SEO-Trainee.de

Der SEO-Wochenrückblick 41/19

Geschrieben von
Der SEO-Wochenrückblick 41/19

Diese Woche stand im Zeichen der amerikanischen SEO-Konferenz PubCon, die zwischen dem 7. und 10. Oktober in Las Vegas stattfand. Einige der Präsentationen haben ihren Weg in die Öffentlichkeit gefunden. Wir haben uns den Vortrag von Lily Ray ein wenig genauer angeschaut. Sie referierte mit dem Vortragstitel „What does it mean to have good E-A-T?“.

Ergebnispräsentation einer E-A-T-Studie

Lily Ray ist selbstständige SEO-Expertin aus New York. Laut ihrer Website betreut sie zahlreiche Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen. Dies spiegelt sich auch in ihrer Studie wider, die sie auf der PubCon 2019 in Las Vegas vorstellte. Unter dem Aspekt E-A-T analysierte Ray Websites, die im Zuge von Google-Updates an Sichtbarkeit verloren oder gewonnen hatten.

Methodik der Studie

  • Die Analyse beinhaltet 64 Websites aus unterschiedlichen Branchen.
  • Der Analysezeitraum ist von August 2018 bis September 2019.
  • Gewinner- und Verlierer-Domains wurden mit dem Sistrix-Sichtbarkeits-Index.
  • Für die Analyse von in der Vergangenheit angepassten Inhalten wurde die Wayback Machine von archive.org verwendet.
  • Es wurden Onpage-E-A-T-Signale analysiert. Das Backlink-Profil der analysierten Seiten wurde nicht berücksichtigt.
  • Die Zielsetzung der Untersuchung bestand darin, interessante Korrelationen und Trends im Bereich E-A-T bei Verlierer- und Gewinner-Domains zu dokumentieren.
  • Für die Unterscheidung in niedrige und hohe Inhaltsqualität wurden die Quality Rating Guidelines von Google als Grundlage verwendet.

Disclaimer der Studie

  • Die Untersuchung ist mit 64 Websites nicht besonders groß.
  • Korrelationen sind nicht gleichzusetzen mit Kausalitäten.

Was ist noch mal gleich E-A-T und YMYL?

Wir haben uns dem Thema in unserem Wochenrückblick der KW 23 gewidmet. Macht Euch gerne noch einmal mit den Basics vertraut, bevor Ihr Euch die Studienergebnisse anschaut.

Darüber hinaus hat Lily Ray in Ihrer Präsentation auch noch einmal die Grundlagen aufgegriffen und zusammengefasst.

Ergebnisse der E-A-T-Studie von Lily Ray

Wir haben uns die Studie angeschaut und die für uns vier interessantesten Insights herausgegriffen. Werft gerne selbst einen Blick in die Studie, um sämtliche Ergebnisse zu lesen.

  1. Gewinner-Domains verwenden gegenüber Verlierer-Domains ein wenig mehr Autorenbiografien. Der Unterschied ist hier zunächst einmal nicht sehr groß. Lily Ray hat sich diese Autoren aber nochmals genauer angeschaut. Herauskam, dass deutlich mehr echte Experten bei Gewinner-Domains aktiv sind als bei Verlierer-Domains.
    Bei Gewinnern-Domains ist es 16% wahrscheinlicher, dass Autorenbiografien verwendet wurden.

    Gewinner-Domains haben gegenüber Verlierer-Domains ein wenig mehr Autorenbiografien verwendet. ©Lily Ray

    Bei Gewinnern-Domains ist es 258% wahrscheinlicher, dass echte Experten für die Inhalte verantwortlich sind.

    Die Untersuchung ergab, dass deutlich mehr echte Experten bei Gewinn-Domains aktiv sind als bei Verlierer-Domains. ©Lily Ray

  2. Gewinner-Domains haben im Vergleich mit Verlierer-Domains in der Untersuchung wesentlich öfter ihre Auszeichnungen und Zertifizierungen transparent für den Nutzer aufgelistet.

    Bei Gewinnern-Domains ist es 850% wahrscheinlicher, dass Trust-Elemente transparent dargestellt sind.

    Gewinner-Domains haben deutlich öfter Trust-Elemente transparent für den Nutzer dargestellt. ©Lily Ray

  3. Verlierer-Domains speziell aus der Gesundheitsbranche verwenden wesentlich mehr CTAs auf YMYL-Seiten als Gewinner-Seiten.

    Bei Verlierer-Domains ist es 433% wahrscheinlicher, dass CTAs bei YMYL-Seiten platziert wurden.

    Mehr CTAs auf YMYL-Seiten bei Verlierer-Domains. ©Lily Ray

  4. Verlierer-Domains haben mehr Affiliate-Links auf YMYL-Seiten verwendet als Gewinner-Domains.

    Bei Verlierer-Domains ist es 117% wahrscheinlicher, dass Affiliate-Links in YMYL-Inhalten eingebunden sind.

    Mehr Affiliate-Links auf YMYL-Seiten bei Verlierer-Domains. ©Lily Ray

Fazit

Wie bereits im Disclaimer der Studie angemerkt, handelt es sich um eine eher kleinere Analyse. Folglich können mit Sicherheit keine pauschalen Ableitungen aus der Studie gezogen werden. Alles in allem werden in dieser Studie sehr interessante Trends dokumentiert. Unser Urteil lautet, dass es sich lohnt, sich die Ergebnisse einmal genauer anzuschauen.

Lily Ray hat zusammenfassend die fünf folgenden Trends aus ihrer Studie beobachten können:

  1. YMYL-Inhalte sollten evidenzbasiert, objektiv, präzise und sehr gründlich recherchiert sein.
  2. YMYL-Inhalte sowie Statements sollten hochqualifizierte Zitierungen mit Fakten aus vertrauenswürdigen und renommierten Quellen beinhalten.
  3. Autorenbiografien sind nicht ausreichend. Autoren sollten echte Experten sein.
  4. Affiliate-Links sowie Inhalte mit Verkaufsintentionen sind bei YMYL-Inhalten zu vermeiden.
  5. Werbung sollte immer deutlich gekennzeichnet sein.

Die Studie ist sowohl als Artikel aufgearbeitet als auch in Slide-Form verfügbar. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen.

Google News

  • Neuer Report in der Google Search Console für Videos: Dies teilte Google Webmaster am 7. Oktober über Twitter mit. Zum einen wird es nun die sogenannten „Video Enhancement Reports“ geben. Wenn Ihr Videos mit strukturierten Daten ausgezeichnet haben solltet, zeigt dieser Report Euch etwaige Verbesserungsmöglichkeiten an, die Ihr im Markup vornehmen könntet. Des Weiteren könnt Ihr den „Performance-Report“ für die Einsicht der Leistungsdaten Eurer Videos nutzen. Sollten Videos von Euch in Google-Discover oder der Websuche angezeigt werden, wird dies separat angezeigt. Weitere Informationen zu der neuen Funktion könnt Ihr dem Google-Blog-Post entnehmen. Im Übrigen hat Yoast passend dazu ebenfalls einen informativen Artikel zum Thema verfasst.

    Neuer Video-Report in der Google Search Console

    Am 7. Oktober kündigte Google Webmaster die neue Funktion über Twitter an. ©Google Webmasters

  • Mixed-Content-Seiten werden künftig von Chrome blockiert: Bereits im Wochenrückblick der KW16 hatten wir darüber berichtet, dass Mixed-Content-Downloads künftig in Chrome nicht mehr möglich sein werden. SEO-Suedwest berichtet nun darüber, dass Chrome ankündigte, Mixed-Content-Seiten komplett zu blockieren. Es bedeutet, dass HTTPS-Seiten, die nur über HTTP verfügbar sind, künftig nicht mehr geladen werden. PracticalEcommerce berichtete, dass besonders E-Commerce-Seiten von dieser Änderung betroffen sein könnten. Was der Grund dafür ist und wie Mixed-Content erkannt und behoben werden kann, erfahrt Ihr in dem Artikel. Die Änderung wird schrittweise durchgeführt werden. Erfahrt im Google-Blog-Post, wann was umgesetzt wird.
  • Neue User Agents für die Googlebots: Die Evergreen-Updates, die es seit diesem Jahr für den Googlebot gibt, gelten auch für die dazu passenden User Agents. Dies kündigte Google Ende letzter Woche in einem Blog-Post an. Demnach gibt es im Dezember 2019 neue Kennungen für die Googlebots. Besucht den Blog-Post, um zu erfahren, wie diese Kennzeichnungen aussehen werden. Eure Seite aus der Googlebot-Sicht kann übrigens getestet werden. Schaut Euch dazu den Beitrag von Google Developers an.
  • Säuberung des Link-Profils ist keine Hilfe bei negativen Auswirkungen durch Core-Updates: Garry Illes (@methode) hat dies in seinem Vortrag auf der PubCon in Las Vegas gesagt. Erst kürzlich haben wir von einem erneuten Core-Update in unserem Wochenrückblick von KW39 berichtet. Solltet Ihr also negativ von einem Update betroffen sein, sollte die Überarbeitung Eures Link-Profils nicht die höchste Priorität einnehmen.
    Jennifer Slegg zitiert Garry Illes, der sich auf der Pubcon 2019 zu Core-Updates äußerte.

    Jennifer Slegg zitierte Gary Illes, der dies auf der SEO-Konferenz Pubcom in seinem Vortrag thematisierte. ©jenstar

    In einer weiteren Twitter-Konversation äußerten sich Gary Illes und John Mueller erneut zum Thema Core-Updates. Hier wurde deutlich, dass bei Ranking-Verlusten, eine Konkurrenzanalyse und Inhaltsanalyse erfolgen sollte. Es könnte sein, dass Nutzerbedürfnisse zum dem jeweiligen Thema nicht mehr von der betreffenden Domain gedeckt werden bzw. Wettbewerber es einfach besser machen.

    Gary Illes und John Mueller äußerten sich auf Twitter zu Core-Updates.

    Gary Illes und John Mueller am 10. Oktober 2019 auf Twitter zum Thema Core-Updates. ©Garry Illes, John Mueller

  • Interview mit Garry Illes: Dieses wurde von Dr. Marie Haynes auf der PubCon geführt. Es wurden viele verschiedene Themen angesprochen, wie zum Beispiel die neuen Link-Attribute, E-A-T und Core-Updates. Es lohnt sich, hier einmal reinzuschauen.

Vermischtes

  • Der Abonniert-Feed auf Instagram ist Geschichte: Diese Woche wurde Instagrams ultimatives Stalking-Tool entfernt. Zunächst dachten wir, die App sei vielleicht verbuggt, bis uns dann der Beitrag von Business Punk darüber aufschlaute: Ab sofort sind für Nutzer nur noch ihre eigenen Benachrichtigungen zu sehen. Die Aktivitäten der Freunde werden jetzt nicht mehr angezeigt. Ein weiterer nachvollziehbarer Schritt, wenn man sich die Historie der Privatsphäre-Änderungen bei Facebook und Instagram in der jüngeren Zeit ansieht.
  • Auch Bing-Suchmaschine setzt künftig auf Chromium: Bing kommunizierte diese Änderung auf der PubCon. Somit setzt der Bingbot in Zukunft auf die Technik des Internet-Explorer-Nachfolgers Edge. Dieser basiert wie der Googlebot auf Chromium. Für SEOs bedeutet dies, dass nun mehr Eurer Inhalte gecrawlt, gerendert und indexiert werden können. Wann genau die Umstellung stattfindet, wurde nicht kommuniziert. Um welche Inhalte es sich konkret handelt, kommunizierte Bing bislang noch nicht. In einem Blog-Post von Google könnt Ihr erfahren, um welche Inhalte es sich konkret handelte, als Google die Chromium-Umstellung durchführte.

    Der Bingbot stellt auf Chromium um.

    Bing kündigte die Chromium-Umstellung am 9. Oktober auf der PubCon an. ©BingWMC

  • Prognose für die Werbeinvestitionen abermals nach unten korrigiert: Die Mediaagentur Zenith hat ihre Prognose für die Werbeausgaben in Deutschland erneut gesenkt. Während im Sommer noch ein Minus von 0,4 % erwartet wurde, sind der nach wie vor ungeklärte Brexit und die weiter eintrübende Konjunktur Grund für ein gesteigertes Minus von 0,6 %. Auf Horizont findet Ihr neben globalen Zahlen auch alle weiteren Informationen zu dem Thema.

Unsere Tipps der Woche

  • Weitere kostenlose Slides von der PubCon 2019: Zwischen dem 7. und 10. Oktober fand in Las Vegas die große SEO-Konferenz statt, wo hochrangige Speaker wie beispielsweise Garry Illes zu Gast gewesen sind. Neben den Slides von Lily Ray wurden bisher auch zwei weitere Präsentationen öffentlich zugänglich gemacht:
    1. Patrick Stox, technischer SEO bei IMB mit dem Vortragstitel „International SEO: The Weird Technical Parts
    2. Aleyda Solis, International SEO Consultant & Founder bei Orainti mit dem Vortragstitel „International SEO – The Top Do’s & Dont’s
  • Neues Beta Feature in Sistrix: Johannes Beus, CEO und Gründer von Sistrix, hat über LinkedIn den neuen Bereich „Keyword Trends“ angekündigt. Viel Spaß beim Ausprobieren!

    Johannes Beus kündigt auf LinkedIn den neuen Sistrix-Bereich "Keyword Trends" an.

    Johannes Beus kündigte die neue Sistrix-Funktion am 9. Oktober über LinkedIn an. ©Johannes Beus

  • Rabattcode für den Online-Karrieretag in Hamburg: Der Online-Karrieretag in Hamburg steht vor der Tür. Am 24. Oktober geht’s los. Ihr braucht noch Tickets? Dann nutzt unseren Code „SEOTRAINEE“ für den kostenlosen Eintritt!
  • Rabattcode für den SEO-DAY 2019: Zwischen dem 5. und 8. November findet in Köln die Online-Marketing-Woche statt. Der SEO-DAY ist eine Veranstaltung von vielen. Erfahrt in unserem Save-The-Date-Artikel, welche Veranstaltungen noch dabei sein werden, worüber Patrick Klingberg referieren wird und wie Ihr bei Eurem Ticketkauf Geld sparen könnt.

Patrick Klingberg ist Speaker bei dem SEO-DAY 2019 in Köln.

Wir wünschen Euch erholsames Wochenende!

Janek und die SEO-Trainees

SEO-Trainee
Der Weiterentwicklungsprozess von Digitalisierung ist wie das Lernen einer neuen Schrift. Ich finde, dass in diesem Satz viel Wahrheit dahintersteckt. Es gibt immer etwas Neues zu entdecken. Als SEO-Trainee mache ich es mir zur Aufgabe, alle Entwicklungen aufzunehmen und so immer die individuell besten Lösungsansätze zu bieten.

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
 
7.0/7 (1 Bewertungen)
2 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: