Der SEO-Wochenrückblick KW 1 | SEO-Trainee.de

SEO-Trainee.de

Der SEO-Wochenrückblick KW 1

Geschrieben von
Der SEO-Wochenrückblick KW 1

Wir hoffen, ihr seid gut im neuen Jahr angekommen und bereit für den ersten Wochenrückblick 2017. Karl Kratz hat diese Woche einen interessanten Artikel zum Thema Konversionsoptimierung veröffentlicht, der sich auf den konkreten Bedarf des Nutzers konzentriert. Außerdem beschäftigen wir uns mit Googles neuestem Patent und dem Einfluss der Filterblase auf Marketing-Kampagnen.

Karl Kratz zum Thema Konversionsoptimierung

Karl Kratz hat sich mit der Frage beschäftigt, wie man die Konversionsrate seiner Website steigern kann. Er vertritt die Meinung, dass Unternehmen sich am konkreten Bedarf der Website-Besucher orientieren sollten, um die Grundlage für eine Konversion zu schaffen. Damit dieser Bedarf entsteht, müssen drei Faktoren erfüllt werden:

  • Existenz eines Bedürfnisses
  • Handlungs- bzw. Kaufwille
  • Handlungs- bzw. Kaufkraft

Wenn diese Elemente vorhanden sind, hat man die Möglichkeit, die Wahrscheinlichkeit der Konversion zu steuern. Kratz spricht hier von der „Konversions-Hygiene“, die gepflegt werden muss, damit der kaufwillige Interessent auch tatsächlich zum Kunden wird. Folgende Faktoren sollten dabei beachtet werden:

  1. Relevanz: Die Website muss einen direkten Bezug zur Suchintention des Interessenten haben und sofort deutlich machen, was dort zu finden ist und ob sie dem entspricht, was der Nutzer gesucht hat.
  2. Störungsvermeidung: Um das Vertrauen der Kunden zu erlangen, sollten Störfaktoren beseitigt werden. Vor allem schnelle Ladezeiten, authentische Rezensionen, Vermeidung von Fehlermeldungen und eine sichere Verschlüsselung wirken sich positiv aus und lassen die Website vertrauenswürdig erscheinen.
  3. Benutzerfreundlichkeit: Die Bedienbarkeit sollte möglichst einfach und intuitiv sein. Allzu viele Schritte beim Buchungsvorgang schrecken den Kunden ab und können zum Abbruch des Kaufvorgangs führen.
  4. Stimulation: Um den Handlungswillen des Website-Besuchers zu wecken, müssen Anreize geschaffen werden, die verdeutlichen, warum genau dieses Angebot das richtige für ihn ist.
  5. Handlungsaufforderung: Zu guter Letzt muss die Handlungsaufforderung überzeugend formuliert sein, damit der Besucher konvertiert. Hier besteht zum Beispiel die Möglichkeit, ein Vorteilsversprechen zu verfassen, das den Handlungswillen des Interessenten verstärkt.

Zum Abschluss muss die Angebotskommunikation stimmen, um beim Interessenten einen Bedarf entstehen zu lassen. Dafür muss man beim Kunden eine Emotion auslösen, indem ihm zum Beispiel die Vorteile des Angebots aufgezeigt werden oder erklärt wird, welche Folgen das Ausschlagen des Angebots haben könnte.

Wenn all diese Faktoren zusammenspielen, klappt es auch mit der Steigerung der Konversionsrate.

Google News:

  • Revolution in der sprachbasierten Google-Suche? Bereits vor etwa einem Jahr schrieb Christian Kunz von SEO Südwest, dass die klassische Keyword-Suche immer mehr durch die sprachbasierte Suche abgelöst wird. Die neuste Google-Entwicklung in diesem Bereich ist ein Patent, das sich auf das Verstehen von betonten Pronomen bezieht. Ein so genannter „stress score“ wird aus akustischen Parametern wie der Lautstärke, Tonhöhe oder Dauer von Wörtern errechnet. Dadurch bestimmt Google, ob ein Pronomen betont ist oder nicht und wird somit immer dialogorientierter. Ein anschauliches Beispiel gibt’s auf SEO by the Sea zum Nachlesen.
  • Google Assistant bald auf mehr Geräten verfügbar: Neben Pixel-Smartphones und dem Messenger Google Allo soll der Google Assistant in den nächsten Monaten auch auf verschiedenen Smart TVs, mit Smartwatches und in Autos mit Android-Betriebssystemen genutzt werden können. Dies kündigte Google auf der Consumer Technology Association (CES) in Las Vegas an. Nutzer von Smart TVs können auf Anweisung z. B. mediale Inhalte abrufen oder auf die Websuche zugreifen. Autofahrer können von zu Hause aus Informationen, wie die aktuelle Tankfüllung, abfragen. Mehr dazu gibt’s beim GoogleWatchBlog.
  • Google entwickelt die Rezeptsuche weiter: Google hat in den USA eine neue Oberfläche für die Rezeptsuche auf Smartphones eingeführt. Wie Jens von GoogleWatchBlog berichtet, werden darauf nicht mehr nur die bloßen Rezepte angezeigt, sondern zusätzlich mögliche Filterkategorien eingeblendet. Hierdurch können die Ergebnisse zum Beispiel mit zusätzlichen Zutaten verfeinert werden. Durch den Klick auf einen der Filter öffnet sich eine neue, ansprechendere Ansicht. Angezeigt wird dort nicht nur ein Foto des fertigen Gerichtes, sondern auch die Nutzerbewertung und eine Vorschau der Zutatenliste.

© GoogleWatchBlog

Vermischtes:

  • Optimierung von Longtail Keywords: Auf OnlineMarketing.de fasst Andreas Wieland anschaulich zusammen, wie die Recherche von Longtail Keywords optimiert werden kann. Hierbei bezieht er sich auf die Longtail-Keyword-Strategie von Neil Patel und schlägt das Nutzen zusätzlicher Tools – neben dem Google Keyword Planner – vor. Außerdem rät er zu einer kreativen Recherche, die sich auf die unterschiedlichen Suchintentionen der Nutzer bezieht.
  • Marketing vs. Filterblase: Die Filterblase ist ein viel diskutiertes Thema in der Internetwelt. Mike Schnoor erläutert in seiner Kolumne, wie sich diese auch auf Marketing-Kampagnen auswirken kann. Denn die nicht vorhandene Vielfalt und Objektivität in den Feeds der sozialen Medien führt auch dazu, dass Marketing Inhalte mögliche Kunden gar nicht erst erreichen können. Der Lösungsvorschlag des Autors: herausfordernde, kreative und hinterfragende Kommunikation statt heile Welt.
  • Fake News – Von falscher Werbung bis zu falschen URLs: Fake News können viele verschiedene Formen annehmen und vielerlei Konsequenzen haben – so auch für das Marketing. Wesley Young umschreibt ausführlich, wie falsche Informationen eingesetzt werden und wie sich Marketer dagegen schützen können.
  • Amazon führt exklusive Produktbeschreibung ein: Unter dem Namen „Enhanced Brand Content“ (EBC) startet Amazon in Deutschland eine neue Produktbeschreibung. Damit bietet das Unternehmen Händlern, die eine eigene Handelsmarke besitzen, den Vorteil, ihre Produkte umfassender und freier zu beschreiben. Dieses Feature stand bislang nur Händlern, die dem Vendor-Programm angehören, zu.

Ein schönes Wochenende wünschen euch

Kira und die SEO-Trainees

SEO-Trainee
Schon während meines Studiums stand fest: Online Marketing und ich, das passt! An SEO begeistert mich besonders die Vielseitigkeit der Aufgaben sowie die Mischung aus Kreativität und logischem Denken. Ich freue mich darauf, mein theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen und bin gespannt, wohin die Reise geht.

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
 
4.7/7 (3 Bewertungen)
1 Kommentar bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • Fynn sagt:

    Viel neuer Lesestoff, vielen Dank für die Zusammenfassung!

    Besonders interessant finde ich die Artikel zur Konversionosptimierung und Longtail-Keyword Recherge.

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: