Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW5

SEO-Trainee.de

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW5

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW5
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss und so beenden wir diese Woche wie gewohnt mit einem Rückblick auf die spannendsten Highlights. Lest von der größten Spick-Aktion seit es Suchmaschinen gibt, stellt euch die Frage, ob SEOs wirklich böse sind und erfahrt, was Feng Shui bei Webseiten bedeutet.

Von torsorophy und hiybbprqag – Bing spickt bei Google!

Wie Bing bei Google spickt
image-6385

Wie Bing bei Google spickt

Wohl kein anderer Artikel sorgte diese Woche so für Schlagzeilen wie die Enthüllungsstory auf searchengineland.com. Worum ging es? Ach, nur um die Tatsache, dass Bing Google-Ergebnisse kopiert und für sich selber nutzt. Warum auch selber tüfteln, wenn man einfach abgucken kann? 😉 Aber alles der Reihe nach. Begonnen hat das ganze mit dem Vertipper “Torsorophy”, der eigentlich “Tarsorrhaphy“, eine Art Augen-Lid-Verformung, meint. Google-üblich wurden zu dieser Suchphrase die passenden Tarsorrhaphy-Ergebnisse, mit dem Hinweis auf die Such-Korrektur zum Begriff, ausgegeben. Allerdings konnte zeitgleich von einigen Google-Mitarbeitern beobachtet werden, dass Bing genau die gleichen ersten Tarsorrhaphy-Ergebnisse zum Vertipper Torsorophy auflistet, bloß ohne Angabe, dass es sich um Such-Korrektur-Ergebnisse handelt. Recht merkwürdig, dachten sich da die Google-Mitarbeiter und gingen der Sache nach. Sie erfanden 100 synthetische Begriffe, wie beispielsweise „Hiybbprqag“ und ließen zu diesen Begriffen gefälschte Ergebnisse anzeigen, die in keinem Zusammenhang zum jeweiligen Begriff standen. Dann wurden 20 Mitarbeiter mit Windows PCs und installiertem Microsoft Internet-Explorer (mit Bing Toolbar) zum googlen nach den synthetischen Begriffen geschickt und sollten die gefälschten Ergebnisse anklicken. Was meint ihr ist dann passiert? Richtig! Nach einiger Zeit wurden in Bing zu den synthetischen Begriffen, zu denen es dort zuvor noch keine relevanten Treffer gab, die von Google vorgegebenen Ergebnisse angezeigt. Diese hatten wohlgemerkt nichts mit den jeweiligen synthetischen Begriffen zu tun, außer, dass sie von Google angezeigt und von dessen Usern geklickt wurden. Was meint ihr dazu, nur große PR-Hetze oder wirklich ein Skandal? Und warum hat wohl Searchengineland.com noch vor dem offizielen Googleblog diese Enthüllung gestartet?

Wie ist es um meine Website gestellt? – die Feng Shui Quersumme

Habt ihr euch schon einmal gefragt, wie es um den Allgemeinzustand eurer Seite gestellt ist? Fließen die Energien richtig und kann sich ein Besucher auf eurer Seite gut aufgehoben fühlen? Auf psychic-seo.de wurde diese Woche die Methode der Feng Shui Quersumme vorgestellt. Um den Zustand einer Domain zu ermitteln, kann einfach die Quersumme der indexierten Seiten errechnet werden und das Ergebnis der entstandenen Zahl als Bewertungskategorie auf psychic-seo.de nachgelesen werden. Meines Erachtens nach ein geschickter Linkbait, der sich wie so vieles im SEO-Bereich auf positive Energien stützt und somit auch einen kleinen Backlink verdient hat.

TV vs. Internet

Nach „Star Wars“ folgt nun „Medien Wars“, und das zwischen TV und Internet. Auf web-ideas.de wurde eine neue Infografik veröffentlicht, die beide Medien (für den US-Markt ) in vier Runden gegenüber stellt. In Runde 1 stehen sich die Werbeeinnahmen beider Kontrahenten gegenüber. Mit 41 Billionen : 26 Billionen macht TV hier das Rennen. In Runde 2 geht es um die Werbe-Reichweite, bei der wie zu erwarten das WWW die Nase vorn hat. Runde 3 betrifft das Marktwachstum, das sich von 2009 bis voraussichtlich 2012 klar zu Gunsten des Internets entwickelt. Die letzte und alles entscheidende Runde 4 betrifft die Vielfalt der Werbeoptionen. Auch hier siegt das Internet und ist mit einem 3:1 der eindeutige Sieger bzw. das Medium der Zukunft.

Manipulieren SEOs die Wirklichkeit oder nur Googles geschaffene Matrix?

„Google gibt Wirklichkeiten wieder“ … Aha?! Und „Google gestaltet Wirklichkeiten“ … Jo, das wohl schon eher. Wir vertrauen Google, dass die Suchergebnisse und die Sortierung relevant sind“ … Hm, ist dem so? „Und wer diese Ergebnisse manipuliert, manipuliert die Wirklichkeit der Menschen, und den Prozess einer angemessenen Meinungsbildung“ … Was uns diese Auszüge aus Mirko Langes Artikel auf talkabout.de vor Augen führen sollen, wurde diese Woche ebenfalls auf seo-united.de heiß diskutiert: Sind wir SEOs böse? Manipulieren und verändern wir wirklich die Wirklichkeit und schaden damit der freien Meinungsbildung? Oder tragen wir vielleicht einfach dazu bei, dass Googles Ergebnisse ständig verbessert werden (nicht zuletzt, da wir sie ständig zu beeinflussen versuchen)? Ohne Schatten eben auch kein Licht und ohne SEOs auch kein – … hier könnt ihr ja mal kreativ drauf kommentieren ;-).

Zu guter Letzt noch ein weiterer Grund das Wochenende um so euphorischer einzuläuten: SEO-Trainee.de hat es für Februar im Wikio-Ranking unter die Top 5 SEO-Blogs geschafft! Wir freuen uns darüber und bedanken uns an dieser Stelle für alle netten (Link-)Empfehlungen.

Ein schönes Wochenende wünschen euch die SEO-Trainees!

Dieser Artikel wurde am Freitag, den 04. Februar 2011 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
3 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: