JavaScript – Begriffsdefinition

SEO-Trainee.de

. 2 3 4 5 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y

JavaScript

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

JavaScript ist eine Programmiersprache, die die Möglichkeiten von HTML und CSS ergänzt, indem sie beispielsweise das Nachladen von Inhalten ermöglicht. JavaScript soll Webseiten damit funktionaler machen. Typische Anwendungsbeispiele sind:

  • Eine Plausibilitätsprüfung von Formulareingaben noch vor der Übertragung auf den Server
  • Das Senden und Empfangen von Daten, ohne dass die Seite komplett neu geladen werden muss
  • Das Vorschlagen von Suchbegriffen während der Eingabe

Der Javascript Code kann direkt in die HTML-Seite eingebunden werden.

Im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung sollte JavaScript sparsam eingesetzt werden.

1. Barrierefreiheit: Weil manche Nutzer JavaScript standardmäßig über ihren Browser deaktiviert haben und damit die Website nicht im vollem Funktionsumfang nutzen können. Auch bei deaktiviertem JavaScript sollte man sich noch durch die Seite navigieren können.

2. Suchmaschinenlesbarkeit: In der Vergangenheit war es so, dass der Google-Bot den JavaScript Code nicht ausgelesen und damit gegebenfalls auch nicht über alle wichtigen Informationen auf der Seite verfügt hat. Neuerdings hat sich Google dazu entschlossen, den Bot beim Crawlen auch das JavaScript ausführen zu lassen. Um aber die Lesbarkeit auch für andere Suchmaschinen-Bots sicherzustellen, sollte JavaScript nur sparsam eingesetzt werden.

3. Ladezeiten: Wenn zu viel JavaScript auf einer Seite eingesetzt wird, leitet die Performance und es kommt zu längeren Ladezeiten.

Weiterführende Informationen

Einführung in JavaScript