Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 42

SEO-Trainee.de

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 42

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 42
Share on Facebook7Share on Google+20Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Puh, eine mehr als ereignisreiche Woche neigt sich dem Ende zu! Diese Woche konnten wir uns nicht nur an vielen Sonnenstunden und nahezu sommerlichen Temperaturen erfreuen, sondern auch an News, News, News. Also langweilig wurde es sicherlich nie! Freu dich auf einen vollgepackten Wochenrückblick mit brandheißen Neuigkeiten zu Google, Strucr und dem internationalen Markt. Lehn dich zurück, genieß die Sonne und viel Spaß beim Lesen!

Alles Google oder was?

Marktverteilung der Suchmaschinen Oktober 2012

Eigentlich bin ich kein großer Freund von Zahlen, aber diese haben’s in sich: Mit ganzen 66, 7% kann Google seit langer Zeit mal wieder eine Zweidrittelmehrheit auf dem US-Markt verbuchen. Direkt hinter Google folgt Bing mit stagnierenden Anteilen von 15, 9%. Verlierer des Monats ist Yahoo – nur noch 12, 2% von 12,8% Marktanteil im Vormonat verbleiben dem Suchmaschinengiganten. In Deutschland sehen die Zahlen jedoch anders aus: Google verliert 0, 6% Marktanteil und bringt es somit auf einen immer noch mehr als beachtlichen Anteil von 80, 8%. Auch hierzulande stagnieren die Marktanteile von Bing, jedoch bei gerade einmal 6,1%. Yahoo hingegen konnte in Deutschland 0, 3 Prozent gutmachen und kommt somit auf einen Marktanteil von 3, 9%. Die kompletten Zahlen für den US-Markt findest du übersichtlich aufgelistet auf dem GoogleWatchBlog, die Zahlen für Deutschland auf SEO-united.

Google bringt „Disavow Links Tool“ an den Start

Wow – es ist so weit! Wie der tagSeoBlog ausführlich informiert, launcht Google ein Tool zum Entwerten von Links. Nachdem vor einigen Wochen „blaue Briefe“ die Runde machten und die Webmaster vor unnatürlichen Links auf ihrer Webseite warnten, scheint dies der zweite Schritt in Googles Kampf gegen spammige Links zu sein. Wer also eine Linkwarnung von Google bekommen hat, kann diese neue Funktion in den Webmaster-Tools nutzen, um Spamlinks, die auf die eigene Seite zielen, zu entwerten. Aber Achtung! Matt Cutts persönlich weist darauf hin, dass man dieses Tool nicht einfach so benutzen sollte. Allein dann, wenn du eine Linkwarnung über die Webmaster-Tools bekommen hast und vergeblicherweise alles in deiner Macht stehende probiert hast, den Link entfernen zu lassen, und nur dann sollst du das neue Tool zum Entwerten von eingehenden Links benutzen. Aber lassen wir Matt doch einfach selbst zu Wort kommen:

Einen tollen und zudem kritischen Artikel inklusive vieler Stimmen hierzu findest du auf website-boosting.de. Lesen und mitdiskutieren!

Google plant hauseigenen Versicherungsvergleich auch für Deutschland

Wie SEO-united berichtet, plant Google ein eigenes Vergleichsportal für Versicherungen. In Deutschland soll sich aber vorerst alles nur um Autoversicherungen drehen – die Verhandlungen mit den größten deutschen Versicherungen laufen wohl schon auf Hochtouren. Auf Google.co.uk sind Googles Vergleichsportale schon online und dies natürlich nicht nur für Autoversicherungen. Wir sind gespannt, wie sich das neue Konzept auf dem deutschen Markt entwickelt und welche Auswirkungen diese Neuerung auf die anderen Vergleichsportale hat.

Google Vergleichsportale

Quelle: www.seo-united.de/

Amerikanische Kartellwächter wollen Google verklagen

Google Logo

© Google

Erst im letzten Wochenrückblick hat mein lieber Trainee-Kollege Andreas uns informiert, dass Google letztes Jahr mehr Geld in Patent-Streitigkeiten als in Forschung investiert hat. Nun scheint gleich die nächste Klage an Googles Tür zu klopfen. Dieses Mal geht es aber nicht einfach um einen Patentstreit: Ein Jahr lang hat ein fünfköpfiges Kommissionsteam der Federal Trade Commission (FTC) Google auf Herz und Nieren geprüft und legt nun seinen Abschlussbericht vor. Wie die New York Times berichtet, wird der Bericht wohl eine Klage gegen Google empfehlen, da der Suchmaschinengigant seine eigenen Angebote in den Suchergebnissen bevorzuge. Losgetreten wurden diese Untersuchungen nach Beschwerden der Konkurrenz – allen voran Microsoft. Irrwitzig, denn es ist der größte Wettbewerbsfall in der IT-Branche seit dem Vorgehen der US-Regierung gegen Microsoft in den 90er Jahren. Ob es nun tatsächlich zu einer Klage kommt, entscheidet sich wohl Ende des Jahres. Wir bleiben gespannt! Ausführliche Infos zu diesem Thema findest du auf welt.de.

YouTube: Watch Time wird zum Ranking-Faktor

Hast du dich schon mal gefragt, welche Parameter das Ranking bei YouTube beeinflussen? Blöde Frage, natürlich! Die Ranking-Faktoren von YouTube sind selbstredend ein ebenso gut gehütetes Geheimnis wie der Algorithmus für die Websuche. Fest steht, dass seit neuestem neben Klickzahlen und Bewertungen auch die Watch Time ein Ranking-Faktor ist. Die Watch Time eines Videos, also die Zeitspanne, in der ein Video tatsächlich von einem User angeschaut wird, wird nun den Wert von Videos mit hoher Klickzahl, die jedoch nach ein paar Sekunden weitergeklickt werden, runtersetzen. Videos mit geringerer Kickzahl, die hingegen die volle Aufmerksamkeit der User bekommen, werden demnach besser ranken als bisher. Ob es sich lohnt, zukünftig nur noch „nicht weiterklickbare“ Videos zu generieren, die keine fünf Sekunden dauern, erfährst du auf dem GoogleWatchBlog! Passend zu diesen News verpasst Google YouTube Analytics ein Update. Nun kannst du im Views Tab zusätzlich zu den Klickzahlen auch die reine Anzahl der gesehenen Minuten sehen. Klar, denn was nützen dir viele Klicks, wenn du das Interesse deiner User nicht halten kannst? Außerdem neu: Annotation Activity. Viele Videos haben Annotations – besonders beliebt sind Links zu anderen Seiten. Im neuen Annotations-Bereich kannst du die Klickzahl der einzelnen Textzeilen messen, die User in geographische Regionen einteilen und die Closer Rate zeigt dir, wie viele User die Annotations überhaupt eingeblendet haben. Mehr dazu hier.

Happy Birthday Strucr: kostenlose Accounts für alle!

Tobias SchwarzEine gute Struktur ist ein absolutes Muss für den Erfolg einer jeden Webseite. Zum Glück gibt es Strucr, ein fantastisches Tool, das uns bei dieser Arbeit unterstützt! Strucr.com ermöglicht dir eine professionelle Analyse der Struktur und Funktionalität deiner Seite und fördert so manch ein Verbesserungspotenzial zutage. Du glaubst uns nicht? Kein Problem! Strucr ist nämlich am Montag ein Jahr alt geworden und zur Feier des Geburtstages hauen die Macher (Tobias Schwarz und Gerd Riesselmann) „kleine Accounts“ for free raus. Der kostenlose Account ist nicht zeitlich begrenzt, bietet dir die Möglichkeit, beliebig viele Domains anzulegen und crawlt dir bis zu 10.000 Seiten und 1.500.000 Links. Wer mehr braucht, kann seinen Account ganz einfach upgraden! Also einfach mal ausprobieren und selbst überzeugen! 😉

Logo Strucr

Die 5 am wenigsten beachteten OnPage-Fehler 2012

Joa, ist das Jahr denn schon zu Ende? Nein, aber Julian Dziki fasst auf seokratie.de trotzdem schon mal die am wenigsten beachteten OnPage-Fehler des Jahres zusammen:

#1 Wiederkehrende Textbausteine

#2 Crawling-Willkür

#3 Ordner-Chaos

#4 Ignorieren von interner Verlinkung

#5 Keyword-Größenwahnsinn

Online Marketing News Worldwide

Lateinamerika: Ausgaben für Online-Werbung

Kolumbien, Peru, Chile und Uruguay führen Lateinamerika an, wenn es um Ausgaben für Online-Werbung geht. Die Infografik von unseren südamerikanischen Kollegen Attachmedia macht es deutlich: Wachstumsraten von bis zu 50% und sehr optimistische Einschätzungen für die Zukunft.

Infografik Werbeausgaben Lateinamerika
image-25056

© http://blog.attachmedia.com/

Australien shoppt online und mobil

Online Shopping erreicht Rekordniveau in Australien: 53% aller Australier über 15 Jahren kaufen in Online Shops ein. Eine Studie von pwc schätzt, dass 2016 26.9 Milliarden Dollar umgesetzt werden. Da Australien außerdem eine der höchsten Smartphone-Penetrationsraten der Welt hat, wird auch im Bereich Mobile Shopping viel erwartet: eBay freut sich auf ca. 8 Milliarden Dollar Umsatz allein über mobile Geräte. Du willst mehr Input? Lesenswerter Artikel auf digitalbusiness.gov.au.

Vermischtes

  • How to Prove the Value of SEO in 10 Minutes. Josh McCoy klärt auf, warum SEO einfach unverzichtbar ist. Lesepflicht!
  • Wie du deinen AuthorRank verbessern kannst, verrät dir Kevin Gibbons in seinem Artikel 9 Ways to Maximize AuthorRank – Focus on People Not Metrics.
  • Ab März 2013 wird es endlich eine Version von Microsoft Office für iOS, Android und natürlich das Windows Phone geben. Bis zum Release verbleiben zwar noch einige Monate, doch allein mit der Ankündigung hat Microsoft den Krieg um ein vollwertiges mobiles Office-Paket für eröffnet erklärt, wie der GoogleWatchBlog berichtet.
  • Facebook hat die automatische Gesichtserkennung aufgrund des anhaltenden Protests der Datenschützer in Europa deaktiviert. Mehr auf welt.de.
  • Die Personalisierung der Suchergebnisse bei Google schreitet weiter voran: Nach Google Mail kann man sich nun auch Ergebnisse aus Google Drive in den Suchergebnissen auf google.com anzeigen lassen.
  • Nicht nur in den USA hat Google Ärger: Die EU-Datenschutzbehörden unter Schirmherrschaft des französischen CNIL haben Googles Datenschutzbestimmungen gestern für illegal befunden. Und Google? Zeigt sich uneinsichtig und denkt nicht einmal daran, etwas an den Datenschutzbestimmungen zu ändern. Für mehr Infos klick hier.
  • Twitter sperrt zum ersten Mal einen Account! Es handelt sich um den Account @hannoverticker, der zu der verbotenen rechtextremen Gruppe „Besseres Hannover“ gehört. Die Inhalte sind aber nur in Deutschland unterdrückt. Ausführliche Infos auf welt.de.
  • Do you have an unhealthy realtionship with social media? Einzigartige Infografik auf mashable.com! Unbedingt checken und gucken, ob du dich mit einem der zehn Social-Media-Extrem-User identifizieren kannst – einfach witzig!
  • Die neue Yahoo-Startseite ist online: erstellt von Marissa Meyer!
  • Du wolltest schon immer mal einen Blick in Googles Seele werfen? Google öffnet die Türen und macht das möglich. Atemberaubende Bilder und die Möglichkeit zu einem virtuellen Rundgang findest du auf bild.de.
Googles Rechenzentren

© Quelle: www.bild.de/

Veranstaltungen

Logo e:xpert 2.0Es nimmt einfach kein Ende: Eine Wahnsinnsveranstaltung jagt die nächste! Am 25.10., also bereits kommenden Donnerstag, startet die Veranstaltung für alle Social-Media-Begeisterte: Die Online Marketing Konferenz e:xpert 2.0 – social times! Eine Veranstaltung für die visionären Köpfe der Marketing-Branche. Auf der Social-Media-Konferenz kommen die Experten der Branche zu Wort und teilen mit dir ihr Wissen. Freu dich zum Beispiel auf Lars Lehne von Google Germany oder Philipp Roth von AllFacebook und spannende Themen wie „Warum Marketer Flippern können sollten: Herausforderungen für gutes Marketing im Social-Media-Zeitalter“ und „Live-Kommunikation – Events vom Vorglühen & Nachbrennen“. Und weil wir überzeugt sind, dass man diese Veranstaltung nicht verpassen sollte, haben wir noch 20 Exklusivtickets für euch rausgehandelt! Einfach hier klicken, expert20Wirkungsvoll1510 eingeben und ein Ticket für nur 175€ statt 215€ abstauben! Wer kann da noch nein sagen?! 😉

Social Media Economy Days 2012Im Oktober kommen die Social-Media-Fans richtig auf ihre Kosten! Kaum ist die e:xpert 2.0 vorbei, klopft auch schon die nächste Social-Media-Konferenz an die Tür. Liebe Online Marketeers, macht euch schon mal bereit für die Social Media Economy Days 2012! Am 12.11. fällt der Startschuss für zwei Tage Wissenstransfer mit den Experten der Branche! Dich erwarten 24 Sessions, 30 Speaker und unendlich viel Wissen – ein geballtes und spannendes Programm der Extraklasse! Freut euch zum Beispiel auf „Aus Hass wird Liebe – wie Sie während eines Shitstorms unzufriedene Kunden in Fürsprecher verwandeln“ oder „Schatzkiste Open Graph: was Entscheider über die neuen Möglichkeiten wissen sollten“. Nicht verpassen! Zu den Tickets hier entlang!

Ein tolles Wochenende wünschen euch

Janina und die SEO Trainees!

SEO Trainee
Nach sechs Monaten im feurigen Guatemala und einem Abstecher in die Pädagogik stellte ich fest: Ich brauch's kreativ. So entschied ich mich kurzerhand für ein geisteswissenschaftliches Studium und fand meine Passion. Schnell war klar: Mein ♥ schlägt online! Seit Juni 2012 kann ich nun als SEO Trainee in dieser abwechslungsreichen, dynamischen Branche durchstarten. Besonders reizt mich inzwischen das Consulting, denn hier kann ich Gelerntes anwenden und SEO-Maßnahmen rocken. Vor allem Onlineshops haben es mir angetan, was aber bei einem Möchtegern-Shopaholic wenig überraschend ist.
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 19. Oktober 2012 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
19 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • Sabrina sagt:

    Gut das es euren Rückblick gibt. Vom neuen Rankingfaktor bei YouTube hab ich nämlich gar nichts mitbekommen. Für mich war der Schocker der Woche die neue Google Funktion Disavow und natürlich, dass Google ein KFZ Versicherungsportal aufmachen will.

    • Janina sagt:

      Das ging mir ähnlich. Besonders spannend finde ich die Diskussionen, die über die Disavow-Funktion entbrennen. Ich bin und bleibe gespannt!

  • Strucr ist im Augenblick bei mir am Crawlen. Das klingt richtig interessant und ich bin auf das Ergebnis gespannt. Schön ist hierbei, dass sich parallele Downloads sowie die dazwischen liegenden Wartezeiten konfigurieren lassen. Klasse Tipp – Danke.

  • Marco sagt:

    Also ich bin auch noch absolut geflasht von Disavow. Ich denke schon, dass das ganz hilfreich für Webmaster sein wird. Man hört ja viel vom Negativ-SEO… 😉

    • Janina sagt:

      Geht mir auch so! Aber die Meinungen zu dieser Funktion scheinen sehr gespalten zu sein – vgl. Kommentar Malte oder die Diskussionen auf zahlreichen Blogs.

  • Bettina sagt:

    Hallo,
    ich bin immer wieder erstaunt dass google „nur“ einen Marktanteil von um die 80% hat. Klar ist das viel, aber ich selber kenne niemanden, der nicht mit google sucht. Ob nun Yahoo, Bing und Konsorten, das nutzt bei mir niemand, den ich kenne. Ich hätte gedacht, dass die Quote bei google mittlerweile bei gut 90& oder mehr liegt. Oder nutzen die (unerfahrenen) User eher zwangsweise die Suchmaschinen die durch Spyware und Toolbar im Browser (z.b. dieser ätzende Funmoods) zwangsinstalliert werden? Da gehe ich mal fast von aus.
    LG
    Bettina

    • Janina sagt:

      Da magst du wohl Recht haben. Meiner Erfahrung nach zeigt sich die Dominanz von Google schon darin, dass viele Leute Google als Synonym für Suchmaschine verwenden – immerhin hat es das Wort googeln sogar schon in den Duden geschafft. 🙂

  • Malte sagt:

    Schöner Wochenrückblick. Über das neue Google Tool ist bereits alles gesagt worden und auf vielen Blogs diskutiert worden. Meine Meinung: Finger weg! Interessant ist die Verweildauer für Videos. Danke dafür, hab´ ich irgendwie verpasst 😉 Richtig interessant finde ich den Artikel von Kevin Gibbons.

  • Tutnixgut sagt:

    Wahnsinn ihr gebt euch immer richtig viel Mühe! Vielen Dank für diese sehr übersichtliche Zusammenfassung der Woche. Das eine oder andere hatte ich nicht mitbekommen und freue mich nun davon zu lesen.

  • Gretus sagt:

    Hallo,

    danke für die freundliche Erwähnung wieder mal 😉

    Grüße

    Gretus

  • Nico sagt:

    Cooler Tipp mit Strucr! Da lass ich gleich mal meine Seiten durchlaufen. Mal sehen wie sie dastehen.

  • Harry sagt:

    Also ich halte ja garnichts von diesem Google Disavow Tool. Das gleicht doch einer Selbstanzeige bei der Polizei, für eine „Tat“, die bisher noch niemand kannte / kennen konnte.

  • Michael sagt:

    Was das Disavow von Google angeht: Das größte Problem ist wohl, dass Leute dieses Tool missbrauchen könn(t)en – um Konkurrentenwebseiten zu melden. Es wäre interessant zu wissen, wie Google mit solchen Websites umgeht (einwandfreier Content, aber viele Disavow-Meldungen)…

  • Holger sagt:

    Mir ist das Prinzip hinter dem disavow-tool nicht ganz klar…Wenn die gemeldeten Links wie Matt Cutts selbst im Video sagt als „no-follow-links“ behandelt werden, so hilft es einer seite doch nicht, die wegen „schlechter links“ herabgestuft werden, denn die links bleiben doch erhalten (bei „schlechten“, d.h. spammy Links) macht es doch letztlich keinen unterschied, ob sie no-follow oder do-follow sind.

  • Daniel sagt:

    Ich verstehe den Sinn des Disavow Links Tool noch nicht so ganz.
    Ich meine externe Links werden ja angeblich nicht bestraft, aus Angst vor missbrauch. Trotzdem bietet man diese Funktion an als ob man sich davor schützen solle. Alles merkwürdig.

  • […] genauer unter die Lupe nehmen und strucr testen möchte, kann sich problemlos auf strucr.com einen kleinen Account for free […]

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: