SEO Trainee

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 45

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 45

Vergangene Woche hat mich ein Blogartikel ganz besonders beeindruckt: “The Most Creative Link Building Post Ever” von John Cooper. Es gibt aber auch verheißungsvolle Entwicklungen in den SERPs, die nicht nur das Layout zu betreffen scheinen. Neben den Online Marketing News Worldwide gibt es auch noch viele Infoperlen unter „Vermischtes“. Viel Spaß!

Kreatives Linkbuilding

John Cooper von PointBlankSEO hat sage und schreibe 52 SEOs gefragt, was denn ihre kreativsten Linkbuilding-Taktiken waren. Ich habe mich mit Freude durch den monströsen Blogpost gewühlt und viele Perlen entdeckt:

  • omg kostenlose links memeChris Dyson wollte keine 175 US-Dollar für einen Link bezahlen, da hat er der Mama-Bloggerin angeboten, die hässliche Header-Grafik des Blogs zu erneuern. Auf Fiverr hat er eine überraschend gute Arbeit eingekauft: die Mama war glücklich und er um einen Link reicher.
  • John-Henry Scherck hat ein non-profit Event für seinen Kunden in die Wege geleitet. Schon im Titel des Events waren die Keywords enthalten, die er pushen wollte. Das SignUp für das Event wurde natürlich auf der Seite seines Kunden eingerichtet. Jeder, der über die philanthropische Veranstaltung berichtet hat, hat auf diese verlinkt. Das Ergebnis war eine sehr respektable Anzahl an Ankertext-optimierten Links – und gutes Karma.
  • Jason Mun hat seinen und nun auch meinen liebsten Linkbait vorgestellt! Erinnert ihr euch an die Meldung, dass der Online Shop kogan Kunden besteuert, die es wagen, noch mit dem Internet Explorer 7 bei ihnen einzukaufen? Von techcrunch.com, searchengineland.com, Wikipedia über sueddeutsche.de – sie alle haben verlinkt! 634 Kommentare unter dem Artikel lassen sich folgendermaßen zusammenfassen: „web developers everywhere salute you, good sirs.“

So, und nun können sich die deutschen SEOs doch wohl kaum lumpen lassen! Welche Aktion fällt euch zum Thema kreatives Linkbuilding ein?

Google verändert SERP Layout

Um den Anforderungen einer Multi-Screen-Suche gerecht zu werden, hat Google die Darstellung der Suchergebnisse angepasst. Zunächst nur im anglo-amerikanischen Raum verfügbar, ist die linke, vertikale Suche  nun direkt unter der Suchbox anzufinden. Auch die Google Maps, die Shopping-Ergebnisse und Adwords finden zukünftig ein neues Plätzchen in den SERPs. Sie werden ganz rechts angezeigt. Auf internetworld.de kann man sich nähere Details anschauen.

Jonathan Allen hat auf searchenginewatch.com zu den neuen SERPs eine spannende Bemerkung gemacht. Demnach hat er Ergebnisse gefunden, nach denen er gar nicht hätte suchen können, da ihm das passende Schlagwort gefehlt hat.

zitat jonathan allen

Das kommt einer explorativen Suche, wie sie für ein semantisches Web angestrebt wird, sehr nah. Und es kann sich um keinen Zufall handeln, dass ich vor ein paar Tagen zum ersten Mal von dem Wort „Serendipität“ gehört habe :-) . Ein spannendes Thema, von dem wir in Zukunft bestimmt mehr hören werden.

Online Marketing News Worldwide

Italien mag Leseratten

zazie logoDas Schöne am World Wide Web ist ja bekanntlich seine Vielfalt. Wir freuen uns über das neue italienische Social Network für Leseratten:„Zazie“. Was man damit kann? Nun ja, man kann für alle Bücher Rezensionen schreiben und diesen im selben Atemzug Emotionen (traurig, lustig etc.) zuordnen. So weiß jeder gleich, für welche Lebens- oder Gemütslage ein bestimmtes Buch geeignet ist. Dank mobiler Version können alle Daten via Barcode direkt im Buchgeschäft abgerufen werden.

“Kinderschutz” auf Russisch und Spanisch

Weniger erfreulich sind die neuesten Entwicklungen in Russland. Dort ist ab 1. November ein Gesetz in Kraft, das Internetprovider zwingt, bestimmte Internetseiten permanent zu blockieren. Begründet wird diese Initiative mit dem Kinderschutz. Effektiv sind aber hauptsächlich Oppositionsseiten betroffen. Noch schlimmer ist die Technologie, die all das ermöglicht. Diese erlaubt nämlich das automatische Überwachen von privaten E-Mails, Webseiten-Aufrufen und Chat-Kommunikation.
Um einiges demokratischer laufen da ehrlich gemeinte Bemühungen zum Kinderschutz in Spanien ab. Hier wird diskutiert, ob sich jeder vor dem Registrieren in einem sozialen Netzwerk per elektronischem Dokument ausweisen sollte. Es handelt sich dabei jedoch zunächst um einen Vorschlag, der von diversen spanischen Gremien ratifiziert werden muss.

Amerikanische Studie zur Suchmaschinennutzung

Dass die Medienkompetenz bei Jugendlichen in jedem Fall gesteigert werden sollte, bestätigt auch eine neue amerikanische Studie, die searchengineland.com uns präsentiert. 38 % aller amerikanischen Lehrer sind demnach der Meinung, dass ihre Schüler nur über schlechte „Search Skills“ verfügen, lediglich 40 % glauben daran, dass ihre Zöglinge gut rankende Ergebnisse richtig bewerten können.

Vermischtes

  • Google hat eine Runde frischer PageRank-Werte verteilt. Stichtag für die Erhebung der Daten war laut Martin Mißfeldt der 29.10.2012. Das nächste PageRank Update wird für den Februar erwartet. Und, gibt es hier ein paar glückliche Gewinner? Wie man den aktuellen PageRank ermittelt, erkärt euch Gretus auf seo-united.de.
  • SEOlyze, das neue WDF*IDF-Tool, hat die Beta Phase eröffnet (siehe letzter Wochenrückblick). Die SEO Trainees haben sich ihren Zugang schon gesichert und werden das Tool auf Herz und Nieren prüfen! Am 15.11.2012 ist der offizielle Launch des Tools.
  • searchlovelogoDie SearchLove Conference in London hat uns Christian Neubauer auf ranking-check.de zusammengefasst. Christian hat sich die Mühe gemacht, neben den wichtigsten Eckdaten auch tolle weiterführende Links einzubauen. Die Lektüre lohnt sich!
  • Bing hat einen interessanten Patentantrag gestellt: In Zukunft kann der AuthorRank oder andere Social Network Rankings dafür sorgen, dass bestimmte URLs bevorzugt gecrawlt werden. Bill Slawski von SEO by the Sea hat alle Infos für euch. Auch seo-united.de hat sich schon mit dem Patent befasst.
  • google free zone logoGoogle tut was fürs Karma und hat die sogenannte Google Free Zone eingerichtet, die es zunächst nur auf den Philippinen geben wird. Die Google Suche, Google+ (!) und Gmail sollen vom Mobiltelefon aus gratis erreichbar sein. Alle nötigen Infos gibt es auf der  Seite en.wikipedia.org/wiki/Google_Free_Zone.
  • Matt Cutts hat wieder zu uns gesprochen: Im WebmasterHelp-Channel beantwortet er, ob man eine leere Seite vor dem Launch schon indexieren lassen sollte. Die Antwort: Geparkte Domains lieber schon mit Inhalten befüllen, die zumindest auf den zukünftigen Nutzen hinweisen.

So, liebe SEO-Gemeinde, wir wünschen euch ein schönes Wochenende!

Ines und die SEO Trainees.

Produktmanagerin
Von den SEO Trainees wird Kreativität und analytisches Denken verlangt – eine reizvolle Kombination, die sich auch in meinem Studium der Rechts- und Japanwissenschaften widerspiegelt. Nach dem Traineeship kann ich als Produktmanagerin bei der wirkungsvoll GmbH meiner Leidenschaft für Innovationsökonomie nachgehen. Neben Fortschritt und Wandel macht mich auch smartes Linkbuilding glücklich. Und Whisky. Und Schokolade.
Dieser Artikel enthält folgende und wurde am Freitag, den 09. November 2012 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
12 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • R. Hagn sagt:

    Nächstes Google PageRank Update wird für den Februar erwartet, für mich und mein Startup Unternehmen schon das 2te hintereinander, kaum hat man etwas Licht gesehen – kommt auch schon wieder ein GoogleStorm und der PR geht weiter und weiter runter… SEO wird immer undurchsichtiger und es fällt einen schwer mitzuhalten!

    MFG
    R. Hagn

  • Toni sagt:

    Ja, wer beim Linkbuilding ein gutes Händchen und viele kreative Ideen hat, kann es für relativ lau auf eine ordetnliche Anzahl bringen!

  • Bernhard sagt:

    Meiner Ansicht nach ist das Linkbuilding von John-Henry Scherck über ein Non-Profit-Event schon deutlich grenzwertig, denn gerade in den letzten Algo-Updates wurde deutlich, dass eine Vielzahl an ähnlichen bzw. gleichen Linktexten und Linktiteln sich unter Umständen auch negativ auf das Ranking auswirken kann. So ist die Suggerierung von bestimmten Wörtern, von denen aus verlinkt werden soll eher überholt, sicherer ist man, wenn von vielen verschiedenen Worten und mit unterschiedlichen Linktiteln verlinkt wird.

    • Ines sagt:

      Guter Einwand! Aber ist es nicht auch so, dass das textuelle Umfeld von Lintexten eine Rolle spielt? Der Titel eines Events kann ja auch ganz natürlich ein Keyword enthalten, dass dieser Titel im Zusammenhang einer Veranstaltung oft verlinkt wird, sollte von den statistischen Messzahlen doch erfassbar sein, oder? Wer probiert das mal aus? :-)

  • Sam sagt:

    Wenn SEOs häufiger diese „Mann beißt Hund“-Strategie zwecks Linkbait nutzen, wie im Fall des kogan Online-Shops, werden traditionelle Medien gegenüber solchen Nachrichten denke ich ziemlich schnell desensibilisiert. Zudem muss das Online-Angebot von vornherein für eine solche Strategie eine gewisse Bekanntheit besitzen, um nicht durch das Raster dieser Medien zu fallen. Ein erfolgreicher Linkbait ist dabei nach meiner Ansicht die Königsdisziplin im Bereich der Suchmaschinenoptimierung, nicht zuletzt vor dem Hintergrund der letzten Google Updates, durch die Erfolg mit „klassischem Linkbuilding“ immer schwerer wird.

    • Ines sagt:

      Hallo Sam! Ich stimme dir zu, am schönsten sind immer noch die Linkbaits, die gar nicht als solche gedacht waren. Und das zu imitieren, ist sicherlich eine Königsdisziplin!

  • Harald sagt:

    Nun die russische Initiative finde ich gar nicht so schlecht. Auch, wenn es jetzt missbraucht wird, um politische Ziele umzustetzen, gibt es viel zu viele Seiten im Internet, die Kinder nicht sehen brauche und müssen. Da schadet Zensur überhaupt nichts.

    • Ines sagt:

      Hallo Harald, ich führe mal die Wiki-Definition von Zensur an: “[Zensur] ist ein restriktives Verfahren von in der Regel staatlichen Stellen, um durch Massenmedien oder im persönlichen Informationsverkehr (…) vermittelte Inhalte zu kontrollieren, unerwünschte beziehungsweise Gesetzen zuwiderlaufende Inhalte zu unterdrücken und auf diese Weise dafür zu sorgen, dass nur erwünschte Inhalte veröffentlicht oder ausgetauscht werden. Oftmals wenden insbesondere totalitäre Staaten Zensur an.” Es gibt technische Maßnahmen, die Kinder davor schützen, schädliche Seiten aufzurufen.

  • sascha sagt:

    Muss hier vielen recht geben ich bin zb Leihe und langsam weis ich nichtmehr wie und ob ich überhaupt linktechnisch an meiner seite arbeiten soll. Man hat schon mehr angst etwas falsch und kaputt zu machen als richtig und positiven effekt.

  • Johannes sagt:

    Ich frage mich schon lange, ob das Layout entscheidenden Einfluss auf die Bewertung durch Google hat. Viele SEO-Seiten gleichen sich – erkennen das die Algorithmen vielleicht dann mittlerweile schon? Was meint ihr?

    • Ines sagt:

      Naja, wenn die Seite schon auf den ersten Blick richtig mies aussieht, ist die Bouncerate entsprechend hoch, was wiederum ein negatives Ranking-Signal darstellt. Beste Grüße, Ines

  • Norbertseo sagt:

    Der Pagerank wird abgeschafft? Ja Ja das erzählen einige schon seit 10 Jahren und treiben den SEO`s damit die Schweissperlen auf die Stirn. Angeblich soll das nächste PR-Update am 04.07.13 kommen. Mal sehen, ob das so eintrifft. Also so tot ist er nun doch nicht

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: