SEO-Trainee.de

SEO-Tool-Vorstellung: SEMrush

Geschrieben von
SEO-Tool-Vorstellung: SEMrush

Was kann das Analyse-Tool SEMrush und wie lässt sich damit sinnvoll arbeiten? Diese und weitere spannende Fragen beleuchten wir in unserer aktuellen SEO-Tool-Vorstellung.

Was ist SEMrush & wofür könnt Ihr es nutzen?

SEMrush bezeichnet sich selbst als ein Allrounder Tool im Bereich der Online-Sichtbarkeit. Unterteilt in verschiedene Toolkits für Bereiche wie SEO, Content Creation, Social Media und SEA wird es dem Nutzer ermöglicht, entsprechende Reportings zu erstellen. Der Fokus liegt hierbei vor allem auf der Keyword-Recherche und der Konkurrenzbetrachtung.

Auch die Daten von SEMrush werden transparent gehalten und sind frei einsehbar. Dabei achtet SEMrush nicht nur auf  die Menge an Daten, sondern auch auf die Qualität. Für eine ausführliche Auflistung der Daten zu den einzelnen Tools, schaut gerne mal auf der Statistics-Seite von SEMrush vorbei.

Im nächsten Schritt werden wir Euch nun die verschiedenen Toolkits und ihre Möglichkeiten vorstellen. Dabei werden wir den Fokus auf das SEO Toolkit von SEMrush legen.

Das SEO Toolkit

Das SEO Toolkit von SEMrush unterteilt sich in die Bereiche des allgemeinen Dashboards, welches eine Übersicht der wichtigsten Teilbereiche des SEO Toolkits zeigt, sowie fünf Unterkategorien: Wettbewerbsforschung, Keyword-Recherche, Link Building, Rank Tracking und OnPage & Tech SEO. Diese Unterbereiche enthalten die einzelnen Tools und Reports zu dem jeweiligen Themenbereich. Im Folgenden werden wir Euch nun einige dieser Funktionen vorstellen, um Euch einen Einblick in das SEO Toolkit zu verschaffen.

Traffic Analytics

Traffic Analytics ist ein Teilbereich der Kategorie Wettbewerbsforschung und teilt sich wiederum in fünf Unterkategorien auf. Im ersten Fenster erhält man eine Übersicht über den allgemeinen Traffic der Website. Hier gibt es die Möglichkeit, Mitbewerber hinzuzufügen, um die eigenen Traffic-Kennzahlen in Relation zu setzen. Dies kann sowohl für die Desktop- als auch für die mobile Version der Website durchgeführt werden. Es ermöglicht auch einen Überblick über die Traffic-Quellen, also beispielsweise auf welche Weise die Website gefunden wurde, von welchem Gerät oder aus welchem Land der Traffic stammt. Des Weiteren bekommt man Daten zu Websitebesuchern und deren Interaktion geliefert, wie zum Beispiel Daten zur durchschnittlichen Besuchsdauer oder auch der Absprungrate. Dieses Feature kann genutzt werden, um den Traffic seiner Wettbewerber genauer zu analysieren und eventuelle Schlussfolgerungen für die eigene Website zu ziehen. Hier können also beispielsweise Traffic-Quellen der Konkurrenz analysiert werden, um einen Anhaltspunkt zu bekommen, welche Websites für die eigenen Seiten in der Zukunft als Traffic-Quellen dienen können.

Übersicht des Traffic Analytics-Reports des Tools SEMrush.

Übersicht des Traffic Analytics-Reports des Tools SEMrush.

Übersicht des Traffic Analytics-Reports. © Screenshot seo-trainee.de

Organische Recherche

In dem Bereich Wettbewerbsforschung gibt es die Möglichkeit, Daten der organischen Suche zu analysieren und auszuwerten. Hierbei können Rankings, Keywords sowie der Traffic von Domains der Konkurrenz analysiert werden. Dieses Feature ist aufgeteilt in die Unterkategorien Übersicht, Positionen, Positionsänderungen, Mitbewerber, Seiten und Subdomains. Es liefert also Einblicke in Wettbewerberdaten wie Keyword Rankings, die Veränderungen dieser Rankings sowie Einblicke in spezifische Ranking Features wie Rich Snippets. Dies hilft vor allem dabei, zu verstehen, was die eigene Konkurrenz gut umsetzt und in welchem Bereich Möglichkeiten für die eigene Website bestehen. Dieser Report kann für die eigene Keyword-Recherche sehr hilfreich sein, denn im Reiter Positionen wird eine Liste der Keywords und ihrer Rankings von Wettbewerbern gezeigt, die für die Entscheidung bezüglich eigener sinnvoller Keywords herangezogen werden können. Diese Liste lässt sich auch exportieren, wodurch Erweiterungen der eigenen Keyword-Liste möglich werden.

Übersicht der organischen Recherche des Tools SEMrush.

Übersicht der organischen Recherche. © Screenshot seo-trainee.de

Positionen in der organischen Recherche des Tools SEMrush.

Positionen in der organischen Recherche. © Screenshot seo-trainee.de

Keyword Gap

Ein weiteres Feature, welches in der Kategorie Wettbewerbsforschung zu finden ist, ist das Keyword Gap Tool. Dieser Report ermöglicht eine Analyse und einen Vergleich von Keyword-Sets mehrerer Wettbewerber-Domains. Es ist sinnvoll, Keywords zu betrachten, für die mehrere Wettbewerber ranken, da Ihr so Keywords finden könnt, für die auch Eure Seite ranken sollte. Mit Hilfe der erweiterten Filterfunktion ist es dabei auch möglich, so zu filtern, dass nur die Top 10 Keywords der zu vergleichenden Websites angezeigt werden. Weiterhin kann dieses Tool dazu genutzt werden, um organische Keywords zu vergleichen, die in bezahlten Anzeigen verwendet werden. Diese Daten können auch für die mobile Version gesichtet und exportiert werden.

Keyword-Übersicht

Die Keyword-Übersicht ist Teil der Keyword-Recherche. In dem Tool Keyword Gap gibt es auch die Möglichkeit, auf die einzelnen Keywords des Reports zu klicken, was zu der Keyword-Übersicht weiterleitet. Das Tool kann zur traditionellen Keyword-Recherche verwendet werden, indem ein Keyword in das Suchfeld der Keyword-Übersicht eingegeben wird. Neben den klassischen Kennzahlen wie Suchvolumen und CPC (Cost per Click) findet man passende Wortgruppen, ähnliche Keywords sowie die Anzeige der organischen Suchergebnisse und die Anzeigentexte zu dem spezifischen Keyword. Mit dieser Übersicht lässt sich vor allem gut feststellen, welchen Wert das Keyword für die eigene Seite hat. Wird auf die einzelnen Subkategorien geklickt, wird auf das folgende Keyword Magic Tool weitergeleitet, welches eine noch detailreichere Analyse ermöglicht und im Folgenden näher erklärt wird.

Keyword-Übersicht des Tools SEMrush.

Keyword-Übersicht. © Screenshot seo-trainee.de

Keyword Magic Tool

Das Keyword Magic Tool ist ein Keyword-Recherche-Tool, welches passende Keyword-Variationen zu dem eingegeben Keyword liefert. Hiermit können Nischenthemen leichter entdeckt, Long Tail Keywords gefunden und eine Master-Keyword-Liste erstellt werden, die als Grundlage für die weitere SEO-Strategie verwendet werden kann. Die ausgegebene Liste an Variationen unterteilt sich in weitgehend passende, passende, genau passende und verwandte Keyword-Gruppen und kann nach Suchvolumen, Schwierigkeit und dem CPC gefiltert werden.

Keyword Magic Tool des Tools SEMrush.

Das Keyword Magic Tool zeigt passende Keyword-Variationen für das eingegebene Keyword. © Screenshot seo-trainee.de

Keyword Difficulty Tool

Dieses Tool ermittelt, wie schwer es ist, mit Hilfe von SEO-Maßnahmen die Seiten, die schon für ein bestimmtes Keyword gut ranken, zu überholen und selbst ein gutes Ranking zu erzielen. Dieses Tool ist vor allem für die Keyword-Analyse hilfreich, da somit eingeschätzt werden kann, wie sinnvoll das Keyword für den Optimierungsprozess sein wird und wie realistisch der Erfolg ist. Dabei verwendet SEMrush einen selbst festgelegten Score von 0 bis 100 Prozent, wobei ein Score von unter 60 Prozent eine leichte Schwierigkeit, ein Score von 60 bis 80 Prozent eine mittlere Schwierigkeit und ein Score über 80 Prozent eine hohe Schwierigkeit darstellt. Bei der Festlegung des Scores betrachtet SEMrush die Authority der aufkommenden Domains und leitet daraus ab, wie schwer es wäre, diese Seiten im Ranking zu überholen. Hierbei kann nicht nur ein einziges Keyword analysiert werden, sondern es können bis zu 100 Keywords in die Liste eingetragen und verglichen werden.

Keyword Difficulty Tool des Tools SEMrush.

Das Keyword Difficulty Tool hilft bei der Wettbewerbsanalyse. © Screenshot seo-trainee.de

Organic Traffic Insights

Als Teil der Kategorie der Keyword-Recherche bietet der Report Organic Traffic Insights die Möglichkeit, seine Google Analytics, Google Search Console und SEMrush Daten auf einem Dashboard zu betrachten und zu ermitteln, welche Keywords den meisten organischen Traffic einbringen. Nachdem der eigene Google Analytics- und Google Search Console-Account mit SEMrush verbunden wurden, erlangt man Einsicht in Daten zu beispielsweise der CTR und den Sessions. Dabei ist es möglich, Einblicke in die „not provided“ Daten zu erhalten, um auch diese für die Analyse der eigenen Website nutzen zu können. Wie diese Daten erhoben werden, wird auch auf der SEMrush-Supportseite erläutert.

Organic Search Traffic Insights des Tools SEMrush.

Organic Search Traffic Insights. © Backlinko

Position Tracking

Unter der Kategorie Rank Tracking lässt sich das Position Tracking Tool von SEMrush finden. Nach der Eingabe von Domain und ausgesuchten Keywords erhält man ein tägliches Update, wie Eure Website für einzelne Keywords rankt. Dies kann beispielsweise In Abhängigkeit zur geografischen Lage oder des jeweiligen Endgeräts der Nutzer analysiert werden. Des Weiteren gibt es verschiedene Möglichkeiten zu filtern, zu sortieren und die Berichte an Eure Bedürfnisse anzupassen. So könnt Ihr die Informationen erhalten, die für Euch wichtig sind. Das Position Tracking Tool ermöglicht es auch, zu beurteilen, wie die Rankings der Wettbewerber aussehen.

Position Tracking des Tools SEMrush.

Position Tracking des Tools SEMrush.

Übersicht des Position Tracking Tools. © Screenshot seo-trainee.de

Site Audit

SEMrush kann aber auch verwendet werden, um einen automatisierten Site Audit durchzuführen. Dieses Tool ist das erste, welches man in der Kategorie OnPage & Tech SEO findet. Der Site Audit teilt sich dabei in die folgenden Bereiche auf: Übersicht, Probleme, gecrawlte Seiten, Statistik, Crawls vergleichen sowie Fortschritt. Hierbei werden sowohl Probleme wie Duplicate Content und kaputte Links als auch Themen wie HTTPS und das hreflang-Attribut beleuchtet. Dies ist für die Desktop- und die mobile Version Eurer Website möglich. Die Funktion des Crawl-Vergleiches ist ebenfalls hilfreich, um nicht nur die statische Website-Gesundheit, sondern auch die Entwicklung dieser sehen zu können.

Site Audit des Tools SEMrush.

Mit Hilfe des Site Audits lassen sich die verschiedensten Probleme auf der eigenen Website analysieren. © Screenshot seo-trainee.de

SEO Content Template

Ein weiteres Tool im Bereich OnPage ist das SEO Content Template. Dieses Feature unterstützt bei dem Prozess der Texterstellung. Basierend auf den Top 10 Google Ergebnissen der ausgewählten Keywords, werden hierbei inhaltliche Vorschläge für die Seite präsentiert, wie zum Beispiel Verbesserungsvorschläge für Textlänge, Lesbarkeit oder auch semantische Keywords, die miteinbezogen werden sollten. Es wird ebenfalls aufgezeigt, wie die Konkurrenz diese Keywords nutzt, indem Ausschnitte der ersten 10 Google-SERPS-Ergebnisse gezeigt werden. Das Tool bietet weiterhin die Möglichkeit, einen Echtzeit-Content-Check durchzuführen. Dabei wird der zu analysierende Textinhalt in ein Feld eingegeben und nach der Aktivierung werden Verbesserungsvorschläge geliefert.

Echtzeit-Content-Checker des Tools SEMrush.

Der Echtzeit-Content-Checker ist eine direkte Hilfe für die Texterstellung. © Backlinko

OnPage SEO Checker

In der Kategorie OnPage & Tech SEO befindet sich auch der OnPage SEO Checker. Dieses Tool liefert hilfreiche OnPage-SEO-Ideen. Mit diesem Tool lassen sich die OnPage-Faktoren einer Website analysieren. Das bedeutet, dass eine Liste an Vorschlägen generiert wird, wie die Website für bessere Rankings optimiert werden kann. Hierbei werden zum Beispiel Title Tag, H1 Tags oder auch Länge des Contents betrachtet. Auch potenzielle Backlinkquellen werden in der Analyse vorgeschlagen. Diese Informationen legt SEMrush auf Grundlage der 10 aktuell besten Wettbewerber der ausgewählten Keywords fest.

OnPage SEO Checker des Tools SEMrush.

Der OnPage SEO Checker bietet hilfreiche Vorschläge für die Verbesserung von OnPage-Faktoren. © Screenshot seo-trainee.de

Link Building

Weiterhin ist im SEO-Toolkit auch die Kategorie Link Building enthalten. Hier integriert SEMrush den Bereich der Backlink-Analyse, den Backlink Audit sowie das eigene Link Building Tool. Die allgemeine Backlink-Analyse beinhaltet dabei Aspekte wie das Linkprofil der Seite, die Betrachtung der Ankertexte und des nofollow-Attributs sowie die Link Authority. Das Link Building Tool bietet auch die Möglichkeit, Keywords einzugeben, für die man selbst ranken möchte. Daraufhin werden Seiten angezeigt, welche zu den Seiten linken, die für die ausgewählten Keywords ranken. Diese Websites haben also auch Potenzial, als Backlinkquelle für die eigene Website zu dienen. Auf dieser Liste lässt sich folglich das eigene Link Building aufbauen.

Backlink Audit des Tools SEMrush.

Beispiel für einen Backlink Audit. © Screenshot seo-trainee.de

Weitere Toolkits

SEMrush stellt nicht nur ein SEO Toolkit zu Verfügung, sondern bietet noch einige weitere Toolkits, die es ebenfalls wert sind, dass wir einen Blick darauf werfen. Zu diesen Tools zählen das Advertising-, das Social Media-, das Content Marketing- und das Competitive Research Toolkit.

Das Advertising Toolkit hat den Zweck, Google-Ads-Kampagnen zu unterstützen. In diesem Tool sind Features enthalten, die bei dem Aufsetzen sowie der Durchführung von Google-Ads-Kampagnen helfen sollen. Es lassen sich Marktnischen betrachten, Konkurrenzanalysen durchführen sowie eigene Advertising-Strategien mit Hilfe der Tools der Wettbewerbsanalyse, Keyword-Recherche, Anzeigen-Recherche sowie Anzeigen-Erstellung starten.

Das Social Media Toolkit enthält zwei Tools, um das eigene Social Media Marketing zu unterstützen: das Social Media Poster Tool sowie den Social Media Tracker. Das Social Media Poster Tool bietet die Möglichkeit, Content für Facebook, LinkedIn, Instagram und Twitter anzulegen, und zeitlich zu planen, ohne das SEMrush Interface zu verlassen. Der Social Media Tracker ermöglicht es, ergänzend dazu Social Media Accounts der Konkurrenz zu überwachen und diese mit dem eigenen Wachstum und Interaktionslevel zu vergleichen.

Das Content Marketing Toolkit dient der Unterstützung der optimalen Content-Erstellung. Das Tool teilt sich in die Bereich Content Audit, Post Tracking, Topic Research, SEO Content Template, SEO Writing Assistant und Brand Monitoring auf. Diese Features bieten die Gelegenheit, die eigene Website in Bezug auf den Content zu überprüfen, Backlinks und Social Shares, die von dem jeweiligen Content gewonnen wurden, zu analysieren, wichtige Themen ausfindig zu machen und seinen Content SEO- und nutzerfreundlich zu gestalten.

Das letzte Toolkit ist das Competitive Research Toolkit. Dieses ist auch jeweils Bestandteil der anderen Toolkits, was es möglich macht, die Konkurrenz aus den verschiedenen Blickwinkeln der einzelnen Bereiche zu betrachten und so einen umfassenden Überblick über das Vorgehen der eigenen Konkurrenz zu erlangen.

SEMrush Management und Support

Auch das Management verschiedener Marketing-Kampagnen kann mit Hilfe von SEMrush unterstützt werden. Das Management Toolkit bietet dabei eine Reihe an verschiedenen Features. Darunter befinden sich Bereiche wie Projekte, Meine Berichte oder auch der Marketing-Kalender und Notizen. Die Projekt-Funktion wird benötigt, um einige Features wie zum Beispiel den Site Audit oder den Backlink Audit durchführen zu können. Hier wird also für die ausgewählte Domain, welche analysiert werden soll, ein solches Projekt angelegt, wodurch diese genauer betrachtet werden kann. Der Bereich Meine Berichte ermöglicht es, die gesammelten Daten der verschiedenen Analyse-Tools in einem Dokument zusammenzuführen, entweder mit Hilfe eines Templates oder mit dem eigens erstellten Bericht. Schlussendlich sind auch der Marketing-Kalender und die Notizen, in denen der Nutzer unter anderem über Updates von SEMrush und Google informiert wird, nützlich, um die Organisation mehrerer Marketing-Kampagnen zu bewältigen.

Falls doch einmal weiterführende Hilfe benötigt wird, bietet SEMrush auch verschiedene Optionen, sich mit dem Support in Verbindung zu setzen beziehungsweise Feedback zu geben. Neben dem klassischen Support über E-Mail und Telefon-Hotline bietet SEMrush auch eine eigene Supportseite mit ausführlichen Informationen über die einzelnen Toolkits, How-to- Artikel und einem Anfänger-Guide. Des Weiteren ist es möglich, als Nutzer Vorschläge zu den verschiedenen Tools einzureichen. Der untenstehende Screenshot zeigt diese Funktion. Leider fehlt bis jetzt noch die Funktion einer deutschsprachigen Hotline und es ist nur möglich, ein englischsprachiges Supportgespräch zu führen.

Feedbackformular des Tools SEMrush.

Mit Hilfe des Formulars kann direktes Feedback an SEMrush gesendet werden. © Screenshot seo-trainee.de

Preise

SEMrush bietet vier verschiedene Pakete: Pro, Guru, Business und Enterprise, wobei das Paket Enterprise die Option darstellt, sich für sein eigenes Unternehmen ein individuelles Paket zusammenstellen zu lassen. Dabei haben die Pakete jeweils unterschiedliche Umfänge an Möglichkeiten innerhalb des Tools. Diese Limits, abhängig von dem gebuchten Paket, werden auch in einem Eintrag auf der Support-Seite von SEMrush erläutert. Hier wird jeweils darauf eingegangen, welche Pakete welche Limits haben, denn je nach Paket kann nur eine bestimmte Anzahl an Durchläufen einzelner Analyse-Tools getätigt werden, bis das Limit des gebuchten Pakets erreicht ist. Wie viel von dem gekauften Limit schon verbraucht wurde, kann unter Mein Profil –> Tarifauszug in Erfahrung gebracht werden.

Im Vergleich mit anderen SEO-Tools steht SEMrush mit seinem Preis im mittleren Bereich.

      • SEMrush: ab 99,95 $ (87,77 €)
      • Sistrix: ab 100 € oder die kostenlose Version: Sistrix Smart
      • Xovi: ab 99 €
      • Searchmetrics: ab 69 €
      • PageRangers: ab 79,95 €

Einen genaueren Blick auf die verschiedenen Leistungen und Angebote der Tools, die mit SEMrush vergleichbar sind, findet Ihr beispielsweise auf seo-tech.de. Im Allgemeinen sind die Leistungen der einzelnen Tools sehr ähnlich, dennoch gibt es gewisse Unterschiede, wie zum Beispiel die mögliche Anzahl der zu analysierenden URLs und Keywords oder auch spezielle Analysemöglichkeiten wie beispielsweise einen Page-Speed-Report, die bei der Entscheidung für ein bestimmtes Tool berücksichtigt werden sollten.

Fazit

Das Allrounder-Tool SEMrush bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, die eigene Marketing-Kampagne zu unterstützen. Ob im SEO-, Advertising-, Content- oder Social-Media-Bereich, das Tool ist für alle Gebiete ein nützlicher Helfer. Durch die verschieden buchbaren Pakete kann der Kunde selbst entscheiden, in welchem Umfang er das Tool nutzen möchte. Wie in dem Artikel deutlich wurde, liefert SEMrush vor allem auch für den SEO-Bereich eine gute Zusammenstellung von nützlichen Analyse-Tools, die das Leben eines SEO-Managers erleichtern können.

Falls Ihr nun Lust habt, das Tool selbst einmal zu testen, schaut doch einfach mal bei den SEMrush-Kollegen vorbei!

SEO-Trainee
Meinen Weg in die Welt des Marketings fand ich durch meine Begeisterung für kreative und abwechslungsreiche Aufgaben. Nicht lange nach meinen Erfahrungen als Studentin in diesem Bereich sowie als Marketing Assistent in Sydney, Australien, eröffneten sich mir die vielfältigen Möglichkeiten der SEO-Branche. Dieses dynamische, sich ständig weiterentwickelnde Feld zog mich schnell in seinen Bann und ist der Grund, warum ich mich entschieden habe, ein Teil des artaxo-Teams zu werden. Nun blicke ich gespannt auf neue Herausforderungen und die kommende Zeit als SEO-Trainee.

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
 
6.3/7 (3 Bewertungen)
5 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • Dirk sagt:

    Ein schöner Artikel! Nutzt Du das Tool auch außerhalb eines Tests und kannst Du es empfehlen? Ich finde den Preis top und überlege mir dies zuzulegen bei all den Vorteilen.

    • Janek sagt:

      Hallo Dirk,

      vielen Dank für Dein Feedback! Wir nutzen verschiedene Tools. Generell zeigt der Artikel ja auch, dass mit SEMrush sehr viel möglich ist. International ist das Tool auch gut angesehen. Aus diesem Grund ist es sicherlich empfehlenswert.

      Beste Grüße
      Janek

  • Lutz sagt:

    Findest du SemRush sinnvoller als Sistrix? Wo siehst du da die direkten Vorteile?
    Liebe Grüße!

    • Janek sagt:

      Hallo Lutz,

      dies ist nicht leicht zu beantworten. Generell bringt Sistrix gegenüber SEMrush beispielsweise im deutschsprachigen Raum eine umfangreichere Keyword-Bandbreite mit sich. Dafür ist der Einsteigerpreis von SEMrush aber auch ein wenig billiger. Es kommt sehr darauf, was der jeweilige Nutzer der Tools genau erreichen und untersuchen möchte. Fazit: Du kannst weder mit Sistrix als auch mit SEMrush viel falsch machen, da sie beide definitv Vorzüge gegenüber anderen Tools mit sich bringen.

      Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

      Beste Grüße
      Janek

  • Silas sagt:

    Gutes Tool, Kann es nur empfehlen!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: