Der SEO-Wochenrückblick KW 3 | SEO-Trainee.de

SEO-Trainee.de

Der SEO-Wochenrückblick KW 3

Geschrieben von
Der SEO-Wochenrückblick KW 3

Diese Woche war wieder einiges los in der SEO- und Online-Marketing-Welt: Wir informieren Euch in unserem Wochenrückblick über das Google Mobile Speed Update, die Änderungen im Newsfeed von Facebook sowie die verschärften Regeln für die Aufnahme ins YouTube-Partnerprogramm. In unserem Hauptartikel beschäftigen wir uns zudem mit Video-SEO und verraten Euch, welche Ranking-Faktoren bei der Optimierung für YouTube eine Rolle spielen. Viel Spaß beim Lesen!

Inhaltsverzeichnis

YouTube-SEO

Auf dem GrowthUp-Blog hat Malte Thieme diese Woche einen Gastbeitrag veröffentlicht, der sich mit YouTube-SEO beschäftigt. Darin gibt der Autor hilfreiche Tipps, wie man seine Videos für YouTube optimieren kann und wie man auf der Plattform eine große Reichweite erzielt. YouTube kann für viele Seiten eine wichtige Traffic-Quelle darstellen, schließlich ist das Videoportal nach Google die zweitgrößte Suchmaschine der Welt. Folgende Ranking-Faktoren sind laut Thieme entscheidend für die Optimierung von YouTube-Videos:

youtube seo

1. Die Wiedergabezeit

Die Wiedergabezeit, oder auch Watch Time, gibt Auskunft darüber, wie viel Prozent eines Videos (gemessen an der Gesamtlänge) von den Nutzern tatsächlich geguckt werden. Die Gesamtzahl an Aufrufen spielt also eher eine untergeordnete Rolle, wichtig ist, dass die Absprungrate Eurer Videos möglichst gering bleibt. Dies erzielt man natürlich mit Inhalten, die den Zuschauern einen Mehrwert bieten und ihre Neugierde wecken. Ihr solltet deshalb auf eine langwierige Einleitung verzichten und stattdessen schnell zum wesentlichen Thema Eures Videos kommen: Laut YouTube brechen Zuschauer die Wiedergabe am ehesten innerhalb der ersten 15 Sekunden ab.

2. Die Session Time

Neben der Wiedergabezeit beeinflusst auch die Session Time die Auffindbarkeit Eures Videos. Sie sagt aus, wie lange sich ein User nach dem Anschauen eines Videos noch auf Eurem Kanal oder allgemein auf YouTube aufgehalten hat. Die Session Time könnt Ihr u. a. erhöhen, indem Ihr am Ende des Videos weitere Clips verlinkt oder Playlists erstellt.

3. Der Titel

Mit dem Titel solltet Ihr die Neugierde des Users wecken und ihn zum Anklicken des Videos animieren, damit Eure CTR steigt. Auch das Thumbnail sollte möglichst ansprechend gestaltet sein. Achtet aber darauf, dass Ihr im Titel keine falschen Erwartungen hervorruft, die dem Inhalt des Videos nicht entsprechen – dies könnte sich wieder negativ auf die Watch Time auswirken. Die wichtigsten Keywords sollten möglichst weit vorne im Titel untergebracht werden, außerdem könnt Ihr (je nach Zielgruppe) Emojis verwenden, um Aufmerksamkeit auf Euer Video zu lenken.

4. Die Beschreibung

Im Gegensatz zur Suchmaschinenoptimierung für Google ist die Beschreibung ein wichtiger Ranking-Faktor für YouTube-SEO. Ihr könnt dort einen Text von bis zu 5.000 Zeichen hinterlegen, allerdings ist „above the fold“ nur Platz für maximal 150 Zeichen. Dieser Teil sollte also möglichst ansprechend formuliert sein und bereits wichtige Keywords enthalten. Die Beschreibung sollte ausführliche Informationen zum Inhalt des Videos bereitstellen und kann z. B. ein Inhaltsverzeichnis mit Sprungmarken zur entsprechenden Stelle im Video enthalten. Außerdem könnt Ihr in der Beschreibung andere Videos Eures Kanals, Social Media Accounts etc. verlinken und einen Call to Action einbauen. In diesem fordert Ihr die Nutzer z. B. dazu auf, das Video zu liken oder zu kommentieren, Euren Kanal zu abonnieren oder Fragen zu stellen.

5. Die Keyword Tags

Anders als die Keyword Meta Tags im OnPage-SEO spielen die Tags bei YouTube eine große Rolle bei der Bewertung eines Videos. Die Keyword Tags werden nicht öffentlich angezeigt, sondern können im Quellcode abgelesen werden. Es empfiehlt sich, etwa zehn Tags auszuwählen, die die relevantesten Keywords für das Video beinhalten. Bei der Auswahl sollte man auf eine Mischung aus generischen und spezifischen Begriffen achten, auch Brand Tags können verwendet werden.

Google News

  • Mobile Speed Update: Auf dem Google Webmaster Blog wurde am Mittwoch angekündigt, dass ab Juli 2018 die Ladezeit ein Ranking-Faktor für die mobile Suche wird. Allerdings werden vom Speed Update nur extrem langsame Seiten (und damit nur eine sehr geringe Anzahl von Seiten) betroffen sein. Um die Performance seiner Website zu messen, empfiehlt Google die Verwendung von Tools wie Lighthouse, PageSpeed Insights und dem Chrome User Experience Report. Auf SearchEngineLand hat Barry Schwartz einige FAQs zu dem Update zusammengestellt.
  • Das Kaufen von nofollow-Links ist in Ordnung: John Müller hat auf Twitter bestätigt, dass der Kauf von Links nicht gegen die Google-Richtlinien verstößt, solange es sich dabei um nofollow-Links handelt. In einem Webmaster Hangout sagte er zudem aus, dass Google Links aus Pressemitteilungen häufig ignoriert und es deshalb nicht nötig sei, diese per Disavow-Tool abzuwerten. Weitere Infos zu dem Thema findet Ihr auf SEO Südwest.
  • Umgang mit Duplicate Content in Online Shops: Duplicate Content lässt sich in vielen Online Shops nicht vermeiden, da sich Ausschnitte der Produktbeschreibung häufig nicht nur auf den Produktseiten selbst, sondern auch auf den Kategorieseiten wiederfinden. Laut einer Aussage John Müllers im letzten Webmaster Hangout ist diese Art von Duplicate Content jedoch nicht allzu problematisch, sie könnte höchstens dazu führen, dass die Produktseite Traffic zugunsten der Kategorieseite verliert. Wie t3n berichtet, sollten Webmaster das Nutzerverhalten auf den Seiten analysieren, um zu überprüfen, ob die Shop-Besucher so agieren, wie es vom Seitenbetreiber gewünscht ist.
  • Videos in Google My Business hochladen: Google hat offiziell bekannt gegeben, dass Geschäftsinhaber und Kunden ab sofort Videos in Einträge auf Google My Business hochladen können. Diese dürfen maximal 30 Sekunden lang sein und sollen innerhalb von 24 Stunden auf der Seite angezeigt werden. Aktuell scheint es allerdings noch Probleme bei der Umsetzung zu geben, wie folgender Tweet vom Google My Business Team zeigt:


Vermischtes

  • Algorithmus-Update des Facebook Feeds: Mark Zuckerberg hat angekündigt, dass im News Feed von Facebook zukünftig weniger Inhalte von Publishern und Unternehmen angezeigt werden. Stattdessen sollen persönliche Beiträge bevorzugt werden, die zu Interaktionen anregen und die Ursprungsidee des sozialen Netzwerks wieder in den Vordergrund rücken. Facebook betont jedoch, dass öffentliche Posts nicht vollständig aus dem Feed gestrichen werden, sondern nur weniger Beiträge dieser Art angezeigt werden.
  • YouTube ändert Kriterien für sein Partnerprogramm: Auf dem YouTube-Blog wurde bekannt gegeben, dass ab sofort strengere Regeln für die Aufnahme in das YouTube-Partnerprogramm gelten. Die neuen Kanäle müssen nun mindestens 1.000 Abonnenten haben und in den letzten 12 Monaten eine Sehdauer von 4.000 Stunden erreicht haben, damit sie in ihren Videos Werbung schalten dürfen. Neben der Anzahl der Aufrufe werden außerdem die Größe des Kanals, die Zuschauerbindung und das Verhalten der YouTube Creators Einfluss darauf haben, ob ein Kanal Werbung schalten darf. Zusätzlich sollen Werbetreibende in Zukunft einfacher entscheiden können, wo ihre Werbeinhalte geschaltet werden.
  • hreflang Guide für internationales SEO: André Goldmann hat einen ausführlichen Guide zur Verwendung des hreflang-Attributs veröffentlicht. Darin erklärt er nicht nur, wann das hreflang-Attribut zum Einsatz kommt, sondern auch, wo man es einbinden kann und welche Fehler häufig bei der Implementierung gemacht werden. Zudem enthält der Artikel einen ISO-Code-Generator, mit dem man die richtigen Ländercodes für seine Website ermitteln kann.
  • Online Marketing Tag in Wiesbaden: Am 07. September findet in Wiesbaden wieder der OMT statt und nur für kurze Zeit könnt Ihr Euch noch eines von 50 Super Early Bird Tickets sichern, mit dem Ihr 125 € spart! Euch erwarten 20 Vorträge von Experten aus der deutschen Marketing-Branche, die u. a. über SEO, Content Marketing und Affiliate referieren werden. In der Themenwelt zur Suchmaschinenoptimierung findet Ihr übrigens viele spannende Seminare und Buchempfehlungen, es lohnt sich reinzuschauen!

Ein schönes Wochenende wünschen Euch

Kira und die SEO-Trainees

SEO-Trainee
Schon während meines Studiums stand fest: Online Marketing und ich, das passt! An SEO begeistert mich besonders die Vielseitigkeit der Aufgaben sowie die Mischung aus Kreativität und logischem Denken. Ich freue mich darauf, mein theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen und bin gespannt, wohin die Reise geht.

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
 
7.0/7 (2 Bewertungen)
Keine Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: