SEO Trainee

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 48

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 48
Share on Facebook0Share on Google+9Tweet about this on Twitter52Email this to someone

Schade, dass die Nominierungsrunde für die SEO Wahlen 2012 schon beendet ist, denn in dieser Woche habe ich mein persönliches SEO-Unwort des Jahres entdeckt: “Scroogled!” Holy S… Microsoft! Aber nicht nur diese Anti-Google-Kampagne lässt uns diese Woche den Kopf schütteln, sondern auch eine Sicherheitslücke in Googles Webmaster Tools sowie die Frage, ob es denn nun ein Algorithmus-Update gab oder nicht. Zum Glück gab es aber auch Nachrichten, die uns ein breites Grinsen auf’s Gesicht zauberten. Welche das gewesen sind, müsst ihr selbst herausfinden – einfach mit dem Wochenrückblick vor einen Spiegel setzen! ;)

Don’t get Scroogled!

Quasi als Antwort auf den gestern erschienenen SEOmoz-Artikel mit dem Titel Should we chase the algorithm? kann man Microsofts zeitgleich gestartete Anti-Google-Kampagne sehen. Gut, ich muss zugeben, inhaltlich liegen Artikel und Kampagne weit auseinander, trotzdem kann Microsofts Aufruf “Don’t get Scroogled!” – wofür eigens eine Website geschaffen wurde – als Negativstimme gesehen werden. Microsoft wirft Google unlauteren Wettbewerb vor:

“(…)  we want to alert you to what Google has done with their shopping site right in time for Christmas. Instead of showing you the most relevant shopping search results for the latest coffee maker you’re looking to buy mom, Google Shopping now decides what to show you – and how prominently to display what product offers they show — based partially on how much the merchant selling the product has paid them.”

Landingpage zur Anti-Google-Kampagne "Scroogled!"

Microsoft handhabt das selbstverständlich ganz anders – ehrlich eben:

“We won’t let who pays us for ads or other services affect what you see in your search results.”

Sicherlich ist Googles Handhabung bezüglich bezahlter Suchresultate nicht die feine englische Art und sollte kritisch hinterfragt werden, wie auch Yvonne Ortmann von t3n findet, aber mit dieser fragwürdigen Kampagne bekleckert sich Microsoft auch nicht mit Ruhm. Don’t be so evil, Microsoft! Zum Thema passend ist auch Philipp Klöckners Artikel Von der Netz-Demokratie zum Google-Monopoly.

Google Webmaster Tools: Sicherheitslücke

Webmaster können wieder aufatmen, denn die am Anfang der Woche entdeckte Sicherheitslücke in den Google Webmaster Tools ist mittlerweile behoben worden. Zum Glück, denn dieser Fehler, bei dem alte, eigentlich gelöschte Accounts, wieder Zugang Zugriff auf die Webmaster Tools gewinnen konnten, stellte ein großes Risiko für alle Webseitenbetreiber dar.

David Nayler, einer der ersten, der über diesen Fehler berichtete, fasst das ganze Dilemma wie folgt zusammen:

“(…) a serious risk that damage could be caused to sites by people who no longer have permission to make changes. Things like disavow link lists, deindex urls or the entire site, redirect urls, geolocation alterations .. a whole world of pain.”

In einigen Fällen konnte sogar auf Google Analytics Accounts zugegriffen werden. Google selbst äußerte sich wie folgt zu der aufgetretenen Sicherheitslücke:

“For several hours yesterday a small set of Webmaster Tools accounts were incorrectly re-verified for people who previously had access. We’ve reverted these accounts and are investigating ways to prevent this issue from recurring.”

Google News

Panda Update #22

Haben sie oder haben sie nicht? Pony-Update – ja oder nein? Ich muss gestehen, ich habe den Überblick verloren! Um meine Verwirrung perfekt zu machen, kommt Barry Schwartz heute mit dem 22. Panda Update um die Ecke, dass es am 21. November gegeben hat. 0.8% der englischen Ergebnisse sind von diesem Update betroffen. Einen offiziellen Bestätigungs-Tweet, wie man ihn mittlerweile bei Algorithmus-Updates von Matt Cutts erwartet, gab es auch in diesem Fall nicht.

Google kauft Coupon-Anbieter

Google übernimmt Incentive Targeting, ein auf Coupon-Programme spezialisiertes Unternehmen, wie Mike Dudas, Mitglied des Google Mobile Commerce Teams, Mitte der Woche bekannt gab.

Auch das Incentive Targeting Team rund um Ben Sprecher und Joshua Herzig-Marx nimmt auf seiner Website Stellung zur Übernahme: “Wir sind sehr erfreut bekannt geben zu dürfen, dass Incentive Targeting von Google übernommen wurde. (…) Als Teil von Google, werden wir die Ressourcen und das Know-how haben, um die Transformation des Couponing, von der Möglichkeit Preisnachlass zu gewähren hin zur Möglichkeit ein richtiges Geschäft aufzubauen, weiterhin voran zu treiben.”

Durch den Kauf des Coupon-Anbieters erhält Google Einblick in alle seit der Gründung im Jahr 2007 gesammelten Verkaufszahlen des Unternehmens. Es bleibt abzuwarten, was Google mit diesen Daten anstellt und ob die Übernahme beim derzeit nachlassenden Schnäppchen-Jagdeifer ein guter Schachzug war.

Neue Kurzdomain

Facebook hat sie und nun auch Google: Eine Short URL für das eigene soziale Netzwerk. So verlautet es zumindest der GoogleWatchBlog. In Zukunft soll g.me als Kurzlink für das eigene Google+-Profil verwendet werden können. Derzeit leitet diese Short URL allerdings noch auf die Startseite von Google+ weiter.

SEO-Adventskalender

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür. Aber bis es soweit ist, versüßt uns Gipfelstolz mit dem tollen SEO-Adventskalender die Wartezeit. Schon morgen öffnet sich das erste Türchen – für alle, die bislang erfolgreich verdrängt haben, dass bereits der letzte Monat des Jahres 2012 anbricht. Ich glaube, ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage: Mitmachen lohnt sich! :D

Online Marketing News Worldwide

Weltweiter E-Commerce auf Erfolgskurs

Starten wollen wir die internationalen Nachrichten diese Woche mit jeder Menge Statistiken zum weltweiten E-Commerce. Dieser hat sich nämlich innerhalb des letzten Jahres sehr gut entwickelt. Selbst in Italien (ein Land, das sehr skeptisch in Bezug auf Online Shopping ist) gaben 37% aller Befragten an, innerhalb der letzten 12 Monate einen Kauf via Internet getätigt zu haben. 58% aller Italiener bevorzugen jedoch immer noch den stationären Handel. Als Gründe dafür werden u. a. die höhere Sicherheit bei der Bezahlung, die Qualität der Produkte und die Möglichkeit zur Reklamation genannt.

Auch in Polen und Mexiko hat sich der E-Commerce positiv entwickelt. In Polen liegt der aktuelle Prozentsatz an Online Shoppern bei 58%, wobei erstaunlicherweise mehr Männer als Frauen im Internet einen Einkauf tätigen (56% Männer vs. 44% Frauen). In Mexiko ist der Anteil an Online-Einkäufern mittlerweile bei 46% (im Vorjahr noch 28%). Das Mobile Phone spielt dabei eine wichtige Rolle. So gaben in einer recht amüsanten Studie knapp 38% aller Mexikaner an, dass sie sich sehr darüber ärgern, wenn sie ihr Handy zu Hause vergessen haben. Wenn hingegen der Schlüssel vergessen wurde, ärgern sich nur 22% gleichermaßen.

Von Facebook zu Weixin

Bei der Social-Media-Nutzung ist kein so deutlicher Trend zu erkennen. In Spanien hat Facebook innerhalb der letzten fünf Monate sogar 1 Mio. Mitglieder verloren. Eine zukünftige Bedrohung sehen Fachleute im chinesischen Exportschlager Weixin. Hierbei handelt es sich um ein Portal, das den Standpunkt eines Users übers Handy ortet und dann “verfügbare Flirtpartner” in der unmittelbaren Nähe vorschlägt. Darüber hinaus sind natürlich – wie bei jedem Social Network – normale Gespräche mit Freunden und das Teilen von Inhalten möglich.

Vermischtes

  • 404-Fehlerseiten müssen nicht immer langweilig sein. Dass es auch außergewöhnlich, verspielt und witzig geht, zeigen uns die von deutsche-startups.de zusammengetragenen Beispiele. Meine persönliche Lieblings-404-Fehlerseite findet ihr übrigens hier.
  • Heise online deckt eine schwerwiegende Sicherheitslücke bei Android-Version von WhatsApp auf, durch die es möglich ist, fremde Accounts zu übernehmen.

Einen besinnlichen 1. Advent wünschen

Sandra und die SEO Trainees

SEO Trainee
Online Marketing ist meine Welt! Warum? Mich reizen die vielen abwechslungsreichen Aufgaben in einem schnelllebigen, dynamischen Arbeitsumfeld. Besonders schlägt mein Herz dabei für Content- und Social Media Marketing – da blühe ich richtig auf! Aber nicht nur das Kreative hat es mir angetan, nein, auch die technischen und analytischen Aspekte der Suchmaschinenoptimierung faszinieren mich. Genau dieser Facettenreichtum macht SEO für mich so attraktiv!
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 30. November 2012 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
1 Kommentar bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: