SEO-Trainee.de

Der SEO-Wochenrückblick KW 25/18

Geschrieben von
Der SEO-Wochenrückblick KW 25/18

Der Sommer ist da! Aber bevor Ihr jetzt alle ins Freibad oder an den Strand rennt, lest doch kurz unseren SEO-Wochenrückblick. Dieses Mal stellen wir Euch Web Light vor und berichten über Googles Klarstellungen zum Mobile-First-Index, genau wie über die neuen Video-Karussells in den SERPs. Lest rein!

Web Light – schnelle Ladezeit trotz langsamen Internets

Achtung, Achtung! Ankündigung von Google über Twitter: In der Search Console könnt Ihr Euch jetzt unter „Darstellung in der Suche“ auch darüber informieren, wie oft in der Suche die Web-Light-Version Eurer Webseiten angezeigt worden ist. Das ist ja super! Fantastisch! Moment mal… Was ist denn Web Light überhaupt?

schlanker Code - Web Light

Ihr kennt doch sicher folgendes Problem: Ihr seid unterwegs und sucht auf Eurem Handy nach einer Information. Also gebt Ihr Euren Suchbegriff bei Google ein und wollt dann aus der SERP heraus eine Webseite öffnen. Leider habt Ihr genau in diesem Moment schlechtes Netz, sodass die Seite ewig lädt. In diesem Fall kann Web Light zum Einsatz kommen. Mit Hilfe dieser Technologie wandelt Google Webseiten so um, dass sie bei der Nutzung einer langsamen Mobilfunkverbindung schnell geladen werden können. Web Light optimiert Eure Seiten also automatisch für Mobiltelefone in langsamen Netzwerken. Dabei werden jedoch nur die nötigsten Inhalte angezeigt. Über einen deutlich sichtbaren Link können Nutzer aber auch leicht die Originalversion der Seite aufrufen.

SEO-Trainee.de sieht in der Web-Light-Version beispielsweise so aus:

Mockup von SEO-Trainee mit Web Light

Insgesamt laden Web-Light-Seiten rund viermal schneller als die eigentlichen Seiten und benötigen 80 % weniger Datenvolumen, so Google. Vor drei Jahren veröffentlichte Google dazu folgendes YouTube-Video:

In der „Hilfe für Search Console“ findet Ihr weitere Informationen zu Web Light. Hier stellt Google Euch zum Beispiel Möglichkeiten zur Verfügung, mit denen Ihr Euch ansehen könnt, wie Eure Webseiten in der Web-Light-Version aussehen. Zudem findet Ihr hier ein Test-Tool, mit dem Ihr die Ladezeiten Eurer Seiten im Original und in der Web-Light-Version vergleichen könnt.

Darüber hinaus stellte John Mueller diese Woche klar, dass Web Light keinen Einfluss auf Rankings hat und lediglich dabei helfen soll, Website-Inhalte zugänglich zu machen. Wenn Ihr trotzdem nicht wollt, dass Eure Seiten von Web Light umgewandelt werden, hinterlegt im HTTP-Header Eurer Seiten einfach die Anweisung Cache-Control: no-transform.

Besonders relevant ist Web Light übrigens für international beliebte Seiten, welche viele Nutzer aus solchen Ländern anziehen, die nur über langsame Mobilfunkverbindungen verfügen.

Google News

  • Klarstellungen zum Mobile-First-Index: Google Webmasters veröffentlichte Ende letzter Woche einen Twitter-Thread, um nochmal einige Dinge bezüglich des Mobile-First-Index klarzustellen. Dabei ging es unter anderem um die angezeigten URLs in den SERPs, die Anzahl gecrawlter URLs, die Nutzung von Hamburger- und Akkordeon-Menüs und Mobilfreundlichkeit als Ranking-Faktor. Zudem findet Ihr in dem Thread eine nützliche Linksammlung für weitere Informationen zum Mobile-First-Index.
  • Darstellungsänderung von Videos in den SERPs: Videos zur Beantwortung von Suchanfragen werden laut RankRanger seit Neustem in einer Karussell-Ansicht in den SERPs angezeigt. In diesen Karussells werden nun durchschnittlich 8,5 Videos ausgespielt, die von verschiedenen Seiten stammen und nicht nur in erster Linie von YouTube. Die Chancen durch Video-SEO Reichweite zu generieren, stehen also aktuell besonders gut.
  • Weitere Search-Console-Neuigkeiten: Ausgehend von den Twitter-Aktivitäten der Google Webmasters gibt es diese Woche zwei interessante Sachen zu berichten: Erstens reichen die Daten der Search Analytics API der GSC jetzt auch 16 Monate zurück. Zweitens kann man über die GSC URLs einreichen, damit diese kurzfristig aus Googles Index entfernt werden. Nach einer aktuellen Aussage von Google über Twitter wird eine beantragte Entfernung normalerweise innerhalb eines Tages vorgenommen.
  • Musik über YouTube Music streamen: Wie Horizont berichtete, ist Googles Antwort auf Spotify online. Die Musikstreaming-App YouTube Music ist jetzt auch in Deutschland verfügbar. Premium-Mitglieder können eine werbefreie Version nutzen. Es ist aber auch eine kostenlose und werbefinanzierte Version verfügbar, die für Online Marketeers als neuer Werbekanal dienen kann.

Vermischtes

  • Content richtig seeden: Schafft Euch ein wenig mehr Unabhängigkeit vom organischen Traffic Eurer eigenen Website und bespielt weitere Kanäle, wie soziale Netzwerke und branchenrelevante Portale, mit ausgewähltem Content. Dafür eignen sich besonders Artikel zu aktuellen, jedoch kurzlebigen Themen. So erreicht Ihr neues Publikum und gewinnt an Reichweite. Evergreen Content oder ausführliche Ressourcenlisten sollte man jedoch auf der eigenen Website behalten. Mehr dazu, erfahrt Ihr von Julie Joyce auf SearchEngineLand.
  • Umfassende SEO-Anleitung für Einsteiger: Moritz Bauer von derdigitaleunternehmer.de beschreibt ausführlich und anwendungsorientiert, wie man relativ leicht, durch einfache Stellschrauben und ohne großes Budget, seine Rankings verbessern kann. Dabei stellt er auch verschiedene, selbstprogrammierte Tools zur Verfügung, mit denen man leicht den Optimierungsstatus der eigenen Webseiten checken kann.
  • Diagnoseschritte bezüglich negativem SEO: Bei einem Absturz in den SERPs ist es zunächst wichtig, eine Diagnose zu stellen, ob eigene oder fremde Handlungen für Ranking-Verluste verantwortlich sind. Tools wie Google Analytics, die Search Console, die Bing Webmaster-Tools oder auch Copyscape und die Link Research Tools liefern hier entscheidende Hinweise. Die komplette Schritt-für-Schritt-Anleitung findet Ihr auf SearchEngineLand.
  • hashtag.business: Am 29.06. steigt in Köln zum vierten Mal die Konferenz hashtag.business. Neben Tipps und Tricks für Einsteiger und fortgeschrittene Social-Media-Anwender werden vor allem außergewöhnliche Social-Media-Kampagnen im Mittelpunkt stehen. Schnappt Euch jetzt noch in unserem Gewinnspiel eines von vier kostenlosen Last-Minute-Tickets!

Ein schönes Wochenende wünschen Euch

Martin und die SEO-Trainees

SEO-Trainee
Das Internet ist eine eigene, digitale Welt und mit etwas Kreativität ist es möglich, diese mitzugestalten. Ich möchte meine Zeit als SEO-Trainee nutzen, um genau das zu lernen. Ich freue mich darauf, mich jeden Tag in neue Themen und Felder einzuarbeiten, ansprechenden und relevanten Content zu entwerfen und diesen so lange zu optimieren, bis alles passt!

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
 
6.9/7 (9 Bewertungen)
3 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • Kai sagt:

    Hallo

    Ich höre das erste mal über Web Lights. Nun bin ich gut Informiert und werde das überprüfen danke.

    Gruß

  • Yvette sagt:

    Was von den SEO’s irgendwie als Faktor übersehen wird, ist die DSGVO. Ähnlich wie bei https macht es für Google extrem viel Sinn, Seiten auf Konformität zu prüfen und entsprechend zu bewerten. Z. B. Seiten die ungefragt Cookies setzen, bekommen dann eher ein Minus in Sachen Trust usw.

    • Nicolas sagt:

      Das es sich hier tatsächlich um einen relevanten Ranking-Faktor handelt glaube ich nicht. Zumindest sehe ich dafür keine sachlichen Hinweise, die sich zum Beispiel auf belastbare Daten stützen. Oder weißt Du etwas, was ich nicht weiß?

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: