Bad Neighbourhood – Begriffsdefinition

SEO-Trainee.de

. 2 3 4 5 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y

Bad Neighbourhood

Share on Facebook0Share on Google+1Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Mit „Bad Neighbourhood“, also „schlechter Nachbarschaft“, bezeichnet man Websites, deren Nähe der eigenen Website im Suchmaschinen-Ranking schadet. Die Nähe zur Bad Neighbourhood entsteht durch einen Link – sei es ein eingehender Backlink oder ein ausgehender Link. Bad Neighbourhood sollte daher vermieden werden.

Seiten können aus verschiedenen Gründen zur schlechten Nachbarschaft gehören. Der wichtigste Grund ist ein Verstoß gegen die Webmaster-Richtlinien der Suchmaschinen, zum Beispiel weil die Seite für Spam-Maßnahmen oder Urheberrechtsverletzungen verantwortlich ist. Bestimmte Branchen sind besonders dafür bekannt, häufig gegen die Webmaster Guidelines zu verstoßen. Dazu gehören die drei Ps: Porn, Pills und Poker. Daher wird auch die Nachbarschaft zu etwa Glücksspielseiten bereits als „Bad Neighbourhood“ bezeichnet.

Bad Neighbourhood

Das Ampelsystem in der Grafik zeigt, welcher Link die Seite voranbringt und welcher Link schadet. Am wertvollsten ist natürlich ein themenrelevanter Link. Ein Link von der Pokerseite kann hingegen schädlich sein.

Um Bad Neighbourhood zu vermeiden, gilt es, sein Backlinkprofil genau im Blick zu haben. Bei Backlinks von Bad-Neighbourhood-Seiten kann man entweder die Webmaster anschreiben und um Entfernung des Links bitten, oder man greift auf das Disavow Tool zurück, mit dem der Link in den Augen der Suchmaschine entwertet wird.