Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 43

SEO-Trainee.de

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 43

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 43
Share on Facebook27Share on Google+16Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Hinter uns liegt eine ereignisreiche Woche und wie immer haben wir unsere Ohren gespitzt und für euch die wichtigsten News der Woche zusammengefasst. In diesem Wochenrückblick erfahrt ihr unter anderem, warum Google am längeren Hebel sitzt, was die fünf am wenigsten beachteten Linkbuilding-Fehler 2012 sind, wie die Umsatzzahlen von Yahoo! und Facebook im dritten Quartal aussahen und vieles mehr. Schnappt euch Kaffee und Kekse, lehnt euch zurück und bringt euch auf den aktuellen Stand.

König Google schwingt das Zepter

Lesegeschwindigkeit ─ ein neuer Rankingfaktor?

Neben leicht aussteuerbaren Rankingfaktoren versucht Google zunehmend auch „menschliche“ Faktoren mit ins Ranking einfließen zu lassen. Jetzt hat Google ein neues Patent zugesprochen bekommen, in dem eine Methode beschrieben wird, durch die die Geschwindigkeit, mit der ein Text gelesen, gemessen und analysiert wird. Enthält eine Seite viele Informationen, ist aber schwer zu lesen und beansprucht dadurch überdurchschnittlich viel Zeit, so wird dies von Google als negativ eingestuft und eventuell mit ins Ranking einberechnet. Wie genau Google das berechnen will, steht natürlich nicht im Patent. Höchstwahrscheinlich wird die Lesegeschwindigkeit kein wichtiger Indikator für das Ranking sein, aber manchmal können eben auch schon Kleinigkeiten ein paar Plätze innerhalb der Suchergebnisse ausmachen, wenn die Domain sowieso auf der Kippe steht. Mehr dazu könnt ihr bei seo-united.de oder auf dem GoogleWatchBlog nachlesen.

Google sitzt am längeren Hebel

Diese Woche ist ein schöner Artikel beim Spiegel erschienen. Es ist nicht zu ignorieren, dass Google sich mit einigen Verlegern in den Haaren hat, weil der Internetkonzern nicht für deren Nachrichten zahlt. Die einen sagen, dass Google die Inhalte der Verlage für seine Suchmaschine braucht. Die anderen sind der Meinung, dass die Verlage von den Besuchern, die von Google zu ihnen gelangen, profitieren. In Brasilien kehren die Zeitungen Google News den Rücken zu, in Frankreich droht Google der Politik damit, die Nachrichten der dortigen Verlage selbst aus dem Suchindex zu entfernen, falls in dem Land eine Suchmaschinensteuer verabschiedet wird. Eins zeigen die bisherigen Erfahrungen deutlich: Wer sich nicht an die Spielregeln des Internetkonzern hält, der verliert.

Google News mit Click-to-expand

Laut dem Google News Blog wird es in den nächsten Tagen einige neue Features bei Google News geben. Neu sind z.B. die „Click-to-expand news results clusters“. Hierbei handelt es sich um Themenblöcke, die per Klick erweiterbar sind.

Erster deutscher Themenkanal bei YouTube: Ponk

Diese Woche hat YouTube seinen ersten deutschen Themenkanal gestartet. Bisher befinden sich zwar lediglich das Vorstellungsvideo und ein Video mit dem Titel „Wir schmeißen alles!“ in diesem Kanal, aber unter den Mitgliedern findet man einige bekannte YouTube-Größen. Das Ganze nennt sich „Ponk“, was für “Perfekt orientierte neue Komedians” steht. Was genau uns bei diesem Comedy-Kanal erwartet, seht ihr im folgenden YouTube-Video.

Linkbuilding-Fehler 2012

Nachdem Julian Dziki letzte Woche schon einen Artikel zum Thema „Die fünf am wenigsten beachteten OnPage-Fehler 2012“ veröffentlicht hat, hat er diese Woche mit dem Artikel über „Die fünf am wenigsten beachteten Linkbuilding Fehler 2012“ noch einen drauf gesetzt. Seiner Meinung nach sind das in diesem Jahr folgende:

#1 Der falsche Gebrauch von Anchor-Texten

#2 Link-Netzwerke

#3 Falsche Meinungen darüber, was ein schlechter Link ist

#4 Kein Linkbuilding / “Social Media Linkbuilding“ machen

#5 Linkbuilding unter- oder überschätzen

Umsatzzahlen von Yahoo! & Facebook

Yahoo! hat seine Bilanz für das dritte Quartal 2012 vorgelegt und der Internetkonzern hat durchaus Grund zur Freude. Der Aktiengewinn erhöhte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um ganze 67%. Der Bruttoumsatz ging zwar leicht um 1% auf 1,2 Milliarden Dollar zurück, insgesamt übertrifft Yahoo! allerdings die Erwartungen von Analysten. Auch Facebook meldet ein Umsatzplus. 1,26 Milliarden Dollar wurden im dritten Quartal umgesetzt. Das sind 32% mehr als im Vorjahreszeitraum.

Twitter Tools

Inzwischen gibt es unheimlich viele Twitter Tools. Durch den Dschungel blickt man kaum noch durch. Welche Tools sind gut? Welche kann man wofür nutzen? Eine kleine Auswahl hat diese Woche t3n unter dem Namen „10 Twitter-Tools für jedermann“ für euch getroffen. Unter diesen 10 Tools findet man z.B. das Tool „Wefollow“, das eine Art Nutzerverzeichnis bietet und alle Twitter-Nutzer in Kategorien einsortiert. Besonders für Einsteiger, die nicht wissen, wem sie folgen sollen, ein tolles Tool. Für fortgeschrittene Twitter-Nutzer ist das Tool „SocialBro“ möglicherweise interessant, da der Nutzer hier umfassende Statistiken über das eigene Netzwerk und dessen Entwicklung bekommt. Neu für mich ist das Tool „JustUnfollow“, das Nutzer identifiziert, die einem nicht zurückfolgen oder inaktiv geworden sind. Hier findet ihr die restlichen Twitter Tools.

Online Marketing News Worldwide

Zeitungen in Brasilien kehren Google News den Rücken zu

„Alle gegen Google!“ So oder so ähnlich könnte das Motto dieser Woche in Bezug auf die internationalen Nachrichten lauten. Stark im Mittelpunkt steht dabei das Verbot von 154 brasilianischen Zeitungen, ihre Inhalte in Google News zu indexieren. Damit erhalten auch die Initiativen in Deutschland (Stichwort „Leistungsschutzgesetz“) und in Frankreich, wo ein ähnliches Gesetz kurz vor der Verabschiedung steht, eine neue Brisanz. Die Argumentation ist überall auf der Welt gleich: Google profitiere durch Werbeeinnahmen mehr von dem Anteasern der Nachrichtentexte als die Zeitungsverlage selber. Den Benutzer interessiere nämlich meistens nicht mehr als die ersten Sätze, weshalb kaum jemand auf die Google-News-Ergebnisse klickt.

FairSearch.org gegen Google

Auf Initiative der polnischen Internetauktionsplattform Allegro hat sich FairSearch.org nun in aller Deutlichkeit über die Machenschaften von Google beschwert. Dutzende von Webseiten seien von Google bewusst aus den SERPs entfernt oder herabgestuft worden – nur mit dem Ziel, die eigenen Google-Produkte zu fördern. Eine ähnliche Petition hat das französische Vergleichsportal acheter-moins-cher.com gestartet, welches Google beschuldigt, für den massiven Geschäftseinbruch verantwortlich zu sein. Natürlich beschäftigen sich auch Regierungsorganisationen rund um den Globus mit diesem Thema. Das Dokument „Global Scrutiny“ gibt einen Überblick über alle aktuellen Kartellprüfungen.Vielleicht ist dieser Trubel um Google ein guter Zeitpunkt für andere Suchmaschinen, zum Angriff zu blasen. Jedenfalls scheint sich das Yandex zu denken und möchte jetzt sowohl in Russland als auch in Zukunftsmärkten wie der Türkei seine Marktanteile verbessern.

Yahoo! zieht sich aus Südkorea zurück

Weniger Kampfgeist demonstriert da Yahoo!. So erfuhren wir diese Woche, dass sich das japanische Unternehmen aus Südkorea komplett zurückziehen möchte. Südkorea sei einer der „most wired markets“. Als ausländischer Konzern habe man dort absolut keine Chance.
Für alle Unternehmen, die zufrieden mit ihrer Entwicklung sind und sich bei ihren Anhängern bedanken möchten, könnte der neue Trend des „Dankeschön-Marketings“ interessant sein. Warum nicht ein Beispiel an Disney, Kraft und anderen Global Playern nehmen und auf unterhaltsame Art und Weise seinen Dank bekunden? Aufmerksamkeit und Linkbait inklusive. 😉

Vermischtes

  • Der Bewertungsdienst Yelp kauft seinen europäischen Konkurrenten Qype für 50 Millionen Dollar.18,6 Millionen Euro sind davon Qype-Aktien inklusive 970.000 Stammaktien. Mehr bei zdnet.de.
  • Der Burda-Verlag will das Karrierenetzwerk Xing übernehmen. Der Medienkonzern besitzt 39% der Anteile und bietet den übrigen Aktionären insgesamt 147 Millionen Euro für eine komplette Übernahme.
  • Twitter testet aktuell Likes und Sternchen anstelle seiner altbekannten Favoriten. Die Tests laufen bislang, laut t3n, nur im englischsprachigen Raum.
  • Larry Kim erklärt euch in einem Artikel auf seomoz.org, wie ihr einen Link vom Wall Street Journal bekommt ─ sehr interessant und lesenswert!

 Veranstaltungen

Die Social Media Economy Days rücken immer näher. Am 12./13. November findet die Social-Media-Konferenz in Hamburg statt. Für SEO-Trainee.de-Leser gibt es mit dem Rabatt-Code „SEOTRAINSMED12″ ganze 15% Ermäßigung auf die Konferenztickets. Hier erwarten einen zwei Tage volles Programm, unter anderem mit Themen wie Interaktion statt Flaute, Google+, B2B-Marketing mit LinkedIn und SlideShare, Social Media Tools und Facebook Ads.

Eine weitere Veranstaltung im November ist The Search Conference. Diese findet gleich in drei unterschiedlichen Städten statt:

  • 14.11.2012 München
  • 20.11.2012 Frankfurt
  • 26.11.2012 Hamburg

In jeder Stadt erwarten dich unterschiedliche Programme zu den Themen Linkbuilding-Strategien, Keyword-Auswahl, SEO & Social Media Marketing und vieles mehr. In Hamburg hat man z.B. die Chance einem spannenden Vortrag von Gero Wenderholm zum Thema „SEO – im ständigen Wandel oder doch immer gleich?“ zu lauschen und auch der Vortrag von Norman Nielsen rund um das Thema „Inhouse SEO 2013“ dürfte äußerst interessant sein.

Hiermit verabschieden wir uns ins Wochenende!

Kathi & die SEO-Trainees

SEO-Lehrling
Schon immer war mir klar: Mich zieht es in die Welt der Medien. Bei meiner Suche nach einer geeigneten Ausbildung stieß ich auf die wirkungsvoll GmbH, bei der ich nun bereits seit August 2011 SEO-Lehrling bin. Als Auszubildende zur Kauffrau für Marketingkommunikation brenne ich für den Bereich des Marketings, doch auch Social Media hat es mir angetan. Besonders spannend finde ich an meiner Lehre, dass ich hier mein theoretisches Wissen aus der Schule mit dem Arbeitsalltag verbinden kann.
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 26. Oktober 2012 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
8 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • Sebi sagt:

    Ich habe das Gefühl dass sich viele SEO´s unnötig viel Gedanken zu neuen Rankingfaktoren machen. Ich bin der Meinung dass die ganzen Änderungen – von denen es mittlerweile ja angeblich wöchentlich neue gibt – unter 5 % der wirklichen Beeinflussung liegen.
    Google liefert doch jetzt schon mit Abstand die besten Ergebnisse in 99 % der Fälle. Weshalb sollten sie dann auch nur den Rankingfaktor um wenige Prozent ändern und riskieren dass zu krasse Veränderungen stattfinden?
    Man stelle sich vor die Platz 1 Kandidaten bei Immobilien beispielsweise werden abgestraft wegen Linkverkauf, Rankingverluste weil zu wenig Social Signals oder was auch immer. Das ist unlogisch. Vielmehr will Google doch nur die Seos etwas beschäftigen damit die nicht auf die Idee kommen dass einfach eine gute Onpage und viele Links 95 % des Rankings ausmachen, egal ob nicht themenrelevant, Footer, nofollow oder was auch immer.
    Gibt leider noch viel zu viele Gegenbeispiele, daher kann ich nur allen raten: Schöne Seite für den Menschen bauen inkl. Content, interner Verlinkung usw. und dann einfach Möglichst viele Links mitnehmen, auch wenn sie mal nicht themenrelevant sind – schon klappt es auch mit dem Ranking.

  • Fehlt da nicht ein Event? 😀

    • Katharina sagt:

      Asche auf mein Haupt! Da hast du Recht. Aber ihr wart ja wieder so schnell ausverkauft, dass der Ticketshop da schon geschlossen hatte. Lesen aber gerade fleißig die Recaps! Nächstes Mal haben wir euch früher auf dem Zettel! 🙂

  • Nils sagt:

    Wieder ein Klasse Rückblick. Jetzt geh ich den Artikel von SEOMOZ lesen, mal sehen ob ich auch einen Link bekommen kann.

  • Nico sagt:

    Na Google will natürlich in erster Linie seine eigenen Produkte verkaufen und das wird auch immer mehr so kommen. Warum anderes das Geld überlassen, wenn man selbst die Sahne abschöpfen kann?

  • Berta sagt:

    Finde den Artikel auch sehr informativ. Da gibts sehr viel zu lesen!

  • Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 44 | SEO Trainee - Ab hier geht´s nach oben sagt:

    […] die Diskussion um ein mögliches Leistungsschutzgesetzt anbelangt (wir berichteten), scheint es jetzt ein paar Fortschritte zu geben. In Frankreich ist der Sachverhalt jedenfalls zur […]

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: