SEO-Trainee.de

Der SEO-Wochenrückblick KW 25/20

Geschrieben von
Der SEO-Wochenrückblick KW 25/20

Wie verändert sich die Click Through Rate (CTR) in den Suchergebnissen Above the Fold im Vergleich zu denen Below the Fold? Mit dieser Frage haben wir uns diese Woche im Top-Thema beschäftigt und eine Studie von RankRanger für Euch zusammengefasst. Außerdem in den Google News: die Aktualisierung der Google-Werberichtlinien. Viel Spaß beim Lesen!

Der CTR-Unterschied Above und Below the Fold

Die Beantwortung der Frage, wie sich die CTR Above the Fold (ATF) im Vergleich zu Below the Fold (BTF) verändert, scheint auf den ersten Blick relativ simpel zu sein. Unter der Click Through Rate versteht man das Verhältnis von Klicks auf eine URL in den SERPs zu der Gesamtzahl der angezeigten Impressionen. Doch es spielen vielerlei Faktoren mit hinein, damit ein fairer Vergleich durchgeführt werden kann. So wurde beispielsweise das erste organische Suchergebnis in der Studie von RankRanger außen vor gelassen. Dieses Ergebnis genießt bei den Usern immer einen speziellen Status, unabhängig davon, ob es auf den ersten Blick zu sehen ist oder nicht.

Für die Studie wurden zunächst die CTRs von 3.500 URLs analysiert. Es wurde jedoch beschlossen, nur die Positionen in den SERPs zu vergleichen, die je nach Keyword sowohl Above- als auch Below the Fold angezeigt werden könnten. Bei diesen Positionen handelt es sich um die Platzierungen 3–5. Diese Verschiebung kann mehrere Ursachen haben, wie beispielsweise mehrere Anzeigen in den Suchergebnissen oder ein umfangreiches Rich Snippet. Wenn nur diese Platzierungen betrachtet werden, hat sich die Anzahl der relevanten URLs auf 1.500 verringert.

Die CTR Above the Fold

Schauen wir uns zunächst die CTR der Top 5 Positionen an, um einen besseren Einblick darüber zu bekommen, was genau es bedeutet, Above the Fold zu ranken.

CTR Top 5 Positionen CTR
CTR der Top 5 Positionen Above the Fold @RankRanger

Es fällt auf, dass es einen proportionalen Abfall der CTR gibt mit jeder Position gibt, die man in den SERPs absteigt, wenn diese Ergebnisse ATF angezeigt werden. Diese Daten helfen dabei zu erkennen, welche Diskrepanzen zwischen den jeweiligen Positionierungen existieren. Zum Beispiel gibt es einen prozentualen Unterschied in der CTR von 21 % zwischen Position 3 und 4, allerdings nur 13 % zwischen Position 4 und 5. Mit Hilfe dieser Daten kann nun ein effektiver Vergleich zwischen ATF und BTF erstellt werden

Vergleich zwischen ATF vs. BTF

Wie bereits erwähnt schauen wir uns in diesem Vergleich nur die Positionen 3, 4 und 5 an, da diese (je nach Keyword) entweder Above oder Below the Fold liegen können. Beim CTR-Vergleich dieser Positionen lassen sich wie erwartet signifikante Unterschiede feststellen:

CTR Above und Below the Fold
Die CTR der Positionen ATF sind deutlich höher als BTF @RankRanger

Auch wenn das Ergebnis abzusehen war, lassen sich trotzdem interessante Erkenntnisse aus diesem Vergleich ziehen. Der Unterschied der CTR der einzelnen Positionen wird geringer, je weiter man in den SERPs herunter geht. So ist beispielsweise die CTR von Position 3 ATF 32 % höher als dieselbe Position BTF. Allerdings ist die CTR von Position 5 nur 27 % größer, wenn diese ATF angezeigt wird.

Ebenfalls interessant ist die Betrachtung des prozentualen Abstiegs des CTRs zum nächstgelegenen Ergebnis ATF im Vergleich zu den BTF Suchergebnissen.

CTR Drop Off nach SERP Position
CTR Unterschiede zur nächstgelegenen Position ATF vs. BTW @RankRanger

Während der Unterschied der CTR-Schwankungen ATF und BTF bei Position 3–4 eher gering ist, gibt es wesentlich größere Abweichungen bei den Positionen 4-5. Dieses Absinken der CTR bei den Positionen 4–5 lässt sich dadurch erklären, dass bei diesen Ergebnissen die Relevanz der URLs im Vergleich zu den Top 3 aus Nutzer-Sicht schlagartig abnimmt.

Fazit

Auch nach dieser Studie sind ATF Rankings weiterhin deutlich besser, um Klicks für Eure Seite zu generieren. In Zahlen ausgedrückt sogar ganze 30 % besser auf den Positionen 3–5 im Gegensatz zu denselben Positionen BTF. Tatsächlich zeigen die Daten, dass das Ranking auf Position 4 ATF genau dieselbe CTR hat wie Position 3 BTF. Daraus lässt sich schließen, dass Rankings BTF automatisch ein Defizit von 1–2 Positionen in Kauf nehmen müssen (aus CTR-Sicht).

Die jeweiligen Positionen sind also nicht immer gleichwertig zu betrachten, sondern werden vom User je nach Darstellung der SERPs unterschiedlich wahrgenommen. Aus psychologischer Sicht hängt dies mit der Sichtbarkeit und der Zugänglichkeit der einzelnen Ergebnisse zusammen. Ist eine URL nicht direkt sichtbar oder zugänglich für den User, dann nimmt die Relevanz der weiteren Ergebnisse BTF exponentiell ab.

Wenn Ihr den gesamten Artikel zu diesem Thema lesen möchtet und noch weitere Informationen erfahren wollt, dann könnt Ihr dies auf der Seite von RankRanger tun.

Google News

  • Google verbietet Clickbait-Taktiken bei der Formulierung von Anzeigen: Diese Woche hat Google eine Aktualisierung der Werberichtlinien veröffentlicht, in der festgelegt wurde, dass ab Juli 2020 keine Clickbait Ads mehr veröffentlicht werden dürfen. Reißerische Texte oder Bilder, die dazu verwendet werden, Zugriffe zu generieren, werden unterbunden, um so die Suche für den User positiver zu gestalten. Man darf gespannt bleiben, ob es so eine Regelung auch bald für Formulierungen in der organischen Suche geben wird. Alle weiteren Informationen könnt Ihr auf dem Google Ads-Werberichtlinien-Hilfe Blog nachlesen.
  • Neues Update für Google Maps: Wenn Ihr auf Eurer Website Google Maps eingebettet habt, dann stehen Euch bzw. Euren Nutzern ab sofort viele neue Funktionen zur Verfügung. Ihr könnt Eure eigenen Designs erstellen und es wird weitere Interaktionsmöglichkeiten geben, wie beispielsweise einen Routenplaner. Alle Neuerungen findet Ihr auf dem GoogleWatchBlog.
  • Aufteilung von CSS und JavaScript in mehrere kleine Dateien kann beim Debugging helfen: Martin Splitt hat sich auf Twitter zu einer Frage eines Users gemeldet, ob es hilfreich sei, CSS- und JS-Dateien in mehreren kleinen Dateien hochzuladen. Er antwortete, dass die Aufteilung auf mehrere Dateien es vereinfachen würde, Debugging Probleme zu umgehen. Allerdings sollte man diese Einteilung „sinnvoll“ gestalten und nicht zu kleinteilig werden. Mehr zu diesem Thema findet Ihr auf seroundtable.com.
  • Einschätzung des Rankings einer neuen Seite kann bis zu einem Jahr dauern: Im aktuellen Webmaster Hangout erklärte John Mueller, dass es bis zu einem Jahr dauern kann, bis Google eine neue Website richtig einschätzen und entsprechende Rankings zuweisen kann. Dies sei komplett normal und hängt nicht damit zusammen, dass eventuell etwas falsch gemacht wird. Außerdem erklärte er in demselben Video, dass der neue Rankingfaktor Page Experience anhand der AMP-Seite bemessen wird, wenn es eine solche gibt und nicht nur anhand der mobilen oder Desktop-Version.

Vermischtes

  • Was macht gutes E-Mail-Marketing aus? Nach wie vor spielt E-Mail-Marketing eine wichtige Rolle im Marketing. Dabei sind eine gute Ansprache und Kommunikation entscheidend. Spam-Mails sollten von Marketingexperten nicht unterschätzt werden, denn diese bieten eine gute Analysemöglichkeiten für E-Mail-Marketer, was sie in der Kommunikation am besten nicht tun sollten. Bei Top Rank Blog findet Ihr 5 Tipps für ein erfolgreiches E-Mail-Marketing.
  • Hilft das Zusammenführen von GMB-Einträgen, lokale Rankings zu verbessern?: In einer Fallstudie wurde getestet, ob das Zusammenführen von doppelten Googly-My-Business-Einträgen dabei hilft, Duplicate Content zu vermeiden und so das lokale Ranking zu verbessern. Ebenso wie in der organischen Websuche sollte auch im Bereich der lokalen Suche Duplicate Content vermieden werden. Das Zusammenführen der Beiträge verhindert dieses Problem und wirkt sich zudem positiv auf das Ranking aus. Mehr dazu erfahrt Ihr bei SterlingSky.
  • Bericht zur Lage der lokalen SEO-Branche 2020: Der neue Bericht zur Lage der lokalen SEO-Branche ist nun verfügbar. Dieser bietet auch einen Einblick über die Situation der lokalen Suchmaschinenoptimierung vor und während Covid-19. Außerdem hilft der neue Branchenbericht, Trends, Ideen und die größten Herausforderungen zu verstehen und so die eigene Strategie entsprechend anzupassen. Den detaillierten Bericht könnt Ihr unter moz.com herunterladen.  

Unsere Tipps der Woche

  • Neue Suchmaschine für Fahrräder: Diese Woche haben wir einen spannenden Tipp für alle Fahrradfahrer unter Euch. The Cycleverse bietet eine neue Plattform, auf der Ihr unter 400.000 Produkten das passende Fahrrad oder Zubehör finden könnt. Die Suchmaschine scannt viele Online-Shops auf einmal und zeigt dem User die besten Angebote zu dem gesuchten Produkt. Eine besonders spannende Idee für alle, die aktuell gerne jeden Sonnenstrahl ausnutzen möchten.
  • Der Digital News Report 2020: Als Lese-Tipp diese Woche haben wir für Euch den Digital News Report 2020 vom Reuters Institute. In dem Report findet Ihr alle Informationen rund um den Konsum von digitalen Nachrichten in diesem Jahr und welche Auswirkungen das Coronavirus darauf hatte. Zudem findet Ihr weitere Auswertungen zu der Verbreitung von Fake News und was die beliebteste Quelle für Nachrichten dieses Jahr war.

Ein schönes Wochenende wünschen Euch

Benjamin und die SEO-Trainees

SEO-Trainee
"A successful web-design is like a good joke - it does not have to be explained!“. Diese Worte meines ehemaligen Professors, haben mich schon früh geprägt und mich dazu bewegt eine Karriere in der digitalen Medienwelt anzustreben. Da SEO in allen meinen beruflichen Stationen und als Student einen sehr hohen Stellenwert hatte, wurde dadurch mein Interesse und meine Faszination für den Bereich geweckt. Das führte mich zu dem Team von artaxo, wo ich als SEO-Trainee mein Wissen über Suchmaschinenoptimierung vertiefen möchte, um dabei zu helfen ungenutzte Potentiale von Webseiten zu entdecken.

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
 
6.5/7 (2 Bewertungen)
2 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: