Der SEO-Wochenrückblick KW 46 | SEO-Trainee.de

SEO-Trainee.de

Der SEO-Wochenrückblick KW 46

Geschrieben von
Der SEO-Wochenrückblick KW 46
Share on Facebook5Share on Google+1Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Es sind nur noch sechs Wochen bis zum Jahreswechsel, höchste Zeit also, einen Blick in die Glaskugel zu werfen: Was erwartet uns 2017? Welche Trends kommen, welche bleiben bestehen und welche Themen verschwinden von der Bildfläche? Unser Wochenrückblick versorgt euch mit allen Informationen.

Die Online Marketing Trends 2017

Wir haben die spannendsten Artikel zu den kommenden Trends in den Bereichen SEO, Social Media und Mobile analysiert und sagen euch, womit im kommenden Jahr zu rechnen ist und welche Themen, Aspekte und Plattformen an Relevanz verlieren.

trends 2017

SEO

Aleh Barysevich und Jayson DeMers widmen sich den SEO-Trends für das kommende Jahr. Ein Thema, das auf jeden Fall an Bedeutung gewinnen wird, sind die Accelerated Mobile Pages (AMPs). Auch wenn sie offiziell kein Rankingfaktor sind, sollte man sie auf seiner Website implementieren, denn die Seiten laden bis zu 30 % schneller und weisen eine erhöhte CTR auf. Außerdem sind sich die Autoren einig, dass Machine Learning weiter zunehmen wird und Googles RankBrain einen immer wichtigeren Rankingfaktor darstellt.

Weitere Trends, die Barysevich und DeMers identifiziert haben, sind folgende:

  • Die Voice Search gewinnt an Bedeutung und verbessert sich fortlaufend. Deshalb sollte man den Fokus verstärkt auf Longtail Keywords legen und z. B. FAQ-Seiten erstellen.
  • Es ist sinnvoll, zu HTTPS zu wechseln – aber nur, wenn der Wechsel richtig erfolgt, denn hier lauern viele Fehler und Daten können möglicherweise verloren gehen.
  • Der Schwerpunkt muss verstärkt auf User Experience Optimization gelegt werden, weil Google benutzerfreundliche Seiten bevorzugt. Dazu zählt zum Beispiel das Verringern der Ladezeit und das Optimieren mobiler Seiten.
  • Viele Firmen haben Nachholbedarf im Bereich Personal Branding. Hier müssen sich Marken noch viel mehr fokussieren und ihre Strategie überdenken. Eine Möglichkeit wäre zum Beispiel, persönliche und individuelle Post zu verfassen, die auf die Firma zugeschnitten sind.

Social Media

Inwiefern werden sich die sozialen Netzwerke 2017 verändern? Dieser Frage ist Tina Bauer auf OnlineMarketing.de nachgegangen und hat folgende Trends identifiziert:

  • Facebook wird vermehrt auf Videos setzen und testet zum Beispiel ein Kamera Feature mit Filtern, das Snapchat große Konkurrenz machen wird. Weitere Schwerpunkte liegen auf den Themen Live Broadcasting und Virtual Reality.
  • Bei Instagram wird laut Autorin das größte Update nächstes Jahr im Bereich E-Commerce liegen: User können sich auf die Implementierung des Shoppable Tags einstellen.
  • Die Zukunft von Twitter ist eher ungewiss, der Kurznachrichtendienst muss sich etwas einfallen lassen, um für seine User weiterhin attraktiv zu bleiben. Eine Möglichkeit stellt hier die Übertragung von Live Streams dar, der Markt ist jedoch hart umkämpft.
  • Snapchat muss sich gegen Facebook behaupten und vor allem für Werber interessanter werden.
  • Pinterest wird sich darauf konzentrieren, die visuelle Suche weiterzuentwickeln und die Möglichkeiten für Augmented Reality Shopping auszubauen.

social media

Mobile

Gerald Murphy hat sich auf Search Engine Watch den Mobile Trends gewidmet und dabei unter anderem diese Erkenntnisse gewonnen:

  • Die mobile Voice Search ist auf dem Vormarsch, was bedeutet, dass man seine Seite auf Long-Tail-Keywords optimieren und noch mehr Wert auf hochqualitativen Content setzen sollte.
  • Viele mobile User schauen sich Videos lautlos an, deshalb ist es wichtig, dass sie die Informationen aus einem Video auch ohne Ton erhalten können.
  • Unser Gehirn kann Bilder viel schneller verarbeiten als Texte, deshalb sollte man testen, ob es sinnvoll ist, vermehrt Grafiken auf seiner Website einzubauen.
  • Wie bereits in den vorherigen Artikeln erwähnt, ist auch Murphy der Ansicht, dass die stetige Verbesserung der Künstlichen Intelligenz zu personalisierteren SERPs führen wird.

Fassen wir also zusammen: 2017 dreht sich alles um Accelerated Mobile Pages, Künstliche Intelligenz, Voice Search und Video Content. Es bleibt spannend zu sehen, welche Trends sich im nächsten Jahr dann auch tatsächlich durchsetzen.

Google News

  • Fake-Newsseiten werden verbannt: Google und Facebook gehen gegen Newsseiten vor, die bewusst falsche Nachrichten verbreiten und verbannen diese aus ihren Werbenetzwerken. Mehr dazu weiß Christian Kunz von SEO Südwest.
  • Google Translate Update: Ein neues Update des Übersetzungsdienstes soll zu einem großen Qualitätssprung führen, bei dem vor allem der Wortzusammenhang besser verstanden wird. Auf dem GoogleWatchBlog findet ihr einen Vergleich, der deutlich zeigt, wie sehr sich die Übersetzungstechnologie in den letzten Jahren verbessert hat.
  • Artificial Intelligence First: Gerade erst hieß es noch „Mobile first“, schon hat sich Google etwas Neues ausgedacht: Die Zukunft heißt „Artificial Intelligence first“, wie Barry Schwartz auf Seoroundtable.com berichtet.
  • Google Quick Draw: Googles neues Experiment „Quick Draw“ lässt euch vorgegebene Begriffe malen, die dann innerhalb von 20 Sekunden von einer künstlichen Intelligenz erraten werden müssen. T3n.de berichtet, wie fortgeschritten die Technik in diesem Bereich schon ist.

    google-kuenstliche-intelligenz-quick-draw

    © t3n

Verschiedenes

  • Mobile Websites optimieren: Auf SearchEngineLand gibt Ryan Shelly hilfreiche Tipps, wie man seine Webseite mobil optimieren kann. Unter anderem berichtet er, wie sich die Ladezeit verringert und was beim mobilen Design zu beachten ist.
  • Harry Potter 2.0: Nach Google kann man jetzt auch bei Amazon zaubern, zumindest ein bisschen. Was passiert, wenn man Zaubersprüche wie Incendio oder Reducto in die Suche eingibt, zeigt t3n.de.
  • DDMC: Vom 23. bis 24. November findet die Data Driven Marketing Conference in München statt. Euch erwartet ein spannendes Programm! Mit dem Aktions-Code DDCM16art erhaltet ihr 150 Euro Rabatt auf euer Ticket.

Ein schönes Wochenende wünschen euch

Kira und die SEO-Trainees

SEO-Trainee
Schon während meines Studiums stand fest: Online Marketing und ich, das passt! An SEO begeistert mich besonders die Vielseitigkeit der Aufgaben sowie die Mischung aus Kreativität und logischem Denken. Ich freue mich darauf, mein theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen und bin gespannt, wohin die Reise geht.

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
0
 
6.7/7 (6 Bewertungen)
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 18. November 2016 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
2 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • Peter Wender sagt:

    Das Jahr 2017 wird ein sehr interessantes Jahr was die Online Marketing Welt angeht, so viel ist sicher. Für mich ist dabei die Entwicklung im Social Media Bereich hierzulande von besonderem Interesse. Ich denke die Bedeutung von Instagram und Snapchat wird enorm zunehmen. Instagram ist riesig in den USA, vor allem Jugendliche sind die wichtigste Nutzergruppe. Wie du schon geschrieben hast, wird es interessant was Facebook macht. Die jungen Leute wandern mehr und mehr Richtung Insta und Snapchat ab. Facebook hat bereits in diesem Jahr einige Neuerungen eingeführt, wie die lokale Suche für Unternehmen, um Google Konkurrenz zu machen. Mit live Broadcasting und Virtual Reality könnten sie es schaffen sich ein weiteres wichtiges Marktsegment zurück zu erobern. Ich bin gespannt. Guter Artikel, weiter so!

  • Volkmar sagt:

    Mensch das Jahr ist schon fast vorüber.
    Vielen Dank für den Hinweis und den Ausblick auf das Jahr 2017.

    Ich bin mir sicher, dass die socialen Kanäle weiterhin im Fokus liegen.
    Mit Facebook und den Videos finde ich persönlich auch sehr gut.

    Klar, die müssen sich etwas einfallen lassen und die jungen Leute halten.
    So bin ich auch der Ansicht, dass es im Jahr 2017 in unserem Bereich spannend zugehen wird.

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: