Local SEO - Grundlagen und Tipps für lokale Unternehmen

SEO Trainee

Local SEO – Grundlagen und Tipps für lokale Unternehmen

Geschrieben von
Local SEO - Grundlagen und Tipps für lokale Unternehmen
Share on Facebook0Share on Google+74Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Die Zahl der Suchanfragen mit lokalem Bezug nimmt zu, d.h. immer mehr Menschen suchen regelmäßig über das Internet nach lokalen Unternehmen, Dienstleistern und anderen Anbietern. Für lokale Unternehmen ist es deshalb wichtig, eine umfassende Strategie zur lokalen Suchmaschinenoptimierung zu verfolgen, um von potenziellen Kunden vor Ort auch gefunden zu werden. Im heutigen Fachartikel setzen wir uns mit den Grundlagen des Local SEO auseinander und zeigen auf, was lokal agierende Unternehmen beachten sollten.

Lokale Suchmaschinenoptimierung – warum ist sie so wichtig?Local SEO

Grundsätzlich zielt lokale Suchmaschinenoptimierung darauf ab, für relevante Suchanfragen mit lokalem Bezug möglichst gut zu ranken. Das ist deshalb wichtig, da immer mehr Nutzer lokale Geschäfte und Dienstleistungen über das Internet suchen.

Laut der Local Consumer Review Survey 2013 von Bright Local ist die Anzahl der lokalen Suchanfragen in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Mittlerweile nutzen 37 % der User das Internet mindestens einmal pro Monat, um nach lokalen Anbietern zu suchen.

Auch die Suche über mobile Endgeräte gewinnt an Bedeutung. Laut der Local Search Usage Study 2013 ist die Anzahl mobiler Suchanfragen seit 2010 um 86 % gestiegen. Das ist für Local SEO deshalb relevant, weil gerade auch von unterwegs häufig nach lokalen Geschäften, Restaurants und Cafés gesucht wird. Als lokaler Anbieter sollte man deshalb Local SEO als wichtigen Erfolgsfaktor in die Online-Marketing-Strategie integrieren.

Wie werden lokale Suchergebnisse dargestellt?

Mit Code Venice rollte Google im Februar 2012 ein Update der lokalen Rankingfaktoren aus, das dazu führte, dass klassische Ranking-Faktoren seitdem stärker in das lokale Ranking von Suchergebnissen einbezogen werden. Im Zuge des Updates wurde unter anderem die automatische Standorterkennung verbessert. Dadurch können auch generische Suchanfragen ohne lokalen Bezug zu lokalisierten Suchergebnissen führen, basierend auf dem Standort des Users.

Das Venice-Update führte darüber hinaus zu einer veränderten Darstellung der lokalen Suchergebnisse in der Websuche. Die bis dahin bekannte Darstellungsform war die OneBox, die lokale Suchergebnisse in den herkömmlichen 3- oder 7-Packs anzeigte:

OneBox Joey's Pizza

Statt der bekannten Places-Resultate werden seit dem Update immer häufiger hybride lokale Suchergebnisse ausgespielt. Hierbei wird das reguläre Snippet um einen Maps-Marker und die Adressdaten ergänzt:

hybrider Treffer 2

Diese hybriden lokalen Suchergebnisse werden immer dann angezeigt, wenn die entsprechende Firmen-Website unter den organischen Top 10 rankt und gleichzeitig mit dem Places-Profil des Unternehmens verknüpft ist. Im Gegensatz zum herkömmlichen lokalen Suchergebnis liegt hier also nicht nur der Google-Places-Algorithmus zugrunde, sondern eine Mischung aus dem klassischen Algorithmus für das organische Ranking und dem Google-Places-Algorithmus.

Umso wichtiger ist es heutzutage für lokale Unternehmen, nicht nur auf die Google-Places-Optimierung zu setzen, sondern eine ganzheitliche SEO-Strategie zu entwickeln.

Mehr Informationen zur Darstellung lokaler Suchergebnisse und zum Venice-Update gibt es von Hanns Kronenberg.

Lokale Suchergebnisse in der Karussell-Ansicht

Die Welt der Suchmaschinen steht niemals still und so ist es auch kein Wunder, dass Google sich vor Kurzem wieder einmal etwas Neues einfallen ließ. Lokale Suchergebnisse werden seit letztem Monat in den USA in Form eines Karussells am Anfang der Suchergebnisseite angezeigt. In Deutschland ist die neue Ansicht bisher noch nicht angekommen, aber ich denke, das ist nur noch eine Frage der Zeit. 😉

Zunächst auf Suchanfragen aus den Bereichen Essen, Trinken und Lifestyle beschränkt, liefert die Suchmaschine ein horizontales „Karussell“, das sich aus Bild und Bewertungen der jeweiligen Lokalität zusammensetzt. Durch seitliches Scrollen kann der User die Suchergebnisse anschauen. Klickt man auf eines der Ergebnisse, wird automatisch eine neue Suche zu diesem Ergebnis generiert, sodass man eine neue Ergebnisseite erhält.

Karussell Lokale Suche

Aussagekräftige und hochwertige Fotos werden in Zukunft also vermutlich weiter an Bedeutung gewinnen. Denn eines ist klar: das Karussell zieht eine Menge Aufmerksamkeit auf sich. Erste Untersuchungen in den USA haben ergeben, dass User vermehrt auf Bilder aus der Karussell-Ansicht klicken, wenn sie diese angezeigt bekommen.

Doch welche Rankingfaktoren sind darüber hinaus wichtig für die lokale Suchmaschinenoptimierung?

Ranking-Faktoren für Local SEO

Welche Faktoren welchen Einfluss auf das Ranking haben, ist wie so oft zum großen Teil Spekulation. David Mihm veröffentlicht jährlich eine Studie zu den Local Search Ranking Factors, die er nach Faktoren zur Optimierung des Places- bzw. Google+-Local-Eintrags, OffPage-Faktoren, OnPage-Faktoren, Review-Faktoren und Social-Media- bzw. Mobile-Faktoren unterscheidet. Die wichtigsten Ranking-Faktoren aus dem Jahr 2012 sind nachfolgend aufgelistet:

Google-Places-Eintrag:

  • Die Adresse des Unternehmens befindet sich in der Stadt, auf die sich die Suche bezieht.
  • Das Unternehmen wurde in passende Kategorien im Google-Places-Eintrag eingeordnet.
  • Die Nähe der Adresse zum Zentrum des gesuchten Ortes.

OffPage-Faktoren:

  • Anzahl der strukturierten Nennungen/Citations in den Gelben Seiten und ähnlichen Verzeichnissen oder Branchenbüchern.
  • Qualität bzw. Autorität der strukturierten Nennungen/Citations.
  • Einheitlichkeit der strukturierten Nennungen.
  • Anzahl, Qualität und Diversität der eingehenden Backlinks.

OnPage-Faktoren:

  • Domain-Autorität der Website.
  • Die Stadt erscheint im Title der Landing-Page für den lokalen Eintrag.
  • Die Adresse auf der Website ist identisch mit der Adresse des Places-Eintrags.

Review-Faktoren:

  • Anzahl an Google-Places-Reviews.
  • Produkt bzw. Service taucht als Keyword in den Reviews auf.
  • Anzahl an traditionellen Third-Party-Reviews.

Social Media:

  • Anzahl der +1 auf der Website.
  • Anzahl der Adds und Shares auf Google+.
  • CTR aus den Suchergebnissen

Die komplette Auflistung lokaler Ranking-Faktoren findet ihr schön verpackt in einer Infografik auf www.davidmihm.com.

Tipps für lokale Unternehmen

Aufgrund der Entwicklung hin zu mehr hybriden lokalen Suchergebnissen ist es notwendig, eine ganzheitliche SEO-Strategie zu verfolgen und sich nicht nur auf die Optimierung des Places-Eintrags zu konzentrieren, wenn man für lokale Suchanfragen erfolgreich ranken will. Grundsätzlich sind die folgenden fünf Aspekte von besonderer Bedeutung:

Google+-Local-Eintrag erstellen und optimieren

Der erste Schritt, der von einem lokalen Unternehmen getan werden muss, ist die Erstellung eines Google+-Local-Eintrags, falls es noch keinen gibt. Welche Schritte dafür notwendig sind, erfahrt ihr zum Beispiel auf www.internetwarriors.de. Die Qualitätsrichtlinien für Google Places sollten dabei unbedingt beachtet werden.

Zur Verifizierung des Google+-Local-Eintrages sollte die Google+-Unternehmensseite mit dem Google+-Local-Eintrag verknüpft werden. Wie das genau funktioniert, erfahrt ihr im Blog von kennstdueinen.de. Die Verifizierung kann zu einem besseren Ranking beitragen.Google-Plus-Local Logo

Es ist sinnvoll, in einem zweiten Schritt die Firmen-Website mit dem Google+-Profil zu verknüpfen. Hierdurch kann man als Unternehmen leichter mit Fans und Kunden in Kontakt treten und liefert Google mehr Informationen, die helfen, die Relevanz der Website für bestimmte Suchanfragen besser einzuschätzen. Es gibt zwei Möglichkeiten:

  1. Die Verknüpfung über die Webmaster Tools.
  2. Die direkte Verknüpfung mithilfe eines HTML-Code-Snippets im Head der Startseite der Website und die Angabe der Website auf der Google+-Seite als Link.

Genaue Anleitungen zu den beiden Methoden gibt es bei Google.

Zur Optimierung des Google+-Local-Eintrags sollten zudem folgende Punkte beachtet werden:

  • Interessante und nützliche Bilder, gerade auch im Hinblick auf die neue Karussell-Darstellung.
  • Ggf. Videos einbinden.
  • Vollständigkeit der Informationen.
  • Die richtigen Kategorien auswählen. Laut David Mihm ist die Kategorisierung ein wichtiger lokaler Ranking-Faktor. Man sollte deshalb nicht die intuitiv sinnvollsten Kategorien für sein Unternehmen auswählen, sondern vorher eine Keyword-Recherche betreiben, um herauszufinden, wonach die Kunden tatsächlich suchen.

Die eigene Website optimieren

Will man erfolgreich für die lokale Suche ranken, sollte man in jedem Fall eine umfassende OnPage-Analyse durchführen. Die OnPage-Optimierung bildet die Grundlage für die folgenden Optimierungsmaßnahmen in Bezug auf Citations, Reviews und Backlinks. Im Hinblick auf Local SEO sind bei der OnPage-Optimierung unter anderem folgende Aspekte wichtig: Website OnPage

  • Firmenname, Adresse und Telefonnummer korrekt und lesbar in die Website integrieren. Das Impressum sollte also nicht als Bild hinterlegt sein, da Google und Co. die Adressdaten dann nicht lesen können.
  • Wenn möglich, Stadt mit in die URL aufnehmen.
  • Keywords mit lokalem Bezug wie den Firmenname oder das Produkt/die Dienstleistung und den Ort in h1-Überschriften, Meta-Description und Title aufnehmen.
  • Bewertungsmöglichkeiten direkt auf der eigenen Website anbieten.

Citations aufbauen und optimieren

Citations sind Erwähnungen der Unternehmenskontaktdaten in Branchenbüchern, Verzeichnissen oder auf Bewertungsplattformen. Google crawlt diese und gleicht sie mit den Adressdaten auf der Firmen-Website ab. Citations erhöhen die Vertrauenswürdigkeit des Unternehmens: Google weiß durch die mehrfache Erwähnung der Firma im Internet, dass es sich nicht um ein Fake-Unternehmen handelt, und kann davon ausgehen, dass die Adresse korrekt angegeben ist.

Für ein erfolgreiches lokales Ranking ist es wichtig, als Firma in den größten Verzeichnissen eingetragen zu sein. Dazu zählen unter anderem Gelbe Seiten, Das Örtliche, Yelp und Qype, aber auch soziale Netzwerke wie Facebook.

Tools wie der Local Citation Finder von Whitespark helfen dabei, passende Verzeichnisse für einen Firmeneintrag zu finden. Folgende Punkte sollten beachtet werden, um Citations bestmöglich zu nutzen:

  • Jeder Firmeneintrag muss die korrekte Unternehmensadresse enthalten!
  • Man sollte möglichst auf Citations aus solchen Verzeichnissen und Branchenbüchern setzen, die über eine hohe Autorität und einen hohen Trust verfügen.
  • Sofern man Einfluss darauf hat, sollte man darauf achten, dass alle Citations eine einheitliche Struktur und Schreibweise aufweisen.

Reviews generieren

Positive Bewertungen und Erfahrungsberichte seitens der Kunden sind ein wichtiger Erfolgsfaktor in der lokalen Suche. Doch nicht nur als Rankingfaktor sind positive Bewertungen wichtig, sondern sie helfen auch bei der Neukundengewinnung.

Wie eine Studie von Bright Local zeigt, nutzen 85 % der User regelmäßig oder gelegentlich Online-Kundenbewertungen, um die Qualität und Verlässlichkeit eines lokalen Unternehmens zu bewerten. Dabei zählt nicht nur die erste Bewertung – mehr als 60 % lesen zwei bis sechs Bewertungen, um sich eine Meinung über das Unternehmen zu bilden. Bewertung Sterne

Das ist wichtig:

  • Auf mehreren Bewertungsportalen präsent sein. So erreicht man viele User und kann Bewertungen generieren.
  • Kunden direkt per E-Mail um ein Statement bitten. Dabei den passenden Link direkt mitschicken. Alternativ oder zusätzlich den direkten oder telefonischen Kontakt wählen.
  • Auf Social-Media-Plattformen um Bewertungen bitten.
  • Eine Guideline zum Verfassen von Erfahrungsberichten anbieten.

Backlinks aufbauen

Backlinks aufzubauen gehört zu jeder SEO-Strategie. Für die lokale Suchmaschinenoptimierung gilt es, vor allem auch lokale Links aufzubauen, da über diese gleichzeitig die richtige Zielgruppe angesprochen werden kann. Relevante Links mit lokalem Bezug können unter anderem auf folgenden Wegen akquiriert werden:

  • Über Geschäftspartner oder zufriedene Kunden.Link
  • Bei lokalen Branchenverzeichnissen oder Bewertungsportalen.
  • Bei regionalen Organisationen und Verbänden wie der IHK.
  • Auf lokalen News- und Stadtportalen.
  • Über Gastbeiträge in regionalen Blogs.
  • Mithilfe gezielter Kurzmeldungen und Pressemitteilungen an die lokale Presse.

Ein guter Ansatz ist zudem die Pflege eines Blogs auf der Unternehmens-Website. Hier kann interessanter Content mit lokalem Bezug veröffentlicht werden, der die Zielgruppe anspricht und User zur Verlinkung motiviert.

Fazit

Obwohl die Rankingfaktoren der lokalen Suche immer mehr mit den klassischen Rankingfaktoren verschmelzen, gibt es doch einige besondere Aspekte, die es im Zuge der Optimierung für lokale Suchanfragen zu beachten gilt. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die wichtigsten Grundsätze von Local SEO. Weiterführende Informationen rund um das Thema lokale Suchmaschinenopitmierung gibt es auf folgenden Seiten:

Lokale Suchmaschinenoptimierung wird immer wichtiger, gerade auch wegen der steigenden Zahl an Suchanfragen über mobile Endgeräte. Mobile-Optimierung und Local SEO gehen sozusagen Hand in Hand. Wer sich über die Grundsätze der Mobile-Optimierung informieren möchte, dem seien diese zwei Artikel aus unserem Blog ans Herz gelegt:

Das Mobile Einsatzkommando – Teil 1

Das Mobile Einsatzkommando – Teil 2

Viel Spaß bei der weiteren Lektüre! 🙂

Wir wünschen euch noch eine schöne Woche

Amke und die SEO Trainees

SEO Trainee
Was kann es Besseres geben als den Berufseinstieg in eine dynamische, abwechslungsreiche Branche mit unglaublich viel Potenzial? Genau das verbinde ich mit SEO – Dynamik, kontinuierliche Weiterentwicklung, eine tolle Mischung aus Kreativität und Logik, aus neuen Ideen und analytischem Denken. Ursprünglich aus dem Tourismus kommend, möchte ich jetzt in diesem vielfältigen Bereich des Online Marketings durchstarten und die verschiedenen Facetten des SEO von der Pike auf kennenlernen.

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
0
 
5.6/7 (29 Bewertungen)
Dieser Artikel wurde am Mittwoch, den 17. Juli 2013 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
57 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • SEODriver sagt:

    Vielen Dank für den gründlichen Überblick, liebe Amke. Mal wieder ein sehr guter Artikel hier auf SEO-Trainee.de!

  • Alexander R. sagt:

    Wahnsinnsbeitrag wieder mal! Ich bin immer wieder überrascht wie wenig Unternehmen noch mit Local machen. Sogar für sehr lukrative Begriffe ist es im Moment oft kinderleicht nach vorne zu kommen… Und das eigentlich ohne Links, nur mit den Basics von Local SEO ala Sistrix.

    Wenn dann noch Citations aus Branchenbüchern hinzukommen, ist die Geschichte eh schon gelaufen.

    Sehr spannend finde ich die Entwicklung mit den Hybrid-Ergebnissen. Sehen wirklich genial aus und führen zu einer extrem hohen CTR.

    Viele Grüße aus dem sommerlich heißen Innsbruck!

    • Amke sagt:

      Hallo Alexander,
      schön, dass dir der Artikel so gut gefällt, das freut mich! 🙂
      Die hybriden lokalen Suchergebnisse finde ich auch sehr interessant – vor allem auch deshalb, weil mir vor der Recherche für den Artikel gar nicht bewusst war, welche Rolle das organische Ranking der Firmen-Website dabei spielt. Mal schauen, wie sich Local SEO in der Zukunft noch entwickelt!
      Liebe Grüße,
      Amke

  • Ralf Worm sagt:

    lohnt sich immer wieder die Seite zu besuchen.

    ralf

  • seo42day sagt:

    Sehr sehr guter Artikel mit vielen Punkten die in der alltäglichen Arbeit evtl. vergessen gehen. Daher ist es wirklich sinnvoll solche Artikel als Repetitorium zu nutzen.

  • […] Local SEO: Grundlagen und Tipps – Die Zahl der Suchanfragen mit lokalem Bezug nimmt zu, das heißt immer mehr Menschen suchen regelmäßig über das Internet nach lokalen Unter-nehmen, Dienstleistern und anderen Anbietern. Weiter… […]

  • Florian sagt:

    Angesichts der Komplexität der Rankingmethode erscheint mir die unglaubliche Vorsintflutlichkeit von Googles Branchenbuch selber. Ich finde, Google hätte ruhig mal ein paar Leute daran setzen können, die Kategorien ein wenig moderner zu gestalten.

  • Daniel sagt:

    Hallo, ein ausgezeichneter Artikel zum Thema.

    Ich habe da aber noch eine kleine Frage. Ich hab mir schon den einen oder anderen Guide für lokales SEO durchgelesen und eines fällt mir dabei auf. In den Beispielen werden immer Orte wie Berlin, Hamburg, New York oder Seattle gewählt. Doch wie sieht das aus, wenn das Business in einem kleinen Ort ansässig ist und vielleicht ein Einzugsgebiet von 20 weiteren kleinen Orten hat?

    Weiss Google da sowieso schon Bescheid? Oder wie optimiert man auf so viele Orte?

    Danke

    • Amke sagt:

      Hallo Daniel,
      ich denke, für lokale Unternehmen in kleineren Orten gelten im Grunde genommen dieselben Grundsätze wie für Unternehmen in Großstädten.
      Wichtig ist vor allem auch eine umfassende Keyword-Recherche, um auf die richtigen Begriffe zu optimieren. Für die lokale Keyword-Recherche bietet der neue Keyword-Planner von Google einige tolle Features, weil man hier die von Google festgelegten Grenzen von Städten und Orten individuell an sein tatsächliches Einzugsgebiet anpassen kann. Für kleinere Städte können – und sollten – also auch benachbarte Ort und Regionen in die Recherche mit einbezogen werden.
      Ansonsten ist es wichtig, vor allem auf regionale Backlinks zu setzen, Einträge in regionalen Branchenbüchern und Bewertungen auf regionalen Bewertungsportalen zu sammeln, also nicht nur am Standort selbst, sondern auch in den anderen Orten des Einzugsgebietes. Ich denke, dass Google das so ganz gut interpretieren kann und weiß, dass das Unternehmen auch für diese Orte interessant ist. Auch Unternehmen in Großstädten optimieren ja häufig nicht nur für die Stadt selbst, sondern auch für umliegende Regionen.
      Ich hoffe, das hilft dir etwas weiter. Vielleicht hat ja sonst noch jemand ein paar Tipps?

  • […] Weitere interessante Informationen zur lokalen Suchmaschinenoptimierung mit Tipps für kleine und mittelständiche Untern… in Bezug auf die Local Consumer Review Survey 2013 schreibt Amke Pistorr von den […]

  • Hallo,
    vielen Dank für die ausführlichen Tipps.
    Da gibts für mich noch Einiges zu tun 😉

  • Utku sagt:

    Hallo Amke,

    super Tipps, vielen Dank für die Mühe.

    VG
    Utku

  • Huch , also für mich als Newbie und One-Women Show ist das alles echt zu heftig.

    Natürlich bemühe ich mich, aber bei der Anzahl der Klasse Tipps die du hier gibst glaube ich das ich Personal einstellen muss 🙂

    Ich werde versuchen nach und nach die verschiedenen Punkte abzuarbeiten womit ich dann voll dabei wäre mit stetigem und vor allem laaaangsamen Aufbau 😉

    Dankeschön

    Viele lieben Grüße

    Michaela

    • Amke sagt:

      Hallo Michaela,
      du hast Recht – wenn man wirklich alle Punkte abarbeiten will, kostet das natürlich viel Zeit. Aber ich denke, deine Taktik ist da schon ganz richtig: die Optimierung nach und nach in kleine Schritten vorantreiben. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei! 🙂
      Schönes Wochenende,
      Amke

  • Daniela sagt:

    Lokales SEO wird immer wichtiger. Doch viele vernachlässigen es. Danke für den nützlichen Beitrag. Hier gibts immer gute Tipps. 🙂

  • […] SEO Grundlagen und Tipps für lokale Unternehmen stellt Amke Pistoor in ihrem Einsteiger-Artikel zum Thema Local SEO […]

  • […] und Qualität des Unternehmens zu beurteilen. Wer hier also genügend Zeit investiert und auch die Citations optimiert, wird auch mit einer guten Positionierung innerhalb der lokalen Suchergebnisse belohnt. Man sollte […]

  • Andreas sagt:

    Hi Amke,
    eine umfassender Artikel über die Grundlagen von lokalem SEO. Meines Erachtens ist lokales SEO – die Multi-Disziplin des SEO.

    Als erstes möchte ich nur ein paar lose Stichworte in den Ring werfen.
    Sie alle sollten bei lokaler Optimierung intensiv berücksichtigt werden: Bilder, Videos, GEO-Tags (+ICBM), KML-Dateien.
    Rangkingfaktoren zu Bildern & Videos / Maßnahmen zu Bilder-/Video-SEO lese man auf den einschlägigen Seiten nach.

    Überall steht geschrieben, „übernimm als erstes deinen Google Places Eintrag = ganz wichtig“. Häufig gelesen als Begründung: „Dann kannst Du die Fehler ausmerzen, bzw. deinen Eintrag optimal tunen & ausfüllen.“ Einerseits ist das richtig und klingt auch plausibel. Andererseits gibt es unzählige ungeclaimte Places Einträge, welche gar nicht soo falsch daherkommmen! Auch kann jeder Google-User Informationen zu Nicht-Eigenen Places Einträgen aktualisieren (Details bearbeiten)!
    Selbst Jens spricht in SEO-House 41 oder 43 über Google Places sinngemäß von „ziemlich Buggy“. Mehr gibt es dazu eigentlich auch nicht zu sagen. Ziemlich Buggy und einem KMU sollte man vielleicht eher nicht versuchen wollen, Bug-Shit schmackhaft und erklären zu wollen – es geht nämlich auch ohne Places!
    Die Gelben Seiten sind Datenlieferant. Trage dich einfach da – umfassend – und bitte kostenlos – ein. Sollte es noch Fehler im Places Eintrag geben, melde diese über „Details bearbeiten“.
    In einem hart umkämpften Umfeld, würde ich letztlich auch das Übernehmen (claimen) des Eintrags anraten – doch es gibt unzählige Beispiele da draußen, wo dies nicht geschehen ist & der Eintrag trotzdem auf „Places 1“ steht.
    Wichtiger aus meiner Sicht ist der Aufbau von Citations (Firmen-Nenunngen). Und hier empfehle ich klotzen statt kleckern. Wichtig – immer gleiche Adressdaten, auf Punkt und Komma = Idiotensicher = g00gle-sicher! Firmennennungen bei Branchenverzeichnissen mit BAcklink = super. Citations bei allen Top-20 Branchen-Verzeichnissen welche via „Kategorie / Branche + Ort“ bei g00gle auffindbar = Pflicht-Eintrag!

    @Daniel: Ein Grund für die häufigen Beispiele alias „Branche + Berlin oder Hamburg oder New York“ dürfte in den Einwahlknotenpunkten liegen, welche eben in oder nahe Großstädten häufiger vorkommen. Oftmals sind User gar 60km von den genannten Städten entfernt und trotzdem ist es ihr Einwahlpunkt = ergo eine Suche nach Branche ohne Ort liefert ihnen Ergebnisse wie „Branche + Berlin oder Hamburg oder New York“. Das ist ein klarer Standort-Nachteil für alle Pusemuckel-Orte all over the World. Denn nur wenn ein Handy-Benutzer oder Navi-User bei dir Vor-Ort nach „Branche“ sucht, wird er dich – mit deiner hoffentlich lokal optimierten, eingetragenen Seite finden! Denn wer gibt schon „Branche + Pusemuckel“ ein (außer ein Insider oder SEO)? KEINER.
    Deshalb optimiere auf deine Branche in deinem Ort und erhöhe die Relevanz, durch den Aufbau von Citations. Du wirst deine umliegenden Orte dominieren, sofern du „Branche + Ort“ richtig optimierst! Gute Lehr-Beispiele sind jene Ergebnisse, welche zu „Branche + Berlin o.ä. große Orte“ weit außerhalb des Stadtzentrums liegen und trotzdem ranken. Analysiere diese, vor allem deren Citations. Auch jene Ergebnisse welche zu „Branche“ und in der Maps-Karte herausgezommt auf Komplett-Deutschland ranken, machen etwas mehr als andere richtig!
    😉

    Gruß Andreas

  • […] Wer sich die jetzt nicht alle ansehen möchte, dem empfehle ich den Artikel von Bjoern Tantau, indem er die aus seiner Sicht 15 wichtigsten Faktoren aufgezählt hat. Noch deutlich ausführlicher und mit Praxis Tipps versehen ist der Artikel “Local SEO – Grundlagen und Tipps für lokale Unternehmen” von Anke Pistoo…. […]

  • Sauger sagt:

    Danke für die guten Informationen. Derzeit beschäftige ich mich mit genau diesem Thema für einen Kunden und bin auch dadurch auf diesen Artikel gestoßen. Sehr hilfreich, wie fast alles was von den Trainees kommt.

  • Recap der Online-Marketing-Konferenz OnMaKon sagt:

    […] ist: 40 % der mobilen Suchanfragen sind lokal. Daher solltet ihr nochmal schnell euer Wissen über Local SEO bei uns […]

  • URL-Design – Basics und Tipps sagt:

    […] für verschiedene Regionen unterschiedliche Seiten erstellt werden sollen. So ist eine lokale Suchmaschinenoptimierung für jede Regionsseite […]

  • Startup Design sagt:

    endlich mal eine verständliche und nicht zu knappe Übersicht über die wirklich relevanten Faktoren bei der Suchmaschinen optimierung. Meistens ist ja alles furchtbar technisch wichtig erklärt.

    Vielen Dank & Liebe Grüße aus Wien
    Christoph @ Startup Design

  • Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 51 sagt:

    […] Lokale Unternehmen können sich freuen: Die Verwirrung, die die Verknüpfung des Google+ Local-Eintrages mit der der Google+-Unternehmensseite oftmals hervorgerufen hat, hat jetzt offenbar ein Ende. Wird ein Google+ Local-Eintrag erstellt, wird dieser seit kurzem nach der Verifizierung automatisch in eine lokale Google+-Unternehmensseite umgewandelt, sodass eine Verknüpfung nicht mehr nötig ist. […]

  • Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 50 sagt:

    […] natürlich bezahlen). Ob sich das Ganze lohnt? In jedem Fall ist es ein tolles Feature für die lokalen Suchmaschinenoptimierung, das die Aufmerksamkeit auf sich zieht und die Website von den Mitbewerbern […]

  • Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 48 sagt:

    […] Local SEOs empfiehlt ein aktueller Artikel auf searchengineland.com das Anlegen von fünf Accounts, nämlich […]

  • Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 47 sagt:

    […] Lokale Suchmaschinenoptimierung ist sowohl ein spannendes als auch ein wichtiges Feld – nicht zuletzt weil die Nutzung mobiler Endgeräte und damit auch die Anzahl an Suchanfragen mit lokalem Bezug steigen. Lokale Unternehmen und SEOs finden einen umfassenden Überblick über die 20 wichtigsten Ranking-Faktoren für die lokale Google-Suche im Blog von kennstdueinen.de. […]

  • Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 45 sagt:

    […] mobile Endgeräte. Auf poweredbysearch.com stand diese Woche die Frage im Vordergrund, wie sich Local SEO im Jahr 2014 entwickeln wird. 26 Experten aus Australien, Kanada, Indien, UK und den USA waren bei […]

  • Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 37 sagt:

    […] Web als reale Firma präsentiert, genießt mehr Vertrauen von Google. Deshalb gilt es im Sinne von Local SEO die Google+-Unternehmensseite zu optimieren und die Kontaktdaten des Unternehmens im WWW […]

  • Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 32 sagt:

    […] auch kleine, lokale Unternehmen können aus einem Firmen-Blog großen Nutzen ziehen. Wie einige lokale Unternehmen das erfolgreich umsetzen, lest ihr auf winlocal.de. Tolle Inspirationen für […]

  • Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 31 sagt:

    […] noch mehr Local SEO: Auf seroundtable.com gibt es einige nützliche Tipps, wie man mit einer Adressänderung einer […]

  • Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 27 sagt:

    […] auf einer Karte visualisiert und kann so leicht an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Für lokale Suchmaschinenoptimierung sicher eine große […]

  • Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 24 sagt:

    […] dem Blog von KennstDuEinen wurde ein interessanter Artikel zum Thema Google+ Local veröffentlicht. Sebastian Socha gibt einen umfassenden Überblick über kleinere und größere […]

  • Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 19 sagt:

    […] wird Places unter “Mehr” nicht mehr angezeigt. Steht hier ein Rebranding der lokalen Suche mit stärkerem Fokus auf Google+ Local […]

  • Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 04 sagt:

    […] Das Suchradar bietet dieses Jahr erstmalig Webinare an, in denen Gastredner zu verschiedenen SEO-Themen zu hören sein werden. Den Anfang macht im März Sebastian Socha über sein Steckenpferd Local SEO. […]

  • Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 49 sagt:

    […] für wachsende Märkte geht. Auch in 2013 können wir mit einer wachsenden Relevanz von Social, Local und Mobile […]

  • Google+-Buch: erweiterte Ausgabe sagt:

    […] an dieser Stelle dürften aber einige Fragen offen bleiben: Welche Faktoren beeinflussen meinen Google+-Local-Eintrag und wie kann ich ihn […]

  • Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 10 sagt:

    […] gibt unzählige SEO-Mythen – und die machen auch vor Local SEO nicht halt. Sebastian Socha räumt diese Woche mit zehn Local-SEO-Mythen auf und erklärt unter […]

  • […] keine überraschenden Ergebnisse, sollte man meinen. Nichtsdestotrotz machen viele lokale Anbieter gerade diese elementaren Dinge oft noch falsch. Was sind eure […]

  • […] Folgen für das Geschäft haben. Der Beginner’s Guide für Ranking-Verluste in der lokalen Suche von moz.com liefert Ansätze zur […]

  • […] weitere Faktoren sind ebenfalls wichtig. Da Amke bereits einen ausführlichen Artikel über die lokale Optimierung geschrieben hat, möchte ich an dieser Stelle aber nicht näher auf diese […]

  • […] des Themas auf kennstdueinen.de wärmstens empfehlen. Und auf seo-trainees.de können Sie sehen, wie die lokale Suche in den USA heute schon aussieht – und damit vielleicht in naher Zukunft auch in […]

  • Marco sagt:

    Das ist der mit Abstand ausführlichste und informativste Artikel den ich zu diesem Thema bisher gelesen habe. Den Local Citation Finder kannte ich bis dato nicht – Interessantes Tool. Gibt es so etwas ähnliches schon für den deutschen Markt?

    • Amke sagt:

      Hi Marco,
      danke für das tolle Kompliment! 🙂 Mir ist aber leider kein vergleichbares Tool für den deutschen Markt bekannt. Was Local SEO angeht, hinken deutsche lokale Unternehmen einfach noch ein bisschen hinterher.
      Beste Grüße,
      Amke

    • another-vision Andreas sagt:

      @Marco: Bitte gönn Dir mal den preiswertesten Zugang, bzw. teste es mit der kostenlosen Variante aus. Das Tool funktioniert hervorragend – auch in deutsche Land! 😉

      • Marco sagt:

        @amke: Das ist mir, bei meinen bisherigen Recherchen, leider auch aufgefallen. Die meist englischen Tools unterstützen nur selten den deutschen Markt. WinLocal wäre geradezu prädestiniert solch ein Tool auf dem Markt zu bringen, arbeiten sie Inhouse doch bestimmt auch mit eigenen Lösungen. Ich meine aber mal im Blog von Sebastian Socha gelesen zu haben, dass ein Tool angedacht war, aber aufgrund der ständigen Änderungen bei Google nicht umgesetzt wird. Mal abwarten…

        @Andreas: Habe mir mittlerweile einen Zugang gegönnt und bin begeistert von dem Tool. Nimmt mir eine Menge Arbeit ab.

  • […] zu pflegen, mit dem sich das Unternehmen in der klassischen Suche, bei Google+ und in der lokalen Suche positionieren kann. Eine einfache Kommunikation mit Followern und Kunden ist ebenso möglich wie […]

  • Janine sagt:

    Die Seite „local-citation-finder“ kannte ich noch nicht. Schaut gut aus auf den ersten Blick. Werde sie mir jetzt ausführlich durchlesen und schauen, wo ich noch optimieren kann. Also vielen Dank erstmal für diesen Tipp.

  • Ahmet sagt:

    Cool, ich werde das mal probieren auf http://www.druck-er.com!

    Vielen Dank und frohe Weihnachten!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: