SEO-Trainee.de

Der Berufseinstieg im Online Marketing

Geschrieben von
Der Berufseinstieg im Online Marketing

In diesem Artikel sprechen wir mit Dominik Fischer, einem dualen Studenten, der bei der MADMEN Onlinemarketing GmbH tätig ist, über den Berufseinstieg im Online Marketing und auch wir als artaxo GmbH geben Euch im Anschluss einen Einblick in den Einstieg im SEO-Bereich.

Interview mit Dominik Fischer über den beruflichen Start im Online Marketing

Dominik Fischer ist Student an der IUBH München und hat im Zuge dessen, seinen beruflichen Start als dualer Student bei der MADMEN Onlinemarketing GmbH gefunden. Wir haben uns mit Dominik Fischer zusammengesetzt und uns darüber unterhalten, wie er seinen Arbeitseinstieg im Online Marketing erlebt hat und welche Möglichkeiten aber auch Herausforderungen hierbei entstehen können.

Wie bist Du zum Online Marketing gekommen?

Ich habe mich schon immer für die Online-Welt und wie man im Internet Geld verdienen kann interessiert. Ich habe mich dann nach meinem Abitur in die Materie eingelesen und dabei kam schnell das Thema „Was möchte ich studieren?“ auf. Über Umwege und durch eigene Recherche bin ich letztendlich auf das Online Marketing gestoßen und habe in diesem Zusammenhang nach Informationen zu passenden Studiengängen gesucht. Daraufhin habe ich mich auf verschiedensten Portalen informiert und bin so auf die Möglichkeit des dualen Studiums gestoßen. Daraufhin habe ich mir überlegt, welcher duale Studiengang am besten zu meinen Interessen passen könnte und habe mich für den Studiengang Marketing Management entschieden, da dieser sich sehr gut mit dem Online Marketing verknüpfen lässt. Die Wahl der Hochschule viel schnell auf die IUBH in München.

Das Online-Marketing-Unternehmen, bei dem ich derzeit tätig bin, MADMEN Onlinemarketing, wurde mir als duale Arbeitsstelle vorgeschlagen, da sich das Unternehmen bereits bei der IUBH als dualer Partner beworben hatte. Der Prozess verlief dann relativ schnell, weil sich die Interessen beiderseitig überschnitten haben und ich die tägliche Arbeit von MADMEN sehr spannend finde.

Warum hast Du Dich für ein Duales Studium entschieden? Wie lief der Bewerbungsprozess ab?

Ich wollte unbedingt irgendetwas Praktisches in meiner Studienzeit machen. Daher war ich schon recht früh der Meinung, dass ich entweder normal studiere und nebenbei als Werkstudent arbeite oder eben ein duales Studium beginne. Durch Freunde habe ich erfahren, dass das normale Studium zwar auch seine Reize hat, es aber doch sehr theoretisch ist. Ich hatte aber den Anspruch, bereits im Studium Berufserfahrung zu sammeln und in die Arbeitswelt einzusteigen. Deshalb habe ich mich für ein duales Studium entschieden.

Der Bewerbungsprozess lief, wie schon erwähnt, recht einfach ab. Als ich mich bei der IUBH beworben hatte und angenommen wurde, ging es darum, ein passendes Praxisunternehmen zu finden. Da hat mich die IUBH sehr gut unterstützt, indem mir mehrere Unternehmen vorgeschlagen wurden. Zeitgleich habe ich mich zusätzlich bei anderen Unternehmen beworben, die ich aus Eigeninitiative gefunden habe. Die Wahl viel dann relativ schnell auf MADMEN, weil sie die Schnellsten waren, die mir geantwortet und mich direkt zum Vorstellungsgespräch eingeladen haben. Bei dem Vorstellungsgespräch wurde dann recht schnell klar, dass ich MADMEN gut ergänzen würde.

Was ist das für ein Studiengang, wie läuft das ab und was sind die Inhalte?

Der Studiengang heißt Marketing Management. Im Prinzip ist es ein BWL-lastiger Studiengang mit den Grundstudienfächern wie zum Beispiel Grundlagen BWL, Kostenleistungsrechnung, Buchführung sowie Statistik. Also alles, was man bei einem generellen BWL-Studium auch hat. Nur kommt hier die Marketing-Komponente hinzu mit Fächern wie Marketing-Grundlagen oder auch Customer Relationship Management. Der Studiengang ist also quasi eine Kombination aus BWL und Marketing. Die zeitliche Aufteilung zwischen Studium und Arbeit findet hier in einem wöchentlichen Wechsel statt.

Derzeit befinde ich mich im vierten Semester und dies ist das Semester, in dem wir einen Vertiefungsschwerpunkt wählen können. Hier gibt es zwei unterschiedliche Wahlmöglichkeiten: Online Marketing sowie Sales & Distribution. Online Marketing geht dabei vertiefender auf den Online-Bereich ein, zum Beispiel auch in Verbindung mit Social Media Marketing, strategischem und operativem Management. Der Bereich Sales & Distribution ist im Vergleich dazu eher ein vertriebsbasierter Schwerpunkt mit Verhandlungstraining sowie alles rund um den Verkauf. Hier werde ich den Online-Marketing-Schwerpunkt wählen, in dem ich dann auch theoretische Inhalte zu Themen wie SEO und SEA vermittelt bekomme.

Wie sind die Theorie und die Praxis verknüpft?

Das Studium an sich mit den Grundlagen, die man lernt, wie Kostenleistungsrechnung oder auch Buchführung, überschneidet sich nicht wirklich mit der Arbeit bei MADMEN, da diese Aufgaben von anderen Personen innerhalb des Unternehmens übernommen werden. Das Studium vermittelt daher theoretische Grundlagen, die ich im Unternehmen immer anwenden kann, beispielsweise BWL-Denken, um sich in das Unternehmen hineinversetzen zu können, wenn ich Analysen erstelle oder Konzepte ausarbeite. Aber die richtigen Inhalte, die ich lerne, kann ich im Unternehmen eher weniger gut anwenden. Hilfreicher ist das Studium hier eher für das logische Verständnis und Grundlagen, die ich für alltägliche Aufgaben im Rahmen meiner Arbeit benötige.

Wie waren die ersten Monate im Studium und im Unternehmen?

Die ersten Monate waren besonders spannend und interessant, da die Lernkurve natürlich noch sehr steil war. Ich habe im Studium sowie im Unternehmen jeden Tag viel Neues gelernt. Es war natürlich anfangs schwierig, sich einzuarbeiten und neue Tools und Arbeitsprozesse anzueignen. Hier wurde ich aber super von meinen Kollegen unterstützt und konnte jederzeit Fragen stellen.

Im Studium waren die ersten Monate ebenfalls sehr interessant. Das erste Semester war noch etwas einfacher gestaltet. Der Umfang an Klausuren hielt sich in Grenzen und es wurde eher viel mit Teamarbeiten und Präsentationen für die Benotung gearbeitet. Das Studium hat auf jeden Fall von Anfang an Spaß gemacht.

Welche Aufgaben übernimmst Du im Unternehmen?

Bei MADMEN bin ich zuständig für die Unterstützung meiner Kollegen im Bereich Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenwerbung und Social Media Marketing. Letzteres mache ich jetzt bereits seit zwei Monaten intensiver. Davor habe ich hauptsächlich im Bereich der Suchmaschinenoptimierung unterstützt, habe also Aufgaben wie Analysen, Keyword-Recherchen und Ausarbeitungen von Konzepten für Websites übernommen. Ich habe ebenfalls eigene Kunden, die ich betreue, was sich jedoch nur in bestimmten Grenzen verwirklichen lässt, da ich nur jede zweite Woche komplett im Unternehmen bin und die anderen Wochen die Uni besuche. In den Wochen, in denen ich nicht selbst im Unternehmen anwesend bin, möchten die Kunden natürlich auch betreut werden. Deshalb habe ich zum großen Teil unterstützende Aufgaben, bei dem der Hauptansprechpartner jemand anderes ist.

Mit welchen SEO-Inhalten bist Du während des Studiums in Berührung gekommen?

SEO-Inhalte hatten wir im bisherigen Verlauf des Studiums noch nicht. Das kommt jetzt erst in der Online-Marketing-Vertiefung auf mich zu. Durch meine Arbeit bei MADMEN habe ich in diesem Bereich natürlich schon hilfreiches Vorwissen sammeln können. Daher schätze ich, dass sich der größere Lerneffekt in diesem Bereich bei der Arbeit im Unternehmen herausstellen wird, da wir ergänzend regelmäßig weiterbildende Schulungen haben, jeder sein Wissen vertiefen und dann auch weitergeben kann.

Welche SEO-basierten Aufgaben übernimmst Du im Unternehmen?

Im Unternehmen bin ich bezüglich SEO eigentlich in allen Bereichen mit eingespannt. Ich mache Analysen, Keyword-Recherchen und habe gelernt, mit den gängigsten CMS-Systemen umzugehen. Das bedeutet, dass ich bei Bedarf auch mal einen Title oder Texte auf der Website ändere. Weitere Aufgaben sind die Konzipierung, Strukturierung und der Aufbau von Landingpages und deren Abstimmung auf den Besucher.

Wie unterscheiden sich, Deiner Meinung nach, die gelernten theoretischen SEO-Inhalte von den praktischen Anwendungen im Unternehmen?

Meiner Meinung nach werden die entsprechenden Studieninhalte im Bereich SEO sehr oberflächlich ausfallen und nicht wirklich tiefer in die Materie eintauchen. Das bedeutet, es wird höchstwahrscheinlich ein grober Überblick vermittelt werden. Deshalb kann ich mir vorstellen, dass es für Studenten, die keine SEO-Erfahrung haben und die jeweiligen Inhalte auswendig lernen und bei der Prüfung dann abrufen müssen, schwer sein wird, dieses Wissen praktisch umzusetzen. Denn wenn man beispielsweise eine Analyse anfertigt und nur theoretischen Input bekommt, ist es schwierig, diese Aufgabe gut umzusetzen. Am besten lernt man es, wenn man es auch praktisch anwendet. Dementsprechend glaube ich, dass sich in dieser Hinsicht die Lehrinhalte und das, was ich eigentlich im Unternehmen mache, ziemlich stark unterscheiden.

Trotzdem lassen sich diese beiden Welten auf gewisse Weise miteinander verknüpfen. Jedes Semester schreibe ich eine wissenschaftliche Arbeit. Dabei wird darauf geachtet, dass die Themen einen Bezug zum Unternehmen haben und dass es für das Unternehmen auch anwendbar ist. Hier habe ich beispielsweise vor einem Jahr den USP des Unternehmens herausgearbeitet, wie dieser zu erhöhten Verkaufszahlen führen kann und wie dieses Prinzip auch bei Kunden umgesetzt werden kann. Somit wird auch zukünftig auf eine Verknüpfung von Studium und Unternehmen geachtet.

Vielen Dank für deine Zeit und den interessanten Einblick in deine Erfahrungen als dualer Student im Online Marketing, Dominik!

Über Dominik Fischer

Dominik ist seit 2 Jahren als Dualer Student bei der MADMEN Onlinemarketing GmbH, die Kunden in Bezug auf Ihr Online Marketing betreut. Er unterstützt das Team im Bereich Suchmaschinenoptimierung und Social Media Marketing. Seine Hauptaufgaben sind die Erstellung von Konzepten und Strategien, sowie Recherchen, Analysen und Reportings. Nebenbei studiert er „Marketing Management“ in München.

 

Wir hoffen, dass Euch dieses Interview schon einmal eine interessante Einsicht in die Online-Marketing-Arbeitswelt geben konnte. Im zweiten Teil dieses Artikels möchten wir Euch nun einen Überblick über die Berufseinstiegsmöglichkeiten bei der artaxo GmbH geben.

Berufseinstiegsmöglichkeiten bei der artaxo GmbH

Das Kerngeschäft der artaxo GmbH befindet sich in dem Bereich Suchmaschinenoptimierung und Content Marketing. Die Fachabteilungen teilen sich hierbei in Creation, IT, Consulting und Distribution auf, in denen die jeweiligen Projekte in enger Zusammenarbeit verwirklicht werden.

In Bezug auf den Berufseinstieg bei der artaxo GmbH gibt es verschiedene Möglichkeiten. Das wohl bekannteste unserer Konzepte ist das SEO-Traineeship, mit dem dieser Blog in enger Verbindung steht. Doch auch Werkstudentenstellen und Praktika stehen immer wieder zur Verfügung. Werkstudenten werden hier meist im Bereich der Creation und auch der Distribution angenommen. Ein Einstieg in einer anderen Abteilung ist jedoch ebenfalls möglich. Des Weiteren haben wir derzeit einen Content Marketing Trainee im Unternehmen und auch an duale Studenten wurden in der Vergangenheit bereits Stellen vergeben.

Welche Voraussetzungen braucht man?

Voraussetzungen für den Einstieg als Trainee oder Werkstudent bei artaxo sind definitiv eine Affinität für das Internet sowie analytische und auch kreative Fähigkeiten. Fachliches Vorwissen im Bereich SEO ist hierbei kein direktes Muss. Vielmehr ist es wichtig, ein generelles Interesse und Gespür für die Online-Welt zu haben. Da artaxo eine Agentur ist und daher viel mit Menschen zusammenarbeitet, sollte des Weiteren eine gewisse sprachliche Sicherheit und soziale Kompetenz gegeben sein, um die optimale Arbeit mit Kunden und Kollegen gewährleisten zu können.

Wie verläuft die Eingliederung ins Unternehmen?

Die Eingliederung verläuft bei artaxo von Anfang an sehr transparent. Mit flachen Hierarchien und einer offenen Kommunikation und Fragekultur möchten wir, dass sich unsere Berufseinsteiger gut aufgenommen fühlen. Werkstudenten und Trainees bekommen dabei auch die Möglichkeit, schnell selbst an Projekten mitzuarbeiten und Verantwortung für bestimmte Bereiche zu übernehmen. Dies ermöglicht eine steile Lernkurve.

Aber nicht nur beim Arbeiten, sondern auch in den Pausen und nach der Arbeit legen wir Wert auf Zusammenhalt. Mithilfe von Afterwork Events, Ausflügen und gemeinsamen Mittagessen fördern wir den Teamgeist und ermöglichen es Neuzugängen, sich ins Team zu integrieren.

Was lernt man bei artaxo?

Dies hängt natürlich von der Art der Stelle ab, wobei hier immer darauf geachtet wird, dass ein umfassender Einblick nicht nur in die eigene Abteilung, sondern auch in weitere Bereiche des Unternehmens ermöglicht wird. Im Folgenden möchten wir Euch nun einmal in Kürze vorstellen, was die Aufgaben der einzelnen Abteilung sind und welches Wissen dort vermittelt wird:

  • Unser Consulting: Das Consulting ist für die Betreuung der Kunden im Bereich SEO zuständig. Es führt Dienstleistungen rund um den Bereich Suchmaschinenoptimierung aus wie zum Beispiel OnPage-Analysen, Keyword-Recherchen und Themenkanalisierungen. Auch das SEO Sparring ist Teil der Leistungen des Consultings und bietet eine inhaltlich flexible Beratung. Der Einstieg in diese Abteilung ist für alle internetaffinen Quereinsteiger möglich. Praktische Erfahrung können hier direkt bei uns als SEO-Trainee gesammelt werden.
  • Unsere Creation: In dieser Abteilung arbeiten Redakteure, Grafikdesigner und Social-Media-Experten zusammen, um optimalen Content zu kreieren. Hauptaufgaben sind hierbei keyword-optimierte und doch ansprechende Artikel schreiben, Webdesign, Bildoptimierung sowie die Entwicklung von Social-Media-Posts und -Kampagnen. Geeignet für den Einstieg in diese Abteilung seid Ihr beispielsweise mit einem Studium der Sprachwissenschaft, Design oder auch durch journalistische Erfahrungen. Weiterhin ist der Einstieg auch auf Basis einer Werkstudenten- oder Traineestelle möglich.
  • Unsere IT: Die IT betrachtet das Thema Webentwicklung im Hinblick auf SEO und beschäftigt sich zum Beispiel mit der Programmierung von Website- und Webanwendungen, der technischen Umsetzung von SEO-Empfehlungen sowie Tracking-Konzepten. Einen Einstieg findet Ihr hier durch ein Studium im Informatikbereich oder auch durch unser Traineeship.
  • Unsere Distribution: Die Mitarbeiter der Distribution sind unsere Jäger und Sammler von Linkquellen und Vertriebskanälen. Sie sind verantwortlich für Backlink-Analysen, nachhaltigen Linkaufbau, Amazon SEO sowie Google Ads. Den besten Einstieg in diese Abteilung bekommt Ihr hier zum Beispiel durch ein Praktikum oder ein Traineeship.

Stetige Weiterbildung der Mitarbeiter

Die Weiterbildung nimmt bei der artaxo GmbH ebenfalls einen hohen Stellenwert ein. Neue Mitarbeiter und auch Mitarbeiter, die bereits lange Teil des Unternehmens sind, bekommen immer wieder Weiterbildungsmöglichkeiten. In regelmäßigen Abständen werden zum Beispiel unsere SEO Hour und SEO Brainstormings abgehalten. In der SEO Hour wird von einem Mitarbeiter der jeweiligen Abteilung ein Vortrag zu einem relevanten und aktuellen Thema aufbereitet, an der alle Mitarbeiter teilnehmen können. Im SEO Brainstorming werden wichtige und aktuelle SEO-Themen und mögliche Fragen zum Thema besprochen. Denn besonders in der SEO-Branche ist die Recherche und persönliche Weiterbildung ein integraler Teil der Arbeit. Dies gibt vor allem neuen Mitarbeitern die Möglichkeit, schnell eine gute Wissensbasis aufzubauen. Auch Konferenzen sind Teil der Weiterbildung und können auch von neuen Mitarbeitern besucht werden, um Ihr Wissen bestmöglich zu erweitern.

Wir hoffen, dass wir Euch einen Einblick in die Online-Marketing-Welt geben konnten und wir Euer Interesse für dieses spannende Berufsfeld geweckt haben. Wenn Ihr nun neugierig auf unser Traineeship seid, findet Ihr in diesem Artikel weitere Informationen zum Aufbau und Ablauf.

Und wenn Ihr schon jetzt von uns überzeugt seid, bewerbt Euch doch einfach bei uns!

Wir wünschen Euch weiterhin eine schöne Woche!

Michelle und die SEO-Trainees

SEO-Trainee
Meinen Weg in die Welt des Marketings fand ich durch meine Begeisterung für kreative und abwechslungsreiche Aufgaben. Nicht lange nach meinen Erfahrungen als Studentin in diesem Bereich sowie als Marketing Assistent in Sydney, Australien, eröffneten sich mir die vielfältigen Möglichkeiten der SEO-Branche. Dieses dynamische, sich ständig weiterentwickelnde Feld zog mich schnell in seinen Bann und ist der Grund, warum ich mich entschieden habe, ein Teil des artaxo-Teams zu werden. Nun blicke ich gespannt auf neue Herausforderungen und die kommende Zeit als SEO-Trainee.

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
 
7.0/7 (5 Bewertungen)
Keine Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: