301-Weiterleitung - Begriffsdefinition

SEO-Trainee.de

. 2 3 4 5 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y

301-Weiterleitung

Eine 301-Weiterleitung wird benötigt, um Content von einer Domain auf eine andere zu verschieben, oder auch eine komplette Domain auf eine andere URL. Im Grunde genommen bedeutet 301-Weiterleitung: “moved permanently”. Also dauerhaft verschoben. Das heißt, dass die 301-Weiterleitung dann zum Einsatz kommt, wenn Inhalte dauerhaft an einem anderen Ort oder auf einer anderen Domain liegen sollen.

301-Weiterleitungen, die auch als 301 Redirect bezeichnet werden, nutzt man unter anderem auch zur Minimierung von Duplicate Content. Ein großer Vorteil der 301-Weiterleitung ist, dass die Linkstärke vererbt wird. Ein einfaches Beispiel: Eine Domain, die sowohl mit www als auch ohne www erreichbar ist, verursacht doppelte Inhalte. Um das Problem zu lösen, wird einfach eine der beiden Varianten mithilfe eines 301 Redirects weitergeleitet.

Funktion:

Generell ist eine 301-Weiterleitung mit wenig Aufwand verbunden. Allerdings ist es wichtig zu wissen, ob nur einzelne Unterseiten oder eine ganze Domain umgeleitet werden soll.

Für die Umsetzung gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • via Server Konfig
  • via vhost
  • via .htaccess und modrewrite
  • via PHP

Via .htaccess und modrewrite

Voraussetzung: ein Apache Webserver mit installiertem mod_rewrite-Modul. Alternativen hierfür sind Nginx oder IIS.

Basis-Code:

Für modrewrite: RewriteRule ^/alte-seite.html$ http://www.anderedomain.de/neue-seite.html [R=301,L]

Das ^ markiert immer den Anfang der URL und das $ das Ende.

Oder:

Für modheaders: Redirect 301 old_location new_location

Beispiel:

Redirect 301 /productreview.html http://www.yoursite.com/products/productreview.html

301 Weiterleitung (2)

Umleitung non-www nach www:

Beabsichtigt man die Definition einer Standarddomain, also eine automatische Weiterleitung, beispielsweise der Domain seo-trainee.de auf die Domain www.seo-trainee.de, ist einer der folgenden Codes notwendig:

RewriteEngine On

RewriteCond %{HTTP_HOST} ^seo-trainee\.de [NC]

RewriteRule (.*) https://www.seo-trainee.de/$1 [R=301,L]

„Übersetzt“ hat der Code die Bedeutung: „Leite die Domain beim Aufruf ohne www (seo-trainee.de), auf die Domain mit www (also www.seo-trainee.de) weiter”.

Umleitung www nach non-www

RewriteEngine on

RewriteCond %{HTTP_HOST} ^www.seo-trainee\.com [NC]

RewriteRule (.*) https://www.seo-trainee.de/$1 [R=301,L]

Ob eine Weiterleitung tatsächlich als 301 ausgegeben wird, lässt sich schnell und einfach unter web-sniffer.net überprüfen.

Wie eine 301-Weiterleitung korrekt durchgeführt wird, erklärt Matt Cutts in folgendem Video und behandelt darüber hinaus wichtige Fragen zu diesem Thema.