SEO-Trainee.de

Der SEO-Wochenrückblick KW 7/19

Geschrieben von
Der SEO-Wochenrückblick KW 7/19

Ist User Experience ein Rankingfaktor? Und was verrät uns Gary Illyes auf Reddit über Rankingfaktoren? Informiert Euch in unserem neuen SEO-Wochenrückblick.

Ist User Experience ein Rankingfaktor?

SEO und UX gehören zusammen.

SEO und UX gehören zusammen, auch wenn UX kein direkter Rankingfaktor ist.

User Experience, auch UX abgekürzt oder zu Deutsch Nutzererlebnis, ist eine beliebte Teildisziplin im Online Marketing. Aber ist User Experience auch ein Rankingfaktor? Mit dieser Frage hat sich Johannes Beus, Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX, beschäftigt. Um es direkt vorweg zu nehmen: Google hat bislang wiederholt und konsequent verneint, dass Nutzerdaten sich auf das Ranking einer Seite auswirken. Hierzu hat sich erst kürzlich Gary Illyes mal wieder in aller Deutlichkeit geäußert. Seine prägnante Aussage könnt Ihr in diesem Wochenrückblick weiter unten nachlesen.

Warum aber wirkt sich das Nutzerverhalten dennoch indirekt auf das Ranking aus? Die Quintessenz ist, dass Google das Nutzerverhalten dazu nutzt, um die Suchalgorithmen weiterzuentwickeln. Zu diesem Schluss kam bereits Olaf Kopp auf sem-deutschland. Aber schauen wir uns die Argumentationskette von Beus und Kopp genauer an.

Machine Learning und Googles Algorithmus

Das, was Google macht, nennt sich Machine Learning. Machine Learning kommt bei Google bei fast allen Produkten zum Einsatz. Machine Learning (ML) beschreibt die automatisierte Entwicklung von Algorithmen auf Grundlage von empirischen Daten beziehungsweise sogenannten Trainingsdaten. Es geht also vor allem um die Optimierung der Ergebnisse beziehungsweise Verbesserung der Vorhersagen aufgrund von Lernprozessen. Vereinfacht gesagt: Der Mensch stellt die Trainingsdaten bereit und überwacht den Vorgang. Der Algorithmus wird jedoch vom Computer auf Basis der aus den Trainingsdaten „erlernten“ Erkenntnisse geschrieben.

Was bedeutet das in der Praxis? In Bezug auf die Google-Websuche sind die Trainingsdaten zum Beispiel Seiten, die von den Google Quality Ratern als Spam markiert wurden. Nun lernt der Computer auf Grundlage dieser Daten selbst, welche Merkmale bei Spamseiten regelmäßig auftreten und welche eher nicht. Der Algorithmus überprüft dann unbekannte Seiten und gibt prozentual an, wie hoch die Spamwahrscheinlichkeit des überprüften Dokumentes ist.

Was haben Trainingsdaten mit Nutzerdaten zutun?

Die ML-Algorithmen trainiert Google auch mit Nutzerdaten. Das Ergebnis aus dem ML Training wird dann als Rankingfaktor verwendet. Nutzerdaten sind direkt also kein Rankingfaktor. Das Nutzerverhalten fließt aber indirekt durchaus in das Google Ranking ein. Eins steht jedenfalls fest: Ein positives Nutzererlebnis führt zu zufriedeneren Nutzern, was auch zu einem guten Ranking führen kann. Es ist eben aber auch nur eine Korrelation und keine Kausalität. Beus schlussfolgert also, Googles ML-Ansatz suche nach Merkmalen, die auf ein positives Nutzererlebnis hinweisen, deswegen gilt es eine Seite so zu gestalten, wie das Seiten mit dem besten Nutzererlebnis bereits machen. Ihr braucht zuverlässige Quellen, wie es im Idealfall gemacht werden soll? Schaut in die Google UX Playbooks! Die Google UX Playbooks sind PDFs und geben Euch Infos aus erster Hand, was Google unter einer guten User Experience versteht. Zudem könnt Ihr im Arbeitsalltag natürlich mithilfe von Tools, wie zum Beispiel Sistrix, auch den SEO-Erfolg messen und nachvollziehen, welche Seiten warum gut funktionieren.

Google News

  • Löschen von Unterseiten führt oft zu einem schlechteren Ranking: Entfernt man als Seiteninhaber einige Unterseiten, führe das oft zu einer schlechteren Position im Ranking. Dies bestätigte Gary Illyes auf Reddit. Woran liegt das? Dafür gäbe es vor allem zwei Gründe: Zum einen könnten die besagten Seiten noch Traffic generieren, der durch das Löschen eben verloren ginge. Zudem können diese Seiten mit anderen Seiten verlinkt sein, sodass durch die Löschung auch die Verlinkung verschwinde. Die Seiten werden dann zu „Waisen“. Diese Isolation führe zu einem Verlust von PageRank. Wie lässt sich das Problem also am besten lösen? Er empfiehlt die Seiten stapelweise zu löschen, zum Beispiel in Form von Batches.
  • E.A.T. überträgt sich durch Links auf andere Autoren: In den Google Quality Rater Guidelines sind die Leitsätze Y.M.Y.L. (Your Money or Your Life) und E.A.T. (Expertise, Authoritativeness, Trustworthiness) festgelegt. Nun hat Gary Illyes auf Reddit auf eine Frage zur „Übertragbarkeit“ durch Verlinkungen von E.A.T. reagiert. Der User hatte folgende Frage: „Wenn Experte A auf Seite A auf einen Artikel von Autor B auf Seite B verlinkt, erhöht dies algorithmisch die Expertise von Autor B?“ Er antworte hierzu: „Ich schätze, das ist zu vereinfacht ausgedrückt, aber ja“. (beides frei übersetzt von der Redaktion)
Quelle: © Semrush

Quelle: © Semrush

  • Neue Content-Richtlinien für Frage-und-Antwort-Seiten: Google hat die Content-Richtlinien für Frage-und-Antwort-Seiten, auch Q&A Pages genannt, überarbeitet. Die erneuerten Richtlinien grenzen das, was man mit strukturierten Daten auszeichnen sollte, noch genauer ein. Eine FAQ-Seite, die vom Websiteinhaber erstellt wurde und verschiedene Fragen beantwortet, gehört beispielsweise nicht dazu. Ebenso wenig ein Blogpost oder ein Essay, das sich mit einer einzelnen Frage auseinandersetzt. Lest Euch unbedingt die erneuerten Richtlinien durch (siehe unten Screenshot), denn mit etwas Glück zieht sich Google Eure Daten von der Seite und stellt diese als Rich Snippets in den SERPs dar.
Überarbeitete Richtlinien für Frage- und Antwort-Seiten. © Screenshot seo-trainee.de

Überarbeitete Richtlinien für Frage- und Antwort-Seiten. © Screenshot seo-trainee.de

  • Gary Illyes über Rankingfaktoren: Gary Illyes beantwortete auf Reddit die Userfrage, ob der Google Algorithmus „Rank Brain“ die User Experience in irgendeiner Form für das Ranking einbezieht. Hierzu antwortete er: „Verweildauer, Klickrate, woraus auch immer Rand Fishkins neue Theorien bestehen, sind generell erfundener Mist“ (frei übersetzt von der Redaktion). Stattdessen ergänzte er in einer Antwort zu Rankingfaktoren den Faktor „Pornyness“, über den sich auch Barry Schwartz  auf Seroundtable wunderte.
Gary Illyes beantwortet auf Reddit Fragen. © Screenshot seo-trainee.de

Gary Illyes beantwortet auf Reddit Fragen. © Screenshot seo-trainee.de

Vermischtes

  • Screaming Frog Hacks: Markus Hövener hat auf dem Blog Bloofusion die Suchfunktion vom Screaming Frog SEO Spider vorgestellt. Unter dem Slogan „Screaming Frog Hacks“ findet Ihr ab sofort kurze Videos, die jeweils eine Funktion des Tools erklären. Die erste Folge der Reihe beschäftigte sich mit der Suchfunktion. Zum Beispiel könnt Ihr in der Suche auch reguläre Ausdrücke eingeben wie „/$“. Dann spielt Euch Screaming Frog URLs aus, die auf einen Slash enden. Typischerweise handelt es sich dabei um Kategorieseiten. Aber schaut selbst und verbessert Eure Screaming Frog Skills:

  • Marktforschung zur Entwicklung der Voice Search: Laut einer Prognose von Comscore, einer amerikanischen Internet-Marktforschungsfirma, werden im Jahr 2020 über die Hälfte aller Suchen mithilfe der Voice Search gemacht werden. Hierüber berichtete Campaignlive. Interessant wäre diese Entwicklung allein deswegen, da man oftmals über die Voice Search eher mit Long Term Keyword, zum Beispiel Fragen, sucht.
  • In Googles Mobile SERPs immer mehr Videos: Google zeigt Usern, die über die mobile Suche unterwegs sind, bis zu acht Videos in den SERPs. Google reagiert damit auf ein geändertes Nutzerverhalten: Die Videorezeption ist inzwischen ein probates Mittel, um sich für zahlreiche Alltagshandlungen eine Referenz einzuholen. Barry Schwartz von Seroundtable hat hierzu Meinungen auf Twitter gesammelt.
  • Mit Hreflang zielgerichteten Traffic generieren: Auf Reddit hat Gary Illyes die Userfrage beantwortet, ob eine Verwendung von Hreflang zu einem besseren Ranking führe. Mit Hreflang kann man im head-Bereich des HTML-Dokumentes, im HTTP-Header oder in der XML-Sitemap Inhalte mit einer lokalen oder auch internationalen Ausrichtung auszeichnen. Hierzu sagte Illyes, es sei kein Ranking Benefit per se, führe aber durchaus zu zielgerichtetem Traffic.

Unsere Tipps der Woche

  • Social Media Week Hamburg 2019: Auf der diesjährigen Social Media Week Hamburg schlaut Euch Patrick Klingberg höchst persönlich auf – und zwar mit drei Slots. Patrick Klingberg ist Geschäftsführer/CEO der artaxo GmbH und verbreitet regelmäßig in Seminaren sein SEO-Expertenwissen. Am 27. Februar 2019 findet zwischen 15:30 bis 17:30 Uhr der Slot „Zeitgemäße und zukunftsfähige Webauftritte – Tools und Tipps“ statt. Am 28. Februar referiert Patrick von 16:00 bis 18:00 Uhr über „Mit SEO und Content zum Erfolg“ – besonders für angehende SEOs also ein Pflichttermin. Interessiert Ihr Euch eher für SEO, Usability und UX, hört Euch den Vortrag „Site Clinic Eurer Website“ an. Er findet am 1. März von 12:00 bis 13:00 Uhr statt. Die SMWHH geht vom 25. Februar bis 1. März 2019 und bietet Euch geballtes Marketing-Wissen in über 120 Sessions mit 200 Speakern aus aller Welt. Noch kein Ticket für die SMWHH? Jetzt aber schnell!

  • Webinale 2019: Vom 3. bis 7. Juni 2019 findet die Webinale im Maritim proArte Hotel Berlin statt. Das Programm reicht thematisch von Web Design & Development und User Experience Design über Online Marketing bis hin zu Ideation & Design Thinking. Bis zum 14. Februar gilt: Workshop-Tag for free, Kollegenrabatt und bis zu 700 € sparen. Mit unserem Rabattcode artaxo-15-webinale19 könnt Ihr außerdem ein Ticket mit 15 % Nachlass beziehen! Zudem könnt Ihr die International PHP Conference 2019 kostenfrei mitbesuchen. Auf der könnt Ihr Euer Wissen zu PHP, JavaScript und Webarchitektur auffrischen.
  • Online Marketing Konferenz Bielefeld 2019 & Ticketverlosung: Am 5. April 2019 findet die vierte Online Marketing Konferenz Bielefeld (OMKB)in der Stadthalle Bielefeld statt. Euch erwarten erstklassige Redner aus der Online Marketing Branche, praxisnahe Workshops, reichlich Infomaterial, Networking-Events, rundum Verpflegung sowie WLAN vor Ort, um nebenher immer up to date zu sein. Wir verlosen ein Ticket an Euch. Schreibt in einem Kommentar, welcher Vortrag oder Workshop Euch am meisten interessiert – und zwar in diesem Save-the-Date-Artikel. Alle Vorträge und Workshops findet Ihr auf dem Internetauftritt der OMKB 2019. Das Gewinnspiel endet am 02.2019 um 24 Uhr.
  • Audisto Crawler erklärt neues Feature: Wenn Ihr das Tool Audisto Crawler nutzt und Euch schon darüber gewundert habt, was es mit der Isolation von HTML-Dokumenten innerhalb einer Domain auf sich hat, werden Eure Fragen nun ausführlich in einem Artikel und einem Video. Was versteht man unter einer Isolation eines HTML-Dokuments? Es geht dabei um folgendes: Wenn Seite A zu Seite B und umgekehrt verlinkt, aber Seite C isoliert ist. Das kann zum Beispiel dann passieren, wenn die Verlinkung von Seite B zu Seite C entfernt worden ist. Dann ist Seite C isoliert.

Ein schönes Wochenende wünschen Euch

Laura und die SEO-Trainees

 

SEO-Trainee
„If you want to master SEO in 2018, you need to become a CTR Jedi“. Auf diesen Satz von Brian Dean stieß ich kürzlich, als ich Feedly nach spannenden Artikeln durchforstete. Meine Antwort lautet: Dear Brian, challenge accepted! Nachdem ich jahrelang im Bereich Publishing gearbeitet habe, starte ich jetzt voller Tatendrang als SEO-Trainee durch. An SEO gefällt mir vor allem die Idee, für verschiedenste Zielgruppen passgenaue Antworten zu entwickeln. Auf die Zeit als Trainee im artaxo-Team freue ich mich sehr!

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
 
7.0/7 (9 Bewertungen)
2 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • Manuel Gerlach sagt:

    Vielen Dank für die Info bzgl. de neuen Content-Richtlinien für Frage-und-Antwort-Seiten. Tatsächlich habe ich letzte Woche diverse Blog Artikel überarbeitet… die ich wohl nun nochmal anfassen muss 😀

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: