Suche
Close this search box.

Der SEO-Wochenrückblick KW 6/20

Keyword-Analysen sind ein fester Bestandteil der SEO-Welt, doch welches Tool eignet sich am besten für Eure Bedürfnisse? In einer Studie von Backlinko wurde eine Auswahl der beliebtesten Keyword Research Tools getroffen und diese genauer unter die Lupe genommen. Welche Unterschiede es gibt, zeigen wir Euch in diesem Wochenrückblick. Außerdem in den Google News: Wie sich das Blockieren von Featured Snippets auf Voice Searches auswirkt.

Es gibt dutzende SEO Tools, die es ermöglichen, eine Keyword-Analyse Eurer Website durchzuführen. Für den User ist es aber oft schwierig, die Qualität der Daten aus verschiedenen Tools zu vergleichen. Deshalb hat das Team von Backlinko ein Set von 75 der beliebtesten Keywords aus verschiedenen Kategorien erstellt. Diese Keywords wurden manuell von einer Auswahl der gängigsten SEO Tools ausgewertet und auf folgende Parameter verglichen:

  • Keyword-Vorschläge
  • durchschnittliches monatliches Suchvolumen
  • Keyword Competition

Zu den Tools zählten u.a. Google Keyword Planner, Ahrefs, SEMrush, KWfinder und Sistrix, welche sich auch in der deutschen SEO-Szene großer Beliebtheit erfreuen. Wir zeigen Euch, welche Ergebnisse diese Studie mit sich bringt.

Ahrefs und SEMrush generieren die meisten Keyword-Vorschläge

Wenn es um die reine Anzahl der vorgeschlagenen Keywords geht, übertreffen Ahrefs und SEMrush klar ihre Konkurrenten. Das Generieren einer großen Liste von Keywords ist ein wichtiges Feature für jedes SEO Tool. In vielen Fällen möchte der User gar keine Statistiken zu dem eingegebenen Keyword bekommen, sondern das Ziel ist es, eine Long-Tail-Version dieses Keywords zu finden. Diese Funktion ist sehr hilfreich, wenn man Schwierigkeiten hat, sich eigene Ideen für Keywords einfallen zu lassen.

Klare Verlierer in der Kategorie der Keyword-Vorschläge sind der Google Keyword Planner und KWfinder. Natürlich kann man nicht nur anhand der Anzahl der Keyword-Vorschläge die Qualität eines Tools bewerten, aber sie sind trotzdem ein wichtiger Faktor, der bei der Beurteilung berücksichtigt werden sollte.

Statistik Keyword-Vorschläge
Statistik der durchschnittlichen Keyword-Vorschläge für jedes Tool @Backlinko

Stark abweichende Werte beim Suchvolumen

Einer der interessantesten Funde in dieser Studie, sind die starken Abweichungen bei den Schätzungen des durchschnittlichen monatlichen Suchvolumens. Sistrix und KeywordTool.io haben signifikant höhere Werte als die Konkurrenten. Im Gegenteil dazu werden über Ahrefs und Moz Pro vergleichsweise sehr geringe Werte angezeigt. Bei einer solchen Diskrepanz stellt sich die Frage, welches Tool denn jetzt Recht hat. Diese Frage lässt sich nicht allzu leicht beantworten, da jedes Tool seine eigenen Quellen und Methoden für die Erhebung der Daten benutzt.

Moz und Ahrefs benutzen zum Beispiel Clickstream als Quelle, ein Tool zum Analysieren des Benutzerverhaltens. SEMrush wiederum kombiniert die Daten des Google Keyword Planners mit einer AI-Prognose. Beide Herangehensweisen haben also Vor- und Nachteile, deswegen ist es schwierig zu sagen, welches Tool am genauesten ist.

Das Suchvolumen ist und bleibt eines der aussagekräftigsten Daten, die ein SEO Tool auswerten kann und viele Optimierungen werden nur aufgrund dieses Wertes vorgenommen. Deswegen ist es umso wichtiger abzuwägen, welche Tools dazu tendieren, etwas höhere oder niedrigere Suchvolumen anzuzeigen.

Statistik Keyword-Suchvolumen
Statistik des durchschnittlichen monatlichen Suchvolumens für jedes Tool @Backlinko

Große Unterschiede bei der Keyword Competition

Der Wert der Keyword Competition (oder auch Difficulty) ist ein weiterer Faktor, ob für eine Website für ein bestimmtes Keyword optimiert werden soll oder nicht. Vor allem für neuere Websites mit geringer Domain Authority ist dieser Wert kritisch. Allerdings gibt es auch hier unter den Tools keinen konstanten Trend. Tools wie SEMrush und KeywordTool.io tendieren dazu, die Schwierigkeit der Keywords höher einzustufen. Andererseits unterschätzen Ahrefs und SECockpit, wie schwierig es ist, für dasselbe Keyword zu ranken. Selbst bei einer Anpassung, bei der nur Keywords mit ähnlichem Suchvolumen verglichen wurden, ist dasselbe Muster zu erkennen.

Statistik Keyword Difficulty
Statistik des durchschnittlichen Keyword Difficulty für jedes Tool @Backlinko

Fazit

Die Studie zeigt, dass es keinen klaren Gewinner bei den Keyword Research Tools gibt. Allerdings helfen die erhobenen Daten definitiv dabei, zu entscheiden, welche Tools besser für verschiedene Bedürfnisse geeignet sind. Es hilft ebenfalls, sich bewusst zu machen, auf welcher Basis die unterschiedlichen Tools ihre Daten erheben. Vor allem nach der Schließung des Datenlieferanten Jumpshot ist dieses Thema aktuell besonders interessant. Tools wie SEMrush und Ahrefs, welche von der Schließung betroffen sind, meinten allerdings nach eigener Aussage, dass ihre Daten trotzdem verlässlich bleiben.

Falls Ihr Euch fragt, welche Methoden bei dieser Studie für die Erhebung der Daten angewandt wurden, könnt Ihr das detailliert hier nachlesen. Wenn Ihr noch weitere Informationen zu diesem Thema erfahren wollt, könnt Ihr Euch die gesamte Studie von Backlinko anschauen. Hier werden die Tools auch auf die Berechnung des CPCs verglichen, sowie weitere Details zu den oben genannten Themen erläutert.

Google News

  • Keine Ergebnisse mehr für Voice Search bei Blockierung des Featured Snippets: In unserem Wochenrückblick KW 5/20 haben wir uns bereits das Featured Snippet genauer angeschaut und diese Woche hat Danny Sullivan auf Twitter weitere Informationen dazu gepostet. In vielen Fällen wird das Ergebnis der Voice Search auf Basis eines Featured Snippets ausgespielt. Wenn Ihr Euch nun dazu entscheiden solltet, dieses Featured Snippet mithilfe des „nosnippet“ Meta Tags zu blockieren, blockiert Ihr damit auch gleichzeitig die Antwort in der Voice Search.
  • User-Beschwerden bei der Indexierung über die Google Search Console: In der Google Search Console gibt es seit kurzem das Feature „Request Indexing“, mit dem Euer Content schneller indexiert werden soll. Doch nun kam es in der SEO Community zu Beschwerden, dass das Feature nicht richtig funktionieren soll. John Mueller meldete sich auf Twitter und erklärte, dass das Feature nicht für die einfache Wartung einer Website gemacht sei, sondern zur Indexierung neuer Seiten. Auf seroundtable.com könnt Ihr weitere Informationen zu diesem Thema nachlesen.
  • Chrome verschärft Gangart mit aufdringlicher Werbung: Ab dem 5. August 2020 wird der Browser Google Chrome Werbevideos blockieren, die in Videos im Kurzformat mit einer Länge von acht Minuten oder weniger auftauchen. Dies gab die Coalition for Better Ads am 5. Februar bekannt. Diese Blockierung wird bei den folgenden Werbeformaten umgesetzt:
    • Mid Roll Ads jeglicher Länge
    • Pre Roll Ads, die nicht übersprungen werden können und länger als 31 Sekunden sind
    • nicht-lineare Display Ads, die größer als 20 Prozent der Videofläche sind und im mittleren Drittel eines Videos auftauchen
short-form-video-midroll-animated
short-form-video-long-preroll-animated
short-form-video-large-display-animated

Vermischtes

  • Das Yoast Update 13.0: Das bekannte SEO Tool Yoast hat ein neues Update bekanntgegeben. Es werden Euch zum Beispiel die Facebook Einstellung nicht mehr angezeigt, sobald Ihr Open Graph ausgeschaltet habt. Erfahrt in dem SEO Blog von yoast.com mehr darüber, welche Änderungen dieses Update beinhaltet.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Seokratie veröffentlicht Artikel über hilfreiche Excel-Funktionen für Crawl-Dateien: Es geht darum, Crawls von unterschiedlichen Zeitpunkten einer Domain miteinander zu vergleichen und Änderungen aufzudecken. Darüber hinaus wird zudem ein vorgefertigtes Excel Sheet für diesen Abgleich zur Verfügung gestellt. Wir sagen vielen Dank und empfehlen Euch diesen tollen Artikel von Seokratie weiter.

Unsere Tipps der Woche

  • Neuer SEO-Einsteiger-Podcast von Bloofusion: Markus Hövener, Gründer und Head of SEO der Online-Marketing-Agentur Bloofusion, veröffentlicht bereits regelmäßig den bekannten SEO Podcast Searchcamp. Nun erscheint ein weiteres Format, welches ausschließlich SEO-Einsteiger-Themen behandeln soll. Der Podcast heißt „Alles auf Start“ und ist Ende Dezember das erste Mal erschienen. Wir haben diesen nun das erste Mal gehört und können Euch wärmstens empfehlen, auch einmal reinzuhören.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden

  • SEMrush veröffentlicht Artikel über hilfreiche Keyword Research Tools: Passend zu unserem Top-Thema hat SEMrush einen wie wir finden guten Artikel über Keyword Tools veröffentlicht. Selbstverständlich darf dort auch nicht das eigene Tool von SEMrush fehlen. Nichtsdestotrotz werden hilfreiche Ratschläge über ergänzende kostenfreie Tools gegeben. Fazit: lesenswert!

Ein schönes Wochenende wünschen Euch

Benjamin und die SEO-Trainees.

Lust auf einen Gastartikel?
Möchtest du einen Gastartikel auf SEO-Trainee.de veröffentlichen? Dann schau dir unsere Richtlinien für Gastbeiträge an und melde dich ganz einfach bei uns! Wir freuen uns von dir zu hören

Autor:In

5 Antworten

  1. Vielen Dank für die interessanten Insights zu den Keyword Tools. Ich persönlich nutze SEMrush am häufigsten, wenn es um die Identifikation von Keywordrankings geht. Aktuell sind die Daten nicht immer, aber sie kommen am ehesten hin.In diesem Vergleich wären auch die Tools der Advanced Web Rankings noch interessant gewesen. Das Tool bietet auf Knopfdruck sehr zielgenaue Rankings in dem Moment, wo die Tools aktiviert werden. Ist auf jeden Fall mehr als nur eine Option.

  2. Ich habe es mir genauer angesehen. Ich glaube, dass Brian Dean es schon mal gemacht hat. In Ahrefs gibts es keinen Phrase Match. Wenn man SEMrush vs. Ahrefs in phrase match vergleicht, sieht man den Gewinner.
    @artaxogmbh
    Und vergleicht mal die Qualität 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert