Linkpopularität – Begriffsdefinition | SEO-Trainee.de

SEO Trainee

. 2 3 4 5 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y
La Li Lo

Linkpopularität

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Die Linkpopularität beschreibt die Anzahl von Backlinks, die auf eine Webseite verweisen. Je mehr Backlinks auf eine Webseite verweisen, desto höher ist also auch ihre Linkpopularität.

Die Linkpopularität ist eine wichtige Metrik für Suchmaschinen, um Webseiten zu bewerten und das Ranking zu bestimmen. Eine hohe Linkpopularität kann sich also positiv auf das Ranking der Webseite auswirken.Link

Da die Linkpopularität alle Backlinks erfasst, unabhängig davon, ob sie von verschiedenen oder von derselben Domain stammen, ist die Linkpopularität als Metrik nur bedingt aussagekräftig. Deshalb wird heutzutage vor allem die Domainpopularität als Kennzahl herangezogen. Im Gegensatz zur Linkpopularität wertet diese seitenweit eingebundene Backlinks lediglich als eine einzige Empfehlung.

Zudem muss der Begriff Linkpopularität von der IP- und C-Class-Popularität abgegrenzt werden. Die IP-Popularität gibt die Anzahl an Backlinks an, die von unterschiedlichen IP-Adressen auf eine Seite zeigen. Zeigen mehrere Links von derselben IP-Adresse auf eine Seite, wird das also nur als ein Link gewertet. Analog dazu beschreibt die C-Class-Popularität die Anzahl an Links, die aus unterschiedlichen Class-C-Netzwerken auf eine Seite zeigen.

Da Linkaufbau bzw. OffPage-SEO nach wie vor eine große Rolle für ein erfolgreiches Ranking spielen, haben auch Metriken wie die Link- und Domainpopularität weiterhin einen großen Stellenwert im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung.