Long Tail Keywordpotential

SEO-Trainee.de

Long Tail Keywordpotential

Geschrieben von
Long Tail Keywordpotential
Share on Facebook14Share on Google+0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Wer sich im Zuge der OnPage Optimierung schon einmal mit einer Keyword-Recherche auseinandergesetzt hat, kennt das Problem. Schwimme ich im Haifischbecken und kämpfe dort mit unzähligen anderen Webseitenanbietern um die beliebtesten Suchbegriffe, oder plansche ich lieber mit wenigen anderen im Pool und begnüge mich dafür mit den verhältnismäßig selten verwendeten Suchanfragen mit sogenannten Long Tail Keywords? Wer hat mehr Potential, Top Keyword oder Long Tail?

Was ist der Unterschied zwischen Long Tail und einem „normalen“ Keyword?

Der sogenannte Longtail (engl. für „langer Schwanz“) wird in der Umgangssprache oftmals mit „Rattenschwanz“ übersetzt. Er bezeichnet längere Keyword-Kombinationen, die vergleichsweise selten von den Suchmaschinennutzern verwendet werden. Statt der Nutzung von allgemeinen Suchbegriffen, zeichnet sich diese Suchabfrage dadurch aus, dass die User konkretere Angaben zum Artikelnamen, Markenamen oder der Beschaffenheit machen. Ein Beispiel: Eine Webseite zum Thema Sportbekleidung wird am häufigsten über das generische Keyword „Schuhe“, oder auch die Kombination „Männer Schuhe“ gesucht und gefunden. Längere Suchanfragen wie „rote Nike Laufschuhe Männer“ dagegen bilden eher die Ausnahme und gehören damit zum Long Tail.

Beispiel Long Tail Keyword
image-1470

Wie bedeutsam sind Long Tail Keywords?

Um einmal ein Gefühl für die Bedeutung des Long Tails zu bekommen, soll an dieser Stelle angemerkt werden, dass laut Google rund 20-25% aller Suchanfragen die an Google gestellt werden, Keyword-Kombinationen sind, welche niemals zuvor gestellt wurden. Dies macht täglich rund 30 Millionen Suchkombinationen aus, nach denen zuvor noch nie gesucht wurde. Dies in Kombination mit dem Wissen über die Entwicklung der Suchanfragenlänge der letzten Jahre (Hitwise Studie 2009) verdeutlicht die zunehmende Bedeutung des Long Tail.

Erzieht Google uns zur Nutzung von Long Tail Keywords?

Mit der Google Algorithmus Änderung vom MayDay-Update wird nun auch dem Letzten deutlich, dass Google in Zukunft mehr Long Tail Suchanfragen fokussiert. Matt Cutts, Leiter des Google Web Spam Teams, erklärte im Mai 2010 in seinem Video, dass dabei vor allem die Neubewertung der Qualität im Mittelpunkt stand. Für Webseiteninhaber, die sich bis dahin auf Long Tail Suchanfragen eingestellt hatten, bedeutet dies konkret, dass Google in Zukunft mehr Wert auf „gute“ und „verwertbare“ Inhalte legt. Am Beispiel der Social Bookmarking Seite  „MrWong“ wird sichtbar, dass der qualitativ „mittelmäßige“ Inhalt von Google nach dem Update im Mai mit einer wesentlich schlechteren Sichbarkeit in den Suchergebnissen quittiert wurde.

Entwicklung SEOlytics Visibility Rank der Seite Mr Wong
image-1471

So gesehen unterstützt Google die Suchmaschinennutzer bei der Suche mit Long Tail Suchanfragen und gibt gleichzeitig den Webseiteninhabern einen Anreiz ihren Content aufzuwerten.

Aber nicht nur die Webseitenbesitzer werden so ein Stück weit umerzogen. Wie bereits in dem letzten Artikel von Marina erwähnt wurde, liefert das Feature Google Suggests dem Nutzer nicht nur Suchbegriffsvorschläge, sondern fördert zudem auch die komplexeren Mehrwortsuchanfragen. Auch hier ist zu erkennen, dass Long Tail Suchabfragen in Zukunft mehr gefördert werden.

Wie finde ich die richtigen Long Tail Keywords?

Im Gegensatz zu den „Top Keywords“ gibt es für Long Tail Keywords bis heute noch kein Tool, das in der Lage ist, Angaben zum Suchvolumen, oder der Wertigkeit von diesen Suchanfragen zu machen. Dies liegt vor allem daran, dass das Suchvolumen der einzelnen Long Tails zu gering ist, um valide Aussagen treffen zu können.

Dennoch gibt es verschiedene Werkzeuge, die bei der Keyword-Recherche behilflich sein können. Das bereits zuvor vorgestellte Long Tail Keyword Tool liefert schnell und unkompliziert relevante Keywords zum eingegebenen Suchbegriff und bietet zudem Informationen darüber wie groß die Konkurrenz zum jeweiligen Long Tail Keyword ist.

Fehlt es jedoch vorab bereits an passenden Begriffen für die Zusammensetzung von Mehrwortsuchanfragen, dann empfehle ich den MetaGer-Web-Assoziator,

image-1472

oder auch die Wiki-Mindmap. Beide Tools assoziieren zum eingegebenen Suchbegriff verschiedene semantisch verwandte Begriffe. Somit wird es ganz einfach zu einem Themengebiet viele unterschiedliche Schlagwortkombinationen zu erstellen.

wikiMindmap-Tool Beispiel
image-1473

Warum lohnt sich Long Tail Optimierung aus SEO Sicht?

Seien wir mal ehrlich, wie schwer ist es von Position vier auf Position eins zu kommen? Um dies zu erreichen, muss ein sehr großer Optimierungsaufwand betrieben werden. Dies gilt für jedes einzelne Keyword bzw. jede Keywordkombination. Das bedeutet wiederum das Zeit und Geld investiert werden müssen, um ein großes Stück vom wohlschmeckenden Traffic-Kuchen abzubekommen.
Was würde passieren, wenn wir stattdessen dem Long Tail mehr Aufmerksamkeit schenkten? Die Idee dahinter ist,  dass zum Bsp. User Content generieren oder zu diesem Zweck extra Seiten angelegt werden, die dem Prinzip des Long Tail gerecht werden. Der Aufwand, der hier betrieben werden muss, scheint im Vergleich zu den Top Keywords vergleichsweise klein. Und was bekomme ich dafür?

Kommen wir zurück auf das Beispiel mit dem Keyword „Schuhe“. Ein User, der diesen Suchbegriff verwendet, könnte theoretisch nach Damenschuhen, Wanderschuhen oder vielleicht FlipFlops suchen. Generische Suchanfragen werden häufig zu Beginn einer Suche verwendet. Im späteren Verlauf werden die Suchphrasen länger und deutlich präziser wie im Beispiel „rote Nike Laufschuhe Männer“. Das ist meist ein Signal für eine erhöhte Handlungsbereitschaft, welche wiederum in eine bessere Conversionsrates resultiert.

Vorteile des Long Tail im Überblick

  • weniger Konkurrenz
  • verhältnismäßig wenig SEO Aufwand um in die Top Platzierung zu kommen
  • gezielter Traffic
  • bessere Conversionrate (Kauf, Downloads, Newsletter abbonieren etc.)

Diese Idee wird noch interessanter, wenn der Content nicht nur einzigartig ist, sondern auch einen echten Mehrwert für den User bringt. Dies würde dann mit entsprechenden Links honoriert werden, was wiederum Google dazu bewegt die Seite aufzuwerten. Klingt doch ganz simpel, oder? Was ist eure Meinung dazu?

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
0
 
4.4/7 (5 Bewertungen)
Dieser Artikel wurde am Donnerstag, den 08. Juli 2010 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
11 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • seo|kai sagt:

    Schöner Artikel zum Thema 🙂
    Long Tail SEO rockt!
    Vielen Dank für die Erwähnung meines Long Tail Keyword Tools!

  • sausebrause sagt:

    guter Artikel. scheint grad ein heißes thema zu sein. eisy hat gerade heute etwas ähnliches mit fokus auf affiliate veröffentlich. könnte euch vielleicht interessieren (http://bit.ly/cqSz6I). ich bin der meinung das noch eine menge potential in den longtails steckt und werde mich in zukunft intensiver damit beschäftigen.

    die sausebrause

  • […] Bei den SEO Trainee geht es darum, dass es sich nicht immer lohnt mit den großen Fischen zu schwimmen: Long Tail Keywordpotential […]

  • Der SEO-Blog Wochenrückblick – KW 30 | SEO Trainee - Ab hier geht´s nach oben sagt:

    […] Long Tail Keywordpotential […]

  • Stephanie sagt:

    Spannender Artikel, der mir als SEO-Texterin auch mal ein wenig Einblick ins Optimierungsgeschäft eröffnet hat.

    LG,
    Stephanie

  • Christian sagt:

    In Verbindung mit Google Keyword Tool hat man eine ziemlich starke Kombination.
    Ich staune immer wieder, wieviel ich als SEO & Marketer nach Jahren noch lernen kann. =)

  • Nero sagt:

    Ich muss mich in nächster Zeit auch verstärkt mit longtail Suchanfragen auseinandersetzen, ich denke ich werde zu der Möglichkeit greifen optimierte Unterseiten zu erzeugen mit unique content.

  • Mario sagt:

    Long-Tail-Keyword rocken vor allem, was die Conversion angeht. Meine Strategie ist eigentlich mein Keyword in Anführungsstrichen zu setzen und mal zu sehen, was es für Themen in Foren zu diesem Begriff gibt oder besser Fragen bei gutefrage.net .
    Auf diese Art und Weise, ist eigentlich garantiert, dass jemand nach diesen Long-Tails sucht und Traffic kommen wird.

  • Tom sagt:

    Eine Keywort-Strategie über gutefrage.net aufbauen ist nicht ganz so leicht. Viele Einträge werden gerade von neuen Mitgliedern der Community schnell gelöscht und die Arbeit war umsonst. Kann eventuell einen kleinen Hinweis geben: Je mehr Fragen man beantwortet, desto mehr Antworten bleiben auch für die Keywörter stehen. Einfache Fragen am besten Themenfremd immer wieder beantworten. Das Hilft.

  • Ein wahrer Artikel, es gibt wenige die sich damit auskenne Ich suche Leut die sich mit genau dieser Marterie auskenne um mich bei einem Großprojekt zu unterstützen.
    So bin ich auf diese Seit gestoßen
    Wenn Du also Interesse hast mit mir und einem sehr bekannten Internetmarketer zusammen zu arbeiten, dann lass uns diese Thema etwas genauer erörtern.

    http://longtailkeywordanalyse.com/die-perfekten-keywords/

    LG Carmen

    skype ID ist: cale012
    email: clehner@longtailkeywordanalyse.com

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: