Der SEO-Wochenrückblick KW 32 | SEO-Trainee.de

SEO-Trainee.de

Der SEO-Wochenrückblick KW 32

Geschrieben von
Der SEO-Wochenrückblick KW 32
Share on Facebook0Share on Google+1Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Endlich wieder Freitag! Die Woche ist schon fast vorbei und wir starten mit unserem Wochenrückblick. Wir haben mal wieder keine Kosten und Mühen gescheut und das gesamte Internet durchsucht, um die besten News für euch zusammenzufassen. In dieser Woche bekommt ihr ein paar SEO Basics, jede Menge News von Google und mal wieder ein bisschen Content Marketing. Viel Spaß beim Lesen!

SEO Basics

In dieser Woche stehen ein paar SEO Basics mal wieder im Fokus. Für immer mehr Unternehmen gehören eine gute Platzierung in den SERPs und die damit verbundene Suchmaschinenoptimierung zur Marketing-Strategie. Doch oftmals fehlt es am nötigem Budget für die Optimierung der Website. Wir zeigen euch ein paar einfache Tipps und Tricks und sagen euch, worauf zu achten ist, wenn ihr die Optimierung selber in die Hand nehmen wollt.

SEO

© thenextweb.com

Accounts einrichten: Um eure Website möglichst genau im Blick zu behalten und auftretende Fehler schnell zu erkennen, gibt es vermutlich nichts Besseres und Einfacheres als die freien Tools von Google selbst. Über die Search Console von Google könnt ihr viele Daten sammeln und einsehen. Hier ein paar Beispiele:

  • Ihr könnt einsehen, über welche Suchanfragen User auf eure Website gelangt sind.
  • Ihr erhaltet Fehlermeldungen, wenn Google zum Beispiel auf eine Seite mit einem 404-Fehlercode stößt.
  • Ihr könnt testen, ob Google den Inhalt eurer Website richtig interpretiert.

Ein weiteres Google-eigenes Tool zur Überwachung und Analyse eurer Website ist Google Analytics. Über das Tool könnt ihr viele wichtige Daten für weitere Schritte eurer Online-Marketing-Strategie sammeln. Hier die wohl wichtigsten und hilfreichsten Funktionen:

  • Überwachung und Analyse des aufkommenden Traffics
  • Einrichtung von Conversion Trackings

Für beide Tools gibt es einen wichtigen Hinweis, den ich euch nicht vorenthalten möchte. Beim Einrichten müsst ihr darauf achten, dass ihr eine Standard-Version eurer Website definiert. Viele Websites existieren sowohl als HTTP-Version, HTTPS-Version oder auch mit www. und ohne www. Dieses Problem sorgt für Duplicate Content und kann euch unter Umständen starke Einbußen in den Rankings bescheren. Definiert eine der Varianten als Standard-Version und leitet die Übrigen per 301-Weiterleitung auf die Standard-Version weiter.

Die Behandlung von Duplicate Content ist ansonsten leider ein etwas aufwändigerer Bereich der OnPage-Optimierung. Eine Möglichkeit der Überprüfung ist eine Site-Abfrage über Google. Hierfür gebt ihr in das Suchfeld „site:euredomain.de zu überprüfender Textausschnitt“ ein. In den Ergebnissen werden daraufhin alle Seiten eurer Website angezeigt, auf denen der zu überprüfende Textausschnitt enthalten ist. Um das Ganze auch für externe Seiten zu überprüfen, muss lediglich „site:euredomain.de“ aus der Suchanfrage entfernt werden. Eine schnelle Lösung in Bezug auf internen Duplicate Content ist  laut einem ausführlichen Artikel auf onpage.org der Einsatz eines Canonical-Tags.

Duplicate Content

© onpage.org

Ein weiterer wichtiger Bereich sind die Meta-Daten wie Title und Description. Neben Keyword-Trägern wie H1-Überschrift oder Linktexten ist das Title Tag immer noch einer der wichtigsten Relevanzträger, die das Ranking maßgeblich beeinflussen können. Das Title Tag ist das Erste, was der User in den Suchergebnissen sieht. Deshalb ist es wichtig, für alle relevanten Seiten einen individuellen Title zu erstellen und wichtige Keywords einzubinden. Das Title Tag sollte des Weiteren dem User direkt vermitteln, was ihn auf der Seite erwartet. Die Description ist zwar kein direkter Ranking-Faktor, aber durch gezielte Optimierung kann die Klickrate erhöht werden. Auch hier sollten relevante Keywords in einem kurzen beschreibenden Text eingebunden werden, da diese bei Übereinstimmung mit der Suchanfrage gefettet werden.

Wer nun Blut geleckt hat und tiefer in die SEO-Welt eintauchen möchte, dem empfehle ich den SEO Guide von searchenginejournal.com zu abonnieren. In dieser Woche erschien der erste Artikel, der drei wichtige Säulen der SEO unter die Lupe nimmt und Lust auf mehr macht.

Google

  • Bug im Keyword Planner: Seit Dienstagmorgen bekommen viele Nutzer im Keyword Planner keine genauen Daten mehr für das Suchvolumen eines Keywords angezeigt. Das monatliche Suchvolumen wird nur noch mit einer ungefähren Angabe ausgespielt. Ungefähr bedeutet in diesem Fall zum Beispiel 10k bis 100k. Leider gibt es bisher noch keine Stellungnahme von AdWords zu diesem Problem. Wir haben intern ebenfalls bei einigen Accounts dieses Problem entdeckt. Komischerweise aber nur bei Accounts, die nach der Einführung der Kampagnen-Pflicht erstellt wurden und bei denen Kontodaten hinterlegt werden mussten. Habt ihr auch das Problem?

  • Google Maps Update die Zweite: Nachdem vor wenigen Wochen bereits ein umfangreiches Facelift für Google Maps live gegangen ist, folgt nun ein weiteres Update. Laut der Ankündigung auf dem Google Maps Blog können nun Karten nicht mehr nur auf den internen Speicher eines Smartphones heruntergeladen werden, sondern ebenfalls auf eine externe SD Karte. Weitere neue Funktionen sind der WiFi Only Mode und die Ausweitung der angebotenen Fahrservices.
  • Einfluss von Voice Search auf SEO: Vor einigen Jahren wurde man noch belächelt, wenn man mit seinem Smartphone sprach. Und ehrlich gesagt war es auch verdammt schwer, die gewünschte Antwort zurückzubekommen. Doch seitdem ist viel passiert und die Technik hat sich stark verbessert. An vorderster Front spielt mal wieder Google und versucht den Bereich Voice Search voranzutreiben. Was das für die SEO-Landschaft bedeutet, könnt ihr in einem Artikel auf neilpatel.com nachlesen.
  • Google Trends Facelift: Es hört einfach nicht auf. Google befindet sich scheinbar gerade im Update-Marathon. Das neuste Update hat nun Google Trends erhalten. Laut einem Bericht auf searchenginewatch.com sind die Änderungen aber größtenteils kosmetischer Natur. Neue Features sind zum Beispiel, dass archivierte Trend-Daten tagesbasiert angesehen werden können und die Daten als Excel CSV exportiert werden können.
  • Kein Flash in Chrome: Google hatte bereits in den vergangenen Jahren immer wieder Schritte unternommen, um Flash aus dem Internet zu verdrängen. Nun steht die nächste Stufe bevor. Laut einem Bericht auf googlewatchblog.de werden ab September mit der neusten Version des Chrome Browsers erst Flash-basierte Hintergrundelemente blockiert. Im Dezember werden dann sämtliche Flash-Inhalte blockiert.
flash-block

© googlewatchblog.de

Content Marketing

  • 18 Projektmanagement-Tools: Online Marketing wird immer mehr zu einer abteilungsübergreifenden Disziplin. Und gerade im Content Marketing hat man es oft mit vielen verschiedenen Abteilungen zu tun. Um die unterschiedlichen Abteilungen zu koordinieren und die Abläufe zu strukturieren, benötigt man oftmals die richtigen Tools, um nicht im Chaos zu versinken. Auf hubspot.de haben wir diese Woche eine Sammlung von 18 Tools gefunden, bei der auch ihr euer perfektes Projetmanagement-Tool findet.
  • Influencer finden: Um ein Content-Marketing-Projekt erfolgreich zu machen, benötigt man in vielen Fällen die richtigen Influencer, die als Multiplikator zur Verbreitung dienen. Doch wie findet man den Richtigen? Laut onlinemarketing.de kommt es dabei nicht nur auf die Follower an. Welche vier Faktoren bei der Suche eine Rolle spielen erfahrt ihr hier im Artikel.

Vermischtes

  • SEO KPIs: In der SEO gibt es viele Stellschrauben, die für den Erfolg einer Domain wichtig sind. Doch wie macht man den Erfolg messbar? Die Messbarkeit von SEO-Maßnahmen ist manchmal nicht ganz einfach und je nachdem für wen man das Reporting erstellt, müssen unterschiedliche KPIs in den Fokus gesetzt werden. Auf searchenginland.com haben wir einen ausführlichen Artikel gefunden, der euch die unterschiedlichen KPIs aufzeigt, die je nach Adressat nötig sind.
SEO KPI

© osw.de

  • Interne Verlinkung optimieren: Für die OnPage-Optimierung gibt es viele Stellen, an denen man ansetzen kann, um seine Rankings zu verbessern. Eine die leider oft vergessen wird, ist die interne Verlinkung einer Domain. Durch gezielte Verlinkung wichtiger Seiten können diese gestärkt werden und an Relevanz gewinnen. Einen schönen Artikel, wie man die interne Verlinkung seines Shops optimiert, haben wir auf internetkapitaene.de gefunden.
  • Facebook spielt Werbung trotz Ad Blocker aus: Am Dienstag wurde über den Facebook Newsroom bekanntgegeben, dass Facebook seine Kontrollmöglichkeiten für Werbeanzeigen verbessern wird. Dem User wird die Möglichkeit gegeben auszuwählen, welche Anzeigen er sehen möchte. Im Zuge dieser Umstellung werden in Zukunft auch Desktop-Usern, die einen Ad Blocker nutzen, wieder Anzeigen ausgespielt.

Ein schönes Wochenende wünschen euch

Peer und die SEO-Trainees

SEO Consultant
Das Technische mit dem Kreativen zu kombinieren, war schon während meines Studiums als Tontechniker die Herausforderung, die ich geliebt habe. Nach Tonstudios und Konzertsälen habe ich 2013 die Welt der SEO entdeckt. Die vielen Facetten des Berufs bieten durch ständige Weiterentwicklung immer neue Perspektiven und Möglichkeiten, bei denen mir bis heute noch nicht langweilig geworden ist. Ob Content Marketing, OffPage- oder OnPage-Optimierung - immer auf der Suche nach etwas Neuem!

Bewerte unsere Artikel

Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Hütchen.
0
 
4.7/7 (3 Bewertungen)
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 12. August 2016 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
1 Kommentar bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • Holger sagt:

    Hallo, ich habe zu dem Thema Ranken eine Frage an euch:

    Ich beschäftige mich seit ca. 4 Monaten mit SEO und habe eine affiliateseite gebaut.

    Sie ist seit Mitte Juni online und taucht bei Google unter Verwendung der hauptkeywords nur unter weit ferner liefen auf.

    Bei Bing finde ich sie über die gleichen Keyword auf Platz 2.

    Was habe ich falsch gemacht?

    Gruss

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: