Der SEO-Wochenrückblick KW 28 | SEO-Trainee.de

SEO-Trainee.de

Der SEO-Wochenrückblick KW 28

Geschrieben von
Der SEO-Wochenrückblick KW 28

Das Wochenende steht vor der Tür, aber bevor es so weit ist, haben wir noch die wichtigsten Neuigkeiten aus der SEO- und Online-Marketing-Welt für Euch zusammengefasst. Diese Woche beschäftigen wir uns mit der Frage, wie Künstliche Intelligenz im Marketing eingesetzt wird und in Zukunft eingesetzt werden kann. Zusätzlich stellen wir Euch die Neuerungen im Knowledge Panel von Google vor und empfehlen einen Artikel auf allfacebook.de, in dem Thesen über die Zukunft von Facebook aufgestellt werden.

Wie Künstliche Intelligenz im Marketing eingesetzt wird

Künstliche Intelligenz (KI) ist immer weiter auf dem Vormarsch, erst vor Kurzem wurde der Weltmeister im Brettspiel Go von der KI „Alpha Go“ besiegt. Und auch im Marketing ist Künstliche Intelligenz nicht mehr wegzudenken. In seinem Artikel auf internetworld.de beschreibt der Autor Georg Loewen, in welchen Bereichen KI bereits eingesetzt wird und welche Aufgaben sie zukünftig übernehmen könnte.

1. Online-Shopping-Empfehlungen

Jeder kennt die Kaufvorschläge von Amazon. Die Online-Plattform ist äußerst gut in der Lage, auf den Kunden zugeschnittene Produkte zu finden. Hinter diesem System steckt eine Künstliche Intelligenz. Es gibt aber auch andere Beispiele, unter anderem die Plattform Slack, auf der man den sogenannten „TacoBot“ nach Produktempfehlungen von Taco Bell fragen kann, die dieser dann auch bestellt.

2. Chatbots

Gerade im Kundendienst sind Chatbots eine schnelle und günstige Methode, um Fragen von Kunden zu klären und ihnen beratend zur Seite zu stehen. In dem Artikel nennt Loewen die KI „M“ von Facebook als Beispiel, die dem Nutzer im Messenger beim Kauf von Produkten oder Restaurantreservierungen hilft.

3. Digitale Assistenten

Nach dem großen Erfolg von Amazon Echo springen immer mehr Unternehmen auf den Trend auf und entwickeln ihre eigenen digitalen Assistenten. Es gibt aber auch andere Bereiche des Alltags, in denen KI eine Rolle spielt, wie zum Beispiel bei Netflix, wo dem Nutzer Vorschläge unterbreitet werden, die auf den bisher angeschauten Filmen basieren.

künstliche Intelligenz

4. Personalisierte Suchergebnisse

Mithilfe von RankBrain, Googles KI-System, können Suchergebnisse immer mehr auf die Bedürfnisse des Users zugeschnitten werden. Unter anderem ist die Suchmaschine in der Lage, das Nutzerverhalten zu interpretieren und neue Suchanfragen, die noch nie getätigt wurden, richtig zuzuordnen.

5. Programmatic Ads

Programmatic Ads sind automatisch ausgespielte Werbeanzeigen, die individuell auf den Nutzer zugeschnitten sind. Auch hinter diesem System steckt eine Künstliche Intelligenz, die die vorliegenden Nutzerdaten analysiert und dann die passende Werbung anzeigt.

6. Erkennung unangebrachter Inhalte

Künstliche Intelligenz spielt auch bei Twitter eine Rolle. Das System Cortex kann grobe Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen (z. B. pornografische Inhalte) erkennen und löschen. Die KI von Google ist beispielsweise in der Lage, Webseiten von terroristischen Vereinigungen zu erkennen und aus den Programmatic Ads zu entfernen.

Ausblick

Im zweiten Teil seines Artikels geht Georg Loewen darauf ein, was wir in Zukunft von Künstlicher Intelligenz erwarten können. Er ist der Meinung, dass automatische Übersetzungstechnologien immer weiter fortschreiten und Übersetzer bald überflüssig machen werden. Außerdem testen einige Supermärkte bereits die Gesichtserkennung, anhand derer Kunden und ihre Vorlieben identifiziert und sie entsprechend bedient werden können. Ein weiteres Szenario im Bereich Kundendienst, das bereits getestet wird, ist die Erkennung von Problemen mithilfe Künstlicher Intelligenz, bevor der Kunde den Kundenservice kontaktiert. Und auch das Verfassen von Texten könnte zukünftig, zumindest teilweise, von KI-Systemen übernommen werden, zum Beispiel bei Stellenausschreibungen und Werbeanzeigen.

Google News

  • Speisekarte im Knowledge Panel: Laut einer Meldung auf Search Engine Land wurde dem Knowledge Panel der lokalen Suche ein neues Feature hinzugefügt. Bei Restaurants wird jetzt in einem neuen Tab die Speisekarte angezeigt, bei Hotels werden hingegen die Zimmerpreise aufgeführt. Noch ist die Funktion nur in den USA verfügbar, wir können aber davon ausgehen, dass sie bald auch in Deutschland ausgerollt wird.
  • Google verbietet Anzeigen auf Seiten mit Pop-unders: Pop-unders sind Anzeigenformate, die im Hintergrund des Browsers geöffnet werden und, im Gegensatz zu Pop-ups, erst zu sehen sind, wenn man das Browser-Fenster schließt. Da Google diese Art der Werbung für wenig nutzerfreundlich hält, wurde den Anzeigenrichtlinien jetzt mit einem Zusatz ausgestattet, in dem steht, dass es nicht gestatten ist, Google-Anzeigen auf Seiten zu platzieren, die Pop-unders enthalten oder auslösen. Die Erklärung dazu lest ihr auf dem Google AdSense Blog.
  • Videos in der mobilen Google-Bildersuche: SEO Südwest berichtet, dass in der mobilen Bildersuche von Google jetzt auch Videos angezeigt werden können. Dazu müssen strukturierte Daten für das Video hinterlegt werden, wie zum Beispiel der Title, die Description oder ein Thumbnail. Das Prinzip funktioniert auch für Rezepte: Wenn man in der Google-Suche ein entsprechendes Bild anklickt, wird man auf eine Seite weitergeleitet, auf der das Rezept zu dem Gericht zu finden ist.
Rezept und Videos in der Google Bildersuche

© Search Engine Roundtable

Vermischtes

  • Ads im Facebook Messenger sind weltweit verfügbar: Nachdem Facebook Werbeanzeigen im Messenger zunächst in Australien und Thailand getestet hat, sind sie nun weltweit verfügbar. In Deutschland werden die ersten Ads Ende Juli ausgespielt und dann auf dem Home Screen im Messenger erscheinen. Für Unternehmen wird das Werbeformat äußerst attraktiv sein, denn laut dem Blogpost von Facebook nutzen 1,2 Milliarden Menschen weltweit den Messenger.
  • Prognosen über die Zukunft von Facebook: Ebenfalls mit Facebook setzt sich Moritz Hahn in seinem Gastartikel auf allfacebook.de auseinander. Darin stellt er fünf Thesen auf, wie sich der Konzern zukünftig entwickeln könnte. Unter anderem prognostiziert Hahn, dass Facebook ebenfalls einen digitalen Assistenten vorstellen und vermehrt in Virtual und Augmented Reality investieren wird. Außerdem ist es gut möglich, dass Facebook eigene Hardware herstellen wird und sich auch in der Gesundheitsforschung einmischen könnte.
  • Die erfolgreichsten Werbevideos auf YouTube: YouTube hat die 10 populärsten Werbeclips des vergangenen Jahres vorgestellt. Unter den Gewinnern sind zum Beispiel Firmen wie Budweiser und Samsung. Auf Platz 1 hat es das Video von Nike mit Fußballstar Cristiano Ronaldo geschafft. Die ganze Liste findet Ihr bei Internet World Business.

Ein schönes Wochenende wünschen Euch

Kira und die SEO-Trainees

SEO-Trainee
Schon während meines Studiums stand fest: Online Marketing und ich, das passt! An SEO begeistert mich besonders die Vielseitigkeit der Aufgaben sowie die Mischung aus Kreativität und logischem Denken. Ich freue mich darauf, mein theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen und bin gespannt, wohin die Reise geht.

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
 
5.3/7 (3 Bewertungen)
Keine Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: