Ein ehemaliger Trainee packt aus - Interview mit Alexander Rosenthal

SEO-Trainee.de

Ein ehemaliger Trainee packt aus – Interview mit Alexander Rosenthal

Geschrieben von
Ein ehemaliger Trainee packt aus – Interview mit Alexander Rosenthal
Share on Facebook0Share on Google+4Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Was wird eigentlich aus den Trainees der wirkungsvoll GmbH, wenn sie das Traineeship erfolgreich beendet haben? Diesen Sommer möchten wir drei ehemalige Trainees hierzu befragen und herausbekommen, wo sie nach dem Traineeship gelandet sind, wie das Traineeship sie auf ihr weiteres Berufsleben vorbereitet hat und welche Learnings und Erfahrungen sie nicht missen möchten. Den Anfang macht diese Woche Alexander Rosenthal, der das Traineeship in der Zeit vom 1. August 2010 bis zum 31. Juli 2011 absolvierte. Lehnt euch zurück und lest, was Alex Spannendes zu berichten hat!

SEO Trainees: Wo bist du nach dem Traineeship bei der wirkungsvoll GmbH beruflich gelandet und wie hat es dich dorthin verschlagen?

Alex Rosenthal 2

Alexander Rosenthal

Alex: Zunächst bin ich in die Startup-Welt abgetaucht und habe bei pflege.de in Hamburg das Online Marketing übernommen. Das Teamwork und die Mitgestaltungsmöglichkeiten in so einem kleinen Unternehmen waren auf jeden Fall toll und haben mir neue Einblicke verschafft.

Trotzdem hat es mich zurück in meine Heimat nach Kiel gezogen, wo ich seitdem für den Reiseveranstalter Gebeco tätig bin. Nach zwei spannenden Jahren zeichnet sich nun aktuell der nächste Wechsel ab, zu dem ich aber noch nichts Offizielles sagen möchte.

SEO Trainees: Was genau machst du in deinem jetzigen Job?

Alex: Auch wenn ich als SEO Trainee angefangen habe, bin ich mittlerweile deutlich breiter aufgestellt, womit ich, glaube ich, einem Trend der Szene folge. Durch stetige Fortbildung und auch den Zwängen der Position folgend habe ich mir verschiedene andere Bereiche erschlossen: Das fängt an bei der Weiterentwicklung der drei Marken-Websites und geht über klassisches Suchmaschinenmarketing bis hin zu Display-Kampagnen und Social-Media-Aktionen.

Bei kleinen Online-Teams, die im Mittelstand einfach üblich sind, lernt man schnell, sich in verschiedene Disziplinen einzuarbeiten und gleichzeitig die verschiedenen Agenturen zu steuern, um bei den wichtigen Punkten die richtigen Experten zur Hand zu haben.

SEO Trainees: Was fasziniert dich am meisten an deinem Job? Was macht dir am meisten Spaß?

Alex: Für mich ist es noch immer faszinierend, dass sich ein Projekt von einem weißen Zettel zu einer kompletten und funktionierenden Seite entwickeln kann. Wenn man dann hoffentlich in den Zahlen noch belegt sieht, dass die eigene Idee, die man spontan im Bett oder auf einer Konferenz hatte, wirklich funktioniert, könnte ich oft vor Freude im Kreis springen.

Natürlich kann es auch mal schiefgehen, aber das gehört eben dazu, und wo sonst kann man schon so schnell so viele Ideen testen und dann aus den Zahlen weiterführende Entscheidungen ableiten? Darüber hinaus bin ich dankbar, dass ich mit „Reisen“ in einem Bereich tätig bin, wo das Produkt per se schon emotional ist und man daher eine deutlich bessere Ausgangslage hat als manche Kollegen in anderen Branchen.

SEO Trainees: Was waren die wichtigsten Learnings, Erfahrungen und Fähigkeiten, die du aus dem Traineeship mitgenommen hast?

Alex: Das sind ganz klar zwei Punkte für mich: Höre nie auf zu lernen und scheue nicht den Kontakt zu anderen SEOs bzw. Onlinern. Gerade die Möglichkeit, in der SEO-Szene früh Kontakte zu knüpfen und auf Konferenzen zu fahren, hat mich persönlich weitergebracht. Es hilft, aus der täglichen Arbeit auszubrechen und sich über Probleme auszutauschen oder einfach gemeinsam Ideen zu entwickeln.

zitat1Davon können immer beide Seiten profitieren, zumindest, wenn man fair und offen miteinander umgeht. Dazu gehört eben auch, dass man immer weiterlernen will. Denn wenn man nicht bereit ist, neue Ideen aufzunehmen oder gemachte Fehler einzugestehen, wird man schnell abgehängt. Die Online-Welt dreht sich ständig weiter und da muss jeder zusehen, dass er auf dem Laufenden bleibt.

SEO Trainees: Welches Erlebnis bzw. welche Erkenntnis aus deiner Zeit als Trainee möchtest du nicht missen?

Alex: Mhmm, da gibt es schon eine ganze Reihe an Dingen, auch sehr persönlicher Art, aber sicherlich gehören die wöchentlichen Trainee-Runden dazu, in denen wir uns getroffen und die aktuellen Geschehnisse diskutiert haben. Ich hoffe einfach mal, dass es dieses Element noch immer gibt, denn ich habe dort immer wieder meinen eigenen Standpunkt prüfen können oder neue Anregungen bekommen.

SEO Trainees: Keine Sorge, die wöchentlichen Trainee-Meetings finden immer noch statt, sodass der permanente Austausch gewährleistet ist. 🙂 Welche Herausforderungen hat dein neuer Job für dich mitgebracht und inwieweit hat das Traineeship dich darauf vorbereitet?

Alex: Im täglichen Leben inhouse ist man oft damit beschäftigt, verschiedene Abteilungen zu koordinieren und sich mit ihnen auszutauschen. Da hat es geholfen, zuvor verschiedene Vorgehensweisen kennengelernt zu haben, um sich im neuen Job flexibel an sein Gegenüber anpassen zu können.

SEO Trainees: Was würdest du uns neuen Trainees als Tipp mit an die Hand geben – wie werden das Traineeship und das, was danach kommt, zum vollen Erfolg?

Alex: Auf jeden Fall sollte man zusehen, dass man sich an vielen verschiedenen Themen probiert. Nur so kriegt man ein Gefühl, wo es danach hingehen soll. Ist man eher der Techniker, ein Consultant oder zieht es einen zu den Zahlen? Es hilft, auch mal aus dem SEO-Teich zu steigen und zu schauen, was die anderen Disziplinen machen. Möglichkeiten gibt es genug und nichts ist in meinen Augen schlimmer, als wenn man am Ende dasteht und nur SEO gesehen hat.

SEO Trainees: Inwieweit hat sich die Online-Welt gewandelt, seit du Trainee warst?

Alex: Pinguine! Pandas! Ich würde sagen, die Zahl der Tiere ist größer geworden. Gefühlt ist schon so viel passiert und man traut sich kaum noch in den Urlaub, weil danach schon wieder ein neues Update oder Statement veröffentlicht worden sein könnte.

SEO Trainees: Die SEO-Branche ist eine sehr dynamische Branche. Wie geht man mit den permanenten Veränderungen deiner Meinung nach am besten um?

Alex: Ich denke, man sollte zusehen, dass man über Twitter, Feedreader oder auf andere Weise immer weiß, welches Schwein gerade durch das Dorf läuft. Trotzdem sollte man auch mit der nötigen Ruhe arbeiten. Nicht jeder Trend muss zwingend sofort umgesetzt werden.zitat 2

Da ich inhouse arbeite, ist meine Perspektive vielleicht anders als bei den Agenturen. Manche Änderungen interessieren mich kaum oder ich weiß sofort, dass es nicht so einfach bei uns umzusetzen ist. Wer hektisch agiert und jede Möglichkeit bis zum Maximum ausreizt, kann eben auch mal Zeit in das falsche Thema investieren oder sich einfach nur verzetteln.

SEO Trainees: Was erwartest du für die Zukunft in der SEO-Branche?

Alex: SEO wird immer ein interessantes Spielfeld bleiben, allein aufgrund des umfangreichen Traffics. Trotzdem scheint langsam das Bewusstsein einzusetzen, dass man nicht so elitär ist, wie der eine oder andere denkt. Das Zusammenspiel wird wichtiger und man wird auch in Zukunft schauen, welche Auswirkungen die eine oder andere Änderung haben kann.

SEO Trainees: Wer ist dein SEO-Vorbild und warum?

Alex: Ich hasse solche Fragen, da tritt man immer jemandem auf den Schlips, aber sicherlich würde ich Marco Janck nennen, denn das, was er mit der Campixx auf die Beine gestellt hat, ist einfach fantastisch. Ansonsten gibt es aber auch viele unbekanntere Gesichter, die für mich auf die eine oder andere Weise Vorbilder sind. Ich bleibe einfach mal bei einer namentlichen Nennung und hoffe, dass der eine oder andere weiß, was ich von ihm halte.

SEO Trainees: Vervollständige bitte die nachfolgenden Sätze!

Alex:

Ein Traineeprogramm für angehende SEOs …

… sollte nicht zu stark verschult sein und den nötigen Freiraum bieten, um die eigenen Stärken zu finden.

Als Trainee war ich …

… sehr anstrengend für zwei arme Programmierer, die sich bestimmt an mich erinnern. 😉

Die SEO-Branche …

… sollte darauf achten, dass nicht Anzugträger und distanziertes Verhalten zu stark Einzug halten. Denn es ist und bleibt charmant, etwas anders zu sein.

Mein SEO-Tipp:

Schaut in den SERPs nicht nur auf die erste Position. Mit einem liebevoll optimierten Snippet kann man auch auf der zweiten oder dritten Position glücklich werden.

SEO Trainees: Vielen Dank Alex, dass du uns Rede und Antwort gestanden hast!

Alexander Rosenthal

Alex RosenthalAlexander Rosenthal arbeitet im Online Marketing bei der Gebeco GmbH & Co KG, einem Kieler Reiseveranstalter. Seine ersten Berufserfahrungen nach dem Traineeship bei der wirkungsvoll GmbH sammelte er zuvor beim Startup pflege.de, wo er ebenfalls im Online Marketing tätig war. Seit 2011 ist er darüber hinaus nebenher als freier Berater tätig. Gerade die regelmäßigen Neuerungen und Änderungen machen für ihn den Reiz des Online Marketings aus.

Lest auch die anderen beiden Teile unsere Interviewserie:

Ein ehemaliger Trainee packt aus – Interview mit Olaf Seydel

Ein ehemaliger Trainee packt aus – Interview mit Nico Hachtmeister

SEO Trainee
Was kann es Besseres geben als den Berufseinstieg in eine dynamische, abwechslungsreiche Branche mit unglaublich viel Potenzial? Genau das verbinde ich mit SEO – Dynamik, kontinuierliche Weiterentwicklung, eine tolle Mischung aus Kreativität und Logik, aus neuen Ideen und analytischem Denken. Ursprünglich aus dem Tourismus kommend, möchte ich jetzt in diesem vielfältigen Bereich des Online Marketings durchstarten und die verschiedenen Facetten des SEO von der Pike auf kennenlernen.

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
0
 
2.6/7 (26 Bewertungen)
Dieser Artikel wurde am Mittwoch, den 24. Juli 2013 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
7 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • […] Ein ehemaliger Trainee packt aus – Interview mit Alexander Rosenthal […]

  • Nina sagt:

    Alex hat eine gute Einstellung zum Thema Seo. Man sollte wirklich nicht versuchen, immer jeden Trend vollauszureizen, denn der Schuss kann auch nach hinten losgehen.

  • Steffi sagt:

    Sympathisch, ich freue mich schon auf die zwei anderen SEO´s. Solche Werdegänge sind immer sehr interessant. Bitte mehr davon!
    lg

  • Peter sagt:

    Für mich als Quereinsteiger waren da auch wieder ein paar ganz wertvolle Tipps mit dabei. Danke dafür. Ich schätze, ich sollte mich wirklich intensiver mit anderen SEO-Leuten austauschen und mal den Feedreader studieren, denn momentan habe ich das Gefühl, dass meine Bemühungen nur zu einer Stagnation führen.
    Gibt es eigentlich irgendwo eine zuverlässige Quelle, die genauer analysiert, welches Pinguin- oder Panda-Update nun genau was bewirkt hat und den Google-Algorithmus nun wie veränderte?

  • Ein ehemaliger Trainee packt aus - Interview mit Olaf Seydel sagt:

    […] Wir knöpfen uns diese Woche einen weiteren ehemaligen SEO Trainee von der wirkungsvoll GmbH vor: Olaf Seydel plaudert für uns aus dem Nähkästchen und erzählt, welches Erlebnis er aus seiner Trainee-Zeit vom 1. April 2011 bis zum 29. Februar 2012 nicht missen möchte. Was Karl Kratz damit zu tun hat und was Olaf jetzt so macht, lest ihr in unserem Interview und damit in der zweiten Runde von “Ein ehemaliger Trainee packt aus“. […]

  • Ein ehemaliger Trainee packt aus – Interview mit Nico Hachtmeister sagt:

    […] Ein ehemaliger Trainee packt aus – Interview mit Alexander Rosenthal […]

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: