SEO-Trainee.de

Der SEO-Wochenrückblick KW 9/20

Geschrieben von

Wie wichtig ist das H1-Tag wirklich für ein besseres Ranking Eurer Website? Dieser Frage haben wir uns im dieswöchigen Top-Thema gewidmet und stellen Euch die Ergebnisse in Form eines Experimentes vor. Außerdem in den Google News: Warum Ihr Euch spätestens jetzt auf das Mobile First Indexing vorbereiten solltet. Viel Spaß beim Lesen!

Wie wichtig ist das H1-Tag?

Eines der am häufigsten erwähnten SEO Best Practices ist: Eine übersichtliche Seitenstruktur. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass der Title einer Page mit dem H1-Tag versehen ist und nur eine H1 pro Seite ausgezeichnet werden sollte, um eine klare Hierarche im Content zu erschaffen. Schaut man sich nun diverse große und erfolgreiche Seiten an, sieht man immer wieder, dass dort die Hauptüberschrift häufig als H2 oder sogar H3 ausgezeichnet ist. Trotzdem ranken diese Websites weiterhin sehr gut.

Der aktuelle Trend unter SEOs geht dazu über, statt der strikten H1-Kennzeichnung einfach eine Überschrift mit größerem Schriftgrad am Anfang der Seite zu platzieren. Google ist wesentlich besser darin geworden, den Content zu analysieren und wie verschiedene Teile einer Seite zusammenpassen. Da auf unzähligen Seiten immer noch viele Fehler in dem HTML Markup enthalten sind, liegt es nahe, dass Google probiert, diese Inhalte selber zu interpretieren und zu strukturieren.

Selbst John Mueller sieht ein fehlendes H1-Tag nicht als kritisches Problem, wie er in einem Webmaster Hangout bekannt gab:

„You can use H1 tags as often as you want on a page. There’s no limit — neither upper nor lower bound.H1 elements are a great way to give more structure to a page so that users and search engines can understand which parts of a page are kind of under different headings, so I would use them in the proper way on a page.And especially with HTML5, having multiple H1 elements on a page is completely normal and kind of expected. So it’s not something that you need to worry about. And some SEO tools flag this as an issue and say like ‚oh you don’t have any H1 tag‘ or ‚you have two H1 tags.‘ From our point of view, that’s not a critical issue. From a usability point of view, maybe it makes sense to improve that. So, it’s not that I would completely ignore those suggestions, but I wouldn’t see it as a critical issue.Your site can do perfectly fine with no H1 tags or with five H1 tags.“

John Mueller

Das H1-SEO-Experiment

Das Team von Moz.com hat für zwei Monate die Titles von 50 % aller Blog-Einträge von H1 auf H2 verändert.

Moz Überschriften H1 H2
©moz.com

Nach acht Wochen wurden die Ergebnisse ausgewertet, ob sich Veränderungen bei den Rankings ergeben haben. Es wurden keine signifikanten Unterschiede festgestellt. Den Google Algorithmus scheint es nicht zu interessieren, ob für den Title ein H1- oder H2-Tag benutzt wird. Dasselbe Ergebnis wurde mit der Änderung zu einer H3, H4 und sogar ohne Auszeichnung eines Heading-Tags erzielt. Dazu sollte erwähnt werden, dass der Title immer noch mit einem größeren Schriftgrad hervorgehoben wurde und über dem Artikel platziert war.

Fazit

Auch wenn dieses Experiment nicht zu 100 % die Debatte um die Wichtigkeit des H1-Tags schlichten kann, ist es interessant zu sehen, dass es keine ausschlaggebenden Unterschiede zwischen H1 und H2 gab. Trotzdem ist es aus vielerlei Hinsicht ratsam, Überschriften einer Seite mit den korrekten Tags zu versehen. Headline-Tags helfen beispielsweise bei der Accessibility von Screen Reading Technologien und navigieren damit den User durch den Content. Auch in seltenen Fällen, wenn Google keinen Title-Tag finden kann, wird dieser oft anhand eines anderen Elementes der Seite ermittelt, meistens von der H1. Auch wenn es aus diesen Gründen wichtig ist die Best Practices so gut es geht umzusetzen, wird Google aller Wahrscheinlichkeit nach Eure Seitenstruktur nachvollziehen können, selbst wenn Ihr die strengen Guidelines nicht ganz genau verfolgt. Wenn Ihr das ganze Experiment noch einmal nachlesen wollt, könnt Ihr das auf Moz.com.

Google News

  • Neues Update der Google SERPs verweist jetzt auf lokale Suchverzeichnisse: Im April 2019 experimentierte Google bereits in den lokalen SERPs mit einem neuen Feature, in dem Suchverzeichnisse für dieselbe Suchanfrage gelistet wurden. Mit einem neuen Update ist diese Funktion nun live. So werden beispielsweise für lokale Anfragen auf Verzeichnisse wie dastelefonbuch.de oder gelbeseiten.de verwiesen. Mehr zu diesem Thema könnt Ihr auf Search Engine Land nachlesen.
Lokale SERPs
So sehen die neuen lokalen SERPs aus ©Screenshot
  • So kommuniziert Google Reports intern: Wir melden unsere Probleme an Google über verschiedene Wege, aber es war nie wirklich klar, wie Google mit diesen Reports umgeht. Danny Sullivan hat nun in einer Twitter-Diskussion einen kleinen Einblick gegeben, wie diese Reports intern bei Google kommuniziert werden.
  • Google Search Console versendet E-Mail-Benachrichtigungen bei Traffic-Schwankungen: Eine neue Funktion in der Google Search Console versendet ab sofort E-Mail-Benachrichtigungen, sobald außergewöhnliche Schwankungen im Traffic zu erkennen sind. Google versucht außerdem in dieser Benachrichtigung, mögliche Erklärungen für einen Abfall oder Anstieg des Traffics zu listen. Weitere Informationen erfahrt Ihr auf Search Engine Journal.
Google Search Console Benachrichtigung
Beispiel Benachrichtigung aus der GSC ©Search Engine Journal
  • Google steigt vollständig auf Mobile First Indexing um: Google hat weitere Benachrichtigungen an Domain-Inhaber versendet, bei denen es Probleme mit der Indexierung der mobilen Website gab. Laut dieser Nachricht soll in den nächsten sechs bis zwölf Monaten vollständig auf Mobile First gesetzt werden. Wenn Eure Website also noch nicht für Mobile optimiert ist, solltet Ihr spätestens jetzt damit anfangen. Das Team von t3n hat sich noch genauer mit dem Thema befasst.

Vermischtes

  • Amazons One Tap Star Rating mindert Fake Reviews: Fake Reviews existieren immer noch auf Amazon, aber mit der One-Tap-Star-Funktion, welche Ende letzten Jahres hinzugefügt wurde, gehen die gefälschten Bewertungen langsam in der Menge unter. Mit dem neuen Bewertungs-Feature ist die Anzahl der Reviews von echten Kunden massiv angestiegen und somit ist die Chance für den Kunden höher, eine ehrliche Bewertung eines echten Users angezeigt zu bekommen. Weitere Informationen zu diesem Thema erfahrt Ihr in dem Artikel von vox.com.
  • Diese Faktoren erhöhen Eure Instagram-Sichtbarkeit: Das SEO-Analysetool Sistrix hat sich neben der Suchmaschinenoptimierung etwas genauer mit der Analyse von Instagram-Sichtbarkeit auseinandergesetzt. Dabei konnten mehrere Rankingfaktoren statistisch belegt werden, wie Ihr Eure Sichtbarkeit steigern könnt. Um welche Faktoren es sich handelt, könnt Ihr auf allfacebook.de nachlesen.
  • Facebook bannt Werbung, die Profit aus Corona-Virus schlägt: Mit den steigenden Bedenken zur Verbreitung des Corona-Virus hat Facebook erste Schritte eingeleitet, um gegen die Fehlinformationen von vielen Posts zu dem Virus vorzugehen. Werbungen, die Profit aus der Erkrankung schlagen wollen, werden von Facebook gebannt, genauso wie Verschwörungstheorien, die sich mit diesem Thema befassen. Alle weiteren Informationen zu diesem Thema findet Ihr auf SocialMediaToday.

Unsere Tipps der Woche

  • Mit Hilfe von LinkedIn-SEO den Auftritt Eures Unternehmens stärken: LinkedIn gehört schon seit einiger Zeit zu den relevantesten Business-Plattformen. Auf basicthinking.de findet Ihr einen sehr hilfreichen Guide, wie Ihr den LinkedIn-Auftritt Eures Unternehmens stärken könnt. Durch LinkedIn-SEO könnt Ihr das volle Potenzial aus Eurem Profil holen, um so aus der Masse herauszustechen. Zu dem Guide geht es hier.
  • Mit Google Earth View die schönsten Plätze der Welt entdecken: Google Maps und Google Earth kann jeder Nutzer per Mausklick virtuell die ganze Welt bereisen und dabei faszinierende Orte erkunden. Bei dieser Suche sind ein paar besonders tolle Aufnahmen entstanden, welche Google nun in der Google Earth View-Gallerie festhält. Wir finden: ein wirklich tolles Feature, um beeindruckende Orte der Welt ganz einfach von zu Hause aus zu bestaunen. Hier geht es zur Galerie.

Euch ein schönes Wochenende wünschen Euch

Benjamin und die SEO-Trainees

SEO-Trainee
"A successful web-design is like a good joke - it does not have to be explained!“. Diese Worte meines ehemaligen Professors, haben mich schon früh geprägt und mich dazu bewegt eine Karriere in der digitalen Medienwelt anzustreben. Da SEO in allen meinen beruflichen Stationen und als Student einen sehr hohen Stellenwert hatte, wurde dadurch mein Interesse und meine Faszination für den Bereich geweckt. Das führte mich zu dem Team von artaxo, wo ich als SEO-Trainee mein Wissen über Suchmaschinenoptimierung vertiefen möchte, um dabei zu helfen ungenutzte Potentiale von Webseiten zu entdecken.

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
 
7.0/7 (2 Bewertungen)
3 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: