SEO-Trainee.de

Recap – Affiliate Conference 2021

Geschrieben von
Recap – Affiliate Conference 2021

Die Affiliate Conference gilt als die Leitkonferenz der Affiliate-Marketing-Branche. Wir haben die Konferenz, die in diesem Jahr digital stattfand, besucht und möchten unsere Eindrücke mit Euch teilen!

Networking mit den Experten der Branche

Im Rahmen der virtuellen Konferenz wurden verschiedene digitale Räume eingerichtet, um den Austausch zwischen den Teilnehmern sowie Speakern zu fördern. So gab es neben der Bühne, auf der die Vorträge der Experten stattfanden, eine Vielzahl an Räumen zum Diskutieren und Vernetzen.

Dieses Angebot ermöglichte – trotz der physischen Distanz zwischen den Teilnehmern – einen digitalen Austausch in kleineren Gruppen und One-on-One-Gesprächen.

Während der Vorträge stand ein Chat zur Verfügung, durch den Fragen, die zu den besprochenen Themen aufkamen, in Echtzeit an den Speaker übermittelt und von diesem beantwortet werden konnten. Nach ihrem Vortrag auf der Bühne zogen die Speaker zudem in die Networking-Räume um, um noch offene Fragen der Teilnehmer im Detail zu klären.

Die digitale Konferenz bot also ausreichend Möglichkeiten zur Interaktion und förderte Diskussionen und Fragerunden zwischen Teilnehmern und Experten.

SEO (nicht nur für Affiliates)

Für uns besonders interessant: der SEO-Teil der Konferenz! Vor allem am zweiten Tag fanden die Vorträge zum Thema SEO statt.

SEO-Trends für Affiliates

Den Start machte Michael Czajka von der xpose360 GmbH. Er gab den Teilnehmern einen fundierten Einblick in die OnPage- und OffPage-Optimierung entlang von aktuellen Trends. Zu Beginn stellte er klar, wie wichtig die individuelle Betrachtung einer Website ist. Es gibt kein Schema, nach dem für jede Website Optimierungen durchgeführt werden können. Vielmehr müssen Maßnahmen, die zur Optimierung einer Seite beitragen, individuell festgelegt werden.

Michael Czajka zufolge zählen zu den wichtigsten Themen, die einen Einfluss auf die Optimierung haben und die daher jeder kennen und berücksichtigen sollte, unter anderem Nutzersignale, die Autorität einer Domain, die ab Mai rankingrelevanten Core Web Vitals und Entitäten. Für letztere spielt die semantische Umgebung eine Rolle: Neben der Fokus-Keywords sollten auch andere themenrelevante Begriffe genutzt werden, um ein Thema ausführlich und komplett abzubilden und entsprechend von der Suchmaschine als Experte auf diesem Gebiet wahrgenommen zu werden.

Abbildung 1: SEO-Tipps für Affiliates von Michael Czajka, Quelle: eigene Aufnahme

Live SEO-Audit und Optimierungstipps von RYTE

Als nächstes führten Marcus Tandler und Alexander Breitenbach von RYTE ein Live-SEO-Audit durch. Die Website, die sie untersuchten, war die eines Teilnehmers, der sich zuvor bereit erklärt hatte, seine Website zu diesem Zweck zur Verfügung zu stellen.

Im Folgenden wurden einige wichtige Faktoren wie das Vorhandensein der Sitemap, Inhalt der robots.txt und indexierte Seiten geprüft. Dabei fiel auf, dass die Sitemap Seiten enthielt, die gar nicht existierten. In Eurer Sitemap solltet Ihr die für Eure Domain relevantesten Seiten hinterlegen, um der Suchmaschine hilfreiche Hinweise für das Crawling zu liefern.

Des Weiteren entdeckten die beiden SEO-Experten bei der detaillierteren Untersuchung einzelner Seiten weiteres Optimierungspotenzial:

  • Die H-Überschriften sollten einer bestimmten Hierarchie folgen.
  • Angefangen bei der H1-Überschrift, die das Thema der Seite zusammenfasst, mit absteigender Relevanz bis hin zu den kleineren Überschriften, die je einen Aspekt des Haupt- oder Unterthemas behandeln.
  • Ähnlich wie bei einem Inhaltsverzeichnis für eine wissenschaftliche Arbeit sollte der Nutzer den Informationsstrang allein durch das Lesen der Überschriften nachvollziehen können und eine Idee davon bekommen, wovon die Seite handelt.

Neben Duplicate Content stellte auch die Ladegeschwindigkeit der Seite im Hinblick auf die Core Web Vitals ein Problem dar. Marcus Tandler riet in diesem Zusammenhang dazu, zunächst die Bilder zu optimieren, um die Ladezeiten zu verbessern. Oft kann dadurch schon mit kleinem Aufwand eine große Wirkung erzielt werden. Zu den abschließenden Empfehlungen der beiden zählten außerdem die Einbindung strukturierter Daten sowie die Entfernung von Links, die zu 404-Seiten führen.

Strategische Online Marketing Siteklinik

Last but not least wurde Julian Dziki, Gründer der Seokratie GmbH, auf die Bühne gebeten. Dieser teilte seine Einschätzungen zu zwei unterschiedlichen Websites, die ebenfalls von Teilnehmern der Konferenz zur Verfügung gestellt wurden.

Als erstes wurde das Beispiel eines kleinen Onlineshops für Damenschuhe behandelt. Bisher hatte dieser eine Nische bedient und dadurch Bekanntheit erlangt. Zunächst merkte Julian Dziki an, dass der Inhalt der Seite, die Branche bzw. in diesem Fall auch die Einzigartigkeit der Produkte auf den ersten Blick above the fold, also ohne zu scrollen, erkennbar sein sollte.

Onlineshops in einer ähnlichen Größenordnung sollten des Weiteren darauf achten, dass ein Siegel, wie z. B. Trusted Shops oder TÜV, präsent auf der Website vorhanden ist, um das Vertrauen der Kunden zu erlangen. Für das Abonnieren des Newsletters sollte außerdem eine gewisse Motivation (z. B. 5€ Rabatt auf die nächste Bestellung) geschaffen werden, und es kann hilfreich sein, einen Blog einzurichten, den man mit den Social-Media-Aktivitäten verknüpft, sodass an dieser Stelle zusätzlicher Traffic generiert werden kann.

Im zweiten Beispiel ging es um ein B2B-Unternehmen, das weltweit mehrere Niederlassungen hat und ein breites Spektrum an Branchen bedient. Julian Dziki empfahl, in einem solchen Fall nicht bloß auf fachspezifische Keywords zu optimieren, sondern außerdem auch den Nutzen der Produkte oder Systeme für die Kunden herauszustellen und so relevante Suchvolumina abzugreifen.

Außerdem solltet Ihr das Kontaktformular, in welcher Branche Ihr auch tätig seid, so kurz wie möglich halten. Damit erleichtert Ihr Euren Kunden die Kontaktaufnahme. Zu guter Letzt schlug Julian Dziki vor, branchenspezifische Newsletter anzubieten, um den verschiedenen Kunden einen Mehrwert zu bieten. Hierzu sowie für andere Prozesse und Erkenntnisse ist es von Vorteil, den internationalen Verbund des Unternehmens zu nutzen.

Unser Fazit

Als Teilnehmer der Affiliate Conference haben wir spannende Insights in die Affiliate-Branche erhalten können und auch das Thema SEO kam nicht zu kurz. Neben spannenden Vorträgen kann die Konferenz vor allem mit der Möglichkeit des Networking punkten. Wir freuen uns auf das nächste Mal!

Ein schönes Wochenende wünschen Euch

Annegret und die SEO-Trainees

„Angebot und Nachfrage treffen sich am Markt.“: Ein Grundsatz, der sich während meines Studiums der Wirtschaftswissenschaften tief eingeprägt hat. Heute findet dieses Treffen vor allem online statt, was Unternehmen und Konsumenten vor große Herausforderungen stellt: Nichts ist frustrierender als ein Produkt, das keinen Absatz findet, weil es vom potentiellen Nachfrager nicht wahrgenommen wird. Als erste duale SEO-Trainee möchte ich dabei helfen, die Bedürfnisse verschiedener Zielgruppen zu verstehen und so die Popularität von Produkten nachhaltig zu steigern. Ich freue mich darauf, sowohl als Teil des Teams von artaxo als auch von Gerolsteiner viele spannende Einblicke gewinnen zu können und immer tiefer in die Dynamik des SEO-Umfelds einzutauchen.

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
 
0/7 (0 Bewertungen)
Keine Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: