SEO Trainee

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 05

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 05

Schon wieder ist eine Woche verstrichen und es gibt einige Punkte, die daraus festzuhalten sind. Unter anderem wird insbesondere der Börsengang eines Unternehmens aus der Internetbranche behandelt und die Besonderheiten davon genauer erläutert. Zusätzlich ging es diese Woche heiß her und wie in jeder guten Seifenoper gehörten auch diese Woche Beziehungsstreitereien und andere Arten von Umbrüchen zum Alltag.

Beziehungsstreit zwischen Google und Twitter

Nachdem Annika letzte Woche von der neuen Partnerschaft zwischen SEOlytics und Majestic SEO erzählte, geht es diese Woche direkt wieder um das Thema Beziehung. Diesmal allerdings gibt es Beziehungsstreit zwischen Google und Twitter. Ursprünglich ging es bei dem Gespräch um die Optimierung der Darstellung von Twitter auf Smartphones mit Android-Betriebssystem. Allerdings kam es dann zu Meinungsverschiedenheiten, die daher rühren könnten, dass Google mit „Search Plus Your World“ Twitter und Facebook größtenteils zugunsten von Google Plus ausgrenzt. Laut Gerüchten war der Standpunkt Googles, dass Facebook und Twitter Google eine vollständige Indexierung aller Daten nicht erlauben würden. Twitter wiederum behauptete, dass der Google-Bot 1500 Anfragen pro Sekunde an den Kurznachrichtendienst schicken würde und es hierbei nicht mal die Möglichkeiten gäbe, etwas dagegen zu unternehmen. Die unterschiedlichen Standpunkte führten dann zur großen Verwirrung, welche einen ersatzlosen Abbruch der Gespräche nach sich zog.

Firmenprofile auf Twitter

Nachdem Twitter vor Kurzem erst angekündigt hatte, Unternehmensseiten anzubieten, liegt mittlerweile schon eine Beta-Version vor. Plan sei es, sich mehr an Facebook anzunähern, indem Unternehmen nun auch auf Twitter die Möglichkeit haben, sich besser zu positionieren und zu vermarkten. Nach den abgebrochenen Verhandlungen mit Google wurden allerdings Befürchtungen seitens Twitter geäußert. Dort herrscht die Meinung, dass Google seine Machtstellung ausnutzen könne, um das neue Feature zugunsten von Unternehmensseiten auf Google Plus abzuwürgen. Aktuell sind nur 21 Partner von Twitter eingeladen, um die neuen Möglichkeiten der Firmenprofile zu testen. Zu den Testern gehören unter anderem Disney, HP und Coca Cola. Optional können auf den Unternehmensprofilen Banner hochgeladen und Tweets an der Timeline angepinnt werden.

Twitter und die Zensur

Und wieder macht der Kurznachrichtendienst Twitter von sich Reden. Diesmal geht es um das Bestreben des Unternehmens, Tweets zu blocken, die inhaltlich gegen die Gesetze des Urheberlandes verstoßen. Björn Tantau erwähnt in einem Artikel zu diesem Thema, dass mancherorts die Meinung herrscht, Twitter wolle nach China exportieren und übe sich schon daran, wie man am besten mit den Zensuren des Landes arbeiten könne. Was allerdings genau hinter dem Gerücht steckt und ob Twitter jetzt wirklich nach China geht, ist bisher noch nicht bekannt.

Änderungen in den Datenschutzrichtlinien

Bisher hatte Google über 60 unterschiedliche Regelungen für die große Anzahl der eigenen Dienste. Derzeit informiert Google seine User darüber, dass sich das in der nächsten Zeit ändern soll. Ab dem 1. März sollen für alle Google-Dienste vereinheitlichte Datenschutzrichtlinien gelten. Als das bekannt wurde, gab es unter den Datenschützern großen Aufruhr. Google sammelt bisher überall Daten zu jedem User, wo es nur geht. Durch die Änderung bei den Datenschutzrichtlinien ist es Google nun möglich, was bisher verboten war: die Daten zu einem User jeweils noch besser zusammenzuführen und zukünftig die Werbung noch personalisierter anbieten zu können. Ob das Vorhaben Googles allerdings ohne Widerstand durchgeht oder nicht komplett auf nationaler oder internationaler Ebene geblockt wird, bleibt abzuwarten. Das war der bisherige Stand. Letzte Woche gingen wir im Wochenrückblick auch schon darauf ein. Heute erschien dann ein Artikel von Danny Sullivan, in dem aufgezeigt wird, dass die Panik allerdings übertrieben ist. Es gibt sehr wohl einige Fälle, bei denen Kundendaten ähnlich zusammengeführt werden. Googles Vorhaben ist entsprechend nichts neues – nur dass in vielen anderen Fällen nicht darüber gesprochen oder es stillschweigend akzeptiert wird.

Das neue Gesicht an der Börse

Es wurde schon lange darüber spekuliert, wann es endlich geschieht und diese Woche war es dann so weit: Facebook ist an die Börse gegangen. Am Mittwoch wurde offiziell bekannt gegeben, dass jetzt Firmenanteile im Wert von 5 Milliarden Dollar erhältlich sind. Das Geschäft mit den Freunden hat sich gelohnt. Nun muss allerdings der Mensch, der sonst immer den besten Einblick in die persönlichen Daten von anderen hatte, Mark Zuckerberg, auch sich selber in die Karten sehen lassen. Dazu zählen unter anderem die Gehälter der Führungsspitze und die jeweiligen Stimmrechtanteile. Zuckerberg besitzt weiterhin 28 Prozent der Aktien. Bei einem Börsenwert von 100 Milliarden Dollar wäre er somit 28-facher Milliardär. Facebook gibt an, dass täglich 483 Millionen User aktiv sind. Zahlen, bei denen jeder Werbefachmann Dollarzeichen vor Augen hat. Beeindruckend ist auch der Reingewinn von 668 Millionen Dollar, den das Unternehmen zeitnah für das vergangene Jahr bekannt gegeben hat. Es ist der größte Börsengang eines Internetunternehmens. Selbst Google hatte 2004 bei seinem Erstauftritt an der Wall Street „nur“ eine Finanzspritze von 1,9 Milliarden Dollar erhalten. In US-Medien wurden Schätzungen laut, dass der Wert von Facebook zum Börsengang mit 75 – 100 Milliarden Dollar angegeben wurde. Auf spiegel.de wurde ein passender Vergleich hierzu veröffentlicht, der den Wert Facebooks mit den aufsummierten Werten der Unternehmen Siemens, RWE, Thyssen Krupp und Lufthansa vergleicht.

© spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-78024-2.html

Facebook-Chronik

Die Chronik bei Facebook soll zur Pflicht werden. Bei vielen Nutzern ist es schon längst umgestellt, aber einige wehren sich noch dagegen. Bild.de spricht davon, dass rund 80 Prozent aller Facebook-Nutzer gegen die Facebook-Chronik sind. Zitat: “Eine Umfrage des amerikanischen Sicherheitsdienstleisters Sophos unter 4110 Facebook-Nutzern hat ergeben: Rund 80 Prozent will die Timeline (Chronik) nicht oder hat starke Probleme mit den neuen Funktionen.” Die Umfrage ergab, dass grade mal 8 Prozent der Befragten der Facebook-Chronik uneingeschränkt zustimmen, wohingegen 32 Prozent nicht mal mehr wüssten, warum sie überhaupt noch bei Facebook sind. Es stellt sich zwar die Frage nach der Repräsentativität der Daten in Bezug auf eine Masse von über 500 Millionen Usern aber es lässt einen schon die eigene Einstellung zur Chronik überdenken.

Die Linktext-Distribution

Jedem, der sich etwas mit Linkbuilding befasst hat, ist bekannt, dass man hierbei immer mehr auf Variation achten muss. Nicht nur die Nutzung von unterschiedlichen Quellen beim Setzen von Links, die Verwendung unterschiedlicher Unterseiten als Linkziel und das Setzen von NoFollow-Links ist ausschlaggebend. Zusätzlich sollte jetzt auch bei den Anchor-Texten auf mehr Variation geachtet werden. Ein Artikel auf seo-united.de ging genauer darauf ein und betonte, dass in der deutschen SEO-Szene immer noch zu wenig hierbei variiert wird. Zwar sind wir “schon” so weit, dass wir nicht immer nur das Keyword direkt verlinken, sondern auch ab und zu mal den Brand oder die direkte URL dafür verwenden, aber das ist nicht genug. Es sollte verstärkt darauf geachtet werden, auch mal aus ganzen Sätzen oder aus Textstellen/Wörtern wie “hier” oder “weitere Informationen” heraus zu verlinken.

Ein Video zur neuen Partnerschaft

Wie im letzten Wochenrückblick schon erwähnt wurde, sind Majestic SEO und SEOlytics eine Partnerschaft eingegangen. Diese Woche wurde zu dem Anlass ein hilfreiches Video über all die Neuheiten im Backlink-Modul veröffentlicht. Es lohnt sich in jedem Fall auch diese Neuheit genauer unter die Lupe zu nehmen. Durch die Technologiepartnerschaft mit Majestic SEO steht vor allem die Aktualität der Backlink-Daten im Fokus. Der Backlink-Index ist dadurch immer uptodate.

 

Branchen-News

In den letzten Tagen haben auch einige Jobwechsel stattgefunden. Unter anderem wechselte André Alpar von Rocket Internet zu AKM3, wie in den letzten Tagen bekannt wurde. Es seien persönliche Gründe, die ihn dazu bewegt haben, verkündete er. Der “Böse SEO” Dominik Wojcik verließ ebenfalls Rocket Internet und gründete mit ehemaligen Kollegen (unter anderem Benedikt Illner) die neue Agentur “Trust Agents”.
Auch Björn Tantau und Pascal Landau haben zum 1.2.2012 gewechselt und arbeiten seitdem für das Consulting Team von TRG. Herzlichen Glückwunsch dazu von unserer Seite. :)

3 Jahre Online-Stammtisch!

© online-stammtisch.comWir gratulieren dem Online-Stammtisch zu seinem dreijährigen Geburtstag. :) Am 29. Januar 2009 wurde der “1. Online-Stammtisch Köln” geboren und entwickelte sich mit der Zeit zum Online-Stammtisch Deutschland.  Innerhalb der digitalen Welt ist der Online-Stammtisch das führende Live-NETwork Deutschlands. Zum dreijährigen Geburtstag gibt es eine große Verlosung, bei der man jeweils Karten zu den kommenden Events gewinnen kann. Hierbei handelt es sich um Karten zum Online-Stammtisch Köln 13.0, zum Online-Stammtisch Hamburg 1.0 und zum dmexco-Party-Special 15.0. Viel Spaß beim Mitmachen und Happy Birthday Online-Stammtisch.

Workshop der Extraklasse

Ein sehr empfehlenswerter Workshop findet am 21. März in München statt: Der SEO-Workshop “Inside Google” von Ex-Google-Mitarbeiter Jonas Weber und dem Team von webhelps! bietet den bestmöglichen Einblick in relevante Themenschwerpunkte. Unter anderem sollen behandelt werden: aktuelle Google-Updates, Google-konformer Linkaufbau, Google+/Social und Penality-Probleme. Der Workshop ist für Fortgeschrittene und auf eine maximale Teilnehmerzahl von 6 Personen beschränkt.

Am Schluss jeder guten Seifenoper gibt es ein Happy End. In dem Sinne wünschen wir euch ein happy weekend und einen entspannten Abschluss dieser erlebnisreichen Woche.

Matthias und die SEO Trainees

Dieser Artikel enthält folgende und wurde am Freitag, den 03. Februar 2012 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
1 Kommentar bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • Peter sagt:

    Mit Twitter habt Ihr es diese Woche, was? :-)

    Danke für den Wochenrückblick. Da ist ordentlich Bewegung in der Online-Marketing Welt, wie mir scheint. Sehr interessant.

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: