SEO Trainee

SEO Campixx 2013 Erlebnisbericht

Geschrieben von
SEO Campixx 2013 Erlebnisbericht
Share on Facebook45Share on Google+8Tweet about this on TwitterEmail this to someone

„Was soll eigentlich dieser ganze Hype um die Campixx?“ Das habe ich mich im Vorfeld der UN-Konferenz mehr als einmal gefragt. Und werde es nie wieder tun. Versprochen. Hier mein Recap Erlebnisbericht zur SEO Campixx:

campixx vorher nachher

 

Freitag, Next Level Day

Marco Janck hat keine Angst vor Veränderungen. Er zieht es vor, sich ihnen direkt in die Arme zu schmeißen. Der Next Level Day ist deshalb Themen gewidmet, die großes Entwicklungspotenzial für uns bereithalten. Es geht dabei primär nicht um das nächste Update oder technische Revolutionen, sondern um den Menschen und was ihn bewegt.

Kundengehirne manipulieren – von der Suche zur Conversion mit Neuromarketing | Nils Kattau

Nils Kattau auf G+       Nils Kattau auf Xing     Nils Kattau auf Twitter

„Evolutionär die größte Scheiße, die man uns antun konnte“ (O-Ton Marko Janck), ist wohl das limbische System. Diese Ansammlung von Hirnstrukturen sind an der Entstehung körperlicher Bedürfnisse und affektiv-emotionaler Zustände beteiligt. Sie steuern unsere Aufmerksamkeit, unser Bewusstsein und unser Verhalten – also Bereiche, die nicht nur Marketeer gerne beherrschen würden. Nils Kattau zeigt in seinem Workshop auf, wie man mit Kontrast, Wortstellung und Inhalt die „Brain Journey“ von Anfang an nutzt. Das fängt schon bei den Snippets an:

Gähn.

Gähn.

 

 

 

Serp_positiv_beispiel

Ui. So viele Stimuli. Da kauf ich was.

 

 

 

 

 

Aber auch bei der Auswahl von Bildern sollte darauf geachtet werden, dass man positive Bilder für sein Produkt verwendet, nicht negative. Nachhilfeschulen zeigen zum Beispiel mit Vorliebe verzweifelte Kinder, die kurz davor sind, am Schulsystem zu zerbrechen. Das geht besser:

nils_kattau_neuromarketing

Animieren, nicht deprimieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Tipp von Nils: Zeige deine Landing Page einem Freund. Nach 15 Sekunden sollte er sagen können, worum es geht, wer der Anbieter ist und was die Handlungsaufforderung beinhaltet. Insgesamt hat Nils Kattau einen richtig schönen Workshop abgeliefert, der die nächste Session „Limbic Personas“ perfekt eingeleitet hat.

Die Präsentation als PDF.

Limbic Personas – Neuromarketing in der Praxis | Torsten Hubert

 Torsten Hubert auf Xing    Torsten Hubert auf Facebook   Torsten Hubert auf Twitter

In 500 Millisekunden weiß unser Verstand, wem er vertraut, nach 8 Sekunden ist die (Kauf-)Entscheidung gefallen. In der Regel entscheiden wir eben nicht nach rationalen Kriterien, sondern sind Sklaven unserer Triebe und Gefühle. Torsten Huberts Workshop zeigt auf, wie man mit seiner Website die richtige Kundenansprache findet. Demographisches Clustering bringt uns nicht sehr weit – bestes Beispiel:

Männlich

  • > 60 Jahre
  • > 1.000.000 Euro Jahreseinkommen
  • verheiratet
  • mehrere Kinder
  • lebt in Großstadt

 

prinzen_bilder

Reifer Mann, vermögend und kinderlieb, sucht…

 

Torsten stellt uns das Konzept der Limbic Personas vor, mit deren Hilfe man demografische Informationen mit Wertevorstellungen, Wünschen, Arbeitsverhalten, Ängste etc. anreichern kann. Mit diesem Wissen lassen sich u. a. Rückschlüsse auf die emotionale Gestaltung von Websites ziehen – sollte ich dem dominanten Käufer mit Kätzchenbildern begegnen? Dem tiefenentspannten Balance-Mensch mit apokalyptischen Katastrophenvideos? Dem disziplinierten Kontrollmenschen die Führung entreißen? Eher nicht. Es lohnt sich, auf konversionskraft.de den Artikel von Matthias Henrici durchzulesen, und sich noch einmal gründlich Gedanken zum Thema „Kundenansprache“ zu machen.

SEO Campixx 2013 – Samstag und Sonntag

Es war schon am Freitag schwierig, sich die Workshops auszusuchen, aber Samstag und Sonntag wurde es wirklich brutal.

Linkbuilding für KMU: Probleme und Lösungen | Sebastian Erlhofer

Sebastian Erlhofer auf G+   Sebastian Erlhofer auf Twitter

Obwohl kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland rund 37 % aller Umsätze erwirtschaften (danke Wiki), vereint sie ein Problem: Sie haben wenig Budget für SEO-Maßnahmen. Sebastian Erlhofer zeigt, wie man trotzdem effizientes Linkbuilding realisieren kann. Schnelle KMU Backlinks lassen sich z. B. aus folgenden Bereichen ziehen:

– Zulieferer/Partner

– Netzwerke/Verbände

– Freunde/Bekannte

– Link(re)building

– Nennung des KMUs, aber keine Verlinkung

– Referenzen anschreiben und sich verlinken lassen

Ähnlich wie das Konzept der Limbic Personas (s. o.) muss man das Unternehmen en détail kennenlernen, um die versteckten Link- und Content-Potenziale aufzuspüren. Wenn es sich einrichten lässt, sollte man im Namen der Firma agieren (z. B. redaktion[at]KMU.de) und nicht plump nach einem Link fragen. Es gilt die Devise: mehr geben als nehmen. Wir haben uns auch schon einmal mit dem Thema Content-Ideen für KMUs auseinandergesetzt – so macht SEO Spaß!

Chancen und Risiken im internationalen Linkbuilding – Ein Blick auf Europa | Kerstin Timm

kerstin timm

Kerstin Timm – international Superstar

Kerstin Timm auf Xing    Kerstin Timm auf Facebook

Auch wenn Kerstin nicht meine Kollegin wäre, würde ich ihr einen astreinen Workshop attestieren. Mit ihrer Erfahrung in fast 20 Ländern kann sie Chancen und Risiken im internationalen Linkbuilding realistisch einschätzen. Und weil dem so ist, wird sie am Mittwoch (20.03.2013) einen Fachartikel bei uns veröffentlichen. Yay!

SXSW – Eindrücke von Alexander Holl und Pascal Fantou

Alexander Holl auf Facebook    Pascal Fantou auf Facebook

Kennt ihr die South by Southwest®  (SXSW) Conferences & Festivals in Austin (Texas)? Wenn nicht, dann fügt sie schon einmal zu der Liste von Konferenzen hinzu, die ihr sehen müsst, bevor ihr sterbt. Pascal Fantou spricht eine gute Stunde mit einer vom Herzen kommenden Begeisterung für dieses Festival der Träume, dass wohl alle Zuhörer in den Bann der SXSW geezogen wurden. Etwas bodenständiger (und nicht unangenehm deutscher) der Bericht von Alexander Holl, der uns inspirierende Projekte wie http://www.buzzfeed.com/ und http://www.betabrand.com/think-tank.html empfiehlt. Schaut euch auch noch einmal den Star Trek Bordcomputer an, denn da wird es hingehen.

Big Data für Domains & Content | Danny Linden

Danny Linden auf G+     Danny Linden auf Xing    Danny Linden auf Twitter

Eine wahre Workshop-Perle hat uns Danny Linden geschenkt. Als Programmierer und Inhaber von Linden Online Marketing hat er uns gezeigt, wie man für weniger als 300 US-Dollar 1000 saubere expired Domains zusammencrawlt. Schaut euch Common Crawl (http://commoncrawl.org/) mal genauer an – eine Non-Profit-Organisation aus den USA, die das Web crawlt und die Daten kostenlos zur Verfügung stellt. Und folgt Danny Linden auf allen zur Verfügung stehenden Kanälen, es lohnt sich.

Kunst, Kampf und Kultur: das Erlebnisprogramm der Campixx

Ich spreche hier bewusst nicht von einem kulturellen Rahmenprogramm, denn die Spaßelemente waren zentraler Bestandteil der Veranstaltung. Eine Auswahl:

  • Die Berliner Street Artists Klebebande“ haben vor aller Augen Kunstwerke aus Tape entstehen lassen.
  • Zwei hervorragende Bands (Samavayo, United Four) haben uns mitgerissen (Han SEO als zweifacher Tanztagessieger).
  • Tobi von Geiß, der spitzzüngige Ballonkünstler, hat in bester Dompteurmanier Star Wars auf die Bühne gebracht – mit einem Laserschwert aus Ballons hat Luke Prinzessin Leia (Patrick Klingberg) befreit, aber auch Chewbacca (überzeugend: Karl Kratz), Yoda und Darth Vader hatten ihren Auftritt.
  • Mit viel Liebe zum Detail haben Kai Spriestersbach und Thomas Zeithaml das Spiel SEO-Dscheppardy (Bemerkung: Umbenennung erfolgt aus markenrechtlichen Gründen) nachgebaut. Die Publikumsbeteiligung war so gering, wie die Gefahr einer Blamage hoch: zum Glück wurde ich als Märtyrer Mitspieler auserwählt! Merke: SEO-Basics kann man nicht zu oft wiederholen.
  • Wer wird SEOnär?
  • SEO-Quartett
  • Trinken, trinken, trinken.

Persönliches Über-Highlight: der SWAT-Einsatz von Jochen Schweizer. In Vorbereitung auf eine Geiselbefreiung wurde uns von einem Nahkampfexperten verschiedene Deeskalations- und Entwaffnungstechniken vorgestellt. Der gute Mann muss sich als Tiger inmitten von frisch geschlüpften Kätzchen gefühlt haben, denn unsere gesammelte Kampferfahrung hat kaum fürs Sich-tot-stellen gereicht.

swat_collage

SEO goes SWAT.

Bei der simulierten Geiselbefreiung konnten wir all unser (Nicht-)Können unter Beweis stellen! In einem Team von sieben Leuten galt es, einen Raum zu stürmen, Geisel und Geiselnehmer zu sichern, bzw. Letzteren unter Umständen niederzustrecken. Der Kollege von Jochen Schweizer war auf alles vorbereitet, nur nicht auf unser komödiantisches Talent. Mit irrationalen Verhandlungstaktiken und Humor als Waffe konnten wir unsere Perle (die Geisel aka Alexandra Zingg) befreien. Selbst als sie den Geiselnehmer gespielt hat, haben wir zunächst die Geisel kampfunfähig gemacht, um die zarte Terroristin in Sicherheit zu bringen. So sind wir halt.

Campixx optimieren – ein paar Vorschläge

Als ich Marco Janck im Vorbeilaufen gesagt habe, wie gut mir die Campixx gefallen hat, gab es als augenzwinkernde Antwort nur das Geräusch einer Schleimspur. Du, ich kann auch anders! Nächstes Jahr besser machen:

Raum für Debatten schaffen

Vielleicht lag es an meiner Auswahl an Workshops, aber in keiner einzigen hat sich eine lebhafte Diskussion entwickelt. Ich will aber verbalen Krawall! Wieso nicht mal Platz für eine Art Debattierclub schaffen? Mindestens zwei Speaker treten zu bestimmten Themen gegeneinander an und vertreten die Pro- bzw. Contra-Position. Das Publikum entscheidet, wer die Runde gewinnt. Nach Belieben kann dieses Projekt auch mit Elementen aus Takeshi’s Castle oder Promi-Boxen erweitert werden.

Site Clinic – in Echt

Ich würde gerne mal einen Doktor Linkaufbau oder Doktor Strukturoptimierung (Tobias Schwarz? :-)) konsultieren. Ich stelle mir da einen Raum im Stil einer echten Klinik vor, und eine handvoll Ärzte betreuen Patienten mit ihren SEO-Wehwehchen. Die Sprechstunden könnte man im Vorfeld für einen guten Zweck versteigern.

Visitenkarten-Board

Eine noch nicht ganz ausgereifte Idee für eine Tafel, an der man seine Visitenkarte unter „Ich biete“ oder „Ich suche“ hinterlassen kann. Zu einem bestimmten Transaktionstermin treffen sich die Interessenten.

Workshop- Beschreibungen

Mehr Informationen zu den Speakern hätten meine Auswahl erleichtert. In welcher Agentur oder Unternehmen arbeitet der Speaker? Und in welchem Bereich?

Schlußwort zur SEO Campixx 2013

So. Zu meckern gibt es aber nicht wirklich was. Und das liegt, wie so immer, am Faktor Mensch. Marco hat es nämlich geschafft, eine ganze Armada an Organisationshochbegabten um sich zu versammeln. Neben zwei Männern (Stefan und Markus, bekannt als „Die Techniker“) mindestens neun Frauen. Und die haben sich meine letzten Worte verdient:

Jana „Die-die-Leben-auf-die-Welt-bringt“

Brigitte „Head of Security“

Martina „The Wife“

Britt-Marie „Die-den-Hund-küsst“

Olga „Das Küken“

Andrea „The Brain“

Beate „Head-of-Grid-Tafel“

Sandra „Ordnungsfee“

 

Liebe Campixx, es war schön, wir sehen uns im nächsten Jahr!

Ines und die SEO Trainees

Produktmanagerin
Von den SEO Trainees wird Kreativität und analytisches Denken verlangt – eine reizvolle Kombination, die sich auch in meinem Studium der Rechts- und Japanwissenschaften widerspiegelt. Nach dem Traineeship kann ich als Produktmanagerin bei der wirkungsvoll GmbH meiner Leidenschaft für Innovationsökonomie nachgehen. Neben Fortschritt und Wandel macht mich auch smartes Linkbuilding glücklich. Und Whisky. Und Schokolade.

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
0
 
5.1/7 (22 Bewertungen)
Dieser Artikel wurde am Montag, den 18. März 2013 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
33 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: