SEO Trainee

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 20

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 20
Share on Facebook14Share on Google+3Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Rüstet euch für den digitalen Kriegszug! Diese Woche haben wir allerhand News für euch aus dem Hause Facebook und Google! Wir informieren euch über den Machtausbau von Facebook und welche Features dafür eingesetzt werden. Im Hause Google wird eine Zufriedenheitsumfrage in den mobilen Suchergebnissen durchgeführt. Und wir schauen uns Content Marketing im Praxistest etwas genauer an. Das und vieles mehr erfahrt ihr im Wochenrückblick der SEO Trainees.

Facebook an die Macht?!

Facebook IconEinen Angriff auf die Übermacht von Google starten – das haben schon einige versucht, wurden aber nur belächelt. Doch mit Facebook hat Google es mit einem ebenbürtigen Konkurrenten zu tun, dessen neueste Entwicklungen ernst zu nehmen sind.

In dieser Woche gab das soziale Netzwerk eine neue Funktion bekannt, die zunächst getestet werden soll: Mit dem „Add a Link“-Button soll es künftig möglich sein, über die Facebook-Suchfunktion direkt nach Nachrichtenartikeln zu suchen, die im sozialen Netzwerk geteilt wurden. So wie man bisher Freunde oder Fan-Seiten gesucht hat, soll dies auch für Artikel funktionieren. Die können dann über den neuen Button direkt auf der eigenen Pinnwand geteilt werden. Möglich wird dies durch die riesige Menge an Daten, die durch die geteilten Inhalte auf Facebook entsteht. Diese hat das soziale Netzwerk nun geordnet und analysiert – und so seine eigene kleine Suchmaschine entwickelt. Die Nutzer suchen innerhalb von Facebook und werden auch dort fündig. Der gesamte Prozess findet auf der Plattform statt, daher bleibt Google außen vor.

Das Feature wird derzeit einigen iOS-Nutzern in den USA zum Test zur Verfügung gestellt, die dann Möglichkeiten in ihrer App angezeigt bekommen, wie dieser Screenshot von TechCrunch zeigt:


facebook-add-a-link

Dabei ist es auch schon möglich, Keyword-gestützte Suchanfragen zu stellen, zu denen man die Ergebnisse mit passenden News-Artikeln ausgespielt bekommt. Das sind große Schritte in Richtung eigene Suchmaschine, die Facebook da macht. Im Bereich Video macht Facebook Google-Tochter YouTube bereits große Konkurrenz, da das soziale Netzwerk täglich bis zu vier Milliarden Videos ausspielt.

Neben der Kampfansage an Google bietet die neue Funktion Facebook eine weitere Möglichkeit: Wie t3n berichtet, können Zuckerbergs Leute in Zukunft genau festhalten, welche Inhalte besonders beliebt im sozialen Netzwerk sind und dementsprechend Werbung noch gezielter schalten.

Diese Neuerung passt auch gut zu den Kooperationen, die Facebook mit Publishern großer Medienhäuser anstrebt. Diese sollen ihren Content demnächst direkt auf Facebook veröffentlichen. Dies bedeutet mehr Daten, deren strukturierte Verwertung den Werbetreibenden zu gezieltem Targeting verhelfen kann. Für dessen Erfolg muss allerdings erst einmal auf die geteilten Links geklickt werden. onlinemarketing.de sieht darin eventuelle Probleme, da viele User nur Headline und Teaser lesen und letztendlich gar nicht auf den Link klicken. In Deutschland haben jetzt Bild und Spiegel Online für diese Zusammenarbeit zugesagt, wie wbs-law.de berichtet.

Wie zufrieden seid ihr mit den mobilen Suchergebnissen?

Nach dem Mobile Friendly Update und der zunehmenden Nutzung von mobilen Endgeräten testet Google jetzt die Zufriedenheit der User in den mobilen SERPs. In einer Skala von „Very Dissatisfied“ bis „Very Satisfied“ kann der User unterschiedliche Smileys anklicken und damit zeigen, wie ihm die Suchergebnisse gefallen. Wie das aussieht, könnt ihr dem folgenden Bild entnehmen:

Kundenzufriedenheitsabfrage in den mobilen SERPs

© SISTRIX GmbH

Google hat bereits bekannt gegeben, dass Suchanfragen in mehr als zehn Ländern häufiger mobil erfolgen. Deutschland gehört jedoch noch nicht dazu. Wieso eine Umfrage zur Kundenzufriedenheit im englischsprachigen Raum durchgeführt wird, bleibt reine Spekulation. Julian Hoffmann von seo.at vermutet, dass dies eine direkte Bewertung des Mobile Friendly Updates ist, um Rankings in den SERPs rückgängig zu machen. Was ist eure Meinung dazu?

Content Marketing im Praxistest

Content Marketing ist nach wie vor ein angesagtes und zugleich umstrittendes Thema. Immer mehr Unternehmen nutzen Content Marketing und fragen sich, was es bringt. Frank Doerr reagierte auf seo-scene.de in dieser Woche auf einen Artikel, der Content Marketing als Synomyn zu gekauften Inhalten mit Werbecharakter darstellt, indem er eine eigens durchgeführte Fallstudie in Zusammenarbeit mit der Hochschule Darmstadt vorstellt. Im Rahmen einer Masterarbeit beschäftigten sich Studenten mit dem Thema wdf*idf im Zusammenhang mit Content Marketing. Dabei geht es ihm darum, zu zeigen, dass vorher gesteckte Ziele durch Content-Marketing-Strategien erreicht werden können.

Content-marketing-erfolgeDiese Ziele bezogen sich vor allem auf die Sichtbarkeit sechs untersuchter Projekte innerhalb eines Zeitraums von einem guten halben Jahr, die durch Content-Marketing-Strategien „gepusht“ werden sollten. Kennzahlen wurden an der Sistrix-Sichtbarkeitskurve und bei Xovi festgemacht. Des Weiteren wurden Backlink-Daten, Rankings, indexierte Seiten und Social Signals zum Vorher-Nachher-Vergleich herangezogen. Nach dem angelegten Zeitraum zeigen die Ergebnisse, dass sich die Sichtbarkeit bei fünf der sechs Projekte nicht kurz-, sondern auch mittelfristig stark verbessert hat. Dass die Sichtbarkeit bei einem Projekt hinterherhinkt, erklärt der Autor mit der Spam-Vergangenheit der ehemaligen expired Domain.

Im Hinblick auf den Traffic der Test-Seiten kann Doerr ebenfalls sehr gute Ergebnisse beobachten, da die Besucherzahlen bei allen Projekten deutlich gestiegen sind, was er auf Erfolge im Longtail-Bereich der Keyword-Abdeckung zurückführt.

So zeigt der Autor nicht nur den Lesern seines Artikels über die eigenen Projekte, sondern auch den Publishern von c’t, dass man mit Content Marketing sicht- und messbare Ergebnisse erzielen kann, die nicht nur von kurzer Dauer sind, sondern gerade im mittel- und langfristigem Bereich merkliche Erfolge erzielen können. Alle Ergebnisse lest ihr im Artikel nach.

Online Marketing News Worldwide

Essen bestellen in den SERPs

Das klingt jetzt wie ein Traum, ist aber längst Realität! In den USA können Internetuser ihr Essen direkt in den Suchergebnissen bestellen. Über die Option „Place an order“ wird beim ausgewählten Lieferservice der Bestellprozess gestartet. Der User wird direkt auf die Website des Lieferservice weiterleitet, um dort seine Bestellung zu vervollständigen. Wie das auf dem Handy aussieht, zeigt die nachfolgende Illustation:

mission_chinese_g+_v3

© Google

Sollte das Feature auch in Deutschland Anwendung finden, würden Lieferando.de, Lieferheld.de und ähnliche Services wohl bald das Licht ausgehen. Was meint ihr dazu?

SMX Sydney 2015

Vom 12. bis 13. Mai 2015 fand in Sydney die alljährliche Search Marketing Expo (kurz: SMX) statt. Jonas Weber war vor Ort und berichtet in seinem Recap über die neuesten Bewegungen nach dem Mobile-Friendly Update.

IMG_20150513_1617242-1024x404

© Jonas Weber

Vermischtes

  • Neue Mobile-Analysefunktion in SEOlytics: Da nach dem Google Mobile Update so langsam erste Ranking-Veränderungen sichtbar sind, stellt das SEO-Analyse-Tool SEOlytics seinen Usern eine Mobile-Ranking-Analyse für Deutschland zur Verfügung. Nach und nach folgen auch andere Länder. Bei der Analyse werden Desktop und Mobile Rankings der eigenen Begriffe aus dem SEO-Monitoring ins Verhältnis gesetzt. So kann man schnell erkennen, wo noch mobiler Optimierungsbedarf besteht.
  • NewsSo erscheint ihr in Google News: Viele fragen sich, wie sie es schaffen, das eigene Unternehmen bei Google News erscheinen zu lassen? Ob die eigene Website die Google Richtlinien für Webmaster einhält, ob sich der Content der Website für Google News eignet und welche Schritte beachtet werden müssen, erfahrt ihr im Artikel von Andreas Graap.
  • YouTube Collections wird eingestellt: Für die YouTube Fans unter euch gibt es eine schlechte Nachricht! Die YouTube Collections wird nächste Woche, genauer gesagt am 20. Mai, eingestellt. Ab dem Zeitpunkt findet ihr eure Abonnements nicht mehr fein sortiert in den von euch angelegten Ordnern, sondern wild durcheinander in einer langen Liste. Genaueres erfahrt ihr in diesem Artikel.
  • BaustelleVorgehensweise bei Webseiten-Relaunches: Ihr steht kurz vor einem Webseiten-Relaunch oder habt in langfristiger Sicht einen geplant? Michael Löhr klärt im Artikel auf Rankingcheck auf, welche Aspekte zu beachten sind und wieso genug Zeit eingeplant werden sollte.
  • Google liest JavaScript aus: Uns allen ist bekannt, dass JavaScript Suchmaschinen wie Google Probleme bei der Auslesung bereiten kann. Das gehört der Vergangenheit an! SearchEngineLand hat Tests durchgeführt und präsentiert die Ergebnisse.
  • Google Map Maker (vorübergehend) eingestellt: Google zieht die Notbremse! Nachdem der Google Map Maker für Schabernack missbraucht wurde, wurde die Funktion kurzer Hand eingestellt. Ein Beispiel, das viele von euch kennen, ist der Android, der auf das Apple-Logo uriniert – kein schöner Anblick! Wann der Google Map Maker wieder freigeschaltet wird, wird auf dem GoogleWatchBlog nicht berichtet.
  • Bing LogoAuch Bing will „mobile friendly“ sein: Während sich das Mobile-Friendly Update von Google noch im Rollout befindet, zieht Konkurrent Bing jetzt nach. Analog zu den Entwicklungen bei Google hatte auch Bing zunächst die „Mobile-friendly“-Kennzeichnung in den mobilen SERPs eingeführt und kündigt jetzt ein Mobile Update innerhalb der nächsten Monate an. Auch Bing gibt seinen Webmastern Hilfestellung zur Optimierung und bietet ein Testtool an.
  • Google unter Druck: Wer ist für den Ausbau der Netze finanziell verantwortlich? Die Betreiber oder die großen Content-Lieferanten? In dieser Frage streiten sich die IT-Anbieter schon lange mit Google & Co., die sich mit der reinen Bereitstellung der Inhalte aus der Verantwortung ziehen. Um den Suchmaschinengiganten nun unter Druck zu setzen, haben sich die großen Anbieter zusammengeschlossen und drohen mit einem Auslieferungsstopp von Werbeanzeigen. Warum das einer Erpressung gleichkommt, lest ihr hier nach.
  • Bewegungen in den SERPs: Habt ihr das auch bemerkt? Bei vielen scheint es in den vergangenen Tagen starke Veränderungen in den SERPs gegeben zu haben. Wart ihr davon auch betroffen? Wenn ja, hat Martin Mißfeldt einen heißen Tipp für euch.

So, jetzt seid ihr auch am Brückentag mit den wichtigsten SEO News versorgt. Zum Schluss noch ein lustiger Artikel von nblogs.de, der zeigt, was wäre, wenn Google ein Mensch wäre. Damit verabschieden wir uns für diese Woche und wünschen ein schönes (vielleicht schon eingeläutetes) Wochenende,

Claudia und die SEO Trainees

SEO-Trainee
Nach einem dreieinhalbjährigen Studium und dem Bachelor of Arts in der Tasche tauche ich endlich als SEO Trainee in die Arbeitswelt ein. Gefesselt von der SEO-Welt freue ich mich auf spannende Themen, abwechslungsreiche Aufgaben und eine abenteuerliche Zeit. SEO steht niemals still – und damit wird es auch niemals langweilig. Mit jeder Menge Elan freue ich mich, über die neuesten Themen auf unserem Blog zu berichten!
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 15. Mai 2015 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
5 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: