Vorstellungsrunde Teil 22 - Sandra

SEO-Trainee.de

Vorstellungsrunde Teil 22 – Sandra

Geschrieben von
Vorstellungsrunde Teil 22 - Sandra
Share on Facebook105Share on Google+1Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Moin, moin zusammen! Nicht nur sprachlich, sondern auch mental und arbeitstechnisch bin ich gut in Hamburg angekommen und begrüße euch als neue SEO Trainee hier auf unserem Blog! Mein Name ist Sandra Mannebach und ich bin ab sofort für euch mit spannenden Themen in der SEO-Welt unterwegs. 

Vom Dorf in die Welt – von der Theorie in die Praxis

Nach meinem Abitur im wunderschönen Ratingen habe ich zunächst eine kreative Pause eingelegt und mich der Herausforderung Auslandsaufenthalt gestellt: Für mich ging es nach Ecuador, wo ich drei Monate lang Land, Sprache, Kultur und Mentalität lieben lernte. Inmitten von Salsa-Grundschritten, Ceviche-Rezepten und jeder Menge Autorenbox-Bildbuntem Schmuck siegte dann die Vernunft und es ging nach Deutschland zurück, wo ich mein Studium an der Ruhr-Universität in Bochum in Linguistik und Medienwissenschaft begann. Die Geisteswissenschaftler unter euch werden es nachfühlen können: Studium ist und bleibt eben Theorie, in der man vielleicht gerade noch die Geschichte des Internets und den Aufbau von Social-Media-Plattformen behandelt, Begriffe wie Online Marketing und SEO aber eher Mythen bleiben. So musste ich mich eben selbst um die praktischen Erfahrungen kümmern, machte viele Praktika in unterschiedlichen Redaktionen, schrieb als freie Redakteurin und trug fleißig Nachrichten beim Campusradio vor. Erste Berührungspunkte mit Online Marketing hatte ich beim Aufbau eines Kulturportals im Ruhrgebiet, bei dem ich auch feststellte, wie verschieden das Schreiben in der Netzwelt und das eines „normalen“ Zeitungsartikels sein kann.

Einen Winter lang Sommer

Weil es mir in Bochum so gut gefiel – der Ruhrpott ist nämlich trotz aller Vorurteile gar nicht so schlimm, wie viele denken – bin ich für den Master auch dort geblieben, konzentrierte mich dabei aber nur auf die Medienwissenschaften. Kurz vor dem Endgegner Masterarbeit stillte ich noch einmal mein ständig an die Tür klopfendes Fernweh und ging für ein Auslandssemester nach Chile – vielleicht macht sich meine Vorliebe für „Urlaub“ in Lateinamerika mittlerweile bemerkbar. Ich genoss den sommerlichen Winter in der Hafenstadt Antofagasta und bestaunte Salzseen, Lamas und die wohl höchste Hand der Welt. Nach vierBochum Monaten lockerem Studium, anschließender Reise über den Kontinent und einem Auslandspraktikum kam ich mit aufgeladenen Batterien in die Bibliotheksräume der Uni zurück und widmete mich der Masterarbeit. Dort sitzt man im Winter wahrscheinlich sowieso freiwilliger als im Sommer, sodass ich bald mein Zeugnis in der Tasche hatte und mich auf den großen, weiten Weg in die Berufswelt machen konnte. Obwohl ich meine Zeit in Bochum sehr genossen habe, durfte es dann aber noch ein bisschen mehr sein.

Erst Pott, dann Perle

Hamburg
image-39915
Und was macht man als Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Medienwissenschaften so? Man geht natürlich nach Hamburg. Die schönste Stadt an der Elbe hatte es mir schon immer angetan und nach vielen Besuchen im Hamburger Hafen, auf dem Kiez und an der Alster war mir klar, dass ich mein Glück dort versuchen sollte. Nach ein paar Versuchen über ein Praktikum in der Personalentwicklung und eher enttäuschenden Aussichten in der Verlagsbranche war mir klar, ich muss umdenken. Wieso eigentlich nicht richtig in die Online-Welt eintauchen und direkt mitmischen? Aber mit meinen rudimentären Kenntnissen eher schwierig. Auf der Suche nach Möglichkeiten stieß ich dann auf SEO Trainee. Die Chance, meine Online-Affinität beruflich zu nutzen und auch noch mit Fachwissen zu füttern, wollte ich beim Schopfe packen und bin auf diesem Wege hier gelandet. Nun habe ich, zusammen mit Chiara und Tobias, viel Spannendes vor mir und ein tolles Team hinter mir.

So, nun auf die Schnelle noch ’ne Fischfrikadelle und dann kann es losgehen mit SEO – ich freue mich auf unseren Blog!

SEO Trainee
Das Ziel des optimalen Ergebnisses vor Augen, kreativ und innovativ – SEO und ich haben eigentlich viel gemeinsam. Auch wenn ich noch blutige Anfängerin bin, freue ich mich auf neue Herausforderungen in der Welt der Keywords, Usability und OnPage-Optimierung. Von der oft trockenen Theorie heißt es jetzt ab in die Praxis und ins dynamische Feld der SEO, wo ich meine Liebe zum Schreiben einbringen möchte – vor allem hier im Blog!

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
0
 
4.0/7 (52 Bewertungen)
Dieser Artikel wurde am Dienstag, den 14. Oktober 2014 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
5 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: