Der SEO-Wochenrückblick KW 40 | SEO-Trainee.de

SEO-Trainee.de

Der SEO-Wochenrückblick KW 40

Geschrieben von
Der SEO-Wochenrückblick KW 40

Der heutige Wochenrückblick steht ganz im Zeichen von Künstlicher Intelligenz, Machine Learning und Voice Search: Wir präsentieren Euch die neuesten Google-Produkte, außerdem erfahrt Ihr alles über den Geschenkefinder von Zalando im Google Assistant und wir stellen Euch den smarten Lautsprecher von Sonos vor, in den Amazons Sprachassistent Alexa integriert ist.

#madebygoogle

Am Mittwoch fand wieder Googles Hardware Event #madebygoogle statt, auf dem der Konzern unter dem Motto „Machine Learning und Künstliche Intelligenz“ viele neue Produkte präsentierte. Neben bereits zuvor geleakten Gadgets wie dem Pixel Smartphone und dem Google Home Mini, wurden auch einige Überraschungen angekündigt, die wir Euch heute vorstellen möchten:

Google Home Mini & Max
Der Google Home Assistant wird in Zukunft in einer kleineren Version erhältlich sein, dem Google Home Mini. Den smarten Lautsprecher wird es in den Farben Anthrazit, Grau und Koralle geben und er verfügt über die gleichen Funktionen wie die große Version des Google Home. Das Gerät ist ab dem 19. Oktober in Deutschland zu einem Preis von 59 Euro erhältlich und kostet damit genauso viel wie der Echo Dot von Amazon.
Der Google Home Max ist, wie der Name schon vermuten lässt, deutlich größer als der Home Mini. Hierbei handelt es sich um einen Lautsprecher, der mit hochwertigem Sound überzeugen will. Natürlich verfügt auch er über einen integrierten Google Assistant und ist mit Smart Sound ausgestattet, einem System, das auf Künstlicher Intelligenz basiert. Dadurch ist der Home Max in der Lage, seine Position zu erkennen und kann den Ton an die räumlichen Gegebenheiten anpassen. Der Lautsprecher wird zunächst nur in den USA für 399 Dollar erhältlich sein.

Google Home Mini und Max

Google Home Lautsprecher © https://www.blog.google/products/home/welcoming-mini-and-max-google-home-family/

Google Pixelbook & Google Pixelbook Pen

Google Pixelbook und Pixelbook Pen
image-50476

Pixelbook und Pen ©https://www.blog.google/topics/hardware/introducing-pixelbook/

Als nächstes Produkt wurde das Google Pixelbook vorgestellt. Das Chromebook ist 1,1 Kilogramm leicht und nur 10,3 Millimeter dick. Es kann sowohl als Laptop, also auch als Tablet verwendet werden, da sich die Tastatur umklappen lässt. Zudem ist der Google Assistant automatisch integriert, er lässt sich entweder per Sprachbefehl („Ok Google“) oder durch eine eigene Taste auf dem Keyboard aktivieren. Das Pixelbook wird man zunächst nur in den USA, Kanada und dem UK ab 999 Dollar kaufen können. Zusätzlich können die User den Pixelbook Pen für 99 Dollar erwerben, mit dem das Schreiben auf dem Pixelbook genauso schnell erfolgen soll, wie auf einem Blatt Papier.

Pixel 2 & Pixel Buds

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL
image-50477

Pixel 2 und Pixel 2 XL ©https://www.blog.google/products/pixel/new-pixel-2/

Googles Smartphone wird demnächst in zwei Größen erhältlich sein: das Pixel 2 verfügt über ein 5-Zoll-Display und das Pixel 2 XL über ein 6-Zoll-Display. Beide Geräte sind wasser- und staubresistent und besitzen Frontscreeen-Lautsprecher. Zudem bewirbt Google das Smartphone mit einem langlebigen und schnell aufladbaren Akku. Die Kamera ist mit 12 Megapixeln und einem Bildstabilisator ausgestattet. Auch die Frontkamera kann sich mit 8 Megapixeln sehen lassen. Das Smartphone ist in Deutschland ab dem 17. Oktober verfügbar und kostet, je nach Variante, mindestens 799 Euro (Pixel 2) bzw. 939 Euro (Pixel 2 XL) – wer bis zum 31.12.2017 ein Handy bestellt, erhält zudem einen Google Home Mini gratis dazu.

In den passenden Farben zum Pixel wurden auf dem Event die Kopfhörer Pixel Buds präsentiert. Die kabellosen Kopfhörer sind natürlich ebenfalls mit dem Google Assistant verknüpft und können so zum Beispiel Gespräche mithilfe von Google Translate in Echtzeit übersetzen, Musik abspielen oder Nachrichten vom Smartphone vorlesen. In Deutschland werden die Pixel Buds für 179 Euro zu erwerben sein.

Google Daydream View & Google Clips

Google Daydream View
image-50478

Daydream View ©https://www.blog.google/products/google-vr/pixel-2-and-daydream-view-new-experiences-ar-and-vr/

Die VR-Brille Daydream View hat ein Update erhalten und ist nun in neuen Farben und mit einem größeren Sichtfeld verfügbar. Zudem ist das Gerät leichter und es kann mit dem Fernseher verbunden werden. In Deutschland wird das Headset für 109 Euro erhältlich sein.

Zu guter Letzt stellte das Google Team noch Google Clips vor, eine kleine Kamera, mit der man alltägliche Momente einfangen kann – die Kamera ist speziell für Familien und Haustierbesitzer gedacht. Google Clips kann überall befestigt werden und nimmt Fotos und Videos vollautomatisch auf. Das heißt, die Kamera bestimmt selbst, welche Momente aufgenommen werden und liefert dann die fertigen Fotos oder Clips aufs Smartphone. Google Clips hat eine Auflösung von 12 Megapixeln und wird in den USA 249 Dollar kosten – ob sie auch in Deutschland zu kaufen sein wird, ist noch unklar.

Google Clips Kamera

Google Clips ©https://www.blog.google/topics/hardware/google-clips/

Auf dem GoogleWatchBlog findet Ihr ausführliche Informationen zu den einzelnen Produkten. Außerdem hat The Verge einen Mitschnitt des Events erstellt, in dem Ihr Euch alle Neuheiten in 19 Minuten angucken könnt:

Google News

  • Google beendet “First Click Free”-Programm: In der Vergangenheit konnten Aboschranken von Zeitungsverlagen umgangen werden, indem man den Artikel über die Google-Suche aufrief – drei Beiträge waren so pro Tag gratis verfügbar, obwohl sie eigentlich hinter einer Paywall lagen. Google hat sich nun von diesem Modell verabschiedet und verspricht, dass Websites nicht mit Ranking-Verlusten rechnen müssen, wenn ihre Artikel hinter einer Bezahlschranke liegen. Stattdessen gibt es jetzt das „Flexible Sampling“-Programm, mit dem Google weiterhin die vollständigen Inhalte sehen kann, während Nutzer dafür zahlen müssen. Mehr Infos zum Thema findet Ihr auf SEO Südwest.
  • Desktop-Version anstatt AMP im mobilen Index: In einem Webmaster Hangout stellte John Müller klar, dass Google die Desktop-Version einer Seite indexiert, wenn diese nicht über eine mobile, sondern nur über eine AMP-Variante verfügt. In der Vergangenheit gab es diesbezüglich einige Verwirrung, auf der Brighton SEO Conference hatte sich Gary Illyes beispielsweise missverständlich zu dem Thema geäußert, berichtet Search Engine Roundtable. Wenn die AMP-Version aber nicht explizit als mobile Seite gekennzeichnet ist, wird Google zukünftig die Desktop-Variante indexieren.
  • Zalandos Geschenkefinder im Google Assistant: Laut Süddeutscher Zeitung will Zalando in etwa drei Wochen einen Geschenkefinder auf den Markt bringen, der auf Sprachbefehle reagiert. Wer den Google Assistenten dann fragt „Was schenke ich meinem Partner?“, erhält zunächst grobe Geschenkideen, die durch weitere Eingrenzungen verfeinert werden können und dann auf dem Display angezeigt werden. Wir sind gespannt, wie sich der virtuelle Helfer schlagen wird!

Voice Search

Vermischtes

  • Sonos One mit Amazon Alexa: Die Firma Sonos ist Spezialist für Home-Sound-Systeme, da liegt es nahe, dass sie auch auf dem Markt für smarte Lautsprecher mitspielen möchte. Deshalb hat das Unternehmen Sonos One vorgestellt, einen Lautsprecher, der mit Amazons Sprachassistenten Alexa ausgestattet ist. Nächstes Jahr soll auch die Integration des Google Assistant möglich sein. Wie Internetworld.de berichtet, verfügt Sonos One über eine sehr gute Tonqualität und stellt damit eine große Konkurrenz zu Apples Lautsprecher HomePod dar, der Ende des Jahres herauskommen soll.
  • Evergreen Storytelling für Unique Content: Im Blog von Ryte setzt sich Lydia Hagen mit Evergreen Storytelling auseinander und erklärt, worauf es bei dieser Content-Art ankommt. Wichtig ist es zum Beispiel, psychologische Faktoren bei der Content-Erstellung zu beachten, um Emotionen beim User zu wecken. Im Gegensatz zu vielen anderen Content-Formaten sollte man sich beim Evergreen Storytelling auf die wichtigsten Faktoren beschränken und eine übersichtliche Struktur wählen.
  • Content-Strategien für Websites: Marcus Tober erklärt auf Internetworld.de, wie Websites ihr Content-Potenzial mithilfe von drei Strategien optimal ausnutzen können. Zum einen sind Seiten, die sich auf ein Thema spezialisieren, häufig erfolgreicher, als Content-Generalisten. Eine weitere Strategie ist das Löschen von Content, der nicht mehr relevant ist und schlecht performt – Beispiele aus der Vergangenheit haben gezeigt, dass Websites nach einer Indexbereinigung besser rankten. Als dritte Strategie spricht sich Tober dafür aus, Content regelmäßig upzudaten: Aktualisierte Artikel bieten nicht nur den Usern einen Mehrwert, sondern senden auch positive Signale an die Suchmaschine.
  • Social Media Conference: Vom 17.-18. Oktober findet in Hamburg wieder die Social Media Conference statt. Ihr könnt Euch auf spannende Vorträge rund um Themen wie Influencer und Content Marketing freuen. Als Speaker sind unter anderem Verena Herdegen von bonprix und Markus Wörner von einhorn products dabei.
  • StartupCon in Köln: Die StartupCon ist eine der größten Gründerkonferenzen Deutschlands. Dieses Jahr findet sie am 11. Oktober in der Kölner LANXESS arena statt. Neben diversen Workshops und Pitches wird es auch interessante Vorträge, z. B. von Frank Thelen oder Marc Forstmann, geben. Wenn Ihr Euer Ticket über diesen Link bucht, erhaltet Ihr 30 % Rabatt auf den Eintrittspreis!

Ein schönes Wochenende wünschen Euch

Kira und die SEO-Trainees

SEO-Trainee
Schon während meines Studiums stand fest: Online Marketing und ich, das passt! An SEO begeistert mich besonders die Vielseitigkeit der Aufgaben sowie die Mischung aus Kreativität und logischem Denken. Ich freue mich darauf, mein theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen und bin gespannt, wohin die Reise geht.

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
 
7.0/7 (3 Bewertungen)
1 Kommentar bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • Nicolas sagt:

    Danke für die Übersicht! Wie immer sehr hilfreich. Besonders wichtig finde ich in dieser Woche die Klarstellung von Google zum Thema AMP.

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: