Der SEO-Wochenrückblick KW 18 | SEO-Trainee.de

SEO-Trainee.de

Der SEO-Wochenrückblick KW 18

Geschrieben von
Der SEO-Wochenrückblick KW 18
Share on Facebook10Share on Google+1Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Wir präsentieren euch diese Woche interessante WordPress Plugins für die Verbesserung der Webseitengeschwindigkeit. Außerdem erfahrt ihr alles über das neue Jobsuche-Feature von Google und könnt noch weitere spannende Google News lesen, die die Webmaster diese Woche diskutieren. Als „Nachtisch“ bieten wir euch diverse Neuigkeiten wie die Vorteile von HTTP/2 und Bonuspunkte auf Facebook. Viel Spaß beim Lesen!

Optimierung von Ladezeiten mit WordPress Plugins

Auf Selbstständig im Netz hat Peer Wandiger einen interessanten Artikel veröffentlicht, in dem er die seiner Meinung nach interessantesten WordPress Plugins für die Ladezeit-Optimierung vorstellt. Der Autor hat alle aufgelisteten Plugins selbst getestet und sie bewertet.

Zuerst erzählt Peer Wandiger über die Bedeutung der Ladezeit von Websites. Darüber haben wir aber schon vor ein paar Wochen auf SEO-Trainee.de geschrieben, deswegen gehen wir heute auf die konkreten Beispiele für Plugins näher ein.

1. Speed Booster Pack

Das erste Plugin, das diverse Ladezeiten-Optimierung vornimmt, ist das Speed Booster Pack. Zu seinen Funktionen gehören zum Beispiel die Entfernung der blockierenden JavaScript- und CSS-Dateien aus dem Above-the-Fold-Bereich, die Verschiebung der Scripte in den Footer und die Minimierung der CSS- und JavaScript-Dateien. Ebenfalls wird die Komprimierung von Bildern verbessert, bestimmte Font Stylesheets entfernt und unnötige WordPress Tags aus dem Header gelöscht. Das Testresultat: Die Steigerung der PageSpeed-Insights-Werte auf 88 für mobil (+22) und 88 für Desktop (+11).

2. Autoptimize

Dieses Plugin ist mit mehr als 300.000 aktiven WordPress-Nutzern sehr beliebt. Autoptimize ist ein Tool, mit dem man HTML, CSS und JavaScript Code verkleinern und kombinieren kann. Dazu verfügt das Plugin über einen eigenen Cache und eine Vielzahl von weiteren Möglichkeiten, um eine Webseite zu beschleunigen. Das Testresultat: Die Steigerung der PageSpeed-Insights-Werte auf 83 für mobil (+17) und 87 für Desktop (+10).

3. WP Perfomance Score Booster

Noch ein Perfomance Plugin ist der WP Perfomance Score Booster. Das Plugin hat eine einfache Konfiguration und besitzt drei Funktionen: Es ermöglicht die Aktivierung von Browser Caching, die GZIP-Komprimierung und das Entfernen der Query Strings von statischen URLs. Das Testresultat: Die Steigerung der PageSpeed-Insights-Werte auf 75 für mobil (+9) und 91 für Desktop (+14).

4. Advanced Speed Increaser

Diesem Plugin gibt Peer Wandiger eine ziemlich schlechte Bewertung. Sein Hauptkritikpunkt besteht  darin, dass der Advanced Speed Increaser nur wenige Optionen für die Optimierung der Ladezeiten bietet. Das Testresultat: Die Steigerung der PageSpeed-Insights-Werte auf 75 für mobil (+9) und 91 für Desktop (+14).

Fazit

Zusammenfassend kommt Peer Wandiger zur Schlussfolgerung, dass ihr mithilfe des einen oder anderen Plugins die Ladezeiten eurer Webseite verbessern könnt. Da jedes WordPress Theme anders ist, empfiehlt der Autor, verschiedene Plugins und ihre Kombination auszuprobieren.

Wir, als SEO-Trainees, können noch ein paar weitere interessante Plugins nennen. Nicht ohne Grund gehört das W3 Total Cache Plugin mit mehr als 3 Millionen Downloads zu den am häufigsten heruntergeladenen Plugins im WordPress-Plugin-Verzeichnis. Es vereint Cashing, Minify und Gzip in einem, ist sehr komplex und kann eure Webseite-Perfomance enorm verbessern. Ein anderer wichtiger Aspekt ist die Optimierung der Bildgröße. Mit Hilfe des Plugins EWWW Image Optimizer ist es möglich, Bildergrößen individuell zu reduzieren. Der Vorteil ist, dass die Dateigrößen automatisch reduziert werden, wenn die Bilder im Blog hochgeladen werden. Und auch alte Fotos, die bereits auf den Seiten vorhanden sind, können noch angepasst werden.

Google-Themen

  • Google testet neue Jobsuche: Neuerdings erscheinen Jobangebote dank des neuen Google Feature direkt in den organischen Suchergebnissen. Dan Shure teilte auf Twitter mit, dass diese neue Ergebnisart für bestimmte Suchanfragen wie „jobs online“, „data entry jobs online“ oder „newbury street jobs“ entdeckt wurde. Wenn man auf „more jobs“ klickt, landet man auf einer speziellen Job-Suchergebnisseite, wo man nach Kategorie, Titel, Zeitpunkt der Veröffentlichung, Unternehmensart und Arbeitgeber filtern kann.
  • Verschiedene Quellen in demselben Featured Snippet: Diese Neuigkeit (Tatsache) von Search Engine Roundtable bezieht sich in erster Linie darauf, dass Google für einen Inhalt im Featured Snippet ein Bild aus einer anderen Quelle verwenden kann. Bei der Suchanfrage „baby boy names“ wird z. B. der Content von babble.com gezeigt, das Bild ist jedoch von der Webseite nameberry.com.
  • Google entfernt Sonderzeichen aus Titel und Description: Sonderzeichen sind eine beliebte Möglichkeit, die Aufmerksamkeit auf Ergebnis-Snippets zu erhöhen, wie Christian Kunz auf SEO-Südwest berichtet. Dazu gehören auch die Emojis, die immer wieder in den Suchergebnissen auftauchen und die Klickrate angeblich verbessern können. John Müller teilte aber allerdings auf Twitter mit, dass Google Sonderzeichen aus dem Titel und der Description entfernt oder ignoriert.
  • Google kürzt die Arbeitszeiten der Qualitätsprüfer: Vor kurzem startete Google eine Initiative, um stärker gegen Fake News im Netz vorzugehen. Dennoch spart der Suchmaschinenanbieter an den Arbeitszeiten der dafür beauftragten Dienstleister. Laut Search Engine Roundtable werden die Mitarbeiter ab dem 01. Juni 2017 nur 26 Stunden pro Woche beschäftigt. Bisher beträgt die Arbeitswoche 40 Stunden.

Vermischtes

  • Vorteile von HTTP/2: T3n erklärt, dass HTTP/2 den Abruf von Webseiten spürbar beschleunigt. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, den Header zu komprimieren. TLS (Transport Layer Security) wird jetzt nativ unterstützt, da viele Browser das als Standard fordern. Bis diese HTTP/2-Technik im Web zur Norm wird, so T3n, dürften noch einige Jahre vergehen. Die Implementierung schreitet zügig voran.
  • Bonuspunkte sammeln auf Facebook: Das soziale Netzwerk testet mittlerweile ein Feature, über das personalisierte QR-Codes gescannt und die gesammelten Boni in stationären Geschäften eingelöst werden können. Wie internetworld.de berichtet, möchte Facebook hiermit die Kette zwischen Online Ads im Netzwerk und den Kaufaktionen offline schließen.
  • Twitter verstärkt sein Live-TV-Angebot: Diese Woche stellte die Kurznachrichtenplattform ihre Pläne für die Übertragung von Konzerten, Sportprogrammen und TV News vor. Bloomberg soll z. B. einen 24-Stunden-Nachrichtenkanal produzieren und der Konzertvermittler Live Nation wird Musikauftritte live übertragen. Hinzu kommen noch diverse Magazin-Formate wie Frühstücks-TV-Sendung der Webseite “Buzzfeed“ oder eine Gadget Show des Technologie-Blogs „The Verge“. Mehr zum Thema findet ihr auf internetworld.de.
  • Publisher Business Conference: Am 15. Juni findet in Hamburg die Publisher Business Conference statt, die Entscheider und Influencer von Publishern, Vermarktern und Agenturen unter einem Dach zusammenbringt. Die Veranstaltung präsentiert innovative Lösungen, neue Geschäftsmodelle und technologische Highlights für die Publisher-Branche. Sichert euch jetzt euer Ticket!
  • Online B2B Conference: Von 15. bis 16. Mai findet die Online B2B Conference in München statt. Die Veranstaltung gibt einen Einblick in die wichtigsten Online-Marketing-Strategien für B2B-Unternehmen und richtet sich an Mitarbeiter und Führungskräfte aus den Bereichen Marketing, Personal und Vertrieb von B2B-Unternehmen. Meldet euch jetzt an und nutzt dafür den Rabattcode OBC17art.

Ein schönes Wochenende wünschen euch

Anastasiia und die SEO-Trainees

Wie sagt man? „Alles Gute rankt ganz oben“ – und ab hier geht‘s bei mir auch nach oben, da ich als SEO-Trainee an Bord der artaxo-Crew bin. Am Online Marketing und SEO reizt mich die kontinuierliche Dynamik der digitalen Welt. Du behältst immer die aktuellsten Trends im Visier und musst dich schnell umorientieren und anpassen. Immer fit, immer aktiv!

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
0
 
6.5/7 (2 Bewertungen)
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 05. Mai 2017 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
Keine Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: