SEO-Trainee.de

Der SEO-Wochenrückblick KW 40/20

Geschrieben von
Der SEO-Wochenrückblick KW 40/20

Google hat bekannt gegeben, dass ab sofort die Local Service Ads auch in den deutschen SERPs verfügbar sind. Diese neue Funktion bietet spannende Möglichkeiten, Google Ads und die organische Suche zu kombinieren. Wir zeigen Euch, was genau die Local Service Ads sind und wir Ihr diese für Euer Unternehmen nutzen könnt. Außerdem in den Google News: Neue Performance-Metriken für Google My Business. Viel Spaß beim Lesen!

Google Ads für lokale Dienstleistungen

Mit den Local Service Ads könnt Ihr lokale Werbung für Eure Dienstleistungen in den Google SERPs schalten und dadurch direkte Leads generieren. Diese Leads können in Form von Anrufen oder Nachrichten entstehen, welche alle über die Local Service Ads App verwaltet werden können. Diese Art von Ads kann eine sehr hilfreiches neues Element Eurer Local-SEO-Strategie werden.

Wie funktionieren die Local Service Ads?

Funktion

Der Anzeigebereich für die lokalen Dienstleistungen befindet sich prominent ganz oben in den Google Suchergebnissen, wenn ein Nutzer aus der Nähe nach Euren Dienstleistungen sucht. Wenn ein Nutzer mit Euch Kontakt aufnehmen möchte, werdet Ihr per Mail oder über die App benachrichtigt und es liegt an Euch, den generierten Lead zu einem Kunden zu machen. Wird auf diese Lead-Anfragen vermehrt nicht geantwortet, kann sich dies negativ auf Eurer Ad-Ranking auswirken.

Anders als bei gewöhnlichen Google Ads bezahlt Ihr nur pro generiertem Lead anstatt pro Klick.

Käuferschutz

Neu in Deutschland ist ebenfalls der grüne Haken, der neben Eurem Brand-Namen angezeigt werden kann. Dieser Haken ist das Google-Käuferschutz-Logo. Um eine solche Auszeichnung für Euer Unternehmen zu beantragen, müsst Ihr Euch einer Prüfung von Google unterziehen, bei der die Qualifikationen Eures Unternehmens überprüft werden. Sollte ein Kunde nicht zufrieden sein mit einer Dienstleistung, erstattet Google nach eigenem Ermessen für die gezahlte Leistung bis zu einem Betrag von 1.500 €.

Voraussetzungen

Aktuell können die Local Service Ads nur für 16 verschiedene Arten von Dienstleistungen genutzt werden. Eine Aufzählung der verfügbaren Dienstleistungen findet Ihr auf der Google-Ads-Support-Seite. Dazu müssen entsprechende Fachlizenzen und Unternehmensdetails sowie mindestens eine Bewertung bei Google vorliegen.

Fazit

Local Service Ads sind eine sehr spannende Alternative für lokale Unternehmen, um die Präsenz in den lokalen SERPs zu steigern. Das Käuferschutz-Logo von Google ist ebenfalls eine nette Ergänzung, um für den Kunden weitere Kompetenz und Vertrauen auszustrahlen. Es bleibt abzuwarten, ob sich der grüne Haken als weiteres Qualitätsmerkmal in den SERPs etablieren und eventuell bald ein wichtiges Element Eure SEO-Strategie werden kann.

Wenn Ihr gerne für Euer Unternehmen Local Service Ads nutzen möchtet, dann findet Ihr alle weiteren Informationen auf der Google-Ads-Support-Seite.

Google News

  • Neue Performance-Metriken für Google My Business Insights: Google hat angekündigt, dass es zukünftig neue Metriken für den Performance Insights Report von Google My Business geben wird. Neben Daten dazu, wie häufig Nutzer mit Euch kontaktiert haben, wird es in den nächsten Monaten noch detailliertere Metriken geben, zum Beispiel wie viele Nutzer sich Euer Profil angeschaut haben. Diese Daten lassen sich bis auf sechs Monate zurückverfolgen. Alle weiteren Informationen dazu findet Ihr auf der GMB-Help-Seite.
  • Änderungen im Web Layout können sich auf die Rankings auswirken: In einem Google Office Hour Hangout wurde die Frage gestellt, ob die Änderung des Web Layouts bei gleichbleibenden URLs und Inhalten Auswirkungen auf die Rankings haben kann. Daraufhin antwortete John Mueller, dass dies sowohl positive als auch negative Auswirkungen haben kann. Ein neues Web Layout betrifft sehr viele OnPage-Optimierungen, die je nach Umsetzung zu besseren oder schlechteren Rankings führen können.
  • Tools und Empfehlungen um Feiertags-Shopper zu erreichen: Google for Small Business hat eine Seite erstellt, die Euch dabei hilft, frühzeitig Shopper über die Google Suche, Shopping und Maps erreichen zu können. Dazu werden Euch zahlreiche Tools und Empfehlungen gegeben, damit Ihr zu den Feiertagen mit Eurem Shop durchstarten könnt.

Vermischtes

  • Instagram veröffentlicht Shopping-Guide: Instagram stellt Euch jetzt einen Leitfaden für das Shopping auf Instagram zur Verfügung. Dort erfahrt Ihr, wie Ihr Euren Shop einrichtet, welche Funktionen es gibt und wann Ihr diese nutzen solltet. Wenn Ihr Euren Shop für das Vorweihnachts-Shopping in Form bringen möchtet, schaut Euch den kostenlosen Guide an!
  • Yoast Update 15.0: Durch das neue Update habt Ihr als Premium-Nutzer die Möglichkeit, Inhaltsverzeichnisse direkt in WordPress einzufügen, sodass Google Eure User direkt zum relevanten Kapitel navigieren kann. Außerdem gibt es eine neue Seitenleiste für alle User und Yoast ist jetzt auch in arabischer Sprache verfügbar. Alle Neuerungen im Einzelnen findet Ihr unter yoast.com.
  • Facebook ändert das Attributionsfenster für Anzeigen: Ab Mitte Oktober könnt Ihr die Aktivität der User nach dem Klicken Eurer Anzeige auf Facebook für nur noch eine Woche nachvollziehen. Damit reduziert sich das längste zur Verfügung stehende Zeitfenster von 28 auf sieben Tage. Den gesamten Artikel findet Ihr unter onlinemarketing.de. Welche Aktivitäten grundsätzlich nachvollzogen werden können, könnt Ihr unter facebook.com nachlesen.

Unsere Tipps der Woche

  • 15 häufige Fehler von Blog-Anfängern: Diese Woche empfehlen wir Euch einen Artikel von selbstaendig-im-netz.de. Hier erfahrt Ihr, worauf Ihr beim Bloggen achten solltet und welche Fehler Ihr vermeiden könnt.

Ein schönes Wochenende wünschen Euch

Benjamin und die SEO-Trainees

SEO-Trainee
"A successful web-design is like a good joke - it does not have to be explained!“. Diese Worte meines ehemaligen Professors, haben mich schon früh geprägt und mich dazu bewegt eine Karriere in der digitalen Medienwelt anzustreben. Da SEO in allen meinen beruflichen Stationen und als Student einen sehr hohen Stellenwert hatte, wurde dadurch mein Interesse und meine Faszination für den Bereich geweckt. Das führte mich zu dem Team von artaxo, wo ich als SEO-Trainee mein Wissen über Suchmaschinenoptimierung vertiefen möchte, um dabei zu helfen ungenutzte Potentiale von Webseiten zu entdecken.

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
 
5.0/7 (1 Bewertungen)
Keine Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: