt und differenziert deutlich feiner als sein Vorgänger.

SEO Consultant
Das Technische mit dem Kreativen zu kombinieren, war schon während meines Studiums als Tontechniker die Herausforderung, die ich geliebt habe. Nach Tonstudios und Konzertsälen habe ich 2013 die Welt der SEO entdeckt. Die vielen Facetten des Berufs bieten durch ständige Weiterentwicklung immer neue Perspektiven und Möglichkeiten, bei denen mir bis heute noch nicht langweilig geworden ist. Ob Content Marketing, OffPage- oder OnPage-Optimierung - immer auf der Suche nach etwas Neuem!

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
0
 
3.0/7 (9 Bewertungen)
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 15. Juli 2016 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
Keine Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: