Der SEO-Wochenrückblick KW 13 | SEO-Trainee.de

SEO-Trainee.de

Der SEO-Wochenrückblick KW 13

Geschrieben von
Der SEO-Wochenrückblick KW 13
Share on Facebook4Share on Google+0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Diese Woche beschäftigen wir uns erneut mit dem Fred-Update, denn Google hat endlich Stellung dazu bezogen. Außerdem veröffentlichte Sistrix eine Studie, in der 300 vom Update betroffene Seiten analysiert wurden. Zusätzlich versorgen wir euch mit vielen hilfreichen Artikeln zu den Themen AMP, Voice Search und Machine Learning.

Fred Update bestätigt

Google hat endlich bestätigt, dass die Änderungen in den Rankings vieler Seiten Anfang März auf ein Update zurückzuführen sind. Das sogenannte Fred-Update wurde von Gary Illyes auf Twitter bestätigt. Außerdem wird immer deutlicher, dass es das Update auf die Qualität der Seiten abgesehen hat. In einer Studie hat Juan Gonzalez von Sistrix 300 Domains aus Deutschland, Großbritannien, Spanien und den USA analysiert, die vom Update betroffen waren. Er kommt zu dem Schluss, dass vor allem werbelastige und qualitätsschwache Seiten an Ranking verloren haben.

Viel Werbung „above the fold“

Gonzalez nennt mehrere Beispiele, in denen Domains abgestraft wurden, die verhältnismäßig viel Werbung „above the fold“ geschaltet haben. Seiten wie freewarefiles.com oder thefactsite.com beinhalten große Werbeblöcke, die den Content in den Hintergrund rücken lassen. Ähnlich verhält es sich mit der spanischen Seite codigopostalde.es. Die Domain ist durchaus nützlich und bietet dem User einen Mehrwert, allerdings dominieren Werbeanzeigen das Layout.

Viele Affiliate Links

Ein weiteres Beispiel ist die Domain abnehmtipps4u.de. Auf dieser Seite sind keine Werbebanner geschaltet, stattdessen beinhaltet sie sehr viele Affiliate Links. Webseitenbetreiber sollten es mit dieser Art von Links also nicht übertreiben, um Rankingverluste zu verhindern. Viele der von Gonzalez überprüften Seiten waren zudem veraltet und beinhalteten schwachen Content mit einer hohen Keyworddichte.

Die Vermutungen dauern an

Leider hat sich Google nach wie vor nicht dazu geäußert, welches Ziel das Update verfolgte. Es ist also nicht sicher, ob zu viel Werbung und geringe Qualität tatsächlich der Grund für die Rankingverluste sind. In den Kommentaren sind einige User anderer Meinung und vermuten zum Beispiel, dass Fred auf Duplicate Content und eine zu starke interne Verlinkung abzielte. Wenn eure Seite auch an Ranking verloren hat, hinterlasst uns gerne einen Kommentar mit euren Erfahrungen.

Google News

  • Suchanfragen aus der Voice Search in der Search Console: Auf SEO Südwest meldet Christian Kunz, dass sprachbasierte Suchanfragen demnächst eigenständig in der Search Console ausgewiesen werden können. Zurzeit gibt es noch keine Möglichkeit, die Suchanfragen aus der Voice Search zu filtern, allerdings verfügt Google bereits die entsprechenden Daten und will sie bald bereitstellen.
  • Machine Learning wird Google-Algorithmus nicht komplett übernehmen: Auf der SMX West hat Gary Illyes erklärt, dass seiner Ansicht nach Machine Learning den traditionellen Algorithmus von Google nicht vollständig ersetzen wird. Zwar gibt es mit RankBrain bereits Elemente maschinellen Lernens, da das Debugging jedoch sehr schwierig und aufwändig ist, wird Google nicht komplett auf künstliche Intelligenz setzen.
  • Mobile Ladezeit wird Rankingfaktor im neuen Index: Wenn Google den mobilen Index zum Hauptindex macht, wird die Ladezeit der mobilen Seite zum Rankingfaktor, berichtet The SEM Post. Momentan ist die Ladezeit der Desktopversion noch ausschlaggebend für das Ranking, Webmaster sollten ihre Seite aber früh genug optimieren und am besten AMP implementieren.

Vermischtes

  • AMP für WordPress: Maximilian Geisler von der Online Marketing Agentur Bloofusion hat eine ausführliche Anleitung erstellt, wie man Accelerated Mobile Pages für WordPress installieren kann. Neben den einzelnen Schritten erklärt der Autor auch, wo AMP-Fehler in der Search Console angezeigt und wie diese behoben werden.
  • Optimierung für Voice Search: Die Sprachsuche ist auf dem Vormarsch und Webseitenbetreiber sollten ihren Content entsprechend optimieren. Jason Tabeling erklärt auf Search Engine Watch, worauf Marketer achten sollten, damit die Suchintention des Nutzers befriedigt wird. Es ist zum Beispiel wichtig, dass die Seite lokal sehr gut aufgestellt ist und dass Landingpages die Suchanfrage möglichst genau beantworten.
  • Liste aller Status Codes: Irina Hey hat auf OnPage.org eine Liste aller Status Codes zusammengestellt und erklärt die Bedeutung der jeweilige Seiten. Außerdem gibt sie Tipps, wie man Fehler beheben kann oder eine benutzerdefinierte 404-Seite erstellt. Die gesamte Anleitung findet ihr hier.

Ein schönes Wochenende wünschen euch

Kira und die SEO-Trainees

SEO-Trainee
Schon während meines Studiums stand fest: Online Marketing und ich, das passt! An SEO begeistert mich besonders die Vielseitigkeit der Aufgaben sowie die Mischung aus Kreativität und logischem Denken. Ich freue mich darauf, mein theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen und bin gespannt, wohin die Reise geht.

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
 
7.0/7 (2 Bewertungen)
1 Kommentar bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • Dillon sagt:

    Hallo liebes SEO-Trainee Team,

    Zwar habt Ihr vorrangig geschrieben, warum Seiten schlechter ranken nach dem Update, doch habt Ihr mir damit sehr geholfen, meine Seite besser zu ranken.

    Denn wenn man diese Beispiele nimmt und umgekehrt anwendet, sind es super Tips, um eine Webseite mit positiven Ranking-Faktoren aufzubauen. Dafür vielen Dank !

    MfG Dillon

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: