SEO Trainee

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 46

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 46
Share on Facebook23Share on Google+32Tweet about this on Twitter55Email this to someone

Es ist endlich so weit! Die Woche neigt sich ihrem Ende zu und ich zähle schon die Stunden, bis der Flieger mich und die Sonne der Kanaren zusammenführt. :-) Aber bevor ich mich in den Urlaub verabschiede, habe ich natürlich noch die News der Woche für euch zusammengetragen. Freut euch auf spannende Infos zu den SEO-Wahlen, innovative Linkbuilding-Ideen, meine Favoriten der Woche und natürlich die Online Marketing News Worldwide.

Yes, weekend! Isch kandidiere!

So hörte man 2009 Hape Kerkeling alias Horst Schlämmer zwar nicht die Welt, jedoch Deutschland erobern. Heute, drei Jahre später, hört man Eric Kubitz frei nach Obama verkünden: Yes We Can! Was ist denn da los? seo-united.de ruft zu den SEO Wahlen 2012 auf! Noch bis zum 23.11. habt ihr die Chance zu nominieren was das Zeug hält. Die Wahlen finden in den bekannten Kategorien statt – ich persönlich freue mich schon besonders auf das SEO-Unwort des Jahres. Aber nicht nur auf SEO Book wird der Start der Nominierungen zum Anlass genommen, sich und sein SEO-Werk des letzten Jahres zu positionieren: Seokratie bringt prompt eine Auflistung der besten Seokratie-Artikel 2012 raus, Marco Janck nutzt die Chance, einfach mal Sorry zu sagen, und verpasst sich selbst für SEOnauten, Radio4SEO und der Campixx den Looser Award. Dieses Understatement macht ihn mehr als sympathisch, vor allem weil wir am Ende der Ausführungen Marco verlauten hören: “Eric for President! YES he can!” Lieber Marco, wir sind da ganz bei dir – Eric for President und SEO-Trainee.de for Master of the SEOverse! ;-)

Linkbuilding-Ideen made in Germany

Deutschland: Einst das Land der Dichter und Denker – heute das Land der kreativen SEOs! :-) Das AKM3 Team hat sich tatsächlich die Mühe gemacht, die SEO-Größen Deutschlands um ihre kreativsten Linkbuilding-Ideen zu erleichtern. Was dabei rausgekommen ist? Ein facettenreicher Artikel mit ganzen 44 Ideen für das erfolgreiche Sammeln von Links. Die zusammengestellten Ideen sind nicht nur kreativ, sondern auch genial und innovativ. Lesepflicht! Meine persönliche Lieblingsidee stammt von Günther Giani von Affiliate-Maketing.de:

Schritt 1: Streue ein beliebiges Gerücht! Nutze ein sensibles Thema, das das Potenzial hat, einen Dominoeffekt auszulösen und von selbst geshared zu werden, so wie der aktuelle Hoax auf Facebook:

Facebook Hoax AGBs

© Quelle: Facebook

Schritt 2: Verfasse zuvor einen passenden Blogbeitrag und informiere diverse Hoax Sharer.

Schritt 3: Zurücklehnen und abwarten. Was passiert? Aus dem sozialen Umfeld bekommt man schnell viel Aufmerksamkeit und somit Traffic, aus der Blogosphäre kommen dann die Links. Alles Hoax, oder was? :-)

Google Mania

Neues AdWords Feature im Test?

Dailydeal macht’s vor: ein neues AdWords Feature zur Lead-Generierung! Nutzer können direkt in der AdWords-Anzeige ihre E-Mail-Adresse angeben, um sich über neue Produkte informieren zu lassen. Angekündigt ist bis jetzt noch nichts, weshalb abzuwarten bleibt, ob dieses Feature auch anderen Unternehmen zur Verfügung gestellt wird.

AdWords-Feature

© Quelle: GoogleWatchBlog

Jede dritte Suchanfrage bei Google ist lokal

So berichtet zumindest Sebastian Socha auf seinem Blog KennstDuEinen und bezieht sich hierbei auf einen hervorragenden Vortrag von Ed Parson, einem Google-Spezialisten für räumlich-geographische Darstellung. Auf der Google PinPoint London legte Parson seine Erkenntnisse ausführlich dar und klärte auch gleich zu Anfang, wieso ein Drittel der Suchanfragen lokaler Natur sind: “because everything happens somewhere”. :-) Doch am besten seht ihr selbst:

Startschuss für Google Fiber in Kansas City

Kick off! Am Mittwoch starteten die Installationen von Gigabitanschlüssen in Kansas City. Das neue Highspeed-Internet soll ~1.000 MBit/s im Up- und Downstream bieten. Google we <3 you! Eindrucksvolle Bilder seht ihr hier:

Oh du schöne Weihnachtszeit: Neues rund um Google Shopping

Google Shopping hat gleich mehrere neue Features spendiert bekommen: Eine neue Bewertungsfunktion, 3D-Ansichten und Shortlists. Starten wir mit der neuen Bewertungsfunktion: Hier setzt Google natürlich auf sein Social Network Google+. Angezeigt werden die Bewertungen der Leute aus den eigenen Kreisen, statt Bewertungen fremder Menschen. Zudem werden Erfahrungsberichte von Freunden bereits in den SERPs angeteasert. Damit nicht genug: Über jedem Produkt wurde nun ein “Write a Review“-Button platziert, sodass man schnell und unkompliziert das jeweilige Produkt bewerten und seine Bewertung natürlich sofort auf Google+ sharen kann. Leider sind diese Funktionen bisher nur in den USA aktiv.

Die 3D-Ansichten beziehen sich nicht allein auf den amerikanischen Raum, dafür aber bisher nur auf die Kategorie Spielsachen (Vorweihnachtszeit – Google, bist du smart! ;-)). Die Produkte können von allen Seiten angesehen und mit dem Cursor auch freihändig auf der vertikalen Achse gedreht werden.

Google Shopping 3D-Ansicht eines bunten Spielkängurus

© Quelle: GoogleWatchBlog

Mit der Shortlist lassen sich virtuelle Einkaufstouren vereinfachen: Alle interessanten Produkte in der Shortlist sammeln, kommentieren, Notizen machen und sich irgendwann für das passende Produkt entscheiden. Besonders nettes Feature: Ich kann meine Shortlist mit anderen Leuten teilen und über die Shortlist mit ihnen bezüglich der Produkte diskutieren. Hier eine kleine Anleitung:

 

Social Media: da tut sich was

Facebook testet neues Feature

Kommentar-Threading – das Kommentieren von Kommentaren auf Fanpages – ist momentan gleich auf mehreren Fanseiten im Testeinsatz, wie uns t3n informiert. Das ist auch gut so, denn die Kommentarfunktion zählt unweigerlich zu den wichtigsten Funktionen für Fanpage-Betreiber. Egal ob Lob, Anregungen oder Kritik: Der Kommentarschreiber erwartet in der Regel eine Antwort, die sich auf seinen Post bezieht. Bisher war es dem Community Manager nur durch persönliche Ansprache möglich, direkt auf einen Kommentar zu antworten. Mit dem Kommentar-Threading wird es in Zukunft einfacher, denn Kommentare können nun direkt beantwortet werden. Angezeigt werden die Kommentare untereinander und zeitlich sortiert. Ob das neue Feature den Test bestehen wird, ist noch nicht klar. Fest steht jedoch, dass Kommentar-Threading den Weg zu einer besseren Interaktion mit den Fans ebnet und somit ein Schritt in die richtige Richtung ist.

Facebook Kommentar-Threading auf der Fanpage der SZ
image-25727

© Quelle: t3n

Google+: Ausblick mit Bradley Horowitz

Bradley Horowitz, der Produktmanager von Google+, lässt ausnahmsweise tief blicken und verrät uns auf dem GoogleWatchBlog schon mal, auf welche Features wir uns in 2013 freuen dürfen:

  • Google+ wird zur Sharing-Plattform: Alle Google-Aktivitäten außerhalb der Websuche sollen hier gebündelt werden
  • Google+ bleibt werbefrei
  • Zusammenführung von Kommunikationsdiensten und News: Google Messenger, Hangouts und Co. werden zu einer Plattform

Laut Horowitz wird 2013 das Google+-Jahr. Bisher lässt die Performance von Google+ jedoch noch zu wünschen übrig – selbst der alte neue US-Präsident Barack Obama verzichtete auf die Bekanntgabe seiner Wiederwahl bei Google+, während er über die anderen Social-Media-Kanäle für rekordverdächtige Zahlen sorgte.

Obama bricht Twitter- und Facebook-Rekorde

Dieser Tweet ging um die Welt:

Obamas Tweet zur Wiederwahl: Er und seine Frau fallen sich in die Arme.
image-25728

© Quelle: Twitter

Barack Obama zwitscherte nach Bekanntgabe seiner Wiederwahl die mittlerweile wohl legendären Worte “Four more years” zusammen mit einem Bild, auf dem er und seine Frau sich in die Arme fallen. Resultat: Das Gezwitscher wurde bereits 800.000 Mal retweetet und knapp 300.000 Mal favorisiert. Auf Facebook brachte ihm das Bild sogar über 4,2 Millionen Likes, knapp 600.000 Shares und über 200.000 Kommentare. Wir gratulieren zu diesem wahnsinnigen Social-Media-Spektakel!

Online Marketing News Worldwide

Die Internetzensur – eine Neverending Story

Was ist weltweit eigentlich los? Es vergeht momentan keine Woche ohne neue Nachrichten von Internetzensur. Selbst die Vereinigten Arabischen Emirate springen nun auf das Pferd, pardon “Kamel” auf. ;-) Mal wieder unter dem Vorwand, die “nationale Sicherheit zu erhöhen”, wurde nun eine ganze Reihe an Vorschriften erlassen, die regierungskritische Webseiten verbieten. In China ist man da noch konsequenter. Letztes Wochenende war kein einziger Google-Dienst in der Volksrepublik verfügbar. Ein technischer Defekt? Wohl kaum. Selbst G-Mail, Google+ und Analytics blieben dem eifrigen Internetnutzer verwehrt. Spekuliert wird nun, dass die Regierung einfach mal die öffentlichen Reaktionen auf ein “Leben ohne Google” testen wollte.

Der Transparency Report – Google deckt auf

Initiativen, das Internet zu kontrollieren, sind manchmal aber gar nicht so weit entfernt, sondern passieren direkt vor unserer Haustür. Aus dem Transparency Report von Google geht hervor, dass von Januar bis Juli 1.791 Anträge auf Entfernung bestimmter Suchergebnisse gestellt wurden. Deutschland befindet sich mit 247 Anträgen auf Platz 3. Mehr reichten nur die Regierungen der USA (273) und der Türkei (501) ein. Im Zuge dieser Initiativen wurden auch 63% aller YouTube-Videos in der Türkei entfernt. Keine kleine Zahl, oder?

Gaza-Konflikt: Eskalation auch im Web

Der Konflikt zwischen Israel und der Hamas eskaliert jetzt auch online. Seitdem eine israelische Rakete das Auto in die Luft jagte, in dem Ahmed al-Dschabari, Militärchef der Hamas, saß, führen die Militärs den Krieg auf Twitter fort. Spiegel Online spricht sogar von einer “Propaganda-Schlacht auf Twitter“. Während der aktuellen Angriffe veröffentlichten Sprecher der IDF (Israel Defence Forces) nahezu live im Web Nachrichten, Bilder und Kommentare zu den Ereignissen. Liveticker, YouTube, Twitter und Co. – der Nahostkonflikt bildet sich auch im Web ab. Und wer schon twittert wie ein alter PR-Hase, weiß natürlich auch um die Macht der Gamification. Genau das hat der IDF Blog jetzt in Angriff genommen: Die Besucher des Blogs können sich Ränge wie “Research Officer” verdienen und das natürlich direkt mit ihren Freunden via Social Media teilen. Mir blieb glatt für einen Moment die Spucke weg, doch Job Mitchell hat bereits die richtigen Worte gefunden:

“Yes, Israel has gamified war. This is absolutely horrendous.”

 

Twitter-Krieg

© Quelle: Twitter

Vermischtes

Der SEO - Das Arschlochkind: rebellischer blonder Jugendlicher mit blonden Haaren und schwarzer Schminke

© Quelle: seonauten.com

Diese Neuigkeit hat mich fast aus den Socken gehauen: Papst Benedikt der XVI bekommt seinen eigenen Twitter Account! Ich bin schon mal gespannt, ob Papa Benedetto bei den Follower-Zahlen von Lady Gaga, Justin Bieber und Co. mithalten kann. Damit nicht genug – der Vatikan scheint begeisterter von Social Media als manch ein Unternehmen – der Vatikan hat sogar seinen eigenen YouTube Channel!

Um euch gut gelaunt in das Wochenende zu entlassen, hier mein absoluter Favorit der Woche. #ohneWorte

Und hier noch eine gute Nachricht für alle, die nächste Woche nicht bei der SEOkomm in Salzburg dabei sein können: Wir werden Philipp Farwick für euch entsenden, der es sich auf die Fahnen geschrieben hat, euch mit seinen Liveblogging-Künsten stets auf dem Laufenden zu halten! Alles, was es sich von der SEOKomm 2012 zu wissen lohnt, erfahrt ihr live aus dem Sören-“eisy”-Eisenschmidt-Konferenzbus und direkt von der Konferenz hier auf SEO-Trainee.de!

Ein schönes Wochenende wünschen euch

Janina und die SEO Trainees

SEO Trainee
Nach sechs Monaten im feurigen Guatemala und einem Abstecher in die Pädagogik stellte ich fest: Ich brauch's kreativ. So entschied ich mich kurzerhand für ein geisteswissenschaftliches Studium und fand meine Passion. Schnell war klar: Mein ♥ schlägt online! Seit Juni 2012 kann ich nun als SEO Trainee in dieser abwechslungsreichen, dynamischen Branche durchstarten. Besonders reizt mich inzwischen das Consulting, denn hier kann ich Gelerntes anwenden und SEO-Maßnahmen rocken. Vor allem Onlineshops haben es mir angetan, was aber bei einem Möchtegern-Shopaholic wenig überraschend ist.
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 16. November 2012 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
2 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • mathias sagt:

    schöner rückblick, das google den shopping-bereich optimiert war abzusehen. schließlich predigt google immer, dass für den nutzer ein mehrwert sein muss, um gut gerankt zu werden. mit dieser maßnahme wird nun google shopping besser als andere vergleichsportale (also runter in den serps). das kann dazu führen, dass sich dann google auch in diesem segment zur nummer 1 entwickelt und langfristig damit geld verdienen kann. viele grüsse und schönes wochenende

  • Karin sagt:

    Über das Video Dragon Vs. Baby hab ich diese Woche auch schon einen Artikel geschrieben. Das Video ist einfach der knaller!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: