Searchmetrics Summit 2017 – Save The Date + Interview | SEO-Trainee.de

SEO-Trainee.de

Searchmetrics Summit 2017 – Save The Date + Interview

Geschrieben von
Searchmetrics Summit 2017 – Save The Date + Interview

Am 21. November treffen sich beim Searchmetrics Summit in Berlin wieder SEO- und Content-Marketing-Experten, um über die neuen Trends der Branche zu diskutieren. Wir haben im Vorfeld Raphael Raue von Spiegel Online, der auf dem Summit über Google News Optimization sprechen wird, einige Fragen gestellt. Außerdem könnt Ihr Euch mit unserem Rabattcode vergünstigte Tickets sichern!

Die Fall Edition des Searchmetrics Summit wird mit einer Keynote von Marcus Tober eröffnet, der zum Thema „How search data helps improve your content strategy“ referieren wird. Danach habt Ihr die Wahl zwischen zwei parallelen Slots: dem Management- und dem Expert-Track. Dort erwarten Euch Speaker aus Unternehmen wie adidas, Scout24 und GoFeminin, die ihre Best Practices mit Euch teilen. Zum Abschluss findet noch eine Panel-Diskussion statt, die sich mit der Evolution von SEO beschäftigt. Und das Beste: Mit unserem Code Summit_SEOTrainee_10 erhalten alle SEO-Trainee-Leser einen Rabatt von 10 % auf ihr Ticket.

searchmetrics summit 2017

Interview mit Raphael Raue von Spiegel Online

raphael-raue-searchmetrics-summitAls Speaker ist u. a. auch Raphael Raue, Head of SEO & Analytics bei Spiegel Online, beim Searchmetrics Summit vertreten. Wir hatten die Chance, ein Interview mit ihm zu führen, das sich um das Thema seines Vortrags „Google News Optimization – Basics, AMP and Timing“ dreht.

Wenn Du Dich entscheiden müsstest: Welches Kriterium spielt bei der Optimierung für Google News die wichtigste Rolle?

Einen Faktor für die News-Optimierung herauszuheben ist ein wenig so, als würde man nach der wichtigsten Zutat für eine Kürbissuppe fragen. Ohne Salz, Wasser, Kürbisse geht es nicht – und ohne Chilis, Möhren und Pfeffer schmeckt es nicht besonders. Google News ist gerade in Deutschland auf allen Traffic-starken Keywords und Themen besonders umkämpft, die Konkurrenz ist sehr stark und dennoch sehe ich immer wieder viele Seiten, die zwar irgendwie in News gelistet sind, aber großen Teilen ihres Inhalts fehlen Salz, Wasser oder Kürbisse. Dafür ist ganz viel Chili zu finden. Die Basics müssen für den Großteil der Inhalte richtig sein, und deshalb überprüfe ich vor dem Würzen auch immer wieder genau diese: und von allen Basics ist die wichtigste die Crawlability. Verlasst euch hier nicht nur auf Fetch & Render, denn Google News hat ganz andere Anforderungen an inhaltliche Strukturierung. Inhalte, die für Google News in Frage kommen, müssen so plain wie möglich ausgeliefert werden.

Haben Websites ohne AMP heutzutage noch eine Chance, in den Google News zu ranken?

Hier müssen wir unterscheiden: Es gibt Google News, Google Newsboxen, das Google-News-AMP-Karussell, die Publisher-Karussells und Universal-Search-Ergebnisse, die starken Aktualitätsbezug haben. Je nach Ausrichtung der Webseite kann ein Teil dessen völlig irrelevant sein oder den Grundbaustein der Strategie ausmachen. Für Google News wird AMP immer wichtiger, in die mobilen Karussells kommt man ohne AMP gar nicht rein. Für uns als Nachrichtenseite ist AMP somit unerlässlich, da gerade die mobile Suche in diesem Bereich immer weiter zunimmt. Aber daraus zu schließen, dass alle unbedingt AMP machen müssen, wäre auch falsch. Die SEO-Strategie richtet sich nach den generellen Geschäftszielen, und ich würde auch nur aufgrund dieser entscheiden, welche Priorität AMP für die Seite hat.

Überwiegen für Dich die Vor- oder Nachteile von AMP?

Das kommt auf die Webseite an und lässt sich meines Erachtens nach nicht pauschal beantworten. Für alle Seiten, die einen grundlegenden Teil ihres Traffics aus News oder aktualitätsbezogenen Inhalten ziehen, überwiegen sicherlich die Vorteile. Aber auch für viele Landingpages würde ich durchaus darüber nachdenken, ob AMP nicht Sinn macht. Google hat uns schon immer grob „vorgeschrieben“, wie wir Webseiten aufbauen sollen, um größtmögliche Vorteile zu haben, und genau diese Strukturierungen hatten auch immer schon erhebliche Nachteile. Klar ist aber auch: AMP ist nochmal enger gefasst, als das bisher der Fall war, aber ich erwarte auch nicht, dass in absehbarer Zukunft nur noch AMP-Seiten gut ranken werden. Das muss man sich für die eigenen Seiten ganz genau ansehen und von Fall zu Fall entscheiden.

Vielen Dank für das Interview! 

SEO-Trainee

Schon während meines Studiums stand fest: Online Marketing und ich, das passt! An SEO begeistert mich besonders die Vielseitigkeit der Aufgaben sowie die Mischung aus Kreativität und logischem Denken. Ich freue mich darauf, mein theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen und bin gespannt, wohin die Reise geht.

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
 
6.5/7 (2 Bewertungen)
Keine Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: