Der SEO Wochenrückblick KW 27

SEO-Trainee.de

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 27

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 27
Share on Facebook23Share on Google+8Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Ehe man sich versieht, ist auch schon wieder eine Woche rum. Es ist somit Zeit für einen weiteren Artikel in der Rubrik „Wochenrückblick“. Vielleicht kommt es mir auch nur so vor, aber ich habe den Eindruck, dass alle gerade fröhlich in ihrem funkelniegelnagelneuen Google+ Account spielen und alles andere ausblenden. Dieser Wochenrückblick ist also für alle, die wegen bekannten Gründen nicht zum Lesen von irgendwelchen News gekommen sind.

Alles neu macht Google+

So langsam aber sicher verbreitet sich Google+ wie ein Lauffeuer. Nicht nur, dass wie doof mit Einladungen und den Betteleien danach geworfen wird, nein auch erste Tester melden sich zu Wort. Dabei wird doch tatsächlich deutlich, dass Googles neues Spielzeug sehr gut ankommt. Vor allem die Benutzerfreundlichkeit und die nicht vorhandene Werbung werden regelmäßig deutlich hervorgehoben. Vielleicht war ich doch ein wenig vorschnell mit meiner Kritik, aber dafür war ich nicht ganz alleine … Auffällig ist jedoch, dass bisher so gut wie nur aus SEO-Kreisen über Google+ berichtet wird. Freunde und Bekannte, die mit SEO und Online Marketing keine Berührungspunkte haben, scheinen sich (noch) nicht sonderlich für Google+ zu interessieren. Sicherlich ist es noch viel zu früh, um eine klare und eindeutige Bewertung abzugeben, aber ist ein Social Media-Kanal auch so social, wenn er sich auf eine Branche beschränkt?

Im Zuge des Launches von Google+ gibt es weitere interessante Veränderungen. Pünktlich zum 31. Juli, dem Startdatum von Google+ für alle Nutzer, werden die Services Picasa, bzw. Picasa Web und Blogger umbenannt und so in das neue Konzept integriert. Aus Picasa/Picasa Web wird Google Photos und aus Blogger.com Google Blogs. Dahinter steht, dass Google Profiles alle privaten noch vorhandenen Profile löschen will, da sie nicht mit den neuen Entwicklungen kompatibel sind.

Blogger und Picasa wurden von Google einst gekauft und sind keine Eigenkreationen. Das kam in der Vergangenheit schon öfter vor und hatte die Konsequenz, dass neue Nutzer erst mal nicht auf alle Funktionen zugreifen konnten. Google hat mit der Technik aus den gekauften Unternehmen eigene Produkte entwickelt, die dann auch neuen Nutzern zugänglich waren.

Facebook renoviert und baut an

Facebook scheint der Erfolg von Google+ so gar nicht zu schmecken. So wundert es auch irgendwie nicht, dass es bereits eine App gibt, die eine neue Freunde-Sortierung ermöglicht. Circle-Hack heißt das auf JavaScript basierende Ganze, mittels dessen Listen erstellt werden können, die eine intime Kommunikation ermöglichen. Das Problem: Damit diese App genutzt werden kann, muss auf die bei Facebook hinterlegten persönlichen Informationen zugegriffen werden. Darüber hinaus läuft die Listenorganisation nicht direkt über Facebook, sondern über circlehack.com. Ob das tatsächlich sein muss und Facebook nützt, wage ich zu bezweifeln. Weitere Neuerungen sind der Videochat, der in Zusammenarbeit mit Skype entstanden ist, sowie die Möglichkeit mit mehreren Freunden gleichzeitig zu chatten, um Termine und Aktivitäten besser planen zu können. Das Design wurde insofern geändert, als dass jetzt (bei genügend Platz auf dem Bildschirm) eine Liste aller Freunde, sortiert nach on-und offline, erscheint.

Huhu Hulu

Microsoft, Yahoo und Google liefern sich aktuell ein heißes Rennen um die US-Plattform Hulu. Zwar hat Google mit YouTube bereits eine rentable Video-Plattform, allerdings ist der Content hauptsächlich usergenerated. Hulu hat hingegen die Online-Rechte für eine Reihe von populären TV-Sendungen. Genau diese professionell produzierten Inhalte wünscht sich Google.

Microsoft und Baidu

Dass Google in China einfach nicht auf einen goldenen Zweig kommt, ist nicht erst seit gestern bekannt. Jetzt gab es einen weiteren, herben Rückschlag. Microsofts Bing geht ab Ende 2011 eine lukrative Verbindung mit Baidu, mit einem Marktanteil von 76 Prozent Chinas größter Suchmaschinenbetreiber, ein. In der Konsequenz bedeutet das, dass Bing automatisch aktiviert wird, wenn bei Baidu eine englischsprachige Suchanfrage eingegeben wird. Bisher gehen bei Baidu ca. 10 Millionen Suchanfragen pro Tag auf Englisch ein. Damit bekommt Bing Zugang zu den ca. 450 Millionen Nutzern von Baidu. Auch wenn China nach wie vor extreme Reserven im Bereich Internetverbreitung hat, ist dies eine Entwicklung, die Google so ganz und gar nicht gefallen dürfte. Sehr interessant ist, dass Microsoft sich an die deutlichen Zensurvorgaben der chinesischen Regierung halten wird. Vielleicht wird gehofft, dass sich in fünf Jahren die Zensurvorgaben deutlich entspannen werden und Microsoft dann bereits einen Fuß in der Tür hat. Was meint ihr dazu? Ich bin gespannt auf eine Diskussion!

Ein bisschen Mitleid

Liebes Facebook, irgendwie tust du mir ein bisschen Leid in letzter Zeit, obwohl du wohl auch ein wenig selbst Schuld an der Situation trägst. Trotzdem habe ich ein kleines Trostlied für dich. Ich hoffe, es gefällt dir.

http://www.youtube.com/watch?v=nqujos1–_U&feature=related

Die Echtzeit in Hamburg

Schlussendlich wollen wir Trainees uns noch bei deutsche-startups.de für die tolle „Echtzeit Hamburg“ am Mittwochabend bedanken. Ein Teil von uns hatte nämlich die wunderbare Gelegenheit, an diesem exklusiven Netzwerktreffen in den Veranstaltungsräumen von Hanse Ventures teilzunehmen. Wir erfreuten uns somit toller Gespräche mit interessanten Gästen, einem leckeren Büffet und einem atemberaubenden Blick auf die Elbphilharmonie. Die nächste Echtzeit wird aller Voraussicht nach im September in Berlin stattfinden. Auch dann gehören wieder Gründer, Business Angels, Investoren und Online Marketeers zur Gästeliste.

 

Ein schönes Wochenende und bis zum nächsten Mal!

Denise und die SEO-Trainees

 

Dieser Artikel wurde am Freitag, den 08. Juli 2011 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
3 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • Pascal sagt:

    Das mit Hulu ist komplett an mir vorübergegangen.. Schön wenn bei Rückblicken auch bisschen Rechts und Links nach News geschaut wir 😉

    Zu Microsoft & Baidu: Erstmal abwarten, wie sich das entwickelt. Aber es ist auf jeden Fall keine schlechte Sache, wenn man mal den Fuß in der Tür hat. Ob sich an den Zensurvorschriften was ändert, kann man glaub nich Vorhersagen. Kann mir aber nicht vorstellen, das MS darauf spekuliert.

  • Denise sagt:

    Hallo Pascal!

    Schön, dass noch Neues für dich dabei war :-). Ich denke auch, dass die Sache mit Baidu und Microsoft noch sehr viel Zeit in Anspruch nehmen wird. Wer weiß, was Microsoft da noch im Hinterkopf hat.

  • Jens sagt:

    Dass Facebook der Erfolg von Google+ nicht ganz geheuer ist, überrascht wohl niemanden. Ob Google+ aber wirklich zum härtesten Konkurrenten wird, steht aber auf einem ganz anderen Blatt. Es würde wohl auch wieder eine neurliche Verschiebung hin zu einer erdrückenden Macht von Google, wenn das soziale Netzwerk wirklich extrem erfolgreich sein sollte. Dank Facebook ist es ja erst dazu gekommen, dass Google in seinem „Machtrausch“ etwas gebremst wurde. In dem Zusammenhang wäre es lustig, wenn Facebook dann im Gegenzug ein echt gute Suchmaschine launchen würde. Erst dann würden vermutlich so richtig die Fetzen fliegen 😉

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: